Thursday, 18. December 2014

Russischer Exit: Moskau flieht aus dem Dollar

Markus Gärtner

Russland trennt sich – teils aus Panik, teils aus Kalkül – in Windeseile vom Dollar. Der Bestand an US-Staatsanleihen wurde bis zum Oktober (jüngstes verfügbares Datum) in nur zwölf Monaten um über ein Viertel reduziert (27,4 Prozent). Damit ist das Land in der Rangliste der führenden Anleihe-Gläubiger der USA vom neunten auf den 13. Platz zurückgefallen.

 mehr …

Westliche Banken schneiden russische Firmen und Einrichtungen von der Geldzufuhr ab

Tyler Durden

Wie ZeroHedge gestern berichtete, hatte kurz vor Mittag mindestens ein (und vermutlich anschließend auch weitere) Devisenhändler seine Kunden darüber informiert, dass noch offene Rubel-Positionen zwangsweise glattgestellt würden, weil »westliche Banken« aus Furcht vor Kapitalkontrollen »ihr USD/RUB-Preismanagement eingestellt haben«.

 mehr …

USA und NATO liefern Waffen an die Ukraine – Aggression gegen Russland in der Planung

Stephen Lendman

Trotz gegenteiliger Beteuerungen – große Lügen anstelle harter Wahrheit. Das ist seit Langem die Politik der von den USA kontrollierten NATO. Dies wird von den Nachrichtenmachern in den Medien ignoriert, die kaum etwas Substanzielles berichten. Kiew will die Demokratien in der Region des Donezbeckens zerschlagen und mit harter Hand regieren. Unverhüllte Aggression soll die gewünschte Politik erzwingen.

 mehr …

Ich tauch dann mal ab: Börsianer fürchten neuen Crash

Markus Gärtner

Russlands Rubel fällt trotz massiver Interventionen wie ein Bleigewicht. Die Notenbank schraubt den Leitzins im Panikmodus auf 17 Prozent nach oben. So geschehen in der vergangenen Nacht um ein Uhr. Der DAX setzt unterdessen seinen Kurssturz fort. Der Ölpreis hat sich seit dem Sommer fast halbiert. China wächst langsamer und zieht im jüngsten Monat fast 14 Milliarden Dollar aus US-Staatsanleihen ab. Kurz: Es riecht wieder nach 2008.

 mehr …

Kriegshetzer: Die unbekannte Seite des Bertelsmann-Konzerns

Udo Ulfkotte

Der Name Bertelsmann genießt in Deutschland einen guten Ruf. Dabei steht wohl kein anderes Unternehmen so sehr für Manipulation, Desinformation, Propaganda und auch Kriegshetze.

 mehr …

PEGIDA: Der willkommene Zoff um den Islam

Gerhard Wisnewski

Na bitte: Die Deutschen können doch noch auf die Straße gehen! Kurz vor Weihnachten heizen Bewegungen wie PEGIDA (Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes) der Politik ordentlich ein – meint man. In Wirklichkeit ist der Zoff auf unseren Straßen politisch höchst erwünscht. Denn so wird der einst von einem amerikanischen Politikprofessor prophezeite »Kampf der Kulturen« vorangetrieben. Das ist aber noch nicht alles. Denn in Wirklichkeit sind PEGIDA – und wie sie alle heißen – noch nützlicher, als die Polizei erlaubt...

 mehr …

Ex-Geheimdienstchef: Rumänien akzeptierte CIA-Geheimgefängnisse auf seinem Boden für NATO-Mitgliedschaft

Redaktion

Armeegeneral Ioan Talpes, von 1992 bis 1997 Chef des rumänischen Auslandsgeheimdienstes Serviciul de Informații Externe (SIE) und von 2000 bis 2004 Chef der Präsidialabteilung für nationale Sicherheit, erklärte in einem am Samstag veröffentlichten Video-Interview mit der rumänischen Tageszeitung Adevărul, Rumänien habe den USA gestattet, einige Einrichtungen auf rumänischem Territorium zu nutzen.

 mehr …

Irritierender Friedensappell: Teltschik und Vollmer – Bock oder Gärtner?

Wolfgang Effenberger

Der von über 60 Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft und Kultur erstunterzeichnete Appell  »Wieder Krieg in Europa? Nicht in unserem Namen!« richtet sich an die Bundesregierung, an die Bundestagsabgeordneten und auch an die Medien.

 mehr …

CIA-Geheimgefängnisse, skrupelloses Vorgehen und der Folterbericht des US­­-Senats

Binoy Kampmark

Der Bericht des amerikanischen Senats zu den Folterpraktiken des Geheimdienstes Central Intelligence Agency (CIA), der auf die langjährige Arbeit des Geheimdienstausschusses des Senats (SSCI) zurückgeht, hat eine heftige Debatte ausgelöst. Wobei eigentlich nicht über Folter diskutiert werden sollte – entweder foltert man oder eben nicht –, sondern vielmehr über die vielen Grauzonen, die denen, die Folter einsetzen, ein Schlupfloch und eine scheinbare Rechtfertigung liefern. Am schlechtesten stehen jetzt die CIA und ihre Mitarbeiter da, die weltweit mit Billigung ihrer Regierung Foltermethoden einsetzten.

 mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.