Saturday, 2. August 2014

Wenn Ebola nach Amerika kommt …

Michael Snyder

Es ist die bislang schlimmste Ebola-Epidemie. Und sollte sie die Vereinigten Staaten erreichen, erlauben es die Bundesgesetze, »jede Person in Gewahrsam zu nehmen und zu untersuchen, von der mit gutem Glauben angenommen wird, dass sie sich mit einer übertragbaren Krankheit angesteckt hat«. Diese Personen können dann »für die Dauer und auf die Art und Weise festgehalten werden, die vernünftigerweise notwendig erscheint«.

 mehr …

Argentinien ist zum zweiten Mal in zwölf Jahren pleite

Markus Gärtner

Eine Einigung mit Altgläubigern, die bei der ersten Staatspleite 2001 den Schuldenschnitt nicht mitmachen wollten und immer noch mindestens 1,3 Milliarden Dollar Rückzahlung auf ihre alten Anleihen verlangen, hat es nicht gegeben. Sie haben sich nicht weichklopfen lassen.

 mehr …

Illegale Einwandererkinder strömen wegen der Goodies in die USA, nicht aus Angst vor Gewalt

Kurt Nimmo

Bei den zahllosen Einwanderern, die illegal in die USA strömen, handelt es sich um Menschen, die vor der Gewalt fliehen. Das versuchen Demokraten und die Regierung Obama der amerikanischen Bevölkerung einzubläuen. Die pausenlose Propagandakampagne zeigt Wirkung und beeinflusst die öffentliche Meinung.

 mehr …

Wirtschaftskrieg: USA schaden Russland und Europa

Michael Brückner

Seite an Seite zeigen sich Amerikaner und Europäer, wenn es um Sanktionen gegen Russland geht. Und die Mainstreammedien hetzen kräftig mit. Dabei treffen die Maßnahmen nicht nur Russland, sondern vor allem auch die EU. Die US-Konzerne haben in diesem perfiden Wirtschaftskrieg nicht viel zu verlieren. Die europäischen Unternehmen schon.

 mehr …

Es riecht nach Korruption – Ein ukrainischer Oligarch, Schiefergas, Bürgerkrieg und Baby Biden

F. William Engdahl

In der ukrainischen Politik riecht es nach Korruption, seit das Land nach der Erklärung der Unabhängigkeit von der Sowjetunion im Jahr 1991 für die allgemeine Plünderung freigegeben wurde. Doch heute, rund fünf Monate nach dem von Gangstern geführten und von Washington inszenierten Putsch, der das derzeitige Regime in Kiew an die Macht brachte, wird dieser Geruch unerträglich. Jetzt geht es auch um die ukrainischen Schiefergasvorkommen.

 mehr …

China weitet Schießübungen bei Manövern im Golf von Tonkin aus – Warnungen vor erheblichen Störungen des Flugverkehrs

Tyler Durden

Überraschend kündigte China an, zusätzlich zu den bereits geplanten Marinemanövern in der Nähe Vietnams (nur für den Fall, dass die Spannungen zwischen China und dem früheren Erzfeind der USA noch nicht groß genug sind), daß das Verteidigungsministerium beabsichtige, seine Militärmanöver im Ostchinesischen Meer auszuweiten. Dies dürfte die ohnehin schon brodelnden territorialen Streitigkeiten, an denen neben China Japan, die Philippinen und Vietnam beteiligt sind, erneut anheizen. Wie das Nachrichtenportal Beijing News unter Berufung auf Zhang Junshe, einem Mitarbeiter des Marineforschungsinstituts berichtete, fallen die gegenwärtigen Manöver nicht nur größer aus als in der Vergangenheit, sondern zufällig auch zeitlich mit den alljährlich stattfindenden Manövern zusammen.

 mehr …

Umfrage entlarvt: Manipulation der US-Leitmedien könnte Israels Kriegsziele vereiteln

Markus Gärtner

Mit einer Online-Umfrage hat der Gründer und Chef der Reisewebseite Skift, Rafat Ali, Meinungsforschern und Leitmedien in den USA eine dreiste und gefährliche Irreführung der amerikanischen Öffentlichkeit und der Weltöffentlichkeit nachgewiesen. Die Mehrzahl der Amerikaner steht nicht, wie immer wieder behauptet, geschlossen hinter der israelischen Bodenoffensive im Gazastreifen. Im Gegenteil: Knapp 60 Prozent der 1096 mithilfe des Google Consumer Survey befragten Personen gaben in der Skift-Umfrage von Ali an, nicht genügend über das Vorgehen Israels im Konflikt mit der Hamas zu wissen. Schon diese ausgeprägte Ignoranz, die zu einem guten Teil das Ergebnis einseitiger Berichterstattung vieler US-Publikationen ist, beweist, dass es mit dem angeblichen Rückhalt Israels in der US-Öffentlichkeit nicht weit her ist.

 mehr …

25 aktuelle Ereignisse in der Ukraine, die Amerika vergessen machen möchte

Eric Blair

Erinnern Sie sich noch, wie uns unsere Herrscher mitteilten, die Regime von Leuten wie Saddam, Gaddafi und Assad seien die Verkörperung des Bösen? Dass man die Länder befreien müsse, weil die Diktatoren angeblich ihre eigenen Bürger töten? Ich sage Ihnen das nur, weil Sie wissen sollten, dass die USA und auch andere westliche Staaten ihre Meinung geändert haben, was Regierungen angeht, die ihre eigenen Bürger töten. Jetzt unterstützen sie das voll und ganz. »Mit eiserner Faust« durchgreifen ist angesagt und es ist eine gute Sache, so lange man die Opfer nur erfolgreich als »Separatisten« oder »Terroristen« hinstellen kann.

 mehr …

Der türkische Ministerpräsident Erdoğan betreibt Annäherung an Russland

F. William Engdahl

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan ist ein echter politischer Überlebenskünstler. Er hat den jahrelangen Versuchen Washingtons widerstanden, ihn abzusetzen, weil er sich weigerte, die Türkei zum Aufmarschplatz für einen Krieg zu machen, der zum Sturz von Baschar al-Assad im benachbarten Syrien führen sollte. Nun schaut sich Erdoğan, der Realpolitik wahrscheinlich noch intensiver studiert hat als den Koran, im Ausland nach neuen strategischen Verbündeten um.

 mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.