Samstag, 10. Dezember 2016
26.08.2015
 
 

Die westliche Demokratie ist eine vom Aussterben bedrohte Art

Dr. Paul Craig Roberts

Die britische Labour-Partei vertritt nicht länger die Interessen der kleinen Leute und Arbeiter. Unter dem britischen Premierminister Tony Blair wurde sie zu einem Vasallen des einen Prozent der Superreichen und Mächtigen. Als Folge kam es nun zu einer Rebellion unter den Mitgliedern und dem Aufstieg von Jeremy Corbyn, einem traditionellen und prinzipienfesten Labour-Mitglied, das seit 1983 im Unterhaus sitzt und sich nun nach dem Rücktritt Ed Milibands um den Posten des Parteivorsitzenden bewirbt.

 

Corbyn ist für die Anhänger Tony Blairs einfach zu authentisch. Sie hatten gehofft, ähnlich wie Blair mit einem großzügigen finanziellen Polster für ihre Dienste im Interesse des kapitalistischen einen Prozent belohnt zu werden. Wie versucht nun die korrupte Labour-Partei, die Wahl Corbyns zu verhindern?

Sie verweigert den Unterstützern Corbyns einfach das Wahlrecht. Viele Parteimitglieder, die Corbyn unterstützen und ihre Stimme bei der Wahl des Vorsitzenden abgeben und sich daher als Unterstützer registrieren lassen wollten, wurden einfach abgelehnt. In einer E-Mail heißt es dann lapidar als Begründung:

»Wir haben Grund zu der Annahme, dass Sie die Ziele und Werte der Labour-Partei nicht unterstützen oder eine Organisation unterstützen, die der Labour-Partei kritisch gegenübersteht. Daher lehnen wir Ihre Registrierung als Wähler ab. Sollten Sie schon einen Wahlzettel erhalten haben oder noch erhalten, wird dieser nicht anerkannt, und wenn Sie dennoch Ihre Stimme abgeben, wird sie nicht gezählt.«

 

Die unrechtmäßige ägyptische Militärdiktatur, die auf Befehl Washingtons die erste demokratisch gewählte Regierung in der ägyptischen Geschichte gestürzt hatte, erließ ein Dekret, das es Journalisten untersagt, der Militärdiktatur zu widersprechen. Mit anderen Worten erklärt die von Washington eingesetzte Diktatur Fakten für illegal.

 

Washington lehnte die Regierung, die das ägyptische Volk mehrheitlich gewählt hatte, ab, weil man den Eindruck hatte, diese demokratisch legitimierte Regierung würde eine Außenpolitik betreiben, die zumindest teilweise von Washington unabhängig wäre. Erinnern wir uns: Nach Ansicht der Neokonservativen, die zusammen mit Israel die amerikanische Außenpolitik kontrollieren, sind alle Länder mit einer unabhängigen Außenpolitik – wie etwa der Iran, Russland und China – als die »größten Bedrohungen« Amerikas zu betrachten.

 

Die ägyptische Militärführung hat auf Befehl Washingtons praktisch alle Führungspersönlichkeiten der politischen Partei, die demokratisch gewählt worden war, ausgeschaltet. Diese Partei war die Muslimbruderschaft. In den korrupten westlichen Medien wurde diese politische Partei mehr oder weniger mit al-Qaida gleichgesetzt.

 

Aber wie sollen die ungebildeten, gehirngewaschenen und einer unaufhörlichen Propaganda ausgesetzten Menschen im Westen auch die Unterschiede verstehen? Mit Sicherheit werden weder »ihre« Regierungen noch die korrupten Medien sie jemals darüber aufklären.

 

Nach diesem Dekret der Militärdiktatur gibt es in Ägypten keine unabhängige Berichterstattung mehr. Washington ist zufrieden und belohnt die Diktatur mit finanziellen Zuwendungen, die von den glücklosen und ohnmächtigen Steuerzahlern aufgebracht wurden.

 

Die amerikanische Bevölkerung sollte nicht vergessen, dass der Großteil der Gelder, die sie als Einkommensteuer an die Regierung zahlen, dazu ausgegeben wird, entweder sie selbst und den Rest der Welt auszuspionieren oder Menschen in vielen Ländern zu töten.

 

Ohne die Millionen an Steuergeldern aus den Taschen der amerikanischen Bevölkerung würden Millionen von Frauen, Kindern und Dorfältesten noch immer in Afghanistan, dem Irak, in Libyen, Syrien, Somalia, dem Jemen, Pakistan, der Ukraine, Südossetien und anderen Ländern leben. Amerika ist der größte Exporteur von Gewalt, den die Welt jemals gesehen hat. Zeigen Sie also Ihren Patriotismus offen und seien Sie stolz. Sie sind ein verkommener Bürger der schlimmsten Killer-Nation der Welt. Verglichen mit den USA war das Römische Weltreich eine Memme.

 

Auch Frankreich scheint als Demokratie im Zusammenbruch begriffen zu sein und fühlt sich nicht länger an seine eigenen Gesetze gebunden. In einem Artikel von Kumaran Ira, der auf der Internetseite World Socialist Web veröffentlicht wurde, heißt es:

»Im Namen des ›Krieges gegen den Terror‹ hat der französische Staat seine verdeckten Operationen, bei denen Personen gezielt außergerichtlich ermordet werden, massiv ausgeweitet. Der französische Staatspräsident François Hollande verfügt Berichten zufolge über eine ›Tötungsliste‹ mit den Namen potenzieller Zielpersonen und überprüft und aktualisiert dieses Mordprogramm ständig zusammen mit hochrangigen Offizieren des Militärs und der Nachrichtendienste.

Dieses staatliche Mordprogramm verletzt die grundlegenden verfassungsmäßigen Rechte in einem Land, in dem die Todesstrafe verboten ist. Dies unterstreicht den dramatischen Niedergang der französischen bürgerlichen Demokratie. Inmitten sich verschärfender imperialistischer Kriege im früheren französischen Kolonialreich und einer sich zuspitzenden innenpolitischen Krise greift der Staat auf ein kriminelles Niveau zurück, wie man es mit dem Krieg gegen die algerische Unabhängigkeit und dem Vichy-Regime des besetzten Frankreichs verbindet.«

Was meinen Sie, wie ist der sozialistische Präsident Frankreichs auf diese Idee einer illegalen und verfassungswidrigen »Tötungsliste« gekommen? Wenn Sie annehmen, dahinter stecke der »erste schwarze Präsident Amerikas«, liegen Sie genau richtig.

 

Die französische Bevölkerung sollte empört darüber sein, dass »ihr« Präsident nicht mehr als ein Mörder und ein Agent Washingtons ist. Aber sie ist es nicht. Terroranschläge unter falscher Flagge haben ihr Angst eingejagt. Wie andere westliche Bevölkerungen auch haben die Franzosen aufgehört zu denken.

 

Jede westliche Demokratie ist vom Winde verweht, am Ende und erledigt. Alle Werte, die einmal die westliche Zivilisation charakterisierten und sie groß gemacht haben, wurden von Macht, Gier und Überheblichkeit korrumpiert und hinweggespült.

 

Statthalter haben die Demokratie ersetzt

 

Natürlich war ich nie der Überzeugung, dass die westliche Zivilisation so rein wie Schnee und ohne jede Sünde sei und keinerlei Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen hätte. Aber es ist eine Tatsache, dass in der westlichen Zivilisation trotz der zahllosen Ungerechtigkeiten Reformen möglich waren, die die Lebensumstände der unteren Schichten verbesserten. Es waren Reformen möglich, die die Raffgier der Reichen und Mächtigen einschränkten. In den USA machten Reformen das Unmögliche möglich: Gesellschaftliche Mobilität erlaubte auch Leuten aus den untersten wirtschaftlichen Schichten der Gesellschaft den wirtschaftlichen Aufstieg »vom Tellerwäscher zum Millionär«. Dies war tatsächlich möglich und geschah auch.

 

Die Regierungen in Washington haben sich vieler Verbrechen schuldig gemacht, aber manchmal verhinderte Washington auch Verbrechen. Man erinnere sich in diesem Zusammenhang nur an das Ultimatum Präsident Eisenhowers im Rahmen der Suezkrise von 1956 gegenüber den Verbündeten Washingtons – Großbritannien, Frankreich und Israel –, das den bedingungslosen Rückzug ihrer Streitkräfte aus der Region des Suezkanals forderte.

 

Heute drängt Washington seine Verbündeten dazu, Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu begehen. Diese Absicht steckt hinter den Aktivitäten der NATO und solcher Organisationen wie dem berüchtigten National Endowment for Democracy (NED).


Während einer langen Zeit meines Lebens besaßen die Amerikaner immer eine gute Meinung von sich selbst. Aber im 21. Jahrhundert ist diese gute Meinung in Überheblichkeit und Dünkel umgeschlagen. Diesen Prozess kann man nur erkennen, wenn man schon lange genug lebt. Die Jüngeren können das nicht, aber wir Älteren.

 

Ähnlich wie das Römische Weltreich mit dem Untergang des römischen Volkes endete, wird auch das amerikanische Empire mit der Zerstörung des amerikanischen Volkes untergehen. Aus historischer Sicht waren die römischen Bürger den amerikanischen Bürgern überlegen; dennoch ging Rom unter.

 

Die Amerikaner sollten kein anderes Schicksal erwarten. Der Preis, den man für Sorglosigkeit und Gedankenlosigkeit, Selbstgefälligkeit und Komplizenschaft zahlen muss, ist hoch.

 

 

 

 

 

 

 

.

Leser-Kommentare (26) zu diesem Artikel

30.08.2015 | 00:12

Olaf

Die Nazi-Wurzeln der „Brüsseler EU“ (Video) http://www.pravda-tv.com/2015/04/die-nazi-wurzeln-der-bruesseler-eu-video/ Was Sie schon immer über die „Brüsseler EU“ wissen wollten, aber Ihnen niemand zu sagen wagt! Mit der Veröffentlichung unzähliger bisher geheim gehaltener historischer Dokumente aus internationalen Archiven beweist „Die Nazi-Wurzeln der Brüsseler EU“, dass die Hauptbegründer der Europäischen Union aus derselben Riege von Technokraten rekrutiert wurden, die...

Die Nazi-Wurzeln der „Brüsseler EU“ (Video) http://www.pravda-tv.com/2015/04/die-nazi-wurzeln-der-bruesseler-eu-video/ Was Sie schon immer über die „Brüsseler EU“ wissen wollten, aber Ihnen niemand zu sagen wagt! Mit der Veröffentlichung unzähliger bisher geheim gehaltener historischer Dokumente aus internationalen Archiven beweist „Die Nazi-Wurzeln der Brüsseler EU“, dass die Hauptbegründer der Europäischen Union aus derselben Riege von Technokraten rekrutiert wurden, die zuvor die Pläne für ein Nachkriegs-Europa unter der Kontrolle der Nazis entworfen hatten. Die in diesem Buch veröffentlichten Informationen, die das Ende des so genannten „EU-Projekts“ einläuten werden, erklären unmissverständlich, warum das undemokratische Wesen der Brüsseler EU eine solch schockierende Ähnlichkeit mit den Nachkriegsplänen der Nazis eines „gesamteuropäischen Wirtschaftsraumes“ hat. In Anbetracht der Tatsache, dass das heutige Europa am Rande des wirtschaftlichen Zusammenbruchs steht, zeigen die Autoren schließlich, wie durch ein neues, für und von den Menschen aufgebautes Europa eine gesunde, friedliche und sozial gerechte Welt Realität werden kann.


27.08.2015 | 20:00

Zardoz

“Der Journalismus produziert seine Kritiker und Gegner selbst” http://www.broeckers.com/2015/08/26/der-journalismus-produziert-seine-kritiker-und-gegner-selbst/ Mathias Bröckers Weblog, u.a. auch zur Ukraine und Russland und Putin und NATO und USA und EU http://www.broeckers.com/ Kritisches zur deutschen Außenpolitik und zur NATO und EU und Euro und Griechenland und Ukraine http://www.german-foreign-policy.com Nachdenkseiten Weblog nach Albrecht Müller ("Die...

“Der Journalismus produziert seine Kritiker und Gegner selbst” http://www.broeckers.com/2015/08/26/der-journalismus-produziert-seine-kritiker-und-gegner-selbst/ Mathias Bröckers Weblog, u.a. auch zur Ukraine und Russland und Putin und NATO und USA und EU http://www.broeckers.com/ Kritisches zur deutschen Außenpolitik und zur NATO und EU und Euro und Griechenland und Ukraine http://www.german-foreign-policy.com Nachdenkseiten Weblog nach Albrecht Müller ("Die Reformlüge") http://www.nachdenkseiten.de Aus der Schweiz http://www.zeit-fragen.ch Zeit-Fragen Magazin...auch ältere Artikel im Archiv Täglicher Peak Oil Blog nach Michael C. Ruppert (R.I.P.) http://www.fromthewilderness.com Für eine Lohnkostenreform nach schwedischem Vorbild, das skandinavische Steuer-Modell! http://www.neo-liberalismus.de http://www.anti-globalisierung.de Auswirkungen der Mehrwertsteuererhöhung www.mehrwertsteuererhoehung-pro-contra.de/ Pro und Contra Mehrwertsteuererhöhung. Die wahren Auswirkungen der Mehrwertsteuererhöhung werden verschleiert! Lohnkostenreform statt Neoliberalismus! www.neo-liberalismus.de/lohnkostenreform.html Es ist wirklich einfach: Die Mehrwertsteuer wird schrittweise angehoben Warum eigentlich muss die Pflegeversicherung über die Arbeit finanziert werden? Warum muss die Pflegeversicherung zum belastenden Kostenfaktor werden? : Die Umfinanzierung der Pflegeversicherung! http://www.tabuthemen.com/sozialstaat/pflegeversicherung.html Gegen die zentralistische Brüsseler EU, die gerade zu einer Art Rätediktatur zu werden droht! http://www.europaeische-union-eu.de/ "Das Kapital" nach M. J. M. statt nach Karl Marx http://www.das-kapital.eu/ Zur Globalisierung und der neoliberalen Feihandels-Ideologie, gegen den Monetarismus der Chikagoer Schule der Volkswirtschaft nach Milton Friedman und gegen die sogenannte exportfixierte Angebotspolitik für die Grossindustrie nach Hans-Werner Sinn, welche Mittelstand und Handwerk (wo die meisten Leute arbeiten) ausblutet und die Infrastruktur und den Binnenmarkt vernachlässigt! http://www.grundeinkommen-buergergeld.de/publikationen.html Sind EU-Skeptiker deutsch-national? www.eu-skeptiker.de/ Diffamierungskampagne gegen alle EU- und Euro-Skeptiker.


27.08.2015 | 12:56

Kai Becker

Unabhängig von der generellen Richtigkeit der präsentierten Thesen - das Beispiel England ( Wahl des Labour-
Vorstands) taugt nicht als Beleg. Mr Craig "vergaß" zu ewähnen, daß lt. Statuten sich jedermann ein Stimmrecht für 3 Pfund (!) käuflich erwerben kann - worauf der berechtigte Verdacht aufkam, daß viele Tories gern die Chance nutzen, für ein Taschengeld einem Alt-Trotzkisten zum Thron zu verhelfen, dessen ideologische Ausrichtung ihn schlicht unwählbar machen.


27.08.2015 | 10:58

rudi

immer wieder herrlich, die Beiträge von Paul Craig zu lesen, diese prägnante Darstellung derzeitiger US- amerikanischer Zustände, die ganz dramatisch viele andere Nationen, auch uns, in den Abgrund reißen können (werden?). Er nimmt kein Blatt vor den Mund, spricht Klartext. Sowas kann sich nur ein ehemals verdienter Politiker dort leisten...aber wie lange noch? jedenfalls macht es uns klar, dass es auch den anständigen Amerikaner gibt, wie z.B. all die Whistleblower... Wie steht...

immer wieder herrlich, die Beiträge von Paul Craig zu lesen, diese prägnante Darstellung derzeitiger US- amerikanischer Zustände, die ganz dramatisch viele andere Nationen, auch uns, in den Abgrund reißen können (werden?). Er nimmt kein Blatt vor den Mund, spricht Klartext. Sowas kann sich nur ein ehemals verdienter Politiker dort leisten...aber wie lange noch? jedenfalls macht es uns klar, dass es auch den anständigen Amerikaner gibt, wie z.B. all die Whistleblower... Wie steht es doch in den heiligen Schriften des Altertums zu lesen, bezüglich der Zerstörung von Sodom und Gomorra, wo der Gott sprach: ´solange auch nur ein einziger Aufrechter da lebt, werde ich die Städte nicht zerstören.....´ Das gibt Hoffnung.... Erleichtert nehme ich zur Kenntnis, dass sich Paul Craig nicht mehr den vernichtenden russichen Atomschlag herbeiwünscht, und sich mit der amerikanischen Selbstzerstörung, dem nicht-atomaren Untergang, zufrieden gibt ;)


27.08.2015 | 09:24

Ben

Sozialisierung und Sozialismus sind zwei Sache. Sozialisation ist die Anpassung an gesellschaftliche Denk- und Gefühlsmuster durch Verinnerlichung von sozialen Normen. Der Sozialismus ist ein Gegenmodell zum Kapitalismus. Wenn selbst Jimmy Carter sagt, daß die USA eine Oligarchie geworden seien, dann sollte die Anpassung über die Vernetzung zur Akzeptanz der unterdrückerischen Macht des Kapitals führen und nicht zum Sozialismus. Das Netz hat vor allem dazu geführt, daß sich die...

Sozialisierung und Sozialismus sind zwei Sache. Sozialisation ist die Anpassung an gesellschaftliche Denk- und Gefühlsmuster durch Verinnerlichung von sozialen Normen. Der Sozialismus ist ein Gegenmodell zum Kapitalismus. Wenn selbst Jimmy Carter sagt, daß die USA eine Oligarchie geworden seien, dann sollte die Anpassung über die Vernetzung zur Akzeptanz der unterdrückerischen Macht des Kapitals führen und nicht zum Sozialismus. Das Netz hat vor allem dazu geführt, daß sich die irrigsten Ansichten durchsetzen konnten.


27.08.2015 | 05:28

Dieter

26.08.2015 | 23:48
Super-Sozialismus-Theorie,
dass glaube ich auch. Der Sturz der Demokratie ist geplant. Den Eliten passiert bis dahin gar nichts, außer wenn ...........

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Gedankenlosigkeit und Sorglosigkeit sind zur »Leitkultur« des Westens geworden

Dr. Paul Craig Roberts

Europa wird von einem gigantischen Flüchtlingsansturm überrollt, der durch die Hegemonialpolitik Washingtons und Israels im Nahmittelosten und Nordafrika, die dort zu großen Opfern in der Zivilbevölkerung führte, ausgelöst wurde und wird.  mehr …

Ein Rezept für Frieden und Wohlstand

Dr. Paul Craig Roberts

Die Frage »Was können wir tun?« wird oft gestellt. Im Folgenden ein Rezept für Frieden und Wohlstand. Wir wenden uns zuerst der Frage nach dem Wohlstand zu, weil Wohlstand zum Frieden beitragen kann. Manchmal beginnen Regierungen Kriege, um von schlechten wirtschaftlichen Aussichten abzulenken, und auch die innenpolitische Stabilität kann vom  mehr …

Washingtons Fünfte Kolonne in Russland und China

Dr. Paul Craig Roberts

Ganze zwei Jahrzehnte benötigten Russland und China, um zu verstehen, dass es sich bei den Organisationen, die angeblich die »Demokratie und die Menschenrechte« befördern, um subversive Einrichtungen handelt, die vom amerikanischen Außenministerium und einer ganzen Reihe privater amerikanischer Organisationen finanziert werden, die Washington  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

ORF-Filmbeitrag: Aus dem Urlaub mit Flüchtlingen auf dem Rücksitz

Torben Grombery

Der mit Zwangsgebühren finanzierte Österreichische Rundfunk (ORF) mit Sitz in Wien ist der größte Medienanbieter Österreichs. Im dazugehörigen ZiB Magazin wurde jetzt ein äußerst umstrittener Filmbeitrag ausgestrahlt, der Urlauber unverhohlen deutlich dazu aufruft, Flüchtlinge auf dem Rücksitz ihres PKW aus dem südlichen Urlaubsland mit in die  mehr …

Machen Sie Ihr Leben sturmfest – der Börsencrash ist erst der Anfang

Michael Snyder

Sie sind kein Prepper? Sie sind nicht auf die aufziehenden Katastrophen vorbereitet? Dann jetzt aber schnellstens runter von der Couch und ran ans Werk. Sie müssen sofort anfangen, sich vorzubereiten. Erinnern Sie sich, was 2008 geschah: Der Großteil der USA wurde von der Krise kalt erwischt. Millionen Amerikaner verloren ihre Arbeit und weil die  mehr …

Invasion: Flüchtlingswelle ist der Verteidigungsfall

Gerhard Wisnewski

Puh – der Verteidigungsfall? Sollen Flüchtlinge jetzt etwa mit Waffengewalt bekämpft werden? Keineswegs. Denn die Flüchtlinge werden nach Deutschland gelockt und geschleust. Aber wir müssen die illegale Einwandererwelle als das sehen, was sie ist: als Invasion. Ein paar Vorschläge für entsprechende Maßnahmen.  mehr …

Gefahr durch Weltraumschrott: Deutsche Forscher planen gezielte Überwachung ab 2018

Andreas von Rétyi

Um unsere Erde herum kreisen Abertausende kleinerer und auch größerer Trümmerteile. Es sind nicht etwa Reste von Asteroiden und anderer Himmelskörper, sondern ausgebrannte Raketenstufen oder zerstörte Satelliten. Was sich hier über die wenigen Jahrzehnte angesammelt hat, wird heute zur ernsten Gefahr für die Raumfahrt. Unlängst bekräftigte das  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.