Mittwoch, 7. Dezember 2016
15.11.2014
 
 

Russland wendet sich rasant in Richtung Osten, schließt umfangreiche Energieabkommen mit China und Iran

F. William Engdahl

Während sich die Mainstream-Medien der westlichen Welt auf das Emissions-Abkommen konzentrieren, das US-Präsident Barack Obama und Chinas Präsident Xi beim jüngsten APEC-Gipfel in Peking vereinbarten, unterzeichneten Russlands Präsident Putin und Xi wichtige neue Energie-Verträge, deren enorme geopolitische Bedeutung genau den Alptraum Wirklichkeit werden lässt, den US-Strategen wie Zbigniew Brzezinski schon 1997 an die Wand gemalt hatten, als Amerika noch wie die unbezwingbare einzige Supermacht erschien.

 

Den Antrieb für die strategisch wichtigen russisch-chinesischen Vereinbarungen gaben ironischerweise genau die Wirtschafts- und Finanzsanktionen, die kurzsichtige Strategen im US-Finanzministerium und Nationalen Sicherheitsrat im Mai dieses Jahres verhängten, um Putin für die angebliche »Invasion« auf die Krim zu »bestrafen«.

 

China kauft in großem Stil russisches Erdgas

 

Bei Treffen am Rande des Pekinger APEC-Gipfels unterzeichneten Putin und Xi am 9. November insgesamt zehn Abkommen. Das mit Abstand bedeutendste betrifft den Bau der Erdgaspipeline West Route, die Gasfelder in Westsibirien mit dem Nordwesten Chinas verbinden und durch die chinesische autonome Region Altai verlaufen soll.

Weiterhin vereinbarten sie die mögliche spätere Ausweitung, welche die Kapazität auf satte 100 Milliarden Kubikmeter pro Jahr erhöhen würde. Der Bau der West Route wird vorrangig behandelt, sie soll in sechs Jahren fertiggestellt sein. Zunächst soll China darüber jährlich mit 30 Milliarden Kubikmetern Gas beliefert werden; die Laufzeit des Vertrages beträgt 30 Jahre.

 

Die West Route wird zusätzlich zur russischen East-Route-Pipeline errichtet, auf die sich Putin und Xi im Mai verständigt hatten. Nach diesem Vertrag über 400 Milliarden Dollar mit einer Laufzeit von 30 Jahren sollen ab 2018 weitere 38 Milliarden Kubikmeter Erdgas von Russland nach China fließen. Nach der Fertigstellung der beiden Pipelines East Route und West Route wird Russland etwa 40 Prozent des derzeitigen jährlichen Erdgasverbrauchs in China liefern. Damit löst China die EU als Russlands größter Exportmarkt für Erdgas ab. Zurzeit verbraucht China 169 Milliarden Kubikmeter Erdgas pro Jahr.

 

Auf russischer Seite wurde bereits im September mit dem Bau der East Route begonnen. Bei der Unterzeichnung des Vertrages im Mai waren viele im Westen schockiert, denn die Verhandlungen hatten sich fast zehn Jahre hingezogen. Es war die Rede vom »Heiligen Gral« und von einem »Jahrhundertvertrag«. Mit der Unterzeichnung des zweiten Vertrages über die fast ebenso große West Route nur sechs Monate später haben sich Russland und China auf den »Heiligen Gral II« geeinigt.

 

Beim Pekinger Treffen unterzeichneten beide Präsidenten und die jeweiligen staatlichen Ölgesellschaften Rosneft und CNPC eine Vereinbarung, wonach die CNPC zehn Prozent der Anteile an der Rosneft-Tochter Vankorneft, die Betreiberin des riesigen russischen Ölfelds Vankor, übernimmt. Laut dem Vertrag erhält China aus Vankor russisches Erdöl für rund sieben Milliarden Dollar.

 

Weitgehend unbeachtet von den westlichen Medien berichtete die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua einen Tag vor Beginn des APEC-Forums in Peking, auch die militärische Führung Chinas und Russlands habe sich auf eine weitreichende Kooperation verständigt.

 

Waleri Gerassimow, Chef des russischen Generalstabs, und Wang Guanzhong, stellvertretender Generalstabschef der Chinesischen Volksbefreiungsarmee (PLA), einigten sich in der 17. Runde strategischer Konsultationen auf ein Paket wichtiger gemeinsamer militärischer Projekte. Xinhua zitierte Gerassimow mit den Worten: »In der laufenden Konsultationsrunde wurden zahlreiche Kooperationsprojekte in wichtigen Bereichen vereinbart.«


Wie Xinhua berichtet, diskutierten beide über »die derzeitige internationale und regionale Sicherheitslage, regionale Fragen und die Beziehung zwischen beiden Streitkräften«. Man kann spekulieren, was diese »Lage« sein mag – vielleicht die dreiste Einmischung der USA und der EU in der Ukraine, um den Vorwand für finanzielle Kriegsführung und einen Stellvertreterkrieg gegen Russland zu liefern, oder vielleicht die von der amerikanischen NGO National Endowment for Democracy geschürte »Regenschirm-Revolution« in Hongkong, die China erschüttern soll, oder auch Obamas militärischer »Schwenk nach Osten« gegen China?

 

Die Washingtoner neokonservativen Falken und ihre Unterstützer in CIA, State Department und Nationalem Sicherheitsrat bringen es fertig, genau die Eurasische Allianz zu beschleunigen, die sie eigentlich zu zerstören versuchen.

 

Während meiner eigenen Kindheit in Texas in den 1950er-Jahren waren die Vereinigten Staaten unumstritten die führende Industriemacht in der Weltwirtschaft. Die Amerikaner waren zu Recht stolz auf ihre industrielle Exzellenz. Es ist eine Tragödie, dass es die Vereinigten Staaten mittlerweile geschafft haben, sich in die größte virtuelle Volkswirtschaft der Welt zu verwandeln.

 

Ihr wichtigstes Produkt ist heute virtuelles Geld, das die Federal Reserve als papierenes Aufputschmittel an die Megabanken der Wall Street verteilt, damit diese ihre kriminellen Geschäfte mit zunehmend wertlosen Papierdollars weiter betreiben können.

 

Amerikas industrielle Exzellenz gehört weitgehend der Vergangenheit an. Fabrikarbeit wurde in die Volksrepublik China ausgelagert. Im eigenen Land hat die amerikanische Demokratie, besser gesagt deren Spuren aus der Vergangenheit, der Herrschaft machtsüchtiger, hartherziger amerikanischer Oligarchen weichen müssen.

 

Diese Oligarchen sehen nun ihre Welt und ihre Macht von einer wachsenden Kooperation zwischen den größten Ländern Eurasiens bedroht, angeführt von China und Russland und auch dem Iran, der ebenfalls eine wichtige Rolle spielt.

 

Ironischerweise hat der törichte Versuch, weltweite Un-Ordnung und einen neuen Weltkrieg in Gang zu setzen, um die eigene Macht zu erhalten, genau den gegenteiligen Effekt. Er treibt China, Russland, die BRICS-Staaten und andere Länder in eine engere Zusammenarbeit auf allen Ebenen. Die Oligarchen und ihre Kriegsmaschinerie sind töricht, weil sie offenkundig nicht fähig sind, zu begreifen, wie sehr in unserem Universum alles miteinander verknüpft ist. Ihre Sucht scheint sie blind zu machen.

 

 

 

.

Leser-Kommentare (26) zu diesem Artikel

24.06.2015 | 10:18

rainer grieser

vielen dank für ihren Artikel, sowie das Portrait der " Pro - NATO- Opportunisten " Augstein.Oh ja, es wird aller-allerhöchste Zeit, das wir Deutsche endlich auf die Straßen gehen um den nordamerikanischen und britischen Kriegshetzern und - treibern das Handwerk zu legen !!!mit Wahlen ist es nicht mehr getan, siehe die von der nsa und dem britischen geheimdienst sm5 manipulierten, wenn nicht gar gefälschten Bundestagswahlen ( Spionagezentrum Wiesbaden Erbenheim) im...

vielen dank für ihren Artikel, sowie das Portrait der " Pro - NATO- Opportunisten " Augstein.

Oh ja, es wird aller-allerhöchste Zeit, das wir Deutsche endlich auf die Straßen gehen um den nordamerikanischen und britischen Kriegshetzern und - treibern das Handwerk zu legen !!!

mit Wahlen ist es nicht mehr getan, siehe die von der nsa und dem britischen geheimdienst sm5 manipulierten, wenn nicht gar gefälschten Bundestagswahlen ( Spionagezentrum Wiesbaden Erbenheim) im September 2013, siehe schleichende Wiederbesatzung des USA-Protektorats Deutschland.
Kein Mann, keine Frau, darf sich dem brandgefährlichen Kriegstreibereien des "Friedensfürsten " Barack Obama und dessen devot-unterwürfigen Helfershelfern , wie Erika Merkel, oder v.der Leyen unterordnen.

Letztere hat ja historische Erfahrung im Verrat des eigenen Vokes, hatte das Herzogthum v.d.Leyen (von Napoleons Gnaden !!) die eigenen Landeskinder auf russischen Schlachtfeldern 1812 verbluten lassen.

freundlicher gruß
r.grieser
(bis 26.06.14 "Scharfrichter_1" bei T-Online Foren, dann von der dortigen Zensur dauergesperrt)


31.12.2014 | 16:22

Solist

@Achim: Chemtrails in China https://www.youtube.com/watch?v=EhiD6rdf5dc Veröffentlicht am 15.03.2012 - China Begins Openly Using Drones to Spray Chemtrails https://www.youtube.com/watch?v=NEOPDsmTw7o Veröffentlicht am 16.06.2014 - Chinese Government is openly spraying chemtrails with Drones..... - Chemtrails Trojanische Wolken Doku (full length) https://www.youtube.com/watch?v=_8o4xgSVcyg - Chemtrails in Russia China Iran North...

@Achim: Chemtrails in China https://www.youtube.com/watch?v=EhiD6rdf5dc Veröffentlicht am 15.03.2012 - China Begins Openly Using Drones to Spray Chemtrails https://www.youtube.com/watch?v=NEOPDsmTw7o Veröffentlicht am 16.06.2014 - Chinese Government is openly spraying chemtrails with Drones..... - Chemtrails Trojanische Wolken Doku (full length) https://www.youtube.com/watch?v=_8o4xgSVcyg - Chemtrails in Russia China Iran North Korea https://www.youtube.com/watch?v=fYQZJc2zi-M Hochgeladen am 15.07.2009 - Olympic Chemtrails Geoengineering Sochi Russia https://www.youtube.com/watch?v=9giu6ozw-uU - In Sochi gab es übrigens AUCH Freimaurersymbole bei der Zeremonie. Selber recherchieren. - Chemtrails weltweit https://www.youtube.com/watch?v=yP36r-LV71M Hochgeladen am 23.04.2011 Chemtrail-Operationen finden seit Jahren auf der ganzen Welt statt. Dieses Video dokumentiert diese weltweit durchgeführten Einsätze anhand vieler zum Teil eigener Fotos und selbst aufgenommenen Videos. Desweiteren werden Ausschnitte von zwei Veranstaltungen des live net concept 2010 e.V. gezeigt mit sehr interessanten Aussagen zum Thema Chemtrails. - Tjaja.... Rothschilds weltweit, Staaten nur Tochtergesellschaften (Firmen) der Hochfinanz (auch russische Ministerien stehen als eingetragene Firmen in Registern) UND Co weltweit, Aufrüstung weltweit (Opfer und Täter im Spiel der Elitären in vorgesehenen Rolle. Guter Bulle - Böser Bulle. Alle arbeiten für die GLEICHE Polizei, in verschiedenen Rollen mit dem gleichen ZIEL). Logen, Freimaurer weltweit Vernetzte Geheimdienste die zusammenarbeiten, (auch China und USA). Eingesetzte Marionetten.... Wie früher schon. Wie Marx, Stalin, Jelzin, Gorbi und... in USA, schon der ALLERERSTE war Freimaurer UND ALLE US-Präser OHNE Ausnahme offenbar, mit Sicherheit aber, die MEISTEN miteinander VERWANDT. sogar Obama und "Gegner" teils. sogarJ.F.Kennedy ursprünglich, sein Vater Ted Kennedy ebenfalls Mitspieler, Er vermutlich nicht mehr so.... Ach ja.... und der gute Ron Paul auch Freemason.Youtube mit seinem Namen und "Freemason". Überraschung! Hier mal zu USA etwas noch: Alle US Präsidenten sind Verwandt https://www.youtube.com/watch?v=PH_G7DF9rHU - Verwandtschaft der USA-Präsidenten https://www.youtube.com/watch?v=fAnK3jQnDGM - Noch ein Nachschlag: Auch Russia machen it beim KlimaSCHWINDEL, wie auch China - Klimawandel in Russland: Es wird allmählich wärmer http://de.sputniknews.com/panorama/20141229/300431099.html Das Klima in Russland hat sich in den vergangenen zehn Jahren insgesamt um 0,5 Grad Celsius erwärmt und soll diese Tendenz in Zukunft beibehalten, wie das Zivilschutzministerium Russlands mitteilt. Nach Angaben der Behörde sind die Temperaturen in Russland, vor allem in den nördlichen Regionen des Landes, seit 100 Jahren zweimal schneller gestiegen als in der Welt insgesamt…. - Einen weiteren Artikel kürzlich, finde ich nicht so schnell wieder war, das china mit neuen Methoden den regen künstlich vom Himmel holen will, Da Wassermangel, auf China konzentrieren wollen, was natürlich ebenfalls Auswirkungen auch auf andere Länder hatten. Die Böden sind ja eh schon ziemlich tot, durch eingesetzte Chemie, schlimmer als bei uns.


21.11.2014 | 00:00

Anton Wressnig

China und die USA haben in Peking kein "Abkommen" gegen die Klimaerwärmung geschlossen. Das wurde klar berichtet. Es war nichts als eine Absichtserklärung. Erst unsere Medien haben daraus völlig hirnlos eine PR-Großtat der beiden "Leader" gemacht.


18.11.2014 | 07:41

Elisa

@Die transatlantische Friedenspeitsche

Ihre Sichtweise in minimaler Sprache verrät Sie, ebenso ihr identifizierender Titel. Nur, die Welt läuft anders als sie meinen, auch wenn Sie sich bei den Mächtigen wähnen, deren Macht - mehr bröckelnd als sonst was - nur eine temporäre Erscheinung ist.


17.11.2014 | 21:29

Die transatlantische Friedenspeitsche

Was wird Putin schon wollen? Was will der Hase vom Jäger?


17.11.2014 | 12:46

Lisa Müller

Was will Putin ? Möchte gerne folgenden neuen Link teilen: http://www.putin-verstehen.de

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Tauziehen um Europa: Der Kontinent wird Zentrum beim strategischen Gerangel zwischen China und den USA

Markus Gärtner

Die neue Weltordnung ohne die USA als Weltpolizist nimmt mit hoher Drehzahl Form an. China präsentiert sich beim APEC-Gipfel in Peking als selbstbewusst expandierende Großmacht, die sogar Obama und Putin auf einem Foto zusammenbringen kann. Mehr zwar nicht in dieser Woche, aber immerhin. Vielleicht klappt es ja beim G20-Gipfel in Australien am  mehr …

Coup in Singapur: China beschleunigt Ablösung des Dollars

Markus Gärtner

Die deutschen und die US-Leitmedien haben den jüngsten Paukenschlag im schleichenden Coup gegen den Dollar völlig verschlafen. Singapur und China haben sich in der vergangenen Woche darauf verständigt, direkten Devisentausch zwischen dem chinesischen Renminbi (im Englischen Yuan) und dem Singapur-Dollar zuzulassen. Der direkte Devisenhandel läuft  mehr …

USA steckt hinter Hongkong-Demos, sagt China

Tyler Durden

Im offiziellen Presseorgan der Kommunistischen Partei Chinas erschien am Samstag ein Kommentar, in dem den USA vorgeworfen wird, in Hongkong eine »Farbrevolution« anzuzetteln.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Neue Radardaten zeigen, dass noch weitere Flugzeuge vor dem Absturz Kurs auf Flug MH17 nahmen

Redaktion

Aus neuen Radardaten, die vom russischen Beratungsunternehmen für Flugsicherheit Aviation Safety veröffentlicht wurden, geht hervor, dass sich beim Absturz des Fluges MH17 der Fluggesellschaft Malaysia Airlines am 17. Juli im Osten der Ukraine Militärflugzeuge in der Nähe aufhielten. Das Beratungsbüro legte eine Karte vor, auf der die Daten einer  mehr …

Mainstream-Massaker: Das Sterben im Blätterwald geht weiter

Redaktion

Die schier endlose Schwindsucht bei den Leitmedien geht weiter. Und zwar auf beiden Seiten des Atlantiks. Davon zeugen in dieser Woche zwei gewichtige Nachrichten. Die Erste: Nach lediglich zwei Jahren macht der US-Konzern Dow Jones, die deutsche Version des Wall Street Journal, dicht. Und die zweite Nachricht: Die Zuschauerzahlen des US-Senders  mehr …

Massive Goldkäufe: Bereitet sich Russland auf einen längeren Wirtschaftskrieg vor?

Markus Gärtner

Der neue Bericht des World Gold Council für das Quartal bis September enthält eine brisante Information: Russland kaufte in diesem Zeitraum 55 Tonnen Gold. Das war über die Hälfte dessen, was die Notenbanken rund um den Globus zu ihren Reserven hinzufügten.  mehr …

Tauziehen um Europa: Der Kontinent wird Zentrum beim strategischen Gerangel zwischen China und den USA

Markus Gärtner

Die neue Weltordnung ohne die USA als Weltpolizist nimmt mit hoher Drehzahl Form an. China präsentiert sich beim APEC-Gipfel in Peking als selbstbewusst expandierende Großmacht, die sogar Obama und Putin auf einem Foto zusammenbringen kann. Mehr zwar nicht in dieser Woche, aber immerhin. Vielleicht klappt es ja beim G20-Gipfel in Australien am  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.