Saturday, 23. July 2016
25.04.2014
 
 

Wie die USA im Hintergrund die Welt unterwandern – jetzt gegen China

Janne Jörg Kipp

Wer wissen will, wie die Welt funktioniert und auf welche dramatischen Entwicklungen wir alle zusteuern, kommt an diesem Buch nicht vorbei: China in Gefahr. Wie die angloamerikanische Elite die neue eurasische Großmacht ausschalten will. Autor F. William Engdahl zeigt die acht entscheidenden Strategien, mit denen die USA sich die absolute Weltmacht gegen China sichern wollen, und liefert damit entscheidende Hintergründe, um die Vorgänge in Ägypten, im südlicheren Afrika, an den Finanzmärkten, im fernen Asien und in Osteuropa zu verstehen. Dieses Buch ist der Schlüssel, um die Welt zu begreifen.

Dieses Buch von F. William Engdahl werden Leser einmal in die Hand nehmen und allenfalls unterbrochen durch die Nacht in einem Zug verschlingen. Die Welt stellt uns täglich vor Rätsel. Plötzlich ausbrechende »Revolutionen« in Ägypten, in der nahen Ukraine, brennende Ölfelder in Nigeria, »Hungerkatastrophen« in Afrika – steckt hinter all den scheinbar überraschenden Vorgängen ein System? F. William Engdahls Werk über den Krieg der USA gegen die neue Weltmacht China legt dies nahe.

 

F. Wiliam Engdahl ist Volkswirt und Politikwissenschaftler mit einer beeindruckenden beruflichen Laufbahn als Journalist in den USA und Europa. Schwerpunkt seiner Arbeit sind geostrategische Analysen, die in weltweite Vorträgen, vielzitierten Artikeln in renommierten Zeitungen oder Zeitschriften sowie Buch-Bestsellern aufrütteln. Bei seinen Recherchen stützt er sich auf sein weitreichendes internationales Netzwerk sowie auf seine Arbeit und brisanten Erkenntnisse als Wissenschaftler am Centre for Research on Globalization in Montreal. Dabei hat Engdahl in den vergangenen Jahrzehnten eindrucksvoll gezeigt, dass Eurasien, also die Landplatte(n) Europas

und Asiens, der entscheidende Motor für wirtschaftliche Großmächte wie die USA sein wird. Er konnte belegen, wie die Nahrungsmittelindustrie, die Ölindustrie oder auch die Finanzindustrie agieren, um diese Macht zu sichern und auszubauen.

 

Im vorliegenden Buch zeigt Engdahl in einem fesselnden Rundumschlag, wie die USA mit verschiedenen Strategien gegenüber China versuchen, die Weltmacht zu sichern. China in Gefahr wird damit zum Musterfall für die Anwendung dieser Techniken insgesamt. Eines der mächtigsten Mittel ist die Währungshoheit der USA über den Dollar und damit letztlich die Finanzwirtschaft weltweit. Der Mechanismus, mit dem die USA China quasi genötigt haben, ihnen Tribut zu zahlen, damit chinesische Waren von der größten Volkswirtschaft der Welt gekauft werden können, wird auf wenigen Seiten beeindruckend klar dargelegt. China ist inzwischen der größte Gläubiger weltweit und hat die USA mit »Krediten« geradezu überschwemmt, befindet sich dennoch in den Klauen der USA. Wie China durch gezielte Währungsmanipulationen im Euro-Raum(!) gezwungen wird, weiter Kredite an die USA zu vergeben, zählt zu den beeindruckendsten Darstellungen zum internationalen Währungskrieg.

 

Es geht um Öl


Doch neben der Währungshoheit geht es im Krieg der USA gegenüber China vor allem um Öl. China hat sich nach den Forschungen von Engdahl mit seinem Wirtschaftswachstum zu einem internationalen Großverbraucher aufgeschwungen. 2010 fuhren in China 90-mal mehr Autos als 1990. Wie gerade jetzt in Deutschland die großen Medien berichten, ist China als Absatzmarkt gerade Schlaraffenland für die deutsche Automobilindustrie. Damit aber steigt der Ölbedarf dramatisch an. Der Krieg zwischen den USA und China geht um afrikanisches Öl. China versucht sich nach den Ergebnissen der Engdahl-Forschung mit diplomatischen, fairen Vereinbarungen und erhält immer größeren Einfluss, zum Beispiel in Nigeria.

 

Große US-Konzerne wie ExxonMobil oder Chevron wehren sich mit allen Mitteln. China setzt auf zinsgünstige Kredite, die USA setzen den Internationalen Währungsfonds (IWF) ein, der als Schuldeneintreiber gnadenlos Sparprogramme durchsetzt. Wer die Wirtschaftsgeschichte verfolgt hat, weiß, dass die US-Banken vor 40, 50 Jahren dafür gesorgt hatten, dass überflüssige Gewinne und Zahlungsmittel aus Ölgeschäften als Kredite an afrikanische Diktatoren flossen. Seitdem lassen sich IWF und Weltbank dafür einspannen, die Kredite vom Volk wieder einzutreiben. Die Folgen sind eklatant. So lässt sich zeigen, dass der Völkermord in Darfur, Sudan, eng mit den US-Aktivitäten zusammenhängt. Die so genannte Sudanesische Volksbefreiungsarmee gäbe es ohne die USA wohl gar nicht. Chevron Oil und ExxonMobil waren im Nachbarland Tschad aktiv, insbesondere dank der damaligen Außenministerin Condoleezza Rice. Und immer ging und geht es ums Öl, wie Engdahl mit beeindruckenden Belegen nachweisen kann. Krieg für Öl. In Afrika und gegen China. Diese Fakten liegen hier auf dem Tisch. Und damit ist bereits dieses Kapitel unverzichtbar, um die Welt von heute zu verstehen. Wir erfahren auch, welche Rolle Libyen, die USA, China und die italienische Ölgesellschaft ENI im Mittelmeer einnehmen. Die Ölspur lässt auch die Vorgänge in Tunesien und Algerien bis hin zu Ägypten und der dort ausgelösten Revolution sowie dem arabischen Jemen verfolgen. Überall haben die USA gegen ihren Gegner China – ihre Finger im Spiel.

 

Der Einfluss der USA im Ölkrieg reicht, wie wir hier erfahren, sogar bis nach Myanmar, das frühere Burma. Hier, zeigt Engdahl dem staunenden Leser auf, liegt für Washington der Schlüssel zur Kontrolle über die wichtigsten strategischen Seewege. Selbst Tibet mit dem so friedlichen Dalai Lama erscheint in gänzlich anderem Licht. Auch Indien – und damit seine Nachbarländer Pakistan oder sogar Afghanistan –, einzelne Regionen Chinas oder Russland und Kasachstan erscheinen in diesem Spiel nur als Elemente eines weltweiten Schachbretts.

 

Nur das geopolitisch so geschulte Auge ist in der Lage, uns hier in Deutschland all jene Phänomene rund um Revolutionen, Aufstände oder See- und Zollkriege rund um die Welt kompakt und verständlich darzulegen. Wer nach der Lektüre dieses Kapitels Tagesschau, Tagesthemen oder Auslandsjournale verfolgt, sieht die Welt mit vollständig anderen Augen. Völkerrechtsorganisationen, Wirtschaftsvereinigungen und regionale Widerstandsgruppen – hier erfahren Leser, wie die USA auch stille Revolutionen organisieren können. Es geht dabei nur um Öl, China und die Macht.

 

Der Nahrungsmittelkrieg


Das zweite mächtige Instrument der USA ist die Nahrungsmittelindustrie. Engdahl zeigt die wichtigsten Zusammenhänge des internationalen »Agrobusiness«, wie er das Kartell der Nahrungsmittelindustrie in US-Hand nennt. Der Instrumentenkasten reicht vom schleichenden Abbau des Nährstoffgehalts im Fast Food bis zu gentechnisch veränderten Organismen – GVO. Warum? »Herrsche über das Essen, und du herrschst über die Menschen«, wissen die Machthaber in den USA.

 

Das Buch führt erschreckende und belegbare Tatsachen zusammen und zeigt auf, mit welch brutaler Systematik die Welt an die Kette einzelner Unternehmen gelegt wird. China, Indien und weite Teile der so genannten Schwellenländer wären heute noch in der Lage, sich beispielsweise mit Reis selbst zu versorgen. Engdahl zeigt, wie brutal genmanipuliertes Saatgut weltweit die natürliche Produktion ersetzt. Mithilfe günstiger Kredite wurde genmanipuliertes Saatgut nach Asien exportiert, das sich patentieren lässt und damit den Schlüssel für die Kontrolle zur weltweiten Ernährung darstellt. Helfershelfer dabei sind scheinbar neutrale Organisationen wie die Weltbank, die Kredite verteilen kann, sowie die Welthandelsorganisation WTO, die dafür sorgt, dass genmanipuliertes Saatgut auch wirklich in jeder Ecke der Welt vertrieben werden darf. Weltbank und WTO sind daher die Instrumente, mit denen die USA die Kontrolle über die Welternährung gewonnen haben.

 

Engdahl deckt auf, dass damit nicht nur die Kontrolle, sondern auch die Qualität der Ernährung weltweit beeinflusst wird. So nennt er Ross und Reiter, gesundheitliche Folgen, beteiligte Unternehmen und die künftige Strategie. Das Ganze verdichtet sich zu einer beklemmenden Sicht auf die Ernährungssituation der Welt. Leser erfahren in diesem Musterfall des Krieges gegen China, welche Strategien Unternehmen wie DuPont, Unilever, Nestlé oder Monsanto verfolgen, welche Gefahren davon ausgehen und welche rechtlichen oder politischen Rahmenbedingungen diesen Industriemonstern helfen.

 

Besonders irritierend ist für naivere westliche Konsumenten wie den Autor dieser Zeilen, welche chemischen Bomben die Konzerne weltweit unter die Nahrungsmittel streuen. Selbst die US-Lebensmittelbehörde FDA hilft mit. Auch hier enthüllt der Autor Namen, Fakten und Belege. Das Material dürfte Interessierten helfen, nebenher eine eigene Gefahrenliste über Hersteller und Präparate zu erstellen. Schon dieses Wissen – besonders über die Einzelheiten im Kampf gegen China – dürfte nahezu unersetzlich sein.

 

Auch im Kampf gegen China: Impfstoffe sind Giftstoffe


So verwundert es fast nicht mehr, wenn Engdahl in seinem Instrumentenkasten im Kampf gegen China auch die tödliche Kraft von Impfstoffen aufgreift. GlaxoSmithKline oder Merck sind die wohl bekanntesten Unternehmen, die schon seit deutlich mehr als 100 Jahren mit ihren Impfstoffen Geld verdienen. Nebenbei enthüllt der Geostratege, wie sich das Märchen von der Nützlichkeit der Impfstoffe schon vor gut 150 Jahren beim Kampf gegen Kuhpocken entwickelte und zu einem profitablen, allerdings tödlichen Geschäftsfeld wurde.

 

Wer dieses Gebiet noch nicht selbst erforscht hat oder noch mehr Details kennenlernen möchte, wird brisantes Material finden. Schockierend hohe Opferzahlen, prominente Förderer wie Bill Gates, Warren Buffett oder Ted Turner (Medienmogul mit dem Fernsehsender CNN) bis hin zur CIA bevölkern diese gespenstische Bühne. Engdahl lässt Bill Gates selbst sprechen, der erwartet, über »neue Impfstoffe (…) die Zahl (der Menschen auf der Erde) vielleicht um zehn bis 15 Prozent (zu) senken«. Wer diese Zeilen liest, wird zum Zeitzeugen für ein besorgniserregendes Programm zur Bevölkerungsvernichtung.

Selbst der »Kampf gegen AIDS« steht nach den von Engdahl bemühten Quellen in engem Zusammenhang zu den Interessen des US-Geheimdienstes CIA und der großen Pharmakonzerne wie GlaxoSmithKline. Diese Fakten dürften den wenigsten Lesern je bekannt geworden sein – ebenso wenig wie die Rolle der Weltgesundheitsorganisation WHO zugunsten der strategischen US-Militärpolitik. Dafür erinnert der Autor an die Schweinegrippe, deren Entstehungsgeschichte, die Panikmache sowie die Folgen für große Pharmahersteller. Ein brisanter Krimi und damit Teil einer politischen Interessengemeinschaft, die sich wie das Who is Who der Großunternehmen aus der Pharma- und Bankindustrie liest. Nicht weniger als 18 große Pharmaunternehmen, teils kontrolliert von der Rockefeller-Gruppe oder der nicht minder mächtigen Rothschild-Gruppe, finden sich auf der geheimnisvollen Täterliste.

 

Die nächste Stufe: Militärische Kriege


Doch die stillen Instrumente wie der Kampf um das Öl in Stellvertreterkriegen, Nahrungsmittelstrategien oder chemische Bomben reichen in dieser Auseinandersetzung der USA und China nicht. Der Geostratege Engdahl spielt auch in diesem Werk seine geopolitische Erfahrung vollständig aus und zeigt den militärisch unbedarften Lesern eindrucksvoll die »Perlenketten«-Strategie des Pentagon (US-Verteidigungsministerium) im Kampf mit China. Dabei geht es um die militärische Kontrolle über das Südchinesische Meer, über den Indischen Ozean und die angrenzenden Staaten wie Burma, Kambodscha oder Thailand. Hier liegt letztlich der Schlüssel, um die Versorgung Chinas auf dem Wasserweg zu kontrollieren und damit die weltweiten Zugänge für das Reich der Mitte faktisch zu versperren. Der Landweg über Russland und seine Satellitenstaaten ist heute noch ausgesprochen mühsam – aber umkämpft. So lässt sich auch der Konflikt um die Ukraine zwischen Russland und der NATO als Teil dieser Auseinandersetzung um Eurasien deuten – und viel besser verstehen als nur über den täglichen Nachrichtenfluss.

 

Selbst ohne militärisch-strategische Kenntnisse lässt sich die gesamte Weltpolitik nach nur wenigen Stunden Lektüre und Betrachtung liebevoll gestalteter Karten wesentlich besser einordnen, verstehen und sogar prognostizieren. Ein beeindruckender Abschnitt dieses Buches.

 

Handelskriege gegen China


Doch der Krieg dehnt sich aus – es geht auch um den Handel mit und vor allem in China. Entscheidend dürfte der Beitritt Chinas zur Welthandelsorganisation WTO gewesen sein, die faktisch unter dem massiven Einfluss der USA steht und sich gegen China richtet. Selbst Unternehmen in Deutschland haben vom westlichen Einfluss bereits profitiert – im Solarkrieg der vergangenen Jahre. US-Firmen und deutsche Unternehmen konnten die WTO nutzen, um den angeblich freien Handel mit Sonnenenergie und entsprechenden Produkten gegenüber China auszusetzen. Hier wurden die internationalen Regeln gegen China gewandt.

 

Gleiches widerfuhr China mit einem internationalen Pakt gegen Produktpiraterie namens »ACTA«. Ein neues Instrument, mit dem eine westliche Minderheit – wenige Staaten unter Führung der USA – sich die Produktions- und Marktgewalt über gewaltige Einkommensquellen sichert. Die Berichterstattung in unseren Ländern zeigt uns fast täglich, wie die Produktpiraterie aus China wie Industriespionage hier Milliarden von Dollar oder Euro vernichten soll. Unter dem Deckmantel des »gerechten« Kampfes gegen diesen Diebstahl aber hat sich vor allem die Pharmaindustrie versteckt. Ärzte ohne Grenzen, eine unverdächtige Organisation, zeigt in diesem Buch auf, dass es bei Generika (also Nachproduktionen patentfreier Medikamente) um »eine Frage von Leben oder Tod« geht. Die Geschäftemacher haben sich für die letztgenannte Option entschieden – mit ACTA als Hilfsinstrument, wie Engdahl zeigt.

 

Umweltkriege: Schiefergas und chemische Waffen


Selbst vor Umweltkriegen schrecken die USA nach den Erkenntnissen des Buchautors nicht zurück. So erfahren interessierte Leser, wie die USA sich mit dem modernen Verfahren des »Frackings« versteckte Ölvorkommen in Schieferschichten sichern und welche Gefahren für die Umwelt davon ausgehen. Engdahl weist mit eindeutigen Belegen nach, wie US-Großbanken verdienen und wie die Umwelt über die genutzten Chemikalien sowie mögliche spätere Erdbeben belastet wird. Und wieder nennt der Experte Ross und Reiter beim Namen. Giftstoffe, Helfershelfer und Profiteure bis hin zu namhaften Unternehmen in Deutschland. Diese Strategie passt zu den Erwartungen, die Engdahl auf den ersten 200 Seiten seines unglaublich fakten- und beweishaltigen Buches schürt. Abschließend geht er zeitgerecht aber auf ein weiteres wundes Kapitel der US-Kriegsführung – z. B. gegen China – ein: die Medienkriege.

 

Google, YouTube und Facebook sind Teil eines massiven Kontrollnetzes, wie wir alle seit Sommer 2013 wissen. Allerdings reicht der staatliche Einfluss hier weiter. So fahndet Engdahl nach den Spuren und Strippenziehern hinter Google. Hieb- und stichfest präsentiert er dem erstaunten Leser erneut Institutionen wie die US-Regierung oder die CIA und nennt die entscheidenden Firmen, die zur Tarnung eingesetzt werden. Nebenbei erfahren Leser daher, wie engmaschig Propaganda und Kontrolle inzwischen arbeiten, welche Fernsehsender faktisch unter einem Dach versammelt sind und welchen Manipulationen wir uns somit ausgesetzt sehen. Dieses Rad, so entnehmen wir dem Geist dieses Buches, lässt sich faktisch nicht mehr zurückdrehen.

 

Das Wissen um die zahlreichen, weitreichenden und vernetzten Instrumente aber, so habe ich es in diesem Buch in nur wenigen Stunden erlebt, öffnet die Augen. Die tägliche Tagesschau, die Zeitungslektüre werden zu einem anderen Erlebnis als je zuvor. Das Buch ist ein Muss für all diejenigen, die sich von den großen Propagandafabriken rund um den Erdball nichts vormachen lassen wollen. Ein Muss für all diejenigen, die nach handfesten Belegen für einen Krieg mit allen Mitteln suchen. Das bedeutendste geopolitische Buch, das ich kenne.

 

 

 


 

 

 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Giftmüllskandal
  • Familie Scheel, die Raffkes der deutschen Politik
  • Die verschwiegene Seuche: Afrikanische Schweinepest
    im Anmarsch
  • Hilferuf aus der Wäsche: Medizin im Zeitalter
    totalitärer Überwachung

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

China rüstet sich mit neuer Kampftruppe gegen Bedrohung aus dem All

Redaktion

China arbeitet an einer Stärkung seiner Kampffähigkeiten. Chinesische Medien berichten, weil andere Nationen an Waffensystemen für den Weltraum arbeiten, entwickle China eine neue Kampfgruppe, bei der Luftwaffe und Raumfahrt enger verzahnt werden.  mehr …

China warnt Obama: »Uns gefällt der Kurs nicht, den die USA einschlagen«

Tyler Durden

China hat offenbar keine Lust mehr auf diplomatische Nettigkeiten. Jedenfalls hat es Klartext gesprochen mit US-Verteidigungsminister Chuck Hagel, der gerade die Asienreise von Barack Obama vorbereitet (der US-Präsident wird diesen Monat Japan, Malaysia und die Philippinen besuchen – drei Länder, die allesamt Territorialstreitigkeiten mit China  mehr …

Chinesische Wirtschaftsdiplomatie gegenüber Deutschland durchkreuzt das Kalte-Kriegs-Fieber

F. William Engdahl

Mit einer Meisterleistung in Wirtschaftsdiplomatie durchkreuzte Chinas Präsident Xi Jinping bei seinem Besuch in Duisburg die Pläne der Washingtoner Neokonservativen, die eine neue Konfrontation zwischen der NATO und Russland anstreben. In Duisburg, der Stadt mit dem größten Binnenhafen der Welt und einem historischen Transport-Drehkreuz für die  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Die verschwiegene Seuche: Afrikanische Schweinepest im Anmarsch

Edgar Gärtner

Es ist gut möglich, dass Deutschland schon in wenigen Monaten komplett schweinefleischfrei werden wird. Aus dem Osten rollt eine tödliche Krankheit heran, gegen die es keinen Schutz gibt.  mehr …

Überraschende neue Studie: Vegetarier sind in wichtigen Kategorien weniger gesund als Fleischesser

Tony Isaacs

Veganer aufgepasst: Eine überraschende neue Studie aus Österreich wird mit Sicherheit viele Vegetarier erschüttern und zu massivem Widerspruch veranlassen. Sie hat nämlich ergeben, dass Menschen, die nur Gemüse essen, in wichtigen Kategorien weniger gesund sind und dass ihre Lebensqualität niedriger ist als die von Menschen, die etwas Fleisch  mehr …

Michelle oder Michael: Ist Michelle Obama eine Transe?

Gerhard Wisnewski

Wenn US-Präsident Barack Obama in Wirklichkeit schwul ist, wie kürzlich berichtet – was ist dann seine Frau? Lebt wirklich eine normale Frau mit Obama zusammen? Oder stimmt auch mit Michelle Obama etwas nicht? Im Internet tobt eine heiße Diskussion über die Präsidentenfamilie der USA. Nach Barack Obama ist nun seine Frau Michelle dran. Immer mehr  mehr …

Kiews Militäraktionen: Ukrainische Armeepanzer, Mannschaftstransportwagen und Truppen greifen Slawjansk an

Redaktion

In der ostukrainischen Stadt Slawjansk sind Berichten zufolge fünf regierungskritische Demonstranten getötet und eine weitere Person verletzt worden. Zuvor waren die Behörden in Kiew mit Panzern und gepanzerten Fahrzeugen gegen die örtliche Bevölkerung vorgegangen. »Bei der Antiterroroperation wurden im Nordosten Slawjansks drei Kontrollpunkte  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.