Samstag, 10. Dezember 2016
04.09.2014
 
 

Während die Gefahr eines Atomkrieges wächst, wendet sich die öffentliche Aufmerksamkeit Justin Bieber zu

Kit Daniels

Während sich die NATO und Russland auf einen möglichen Krieg vorbereiten, der zum Einsatz von Atomwaffen und damit zum Tod von Millionen und Abermillionen Menschen führen könnte, richtet sich die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit nicht auf die Ukraine, sondern auf das Privatleben des Popstars Justin Bieber.

 

Dienstag Morgen galt die größte Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit der Meldung, die den Popstar Justin Bieber händchenhaltend mit seiner »neuen« Freundin der Schauspielerin Selena Gomez zeigte − und dass, obwohl die NATO gegenwärtig eine Verstärkung ihrer Militärpräsenz in Osteuropa vorbereitet, nachdem Russlands Präsident Vladimir Putin in der vergangenen Woche davor gewarnt hatte, die Atommacht Russland anzugreifen.

 

Diese Spannungen haben sich im Verlauf des vergangenen Wochenendes weiter verschärft, was die Gefahr einer nuklearen Konfrontation und entsprechender Zerstörung, wie sie in der Zeit des Kalten Krieges existierte, wieder aufleben ließ. Aber die westliche Öffentlichkeit zeigte sich im Großen und Ganzen scheinbar unberührt.

 

Vielleicht ist ein solches Verhalten ein Zeichen für die Verblendung und Dekadenz, die von einer Gesellschaft Besitz ergreift, bevor diese dann zusammenbricht, wie es sowohl im Weströmischen Reich, als auch etwa ein Jahrtausend später im Oströmischen Reich (Byzanz) der Fall war.

 

Damals wurde 1182 n. Chr. in Konstantinopel an den »Lateinern« (Genueser und Pisaner) ein Massaker verübt. In seiner Geschichte des byzantinischen Reiches schreibt Alexander A. Vasiliev:

»Die aufgebrachte Menschenmenge plünderte nicht nur Privathäuser, sondern auch lateinische Kirchen und Wohltätigkeitseinrichtungen«, »In einem Krankenhaus wurden die Patienten in ihren Betten ermordet; ein Gesandter wurde beleidigt und enthauptet, und viele Lateiner wurden auf den türkischen Märkten in die Sklaverei verkauft«

Etwas mehr als 20 Jahre später, im Jahre 1204, wurde Konstantinopel von den lateinischen Kreuzfahrern unter der Führung des venezianischen Dogen Enrico Dandolo erobert. Von der anschließenden Zerstörung und Plünderung erholte sich das byzantinische Reich niemals wieder völlig.

 

Das Massaker von 1182 liefert ein hervorragendes Beispiel dafür, dass sich Menschen wie Tiere verhalten können, wenn ihre Gesellschaft im Untergang begriffen ist.

 

»Selbst die antiken Römer erkannten, dass ihre Gesellschaft aufgrund ihrer Dekadenz dem Untergang geweiht sei«, erklärte James William Ermatinger in seinem Werk Untergang und Fall des römischen Imperiums, »Diese Erkenntnis wurde im späten Altertum zu einem Weckruf und der Forderung, zu den Werten der verklärten früheren Zeiten zurückzukehren, als die Menschen in ihrem Verhalten angeblich größeren Anstand und stärkere Zurückhaltung bewiesen.«

 

Für viele heutige Amerikaner könnte dieser Rat nützlich sein

 

Als der Footballverein Seattle Seahawks Anfang Februar das Finale der amerikanischen Football-Profiliga National Football League (NFL), den sogenannten Superbowl, gewann, feierten die Fans des Vereins diesen Triumph, indem sie Möbel in Brand steckten, historische Gebäude beschädigten und Straßenschilder herunterrissen. »Wir haben Couchen verbrannt, dann kam die Polizei, und als sie wieder ging, haben wir noch weitere Couchen verbrannt, und dann kam sie und verschwand auch wieder«, berichtete einer der Randalierer. Und als die Leute gefragt wurden, warum sie die Möbel verbrannten, riefen sie einfach nur »YOLO« im Chor, was so viel bedeutet wie »Man lebt nur einmal«.


»Während es in weiten Teilen Europas in den vergangenen Jahren als Reaktion auf die drastische Sparpolitik, ausufernde Regierungskorruption und eine darniederliegende Wirtschaft zu Unruhen kam, leisteten die Amerikaner keinerlei Widerstand. Das Einzige, was sie scheinbar noch so aufregte oder begeisterte, dass sie auf die Straßen gingen, waren die eigentlich bedeutungslosen Football-Ergebnisse«, meinte Paul Joseph Watson.

 

Ein derartiges Verhalten ist möglicherweise als Zeichen für den Untergang der westlichen Zivilisation zu werten. Diesen Schluss legen sowohl die schon erwähnten Abhandlungen zur antiken Geschichte, aber auch eine im März veröffentlichte und von der NASA finanzierte Studie nahe, die zum Schluss kommt, die Zivilisation des Industriezeitalters sei »unumkehrbar zum Untergang verurteilt«.


»Der Untergang des römischen Imperiums und der ebenfalls entwickelten (wenn nicht sogar höher entwickelten) Reiche der Han (China), Maurya (Indien) und Gupta (ebenfalls Indien) sowie der zahlreichen fortschrittlichen Reiche Mesopotamiens sind allesamt Zeugen dafür, dass hochentwickelte, differenzierte, komplexe und schöpferische Zivilisationen zugleich auch fragil und unbeständig sein können«, schreiben der Mathematiker Safa Motesharrei und seine Arbeitsgruppe vom National Socio-Environmental Synthesis Center sowie andere an der Untersuchung beteiligte Wissenschaftler. Der Aufstieg und Untergang ganzer Gesellschaften und Kulturen lasse sich tatsächlich als immer wiederkehrender Kreislauf in der Geschichte beobachten.

 

Leider scheint es, als bewege sich die westliche Kultur und Gesellschaft ebenfalls auf ihren »unvermeidlichen Untergang« zu, sollten sich die Menschen tatsächlich vorrangig und überwiegend mit Sportereignissen oder Justin Bieber beschäftigen – obwohl draußen in der realen Welt die Gefahr eines weltweiten Atomkriegs zunimmt.

 

 

 

.

Leser-Kommentare (22) zu diesem Artikel

06.09.2014 | 13:15

ichbindagegen

Die kleine Dumpfbacke ist ja auch sooooo wichtig.


05.09.2014 | 19:10

Hartmut Bies

Wer ist denn diese kleine Schw..tel bitteschön? J,J Cale war ein genialer Musiker,..out himself..(!) Echte Musik erwachsen aus echtem Geist,..Musik ist aber auch Joe Bonamassa,T.J White etc.. Musik hat noch echte Wurzeln und auch echte Musiker... Der kleine gelbe Mann in einem Hochhaus irgendwo in Tokio wird meine Zeilen wahrscheinlich jedoch nicht nachvollziehen können,,,SO NEVER, Soo Niee(!)


05.09.2014 | 18:49

Ulrich

Justin Bieber und seine Partnerin sehen auf jeden Fall besser aus als Gauck und Merkel, da guckt manche(r) nach einem harten Arbeitstag bestimmt einfach lieber hin.


05.09.2014 | 16:19

Livia

Dazu sind Pausenclowns wie Justin Bieber ja da - um die Massen vom Eigendlichen abzulenken und so den Mächtigen freie Hand zu geben. Schön, daß endlich mal einer den Vergleich zwischen den USA und dem römischen Reich zieht - was mir leider des öfteren wegzensiert wurde. Wichtig ist auch zu erwähnen daß solche Imperien ihre Bürger immer nur über die Klammer hohen Wohlstandes zusammengehalten haben - in den USA bricht die gerade weg - und die sprichwortlich altrömische Dekadenz...

Dazu sind Pausenclowns wie Justin Bieber ja da - um die Massen vom Eigendlichen abzulenken und so den Mächtigen freie Hand zu geben. Schön, daß endlich mal einer den Vergleich zwischen den USA und dem römischen Reich zieht - was mir leider des öfteren wegzensiert wurde. Wichtig ist auch zu erwähnen daß solche Imperien ihre Bürger immer nur über die Klammer hohen Wohlstandes zusammengehalten haben - in den USA bricht die gerade weg - und die sprichwortlich altrömische Dekadenz schon in Zeiten der höchsten Blüte, zur Julisch-Claudischen Dynastie, einsetzte als die kulturtragenden Schichten mangels Lust auf eigene Kindererziehung ausstarben - auch eine Paralelle zu heute! Weil China eine in sich geschlossenere Kultur ist, haben die sich immer wieder erholt - so auch heute. Westliche und altorientalische Kulturen sind dagegen verschwunden.


05.09.2014 | 14:44

Ralf

Menschen sind Tiere nähmlich Säugetiere. Kein anderes Säugetier auf der Erde verhält sich so zerstörerisch und brutal , wie das Tier Mensch.


05.09.2014 | 13:59

Shamael

@ Wolfgang Heuer-heureka47, Alles toll was Sie schreiben, nur, von welchem Zustand reden sie denn wenn sie über Bewusstsein schreiben. Bewusstsein ist doch etwas total inexistenzes. Der Mensch hat ein Fakultät die man Denken nennt. Alles was um ihn herum ist hat keinen Sinn, es ist neutral, und das bleibt es bis der Mensch es erfasst im Gedanken, und ihm dann Wichtigkeit einräumt. Wenn er das tut wird er das Wahrgenommene identifizieren mit seinem Ego, also mit seiner...

@ Wolfgang Heuer-heureka47, Alles toll was Sie schreiben, nur, von welchem Zustand reden sie denn wenn sie über Bewusstsein schreiben. Bewusstsein ist doch etwas total inexistenzes. Der Mensch hat ein Fakultät die man Denken nennt. Alles was um ihn herum ist hat keinen Sinn, es ist neutral, und das bleibt es bis der Mensch es erfasst im Gedanken, und ihm dann Wichtigkeit einräumt. Wenn er das tut wird er das Wahrgenommene identifizieren mit seinem Ego, also mit seiner Persönlichkeit. Diese Persönlichkeit ist ein Spiegelproduckt wie alles im Universum, es hat eine positive und eine negative Seite. Die positive Seite is Weisheit, und diese ist aufgebaut auf alles was man weiss, durch Evidenz und, eventuell Parxis des Gewussten. Auf der anderen Seite ist der Glaube, und der besteht aus alles was uns eingetrichtert wird und welches wir glauben, das reicht von Gott, über Geld, bis Obama oder Mutti. Der normale Mensch wird also alles mit diesen Werten identifizieren und wird dann zu dem was in der Bibel als letztes Gericht bezeichnet wird. Er wird richten und sein Urteil fällen, und dann, wird es zum SEIN. Aber, dieses Sein ist sein Sein, seine Welt die er schafft, in der er lebt. Es steht geschrieben, und sie schöpften ihn nach ihrem Ebenbilde. Genauso shöpft ein jeder mit seinen Gedanken seine Welt in welcher er lebt, wie in einer Nussschale eingekapselt, eine positive Seite und eine negative Seite. Es ist dieser Zustand den die Kabbalah veranlasst den Lebensbaum mit Planeten zu besticken, denn die sind das beste Beispiel der Dualität, der alternativen Periodizität welche durch Wechselstrom erzeut wird welcher das ganze Universum betreibt. Was ist dann aber Bewusstsein, sind wir uns bewusst dass wir leben wo wir nicht mal erklären können was Leben ist. Bewusstsein kann man erleben wenn einem was Negatives wiederfährt, wenn man sich, zum Beispiel, die Finger an einer Flamme verbrennt, dann wird man weise. Ist also Bewusstsein nur eine Erfahrung negativer Ereignisse. Kein Mensch ist sich bewusst was materielle Ebenen anstellen können ausser sie erleben es selbst. Bewusstsein ist also ein reines Produkt der Praxis, des erfahrenen. Wie sollte sich jemand bewusst sein über Sachen die er liest, die ihm erzählt werden, die er nur glaubt. Es gibt kein Bewusstsein als solches, man schöpft es mit der Erfahrung dessen welches Einem wiederfährt. Der Mensch ist bei Geburt eine leere Kanne, und viele gehen über dieses Stadium niemals hinaus. Unser Eltern haben und die Grundlage verpasst welche unser "Bewusstsein" prägen, und wenn man da Unfug hinein presset, ist eben nur Unfug drinne, von Gott, über Geld, bis Obama oder Mutti, und leider ist das bei 85% der Menschheit der fall, ansonsten würden Religionen nie Fuss fassen können, genauso wenig wie politische Ideologien. Dies wusste man schon vor tausendne von Jahren, und lesen wir doch mal die Bibel am Anfang. Am Anfang taten die Elokim Himmel und Erde. Und sie sahen dass die Erde öde und leer war. Und erst danch schuffen sie alles was Gott geschaffen hat, nicht davor. Ich übersteze ihnen die zwei ersten Sätze. Am Anfang zeugten die Eltern ein Gehirn und ein Körper, also ein Kind. Und sie sahen dass dieses Kind öde und leer war, also belehrten sie es. So ist nun man das Buch von Babel geschrieben, von tausenden besessen, von nicht mal einem halben Prozent verstanden, und von fast allen falsch interpretiert. Also, sie mögen sagen dass wir es im Bewusstsein haben, Ich aber sage ihnen dass sie es erst mal schöpfen müssen, dieses Bewusstsein, ansonsten werden sie sich dieses sicher niemals bewusst werden. Bewusstsein, Wahrheit, Lüge, gut oder schlecht, alle diese Sachen gibt es nicht, wir schöpfen sie alle nur mit unseren Gedanken. So wie man über etwas denkt, so ist es nun eben. Ein Bürgermeister aus Burgund sagte einst im Elyseepalast bei einem ofiziellen Essen, als man ihm Bordeaux einschenken wollte, "Tut mir leid, aber ich trinke keinen ausländischen Wein". Und so ist alles in dieser Welt, nur ein Pordukt unserer Denkweise. Wessen Gott ist nun der richtige, wer lügt in der Ukrainefrage, ist Isis real oder nur Panikmache, denkt doch mal darüber nach? Setzt euch mal zu zehn an einen Tisch und trinkt das gleiche Bier, und sagt jedem er soll seine Meinung dazu zu Papier bringen. Ihr werdet nadchher 10 verschieden Berichte haben, und dann? wenn werdet ihr dann einen Lügner nennen wollen, wo ihr doch 10 Wahrheiten habt, nur, zehn individuelle. Ist es also nicht mal Zeit dass die Menscheit aufbaut auf dem was wir alle gemeinsam haben, statt uns alle gegenseitig abzuschlachten wegen dem was uns unterscheidet? Denkt mal darüber nach? ändert euch doch alle selbst? dann ändert sich auch alles um euch herum.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Schlachtfeld Europa – Wie die nächste globale Katastrophe unseren Kontinent und damit auch Deutschland treffen wird

Janne Jörg Kipp

Peter Orzechowski legt seit mehr als 35 Jahren Sachbücher und Fachartikel über historische, politische und metaphysische Themen vor. Das vorliegende Buch über den »Dritten Weltkrieg« dürfte eine herausragende Stellung einnehmen. Um uns herum eröffnen sich immer mehr Schlachtfelder. Der Nahe Osten, der Mittlere Osten, die Ukraine, Nordafrika,  mehr …

Washington begräbt die Wahrheit unter Lügen

Dr. Paul Craig Roberts

Die jüngste Absurdität seitens der Ukraine, der Europäischen Union (EU) und Washingtons ist die Behauptung, bei der humanitären Hilfslieferung, die Russland und das Internationale Komitee des Roten Kreuzes (IKRK) in die früheren russischen Gebiete bringen, aus denen die heutige Ukraine besteht, handele es sich um einen fiesen Trick, eine Täuschung  mehr …

Die Neonazi-Sturmtruppen der Ukraine werden ignoriert

Robert Parry

Neonazi-Sturmtruppen greifen ohne Erbarmen eine Stadt in Europa an, hier und heute. Das sollte doch auch in den USA Schlagzeilen machen, könnte man meinen. Aber weit gefehlt, denn wenn die Nazi-Milizen für die von Washington unterstützte ukrainische Regierung wüten und ethnische Russen töten, dann hat das keinen Nachrichtenwert.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Deutschland: Im Inland sparen, im Ausland spendieren

Michael Brückner

Eine halbe Milliarde Euro für den Pleitestaat Ukraine, der für drei Milliarden Dollar Waffen kaufen will. Dazu deutsche Waffen und Militärhilfe für die Kurden im Irak. Doch bei der Bundeswehr bleiben immer mehr Flugzeuge und Helikopter am Boden, weil schlicht das Geld fehlt, um sie in Schuss zu halten.  mehr …

Explosionsartige Ausbreitung von Ebola, medizinischer Polizeistaat Großbritannien, die Wahrheit über wissenschaftlichen Betrug bei der CDC und mehr

Mike Adams

Seltsame Dinge geschehen in unserer Welt, und anscheinend werden sie jeden Tag noch seltsamer. Es folgen sechs wichtige aktuelle Storys, über die Sie informiert sein sollten.  mehr …

Die Hüter uralter und äußerst brisanter Geheimnisse

Redaktion

Die Arche Noah, die Pyramiden, Roswell, Monumente auf dem Mars, das Sternentor im Irak, die Kornkreise ... seit Langem versuchen offiziell eingesetzte Teams und private Forscher die Geheimnisse von Mysterien wie diesen zu ergründen. Was kaum jemand weiß: Bei allen Forschungsarbeiten sind Regierungen und Militärs verschiedenster Länder immer mit  mehr …

Schlachtfeld Europa – Wie die nächste globale Katastrophe unseren Kontinent und damit auch Deutschland treffen wird

Janne Jörg Kipp

Peter Orzechowski legt seit mehr als 35 Jahren Sachbücher und Fachartikel über historische, politische und metaphysische Themen vor. Das vorliegende Buch über den »Dritten Weltkrieg« dürfte eine herausragende Stellung einnehmen. Um uns herum eröffnen sich immer mehr Schlachtfelder. Der Nahe Osten, der Mittlere Osten, die Ukraine, Nordafrika,  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.