Thursday, 30. June 2016
11.01.2016
 
 

Koreanische Halbinsel: US-Truppen in »höchste Alarmbereitschaft« versetzt

Markus Gärtner

Die Eskalation auf der koreanischen Halbinsel geht weiter. Nach dem mutmaßlichen Test einer Wasserstoffbombe durch Nordkorea am vergangenen Mittwoch verlegten die USA am Sonntag einen B-52-Bomber vom US-Stützpunkt auf Guam (Pazifik) nach Südkorea.

 

Das strategische Kampfflugzeug kann nukleare Cruise Missiles verschießen. Nach einer deftigen Reaktion in staatlichen Zeitungen Nordkoreas haben die USA zu Wochenbeginn ihre Truppen in Südkorea in »höchste Alarmbereitschaft versetzt

Das wird unter Berufung auf den Oberbefehlshaber der US-Streitkräfte in Südkorea, Curtis Scaparrotti, gemeldet. Die höhere Alarmbereitschaft soll die »eiserne Entschlossenheit der USA« unterstreichen, die Verbündeten »in Südkorea, in Japan sowie amerikanischen Heimatboden zu verteidigen«, zitiert Reuters Admiral Harry Harris.

 

Demnach prüfen die USA auch die Entsendung des aktuell in Japan stationierten Flugzeugträgers »Ronald Reagan« nach Südkorea.

 

Die Reaktion des Regimes unter Kim Jong-un ließ nicht auf sich warten. »Unsere Antwort: Atom gegen Atom«, lautete der Aufmacher der staatlichen nordkoreanischen Zeitung »Rodong Sinmun«, einem Bericht auf der Webseite Sputnik News zufolge.

 

Eine Eskalation der angespannten Lage auf der koreanischen Halbinsel wird auch die Beziehungen zwischen den USA und China zusätzlich belasten. Chinas Führung hat vorige Woche erklärt, sie sei von dem Test der Wasserstoffbombe ebenso überrascht wie alle anderen Beobachter auch.

 

Bei den vorausgegangenen Tests hatte Pjöngjang die Volksrepublik vorab informiert. Peking bestellte vergangene Woche den Botschafter Nordkoreas in sein Außenministerium ein.

 

Zwischen den USA und China haben die Spannungen zuletzt zugenommen. Drei Mal sind in den vergangenen Tagen nach US-Angaben zivile chinesische Flugzeuge auf einer künstlich im südchinesischen Meer erbauten Insel gelandet.

 

China unterstreicht mit dem Bau der künstlichen Inseln seinen Anspruch auf weite Teile des südchinesischen Meeres. US-Präsident Barack Obama wird von republikanischen Abgeordneten im Kongress heftig attackiert, weil er darauf nicht entschiedener antwortet. Die Republikaner fordern einen Ausbau der US-Marine.

 

 

 

 

.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Der Dritte Weltkrieg: Die heiße Phase steht uns bevor

Redaktion

Vor wenigen Tagen hatten wir Gelegenheit, mit Peter Orzechowski zu sprechen. Anlass war sein neu erschienenes Meisterwerk Der direkte Weg in den Dritten Weltkrieg. Was er uns da unterbreitete, haben wir so noch nie gehört.  mehr …

Der Krieg der Flotten – Bahnt sich ein Konflikt USA-China auf See an?

Peter Orzechowski

China will offenbar die US-Marinepräsenz in den Meeren vor seinen Küsten nicht länger hinnehmen. In einer spektakulären Aktion hat ein chinesisches U-Boot einen amerikanischen Flugzeugträger ins Visier genommen. Bahnt sich da ein größerer Konflikt an?  mehr …

Russlands neuer, größerer Schritt in Richtung Ausstieg aus dem Dollar

F. William Engdahl

Seit einiger Zeit haben China und die Russische Föderation wie auch andere Nationen verstanden, dass die Rolle des US-Dollar als weltweit wichtigste Reservewährung für sie eine wirtschaftliche Achillesferse darstellt. Solange Washington und die Wall Street den Dollar kontrollieren und solange der größte Teil des Welthandels den Dollar zur  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Pfefferspray ‒ die neue Art zu leben ‒ im Merkel-Deutschland

Bernd Höcker

Jetzt, wo die Welcome-Rufe leiser geworden sind und zumindest einige Gutmenschen endlich anfangen, die Lage zu begreifen, sollte man zusammenrücken und gemeinsam nach Lösungen suchen. Die Kriminalisierung von PEGIDA oder die Forderung der SPD, ihre Konkurrenz, die AfD, vom Verfassungsschutz beobachten zu lassen, bringen uns ebenso wenig  mehr …

Die grünen Rohrkrepierer 2016: Neue Abstrusitäten von Roth, Beck und einer Unbekannten

Heinz-Wilhelm Bertram

Mit abstrusen Einlassungen wie immer sind die Grünen ins neue Jahr gestartet. Nicht fehlen unter den Absendern absonderlicher Forderungen durften natürlich Claudia Roth, Volker Beck und eine Ober-Grüne, die Gott sei Dank keiner kennt.  mehr …

Al-Taharrush: Die orientalische Sex-Mob-Kultur

Udo Ulfkotte

In diesen Tagen tun schlecht informierte Politiker und Lügenmedien so, als ob die bundesweiten sexuellen Massenbelästigungen unserer Frauen und Töchter durch Orientalen nichts mit deren Kultur zu tun hätten. Dabei ist das Problem selbst bei den Vereinten Nationen als »al-Taharrush« bekannt.  mehr …

Der Dritte Weltkrieg: Die heiße Phase steht uns bevor

Redaktion

Vor wenigen Tagen hatten wir Gelegenheit, mit Peter Orzechowski zu sprechen. Anlass war sein neu erschienenes Meisterwerk Der direkte Weg in den Dritten Weltkrieg. Was er uns da unterbreitete, haben wir so noch nie gehört.  mehr …

Werbung

Pfefferspray 50 ml

Ein effektives Abwehrmittel für Jedermann

Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. Sicherheitsexperten empfehlen das Pfefferspray, weil es einfach einzusetzen ist, schnell wirkt und somit dem unbedarften Bürger die Chance gibt, sich aus der Gefahrenzone zu begeben.

mehr ...

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Russland und die neue Vernetzung Eurasiens

»Die Russen draußen halten, die Amerikaner drinnen und die Deutschen unten ...«

Anfang der 1950er Jahre, zu Beginn des Kalten Krieges, erklärte Baron Ismay, erster Generalsekretär der NATO, der Zweck der North Atlantic Treaty Organization sei es, »die Russen draußen, die Amerikaner drinnen und die Deutschen unten zu halten«. Heute, rund sechs Jahrzehnte später sowie ein Vierteljahrhundert nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion und der Auflösung des Warschauer Pakts, sind die USA, die treibende Kraft hinter der NATO, mehr denn je darauf erpicht, Baron Ismays Maxime instand zu halten. Anstatt die NATO nach 1990 bedachtsam abzubauen, wie es vielerseits erwartet wurde, haben vier amerikanische Präsidenten nacheinander die Strategie verfolgt, die NATO bis vor die Haustür Moskaus und auch Chinas zu erweitern. Wie ist das zu verstehen?

mehr ...

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Der direkte Weg in den Dritten Weltkrieg

Wie uns NATO und USA in den Dritten Weltkrieg führen Und warum Deutschland eine Schlüsselrolle dabei spielt

Der Dritte Weltkrieg hat begonnen. Er tobt im weltweiten Netz genauso wie an den Börsen, in den Geheimdienstzentralen genauso wie in den militärischen Planungsstellen. Dort, wo er blutig wird, stehen sich keine feindlichen Armeen gegenüber, sondern finstere Banden aus Söldnern und Spezialkommandos. Ihre Waffe ist der Terror. Von den USA gesteuert, löst er Migrantenströme aus und Chaos. In dem Moment, in dem Sie diese Zeilen lesen, breitet sich das inszenierte Chaos vom Nahen und Mittleren Osten über die Balkanroute nach Mitteleuropa aus.

mehr ...

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.