Sunday, 31. July 2016
07.01.2016
 
 

Medien-Berichte über Syrien: Sogar NATO-Daten werden zensiert

Markus Mähler

In den westlichen Medien wird der »Diktator« Assad bereits seit 2011 totgeschrieben. Bisher ohne Erfolg, denn der syrische »Folter-Fürst« sitzt noch erstaunlich fest im Sattel. Was verschweigen die Journalisten über den syrischen Bürgerkrieg?

 

Unsere Leitmedien zensieren den breiten Rückhalt, den der umstrittene Präsident noch immer in der syrischen Zivilbevölkerung genießt. Damit sind nicht unbedingt die inszenierten Pro-Assad-Demos gemeint, die immer wieder durch die Straßen von Damaskus ziehen.

 

Die NATO selbst untersuchte bereits im Mai 2013, wie viele Syrer wirklich noch hinter Assad stehen: 70 Prozent!

 

Den Volltext dieses Artikels lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Hintergrundinformationsdienstes KOPP Exklusiv

 

 

 


 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?


Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Blick in die Zukunft: Stell dir vor, es ist Krieg
  • Wird Saudi-Arabien zum Ölimporteur?
  • Gesundheit: Die Fluorid-Gefahr
  • So funktioniert Zensur

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

 

 

 

.

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Mekka Deutschland – Die stille Islamisierung

Redaktion

Pechschwarze Scharia statt »buntem« Multi-Kulti  mehr …

Der Dritte Weltkrieg: Die heiße Phase steht uns bevor

Redaktion

Vor wenigen Tagen hatten wir Gelegenheit, mit Peter Orzechowski zu sprechen. Anlass war sein neu erschienenes Meisterwerk Der direkte Weg in den Dritten Weltkrieg. Was er uns da unterbreitete, haben wir so noch nie gehört.  mehr …

Der Sündenfall im Flüchtlingsmärchen: Lügenpresse lässt Kölns »nordafrikanischen« Sex-Mob links liegen

Markus Mähler

Das passte bei ARD und ZDF nicht mehr ins geplante Programm: In der Silvesternacht kapituliert Köln vor 1100 »nordafrikanischen« Asylbewerbern, die das Wort »Willkommenskultur« mit dem Motto »Greift ruhig zu im rechtsfreien Raum« verwechseln. Der wildgewordene Sex-Mob jagt wehrlose Frauen, bestiehlt, bedrängt und vergewaltigt sie. Im  mehr …

Willy Wimmer: Kalte Schulter wäre angebracht

Willy Wimmer

Da fließen aber derzeit jede Menge Krokodilstränen die Isar herunter. Herrn Dr. Ischingers Truppe lässt für die angebliche Münchner Sicherheitskonferenz, die sich mehr und mehr als ein Treffen notorischer Kriegstreiber aus dem westlichen Bündnis herausgestellt hat, verlautbaren, dass man zwar den russischen Präsidenten Putin eingeladen, aber noch  mehr …

Erich von Däniken – Die große Vortrags-Tournee

Werbung

Grenzenlos kriminell

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Der große Gesundheits-KONZ

Spendenaktion

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Gold: 10.000 Dollar?

Rebellion gegen die GEZ erreicht eine kritische Größe

Einblicke in die Dunkelwelt des öffentlich-rechtlichen Rundfunks

Kurz nachdem die Inhaftierung der GEZ-Rebellin Sieglinde Baumert publik wurde, zog der MDR den Antrag auf Erlass des Haftbefehls zurück. Der Sender hatte wegen gerade einmal 191,82 Euro die erste politische Gefangene seit dem Fall der Mauer auf seiner Kappe.

mehr ...

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.

Gold: 10.000 Dollar?

Überleben in Krisenzeiten

Versorgen Sie sich selbst - machen Sie sich unabhängig!

Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste.

mehr ...

Und sie hatten sie doch!

Werbung