Sunday, 26. June 2016
12.11.2010
 
 

Manipulation des Dollarkurses durch die Fed?

Michael Grandt

Wieder einmal schwemmt die US-Notenbank die Wirtschaft mit neu gedrucktem Geld ohne Gegenwert. Es ist das größte Geld-Experiment der Neuzeit und kann die Welt in eine neue, viel schlimmere Finanzkrise stürzen. Sogar der Bundeswirtschaftsminister spricht von einer Manipulation des Dollarkurses.

Zum zweiten Mal seit Beginn der Krise überfluten die Vereinigten Staaten den globalen Kapitalmarkt mit billigem Geld. 600 Milliarden neu gedruckte Dollar sollen der heimischen Wirtschaft wieder auf die Beine helfen: Die Fed »produziert« also wieder Kapital und kanalisiert viele Milliarden über den Ankauf von Staatsanleihen und anderer Zinspapiere. Damit wird das Sparen durch niedrigere Zinsen immer unattraktiver, die Aufnahme von Krediten aber erleichtert. Gleichzeitig sinkt der Außenwert des Dollar, was die Exporte und somit auch das Wachstum steigern soll.

Unbeachtet bleibt die Tatsache, dass viele private US-Haushalte so hoch verschuldet sind, dass sie die Aufnahme neuer Kredite scheuen, die Arbeitslosigkeit auf Rekordniveau verharrt und Unternehmen immer weniger Geld investieren.

So birgt das größte geldpolitische Experiment der Neuzeit, nicht nur für Investoren, auch für Sparer einige Risiken: Die neuen Milliarden können die Notierungen für Rohstoffe in die Höhe treiben, Turbulenzen an den Währungs- und Finanzmärkten auslösen, Spekulationsblasen noch weiter aufblähen und Verbraucherpreise in die Höhe treiben.

Ein Vorgeschmack erlebten wir bereits kurz nach Bekanntgabe der Fed-Entscheidung:

 

  • Der Dow Jones kletterte so hoch wie seit der Pleite von Lehman-Brothers nicht mehr
  • Der DAX stieg auf den höchsten Stand seit Juni 2008
  • Der Euro in Dollar markierte ein Hoch von 1,4065
  • Der Ölpreis stieg auf 87,61 Dollar je Barrel
  • Der Goldpreis erhöhte sich auf 1394,90 Dollar
  • Der Silberpreis stieg auf ein 30-Jahreshoch auf 27 Dollar je Feinunze

 

Die amerikanische Politik des billigen Geldes und der Schwächung des Dollar bringt vor allem große Exportnationen wie Deutschland, China, Brasilien und Japan gegen sich auf, weil deren Unternehmen bei Geschäften mit den USA weniger Erlöse erzielen. Die überschüssige Liquidität schürt Inflationsängste und die Furcht vor einer neuen Investitionsblase an den Kapitalmärkten.

Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) äußerte sich gegenüber der Welt am Sonntag unmissverständlich: »Die expansive Geldpolitik der USA bereitet mir Sorge, weil eine übermäßige Geldvermehrung auch eine indirekte Manipulation des Dollarkurses ist.«

Brüderles Kabinettskollege, Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU), setzte noch einen drauf: »Bei allem Respekt, mein Eindruck ist, die Vereinigten Staaten sind ratlos. Die US-Notenbank verfolgt die falschen Rezepte.«

Der brasilianische Finanzminister Guido Mantegna wurde noch deutlicher: »Geld vom Hubschrauber aus abzuwerfen bringt nichts Gutes«.

Auch die Chinesen kritisierten die neuerliche Dollarschwemme und drohten sogar mit einem »währungspolitischen Schutzwall«.

Auf dem G-20-Gipfel am 11/12.11. 2010 in Seoul dürfte es demnach heiß hergehen. Eines ist jedoch sicher: Die Amerikaner haben ihre letzte Patrone verschossen.

 

 

__________________________

Quellen:

Reuters

Welt am Sonntag vom 07.11.2010

 

 


 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Randale in Großstädten? Horrorszenario für die deutsche Polizei
  • Elektro-Fahrzeuge: von wegen umweltfreundlich
  • Wie Deutschland die Sozialsysteme anderer EU-Staaten finanziert
  • Gebrochene Versprechen: Großbritannien schnüffelt weiter
  • Der Crash der Pflegeversicherung

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Bundesregierung verkauft Silbermünzen unter Wert

Michael Grandt

Es kommt nicht oft vor, dass die Bundesregierung den Bürgern etwas schenkt. Doch bei den Zehn-Euro-Gedenkmünzen legt sie derzeit drauf.  mehr …

Die Zeit ist reif für eine neue Theorie des Geldes

System

Wenn unser Finanzsystem immer wieder in Krisen gerät und dabei periodische Depressionsphasen durchmacht wie die heutige, so geschieht dies nicht allein deshalb, weil nicht hinreichend verstanden wird, welche Rollen das Bankwesen und der Kredit spielen, sondern vor allem, weil die Rolle des Geldes selbst nicht verstanden wird. In der Zeit, als sich  mehr …

Die Wall Street nimmt Irland aufs Korn. Die nächste Runde des Finanzkrieges gegen Europa beginnt

F. William Engdahl

Noch im November 2009 waren Devisenhändler und Mainstream-Ökonomen davon überzeugt, dass der Dollar kurz vor dem Absturz stehe. Das US-Haushaltsdefizit, das unter Präsident Obama für unabsehbare Zeit auf über eine Billion Dollar jährlich gestiegen ist, die allgemeine Schwäche der US-Wirtschaft und der historisch niedrige Zinssatz der Federal  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Diabetiker-Medikament Metformin verursacht Vitamin-B12-Mangel

David Gutierrez

Die Einnahme des bekannten Antidiabetikums Metformin (ursprünglich unter der Bezeichnung Glucophage vermarktet) über einen langen Zeitraum kann bei den Patienten zu einem sich ständig verschlimmernden Vitamin-B12- Mangel führen, berichten niederländische Wissenschaftler. »Unsere Studie zeigt, dass diese Abnahme kein vorübergehendes Phänomen ist,  mehr …

Bundesregierung verkauft Silbermünzen unter Wert

Michael Grandt

Es kommt nicht oft vor, dass die Bundesregierung den Bürgern etwas schenkt. Doch bei den Zehn-Euro-Gedenkmünzen legt sie derzeit drauf.  mehr …

Die Zeit ist reif für eine neue Theorie des Geldes

System

Wenn unser Finanzsystem immer wieder in Krisen gerät und dabei periodische Depressionsphasen durchmacht wie die heutige, so geschieht dies nicht allein deshalb, weil nicht hinreichend verstanden wird, welche Rollen das Bankwesen und der Kredit spielen, sondern vor allem, weil die Rolle des Geldes selbst nicht verstanden wird. In der Zeit, als sich  mehr …

Miese Stimmung bei RTL-Journalisten: »Klima der Einschüchterung und Angst«

Eva Herman

Wenn nach der fürs schlichte Gemüt produzierten RTL-Vorabendsendung Explosiv allabendlich die RTL-Nachrichtenfanfare um 18.45 Uhr schmettert, wenn Peter Kloeppel sich noch einmal seriös räuspert und seiner etwas verdrießlich wirkenden Co-Moderatorin einen letzten, nicht selten mitleidigen Kollegenblick widmet, während die Kamera den  mehr …

Coenzym Q10 kurbelt die Energie an, fördert die Herzgesundheit und hilft beim Abnehmen

John Phillip

Das Coenzym Q10 ist ein verblüffender biochemischer Kofaktor, der in jeder Zelle vorhanden und dort wesentlich an der Energieerzeugung beteiligt ist. Man konnte zeigen, dass es die Versorgung der Muskeln mit Energie erhöht und vor allem für Herzfunktionen wichtig ist, da es die Energieproduktion optimiert. Das Coenzym Q10 liefert die notwendige  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.