Wednesday, 3. September 2014
07.04.2012
 
 

USA 2012: Wie Freiheit und Demokratie über Nacht gestorben sind

Mike Adams

»Wir haben Euch gewarnt«, dieser Satz nützt wohl zu nichts mehr. Denn da die Menschen in den USA wie die Schafe geschlafen und in egoistischer Manier abgelehnt haben, der Tyrannei die Stirn zu bieten, hat die Obama-Regierung eine – man kann es nicht anders bezeichnen – vollständige staatliche Machtübernahme ausgeheckt.

Am 16. März 2012 hat Präsident Obama eine Executive Order [Verfügung des Präsidenten] mit dem Titel National Defense Resources Preparedness erlassen.

 

Darin heißt es, allein der Präsident sei befugt, alle Ressourcen im Lande (Arbeit, Lebensmittel, Industrie et cetera) zu übernehmen, sofern es »zur Unterstützung der Verteidigung des Landes« geschehe – ein Satz, der derart vage formuliert ist, dass er praktisch alles bedeuten kann.

 

Die Vollmacht, die Kontrolle über diese Ressourcen zu übernehmen, wird folgenden Regierungsbehörden übertragen:

 

»(1) dem Landwirtschaftsminister hinsichtlich Nahrungsressourcen, Einrichtungen für Nahrungsressourcen, Viehressourcen, tierärztlichen Ressourcen, Ressourcen für Pflanzengesundheit und der inländischen Verteilung von landwirtschaftlichem Gerät und Düngemitteln;

(2) dem Energieminister hinsichtlich aller Formen von Energie;

(3) dem Gesundheitsminister hinsichtlich gesundheitlicher Ressourcen;

(4) dem Transportminister hinsichtlich aller Formen des zivilen Transports;

(5) dem Verteidigungsminister hinsichtlich der Wasserressourcen und

(6) dem Handelsminister hinsichtlich aller übrigen Materialien, Dienstleistungen und Einrichtungen, einschließlich Baumaterialien.«

 

Diese Übernahme ist zum Teil darauf angelegt, für das US-Militär »Vorräte anzulegen«. Die Vollmacht zu dieser völligen Übernahme sämtlicher Ressourcen des Landes wird durch die Unterschrift unter eine kurze Erklärung erteilt, die behauptet, die entsprechenden Maßnahmen seien »zur Unterstützung der nationalen Verteidigung« erforderlich. In der Order heißt es:

 

»Die durch Paragraf 201 dieser Order übertragene Befugnis darf nur zur Unterstützung von Programmen umgesetzt werden, die zuvor schriftlich als für die Unterstützung der nationalen Verteidigung erforderlich und geeignet bestätigt worden sind;

(a) vom Verteidigungsminister hinsichtlich militärischer Produktion und Bauten, der militärischen Hilfe für fremde Nationen, der militärischen Nutzung ziviler Transportanlagen, der Vorräte, die vom Ministerium der Verteidigung verwaltet werden, Raumfahrt und direkt verwandter Aktivitäten

 

Das alles heißt, dass die US-Regierung jetzt für sich die Macht beansprucht, bewaffnet Ihre Farm zu stürmen und die Herausgabe der gesamten Ernte, des Saatguts, Viehs und landwirtschaftlichen Geräts zu verlangen.

Sie meinen, ich übertriebe? Lesen Sie die Order selbst!

 

Und alle, die immer noch nicht wahrhaben wollen, was zurzeit in Amerika vor sich geht, sollten sich an Folgendes erinnern:

 

  • Als NaturalNews über die Existenz des NDAA [National Defense Authorization Act] berichtete, wurde uns gesagt, unsere Berichterstattung sei irreführend und Obama werde das Gesetz ohnehin nicht unterzeichnen.
  • Als Obama Amerika verriet und das Gesetz unterzeichnete, hieß es, unsere Berichterstattung sei irreführend, da es »auf US-Bürger nicht anwendbar sei.«
  • Als Obama einräumte, dass es sehr wohl auf US-Bürger anwendbar war, kündigte er an, er »werde es nicht auf US-Bürger anwenden«, allerdings nur dank seiner persönlichen Zurückhaltung. Niemand, der uns zuvor vorgeworfen hatte, wir führten die Öffentlichkeit in die Irre, hatte den Anstand, sich bei uns zu entschuldigen und zu sagen: »Mein Gott, ihr hattet Recht, es kann auf US-Bürger angewendet werden«.
  • Jetzt hat Obama die Kontrolle über den gesamten Nahrungsmittel-, Farm-, Vieh-, Wasser- und Transportsektor in Amerika übernommen. Wie viele gehirnamputierte Amerikaner werden wohl die Wahrheit immer noch nicht erkennen wollen und sich einzureden versuchen, all dies passiere in Wirklichkeit gar nicht? Es geht aber nicht weg, wenn man den Kopf in den Sand steckt…

 

 

Was Kalifornien mit Rawesome Foods gemacht hat, kann die Regierung Obama mit allen machen

Erinnern Sie sich an die bewaffneten Razzien auf [den privaten Lebensmittelmarkt] Rawesome Foods? Mit der Waffe im Anschlag stürmten die Behörden in Kalifornien das Verkaufszentrum,

verhafteten die Landwirte und zerstörten anschließend Lebensmittel im Wert von 50.000 Dollar, darunter Milch, Eier, Käse und Wassermelonen.

 

 

Und so ungeheuerlich diese Razzia auch war, sie war nur der Anfang. Dank Obamas Order darf die Regierung in Washington jetzt gegen sämtliche Farmen, Lebensmittelläden, landwirtschaftlichen Kooperativen und sogar privaten Gärten Razzien à la Rawesome Foods durchführen.

 

Es steht da, schwarz auf weiß. Es ist mittlerweile nicht mehr zu bestreiten und keine Verschwörungstheorie. Es ist Politik der Obama-Regierung. Zu welch anderem Zweck wäre es in einer Executive Order herausgegeben worden, wenn die Regierung es nicht als durchsetzbar betrachten würde? Dieses Stück Papier gibt ihr die (falsche) Vollmacht, zu tun was sie will, wobei die Einsatzkräfte vor Ort dann behaupten können, »wir befolgen nur die Befehle«.

 

Kommt Ihnen das bekannt vor? So was gab’s schon mal!

 

 

Den Schwindel verstehen

Diese Executive Order beginnt mit der Erklärung, der US-Präsident sei der »Oberste Befehlshaber« der US-Streitkräfte. Das stimmt nicht. Er ist erst in dem Augenblick Oberster Befehlshaber, in dem der Kongress einen Krieg erklärt. In den letzten Jahren sind keine Kriege erklärt worden und schon gar nicht unter Obama, der den Kongress nicht einmal um Zustimmung für einen Krieg ersucht.

 

Obama ist also keineswegs »Oberbefehlshaber«. Tatsächlich ist nicht einmal sicher, dass er überhaupt US-Bürger ist.

 

Der Begriff der »nationalen Verteidigung« ist dehnbar und kann beinahe alles bedeuten. Er könnte für etwas so Harmloses wie das Sinken eines Lastkahns im Hafen gelten. Er kann sogar Anwendung finden aufgrund einer getürkten Geheimdienstinformation, wie beispielsweise eines gefälschten Website-Eintrags von jemandem, der sich als »bin Ladens zweiter Mann« ausgibt und scheinbar irgendeine Drohung gegen die Vereinigten Staaten von Amerika von sich gibt. Die Behauptung, die Beschlagnahmung der Ressourcen des Landes käme nur in einer Notsituation der nationalen Verteidigung zum Tragen, ist völliger Unsinn. Sowohl Obama als auch Bush vor ihm haben bereits erklärt, wir lebten in einer Notstandssituation. Damit sind die Bedingungen, die in dieser Verfügung beschrieben werden, bereits erfüllt! Sie ist bereits wirksam!

 

Ist Ihnen aufgefallen, dass vom Schutz des Volkes in diesem Dokument nicht die Rede ist? Dem Volk zu dienen, es zu unterstützen? Es geht allein darum, die Regierung zu schützen! Die Regierung braucht Lager voller Waffen, Lebensmittel und Ressourcen – SIE aber nicht! So ist das Denken unserer heutigen Regierung, die sich selbst als allmächtig und »das Volk« als hilflose, geistlose Sklaven des Staates betrachtet.

 

Tyrannische Regierungen beschäftigen sich mit wichtigen Konzepten wie der Kontinuität der Regierung, aber niemals mit der Kontinuität der Freiheit für das Volk. Bei der ersten Gelegenheit wird die Freiheit aus dem Fenster geworfen, um den Staat an der Macht zu halten.

 

 

Andere Anzeichen für die totale Übernahme

  • Letztes Jahr habe ich Farmer Brad in Texas interviewt, der vor der Kamera ganz offen erklärte, die [US-Notstandsbehörde] FEMA habe bereits damit begonnen, überall in Texas bei Landwirten anzurufen und eine Inventarliste aller Feldfrüchte und des Saatguts zu verlangen. Schauen Sie sich das Interview selbst an.
  • Gestern hat die Polizei in Chicago vor einem Krankenhaus mehrere NBC-Reporter verhaftet und dabei verlauten lassen, dass ihnen die Rechte des Ersten Verfassungszusatzes [des Grundrechtekatalogs] jederzeit verwehrt werden könnten.
  • Verteidigungsminister Leon Panetta hat kürzlich in einer Aussage vor dem US-Senat enthüllt, dass die Regierung Obama ihre Befehle von den Vereinten Nationen erhält und dass der US-Kongress damit bedeutungslos geworden ist.
  • Als Jon Corzine als Chef von MF Global Investoren (darunter viele Farmer) Milliarden von Dollar stahl, gab es keine Ermittlungen, keine Anklagen und keine Festnahmen! Massiver Diebstahl wird heute in Amerika ganz offen toleriert, solange die Diebe politische Verbindungen zur Regierung Obama unterhalten.

 

Natürlich hat Obama das alles nicht erfunden. Bush war praktisch genauso. Nicht der Name des Amtsinhabers im Oval Office ist entscheidend, sondern es geht um den Mangel an Prinzipien und ethischer Orientierung, der heute in der gesamten Regierung zu beobachten ist. Anstatt die Rechte des Volkes zu schützen, sind die heutigen korrupten Regierungen kaum mehr als kriminelle Gangs, die Macht und Ressourcen für sich selbst (und ihre Kumpane) stehlen, während sie gleichzeitig die Wirtschaft zerstören und sich alles, was sie bekommen können, von den Arbeitern stehlen, auf deren durchgeschwitztem Rücken Amerika aufgebaut wurde.

 

 


 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

  • Deutschland: Rüstungsunternehmen erpressen Politiker
  • Gehirnwäsche: Wie Verbraucher zu Marionetten werden
  • US-Geheimprojekt: Das neue globale Spionagemonster
  • Griechenland: Ist alles in Wahrheit ganz anders?

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

US-Notstandsregime: Präsidialdiktatur Obamas oder Weimarer Republik?

Redaktion

Was ist nur los im einst »freien Amerika«? Das Obama-Regime mutiert zunehmend zum Polizeistaat, die Rechte der Bürger auf Freiheit und Demokratie werden Stück für Stück ausgehebelt und ersetzt durch massive Drohungen, handfeste Zwangsmaßnahmen und Repressalien bis hin zu Freiheitsentzug, Folter und lebenslangem Knast – frei erhältlich für jeden,  mehr …

Obama bereitet sich auf Krieg vor: USA verstärken massiv ihre Truppenpräsenz

Redaktion

Während der amerikanische Präsident Barack Obama einerseits versucht, Teheran zu Verhandlungen über den Atomstreit zu bewegen, hat er andererseits der amerikanischen Luftwaffe, Marine und Marineinfanterie befohlen, ihre Präsenz auf zwei strategischen Inseln, Sokotra, der Hauptinsel des gleichnamigen jemenitischen Archipels im nordwestlichen  mehr …

Drohnen über dem Irak: Herrscht dort nun Krieg oder nicht?

Felicity Arbuthnot

»… die nachhaltige Kraft unseres moralischen Vorbildes, Amerika ist wieder da.« Präsident Barack Obama in seiner »Rede zur Lage der Nation« am 24. Januar 2012) Als erstes wurde der Welt weisgemacht, der Irak horte Massenvernichtungswaffen. Colin Powell erklärte im Februar 2003 vor dem UN-Sicherheitsrat: »Verehrte Kolleginnen und Kollegen, jede  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Schauen Sie selbst: Sieben Streiche, die Ihr Gehirn Ihnen spielt

Mike Bundrant

Nur allzu gern glauben wir alle, es sei gar nicht so leicht, uns an der Nase herumzuführen. Aber leider ist das Problem, dass Ihr Gehirn auch dann, wenn Sie selbst nicht so leichtgläubig sind, auf eine bestimmte Weise funktioniert und Verbindungen knüpft, die Sie anfällig dafür machen, dass Sie eben doch von anderen oder sogar von sich selbst an  mehr …

Hass und Wut: Wie das christliche Abendland vernichtet werden soll

Birgit Kelle

Die Christenverfolgung ist gerade zu Ostern wieder flächendeckend zum Thema geworden. Sie ufert aus, selten war es so schlimm wie heute. Schon an Heiligabend 2011 hat die linksradikale Gruppe »Autonome Antifa Freiburg« auf ihrer Internetseite mitgeteilt, dass sie gern über abgefackelte Kirchen in Deutschland berichtet hätte. Aber hierzulande  mehr …

Der Wettbewerb der Gauner: Moralische Skrupel stören leider

Carlos A. Gebauer

Umwege, meinte Lao-Tse, erweitern die Ortskenntnis. Der Autor und Ökonom Hans-Hermann Hoppe ist solche Umwege gegangen. Sein akademischer Lebensweg führte ihn über die Neomarxisten in Frankfurt am Main zu den Anarchokapitalisten nach Las Vegas und nun zu einem Privatgelehrtendasein in Istanbul. Wer aus solchen Breiten und Weiten schöpft, der weiß  mehr …

Und nochmals: Sieben weitere Streiche, die Ihr Gehirn Ihnen spielt

Mike Bundrant

Nach mehreren interessanten Reaktionen auf den ersten Artikel über die sieben Streiche folgen hier noch ein paar weitere Streiche, die Ihr Gehirn Ihnen spielen kann. Seien Sie auf der Hut vor Annahmen, die Ihr Gehirn, aus welchen Gründen auch immer, unweigerlich machen wird.  mehr …

Besser als Diätpillen: Vitamin D kann helfen, das Gewicht zu halten

Ethan A. Huff

Die Pharmaindustrie will in den kommenden Jahren eine ganze Reihe neuer Diätpillen auf den Markt bringen, die mit Sicherheit erhebliche Nebenwirkungen haben werden – wobei nicht einmal sicher ist, dass sie überhaupt wirken. Doch wenn Sie übergewichtig oder gar fettleibig sind und nach einer Lösung für Ihr Gewichtsproblem suchen, dann lassen Sie am  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.