Thursday, 30. June 2016
01.11.2013
 
 

US-Demokraten räumen ein: Wir wussten, dass Millionen ihren bestehenden Krankheitsschutz verlieren würden

Mike Adams

Allmählich wird das ganze Ausmaß des Verrats beim Affordable Care Act (Obamacare) offenbar … und es ist enorm! Ein führender Demokrat räumte heute ein, dass die Demokraten die ganze Zeit über wussten, dass Millionen durch Obamacare ihre bestehende Krankenversicherung verlieren würden. Trotzdem warben sie weiter dafür mit vorgefertigten Lügen wie: »Sie können Ihren gegenwärtigen Krankheitsschutz behalten, wenn Sie möchten«, oder »die Kosten für Ihre Krankenversicherung werden niedriger sein als Ihre Telefonrechnung«.

»Uns war bewusst, dass es einige Policen geben würde, die nicht zugelassen waren, und dass Leute deshalb ihre bestehende Versicherung verlieren würden.« Mit diesen Worten wurde Steny Hoyer, Fraktionschef der Demokraten im Repräsentantenhaus, in einem Artikel auf

NationalReview.com zitiert. National Review berichtet weiter über das erstaunliche Gespräch:

Auf die Frage eines anderen Reporters, ob Obamas gegenteilige Erklärungen nicht »irreführend« gewesen seien, sagte Hoyer: »Ich glaube nicht, dass die Botschaft falsch war. Ich glaube, die Botschaft war zutreffend. Sie war nicht präzise genug … er hätte einen Vorbehalt einfügen sollen – ›vorausgesetzt, Sie haben eine Police, die gewährleistet, was das Gesetz gewährleisten soll‹.«

Mit anderen Worten, die Öffentlichkeit zu belügen, ist nicht »falsch«. Es ist zutreffend, aber nicht präzise!

 

Natürlich, so denken Demokraten: Sie belügen die Öffentlichkeit, um ihre Unterstützung zu bekommen, und wenn die Dinge falsch laufen, setzen sie allen die Pistole auf die Brust, weil sie sie zwingen wollen, den Forderungen von Big Government nachzukommen. Das ist der ganze Plan von Obamacare und der meisten Sozialisten: Gehorsam angesichts vorgehaltener Waffe. Mao wäre stolz gewesen, Obamacare sein Werk nennen zu können.

 

Die Obama-Regierung wusste auch, dass Millionen ihre Krankenversicherung nicht behalten könnten

 

Die Lügen der Obama-Regierung sind mittlerweile so offenkundig und so unbestreitbar, dass sogar die Mainstreammedien darüber berichten. NBC News meldete heute, dass »Millionen von Amerikanern nach Aussage von Experten unter Obamacare Kündigungsschreiben von ihrer Krankenversicherung erhalten haben oder bald erhalten werden. Die Obama-Regierung hat darüber seit mindestens drei Jahren Bescheid gewusst«. NBC News weiter:

… 50 bis 75 Prozent der 14 Millionen Verbraucher, die sich ihre Krankenversicherung individuell kaufen, können damit rechnen, im nächsten Jahr eine schriftliche »Kündigung« oder eine entsprechende Mitteilung zu erhalten, weil ihre bestehenden Policen nicht den Standards entsprechen, die das neue Krankenversicherungsgesetz erfordert. Ein Experte sagt voraus, die Zahl könne bis auf 80 Prozent steigen. Und es heißt allerorten, dass viele von denen, die zum Erwerb teurerer neuer Policen gezwungen seien, einen »Preisschock« erleben würden.

… die Regierung wusste, dass 40 bis 67 Prozent von allen, die auf dem individuellen Markt versichert sind, ihren Krankheitsschutz nicht würden halten können, selbst wenn sie damit zufrieden waren.

Dennoch beteuerte Präsident Obama, der 2009 versprochen hatte: »Wenn Sie mit Ihrer Krankenversicherung zufrieden sind, können Sie sie behalten«, noch 2012: »Wenn Sie bereits eine Krankenversicherung haben, können Sie sie behalten.«

Wie alles andere, was Obama von sich gegeben hat, so waren auch das glatte Lügen.

 

Lügen in Lügen verpackt und alles in den Jargon von »Leistungen« gewickelt

 

Obama ist nicht einfach ein Lügner, sondern ein soziopathischer Lügner, der keine Reue für die enormen gesellschaftlichen Kosten seiner Handlungen empfindet. Er verführt Amerikaner bewusst dazu, einen Plan zu unterstützen, der von vorneherein darauf angelegt war, die amerikanische Wirtschaft kaputt zu machen und zig Millionen Menschen medizinisch unversorgt zu hinterlassen, ohne jegliche Versicherung.

 

Es geht nicht einfach nur um Gewinner oder Verlierer, es ist ein Thema, das das Leben von Millionen von Amerikanern ganz direkt betrifft. So wie es jetzt aussieht, werden 16 Millionen Amerikaner dank Obamacare ihre Krankenversicherung verlieren, Arbeitgeber kürzen Arbeitsstunden und Stellen. Obamacare vernichtet die amerikanische Wirtschaft und Kultur wie eine ökonomische Apokalypse. Hier sind nur ein paar der Lügen, die uns Obama und seine kriminellen Kumpane aufgetischt haben:

 

Lüge Nr. 1: »Die durchschnittliche Familienversicherung wird im Jahr 2500 Dollar weniger kosten.«

 

Lüge Nr. 2: »Sie können Ihren Krankheitsschutz behalten, Punkt.« (Komplette Lüge!)

 

Lüge Nr. 3: »Sie können Ihren Arzt behalten.« (Gemeine Lüge!)

 

Lüge Nr. 4: »Das Gesetz wird das Defizit in den nächsten zehn Jahren nur um 900 Milliarden Dollar erhöhen.« (Mathematische Lüge.)

 

Lüge Nr. 5: »Es geht einzig und allein um eine bezahlbare Krankenversicherung für fast alle Amerikaner.« (In Wirklichkeit geht es um die Zerstörung der US-Wirtschaft, der Arbeitnehmer und Arbeitgeber.)

 

Beitragserhöhungen von 400 bis 500 Prozent und mehr an der Tagesordnung

 

Wie wir jetzt alle merken, ist Obamacare keine »bezahlbare« Krankenversicherung, es ist eine Krankenversicherung zum Monopol-Wucher-Beitrag. So berichtet beispielsweise NBC News:

George Schwab (62) aus North Carolina sagt, er sei mit seinem Krankheitsschutz von Blue Cross Blue Shield »vollkommen zufrieden« gewesen, die ihn und seine Frau für eine Prämie von monatlich 228 Dollar versichert habe. Doch im September habe er zu seiner Überraschung einen Brief erhalten, in dem ihm mitgeteilt wurde, dass seine Police nicht mehr angeboten werde. Der »vergleichbare« Schutz, den ihm die Versicherungsgesellschaft vorschlug, bedeutete eine monatliche Prämie von 1208 Dollar und einen Eigenanteil von 5500 Dollar.

NaturalNews berichtete über einen Fall, bei dem einem Ehepaar mitgeteilt wurde, sie müssten mehr als das Fünffache für die Krankenversicherung bezahlen, dank Obamacare. Ihr Beitrag stieg von 212 Dollar monatlich auf 1356,60 Dollar pro Monat.

 

Wenn Obama diese Krankenversicherungen als »bezahlbar« bezeichnet, so ist das eine ungeheuerliche Lüge, und sie wird Millionen von Familien in ganz Amerika schwer treffen, die sich diese unglaublichen Beitragserhöhungen einfach nicht leisten können. Ja, sogar diejenigen, die für Obamacare gestimmt und sich voller Optimismus dafür eingesetzt haben, werden höhere Beiträge bezahlen müssen.

 

Amerikaner sind empört über die Vielfalt von Verrat, Lügen und Täuschung durch Obama und die Demokraten

 

Es folgen nur ein paar User-Kommentare über die Enthüllung, dass Obama und die Demokraten wussten, was kommen würde, aber trotzdem die Unwahrheit sagten:

Was ist dieser Hoyer für ein suspekter Typ. Die Demokraten haben ALLE Amerikaner BELOGEN und kümmern sich einen feuchten Kehricht darum. Wenn das die Leute, die sich Obamacare haben verkaufen lassen, nicht auf die Palme bringt, dann ist dieses Land am Ende. Der Sozialismus hat gewonnen. Was für ein trauriger Tag für dies einst so große Land, Amerika, das Land der ehemals Freien.

-

Sie haben es gewusst und haben trotzdem weiter gelogen. Die Republikaner haben immer wieder gewarnt und wurden dafür von den Medien und den übrigen Liberalen verteufelt. Ich wette, das weckt die Träumer noch immer nicht aus ihrer Benommenheit.

-

Ich nehme an, die Leute lachen nicht mehr über Ted Cruz.

-

Haben sie auch gewusst, dass ihre Pläne Gift für die Geschäftswelt sein würden und dass es im ersten Jahr der zweiten Amtszeit des Sozialisten 90 Millionen Arbeitslose geben würde? Wussten sie, dass mehr Menschen Lebensmittelhilfen und Erwerbsunfähigkeitsunterstützung brauchen würden? Wussten sie, dass Millionen junger Menschen ohne Job und ohne Hoffnung sein würden? Wie viel haben sie gewusst? Und WARUM hassen sie Amerika?

-

Schon 2009, als sie sich noch hinter verschlossenen Türen versteckten, damit die Republikaner ihnen nicht auf die Schliche kamen, hatten sie beschlossen, die Bevölkerung zu betrügen. Man muss ein Idiot sein, um die Demokraten zu unterstützen, wenn sie so ein Zeug anbieten. Jetzt werden die Republikaner verteufelt, weil sie versuchen, die Bürger vor diesem schmierigen, hinterhältigen Mist zu schützen.

-

Bei vielen anderen Gelegenheiten, beispielsweise bei der UMFASSENDEN ZUWANDERUNGSREFORM, lügt ihr doch auch. Das werden wir ab jetzt immer annehmen.

-

Sie haben es GEWUSST und sie haben GELOGEN. Es ist Zeit, die Telefonzentrale im Kongress heißlaufen zu lassen.

-

Für einen Liberalen ist eine Lüge die komplette Wahrheit, solange Sie darauf hereinfallen.

-

»…Ich glaube, die Botschaft war zutreffend« – Danke, Steny, ich bin sicher, es war unser Fehler, wir müssen da wohl falsch zugehört haben.

-

Lügner. Und es geht sie einen Dreck an, welche Versicherung für jemanden gut ist. Wer hat Obama zum Gesundheitsfürsorgeexperten gemacht? Als 59-Jährige, die keine Kinder mehr bekommt, brauche ich kein Mutterschaftsgeld. Wer weiß, was bei diesem Regime als nächstes passiert? Bestimmt König Obama. Er muss gehen und alle anderen mit ihm.

-

Ich habe keine Versicherung. Vor Obamacare bin ich zu 100 Prozent für meine medizinische Versorgung selbst aufgekommen. Nach Obamacare komme ich immer noch zu 100 Prozent für meine Kosten auf, aber ich muss an die Regierung eine Strafe von dem Geld bezahlen, mit dem ich meine medizinische Versorgung bezahlen wollte. Ist doch ein toller Plan, oder?

 

 

 

 


 

 

 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Bevormundung der Bürger
  • Was die Geheimpolizei über Sie weiß
  • Tschüss Deutschland: Auch ThyssenKrupp
    verabschiedet sich
  • UFOs: Was verheimlicht der Bundestag?

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Healthcare.gov als Instrument zur Datensammlung für die NSA entlarvt

Mike Adams

Allmählich fügen sich die Teile des Puzzles um Obamacare ineinander. Gestern kam bei einer Anhörung im US-Kongress ans Licht, dass die Website Healthcare.gov einen versteckten Disclaimer enthält, in dem es heißt: »Geheimhaltung bei Mitteilungen und Übertragung oder Speicherung von Daten kann bei diesem Informationssystem nicht gewährleistet  mehr …

Das Obamacare-Shutdown-Theater: Der Präsident hält das ganze Land als Geisel

Mike Adams

Der »Shutdown« der US-Regierung ist ein einziger Schwindel. Er ist reines Theater, das den Amerikanern das Leben schwer machen soll, während die Regierung weiterhin Steuern eintreibt, die Schulden in die Höhe treibt, im Ausland Kriege führt und all die verfassungswidrigen Dinge tut, die die Regierung heute eben so tut. Praktisch jeder Amerikaner  mehr …

»Obamacare« ist nur ein weiterer Trick der Privatwirtschaft, Amerikaner über den Tisch zu ziehen

Dr. Paul Craig Roberts

Die Regierung der »einzigen Supermacht der Welt«, der »Ausnahmenation«, des »unentbehrlichen« Landes, behauptet, zu wissen, was das Beste für Syrien, den Irak, Afghanistan, Libyen, den Jemen, Pakistan, Somalia, Mali, Russland, Venezuela, Bolivien, Ecuador, Brasilien, China und eigentlich für die ganze Welt ist. Aber dieses »unentbehrliche« Land  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Tschüss Deutschland: Auch ThyssenKrupp verabschiedet sich

Edgar Gärtner

Deutschland wird zielgerichtet entindustrialisiert. Erst die Stahlwerke, dann die Werften, dann die Aluminiumindustrie. Konzern für Konzern wird vertrieben. Und mit ihm die Arbeitsplätze.  mehr …

Facebook-Foto zeigt weiteren Google-Schleppkahn vor der Küste von Maine

Kurt Nimmo

Das Unternehmen Portland Tugboat veröffentlichte auf seiner Facebook-Seite dieses Foto eines mysteriösen Google-Leichters. Am 27. Oktober dieses Jahres berichtete das Internetportal CNET, ein ähnlicher Schleppkahn liege in der Bucht von San Francisco vor Anker. »Handelt es sich um ein schwimmendes Google-Datenzentrum? Einen schwimmenden  mehr …

Kokosöl verhilft Parkinson-Patienten zu neuer Lebensqualität

Ethan A. Huff

Versetzen Sie sich für einen Moment in die Lage eines 74-Jährigen, bei dem Parkinson diagnostiziert wurde, und bei dem Denkvermögen, Bewegungsfreiheit und Körperfunktionen rapide schwinden, obwohl er sich einer intensiven Behandlung mit den modernsten Pharmazeutika gegen die schreckliche Krankheit unterwirft. Und nun stellen Sie sich vor, dass all  mehr …

Healthcare.gov als Instrument zur Datensammlung für die NSA entlarvt

Mike Adams

Allmählich fügen sich die Teile des Puzzles um Obamacare ineinander. Gestern kam bei einer Anhörung im US-Kongress ans Licht, dass die Website Healthcare.gov einen versteckten Disclaimer enthält, in dem es heißt: »Geheimhaltung bei Mitteilungen und Übertragung oder Speicherung von Daten kann bei diesem Informationssystem nicht gewährleistet  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.