Tuesday, 31. May 2016
26.10.2012
 
 

Vorkehrungen, die Sie vor dem globalen Schuldenkollaps treffen sollten

Mike Adams

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis der weltweite Schuldenkollaps auch unser Land erreicht. Die amerikanische Schuldenuhr signalisiert: Das Land driftet in den finanziellen Abgrund.

Wenn Ron Paul die neueste Runde der qualitativen Lockerung der Federal Reserve – die in Wirklichkeit nichts anderes ist als unbegrenzte Geldschöpfung – mit den Worten kommentiert: »Amerikaner sollten eigentlich in Panik geraten«, dann hat er sogar noch eine vorsichtige

Formulierung gewählt. Denn die Amerikaner sollten längst auf der Straße protestieren, und zwar überall!

 

Doch stattdessen verweigern sie sich der Wirklichkeit, gehen demnächst zur Wahl und tun so, als ob der Mann im Oval Office, wer immer er sein wird, die Absicht und die Macht hätte, wirklich etwas zu bewirken. Diese Ansicht ist illusionär, genauso wie es illusorisch ist zu meinen, die Staatsverschuldung sei nicht so wichtig.

 

Diese Illusionen bringen natürlich alle in einen Konflikt mit der realen Geschichte, in der sich der globale Schuldenkollaps immer schneller entwickelt und auch für die Millionen von Menschen in Amerika zur Realität wird, die den Finanzkollaps in ganz Europa bisher nicht zur Kenntnis nehmen wollten. Bevor der Tag kommt, sollten Sie die folgenden Vorkehrungen treffen:

 

 

Vorkehrungen, die Sie vor dem globalen Schuldenkollaps treffen sollten

 

Gehen Sie zu einem ganzheitlich orientierten Zahnarzt und lassen Sie das Quecksilber aus Ihren Zähnen entfernen.

 

Kaufen Sie ein paar gedruckte Bücher, damit Sie etwas zum Lesen haben, wenn das Stromnetz ausfällt.

 

Heben Sie Ihre Guthaben bei den großen weltweit agierenden Banken ab.

 

Vergraben Sie Ihr Gold und Silber. Packen Sie es in einen geeigneten Behälter, um es vor Feuchtigkeit zu schützen, und vergessen Sie nicht, jemandem zu sagen, wo Sie es vergraben haben, falls Sie selbst nicht überleben sollten.

 

Verlassen Sie die Stadt und eignen Sie sich die Kenntnisse an, die Sie für das Leben auf dem Land brauchen.

 

Bezahlen Sie so viele Vermögenswerte wie möglich, so dass Sie eindeutige Besitzansprüche für alles geltend machen können, das nicht der Bank in die Hände fallen soll.

 

Versöhnen Sie sich mit Gott oder einem anderen spirituellen Wesen, an das Sie glauben.

 

Entschuldigen Sie sich und vergeben Sie, wo immer nötig. Lassen Sie nicht zu, dass Sie in einer Zeit der Krise von Reuegefühlen belastet werden.

 

Machen Sie Farbkopien von allen wichtigen Dokumenten und verstauen Sie sie an einem sicheren Ort. (Übrigens: ein Bankschließfach ist KEIN sicherer Ort. Die werden alle geplündert.)

 

Machen Sie sich unabhängig von verschreibungspflichtigen Medikamenten. Eine Abhängigkeit von solchen Mitteln bedeutet in einem Kollaps-Szenario nichts anderes als sterben zu wollen.

 

Lagern Sie Diatomeenerde (Kieselgur) ein, um Ihr Gartengemüse zu schützen. Die hält sich ewig.

 

Legen Sie sich, sofern Sie sie brauchen, eine zusätzliche Brille oder Kontaktlinsen zu.

Tun Sie etwas für Ihre Fitness, Sie müssen fit sein, wenn Sie überleben wollen.

 

Heben Sie etwas Bargeld ab und fangen Sie an, kleine Münzen zu sammeln. Warum? Weil die immer noch ihren Materialwert behalten.

 

Lernen Sie, wie man ein Kurzwellenradio bedient oder besser noch: Besorgen Sie sich eine Kurzwellen-Funklizenz.

 

Eignen Sie sich Kenntnisse im Gartenbau an und üben Sie sich darin.

 

Kaufen Sie ein Set Gartengeräte bester Qualität, auch wenn Sie noch nicht gärtnern.

 

Pflanzen Sie ein paar Feigenbäume, Aloe Vera oder andere pflegeleichte Gewächse. Tun Sie es jetzt, damit die Pflanzen genug Zeit haben zu wachsen, bis sie Früchte tragen.

 

Legen Sie einen Vorrat an Salz, kolloidalem Silber und anderen schwer erhältlichen Gütern an, die Sie regelmäßig brauchen.

 

Verbringen Sie mehr Zeit im Freien, um sich an die Sonnenstrahlen zu gewöhnen.

 

Lagern Sie ein Saatgut-Kit für den Notfall ein.

 

Schaffen Sie sich einen zuverlässigen Wachhund an, der helfen kann, Ihre Familie und Ihr Eigentum zu schützen.

 

Kaufen Sie sich zusätzliche Socken. Gute Socken können Sie nie genug haben. Und Sie wollen nicht darauf angewiesen sein, sie später selbst zu stricken.

 

Natürlich ließe sich diese Liste unendlich fortsetzen, aber die hier aufgeführten Vorkehrungen sollten ganz oben auf Ihrer »To-Do-Liste« stehen. Treffen Sie so viele davon wie möglich, und bleiben Sie gesund, halten Sie sich informiert, versorgen Sie sich gut und bleiben Sie so weit wie möglich weg von dichtbesiedelten Gebieten. Die Städte werden bei einem wie auch immer gearteten Schuldenkollaps am meisten leiden, machen Sie sich also die relative Ruhe zunutze, die jetzt noch besteht, ziehen Sie aus der Stadt und lassen sich auf dem Land nieder.

 

Vertrauen Sie mir: Sie werden schon bald sehr froh darüber sein. Was den Zeitplan angeht: Viele kluge Menschen sind der Ansicht, wir stünden kurz vor einem plötzlichen globalen Schuldenkollaps. Andere meinen, uns erwarte ein »langsamer Kollaps«, der in den nächsten zwei bis drei Jahren Fahrt aufnehmen könnte. Einige meinen, viel hinge von der bevorstehenden Wahl ab, und wie ich höre, erwarten manche, dass viele Obama-Unterstützer auf der Straße revoltieren werden, falls Romney gewinnt. Andererseits ist es sehr gut möglich, dass im Falle von Obamas Wiederwahl viele Geschäftsleute aus Protest gegen die gescheiterte Wirtschaftspolitik, die er bisher an den Tag gelegt hat, auf die Straße gehen werden. In beiden Fällen ist es kein schönes Bild. Aber egal, was: Sie müssen sich auf das Unvermeidbare vorbereiten.

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

  • Bargeld soll weitgehend abgeschafft werden
  • Die Wahrheit über den Stellvertreterkrieg in Syrien
  • Wahlversprechen: Es gilt das gebrochene Wort
  • Krankenhäuser sperren sich gegen Innovationen

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Selbstversorgung aus dem Garten: Bauen Sie sich Ihre ganz private Arche Noah!

Redaktion

Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der  mehr …

Krisenvorsorge: Bereiten Sie sich jetzt auf den Kollaps vor!

Gerhard Spannbauer

Von Tag zu Tag wird es offensichtlicher: Unsere Währung – der Euro – steht vor dem Zusammenbruch. Die damit verbundenen Folgen für unser Leben lassen sich bei weitem nicht abschätzen. Das Einzige, was man verlässlich vorhersagen kann, ist, dass dies keinesfalls spurlos an uns vorbeiziehen wird. Mit den Büchern und Beiträgen auf unserer Website  mehr …

Brisante Neuerscheinung: Vorsicht Währungsreform!

Vorabdruck aus dem neuen Buch Vorsicht Währungsreform! von Michael Brückner

Angela Merkel lässt sich als Krisenmanagerin feiern und beschwört die Tugenden schwäbischer Hausfrauen. Doch damit allein lassen sich die Schuldenberge niemals abbauen. Die Bürger sollten sich auf drastischere Maßnahmen einstellen, schreibt der Finanzjournalist Michael Brückner in seinem neuen Buch Vorsicht Währungsreform!. Lesen Sie einen Auszug  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Ein kleiner Edelstahlstift lässt den TÜV rotieren

Edgar Gärtner

Offenbar gibt es eine Möglichkeit, Kraftstoff einzusparen. Zumindest kann man die Neuheit einmal kostenlos testen.  mehr …

Warum es Krieg geben wird

Udo Ulfkotte

Die europäische Gemeinschaftswährung Euro ist auf dem besten Weg, den Frieden in Europa zu ruinieren. Die Massenproteste werden eskalieren. Und Unruhen werden immer wahrscheinlicher. Und zeitgleich entstehen rings um uns herum viele gefährliche Brandherde.  mehr …

Islam in Deutschland: Warum viele Muslime rückständig sind

Udo Ulfkotte

Die Politik behauptet, dass auch Zuwanderer aus islamischen Ländern eine Bereicherung für uns seien. Die Realität ist allerdings eine völlig andere.  mehr …

Krisenvorsorge: Bereiten Sie sich jetzt auf den Kollaps vor!

Gerhard Spannbauer

Von Tag zu Tag wird es offensichtlicher: Unsere Währung – der Euro – steht vor dem Zusammenbruch. Die damit verbundenen Folgen für unser Leben lassen sich bei weitem nicht abschätzen. Das Einzige, was man verlässlich vorhersagen kann, ist, dass dies keinesfalls spurlos an uns vorbeiziehen wird. Mit den Büchern und Beiträgen auf unserer Website  mehr …

Brisante Neuerscheinung: Vorsicht Währungsreform!

Vorabdruck aus dem neuen Buch Vorsicht Währungsreform! von Michael Brückner

Angela Merkel lässt sich als Krisenmanagerin feiern und beschwört die Tugenden schwäbischer Hausfrauen. Doch damit allein lassen sich die Schuldenberge niemals abbauen. Die Bürger sollten sich auf drastischere Maßnahmen einstellen, schreibt der Finanzjournalist Michael Brückner in seinem neuen Buch Vorsicht Währungsreform!. Lesen Sie einen Auszug  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.