Friday, 30. September 2016
24.03.2011
 
 

Japan und die Folgen: Meersalz, Pilze und Apfelpektin

Nikki Vogt / Michael Grandt

Weltweit wächst die Sorge vieler Menschen in Hinblick auf möglicherweise radioaktiv kontaminierte Nahrung. Nachfolgend einige Hinweise, die Sie kennen sollten.

Weltweit litten als erste die Sushi-Restaurants unter hohen Umsatzeinbußen. Radioaktives Sushi zieht eben keine Gäste an. Die Sushi-Kette Umi im amerikanischen San Francisco wirbt jetzt nach Angaben des Nachrichtensenders CBS damit, dass man keine japanischen Fische, Oktopusse und Krebse mehr verkauft. Auch in China wächst die Sorge vor radioaktiv kontaminierter Nahrung. Im Reich der Mitte stürmten Chinesen auf einen Schlag die Geschäfte und kauften alles, was an jodiertem Salz zu bekommen war. In Peking und Schanghai war binnen Stunden jodiertes Speisesalz komplett ausverkauft. Die Chinesen fürchten, radioaktiver Niederschlag werde von Japan aus ins Meer gelangen und das Meersalz kontaminieren. Der Preis für Meersalz hat sich seither in China verzehnfacht. Auch in Europa kaufen immer mehr Menschen jetzt Meersalz in großen Mengen, das sich problemlos viele Jahrzehnte lagern lässt. Denn sauberer, als es heute ist, wird es wahrscheinlich in Zukunft ganz sicher nicht mehr werden. Am vergangenen Sonntag fand man in Taiwan frisch aus Japan importierte Bohnen, die radioaktiv belastet und für den menschlichen Verzehr daher nicht geeignet waren. Auch Reisexporte sollen betroffen sein. Das alles ist bekannt. Aber es gibt viele weitere Nahrungsmittel, die wir keinesfalls mit der Atomkatastrophe in Japan verbinden würden – und die dennoch auf unseren Tellern in Europa landen. Die sollten Sie kennen.

 

Den Volltext dieses Artikels lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Hintergrundinformationsdienstes KOPP Exklusiv.

 

 

 


 

 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

  • Umerziehungskurse für rückständige Europäer?
  • Japan und die Folgen: Risiko Fisch?
  • Japan und die Folgen: Meersalz, Pilze und Apfelpektin
  • Warum der deutsche Atomausstieg Strom teurer macht
  • Tod nach Plan: Beeinflusst der Geburtsmonat die Sterblichkeit?

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

+++ Der Liveticker und die Nachrichtenseite des KOPP-Verlags werden derzeit von der Redaktion aktualisiert und in der nächsten Woche wieder geöffnet +++ Wir bitten um Ihr Verständnis +++

Redaktion

HINWEIS: Fremdsprachige Artikel können Sie mit dem Übersetzer bearbeiten ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Update 04.04.2011 um 21.15 Uhr: +++ Schweiz: Dutzende tunesische Flüchtlinge wollen illegal ins Land +++ Armee verstärkt Kontrollen  mehr …

Hintergrundinformationen über die Ereignisse im Kernkraftwerk Fukushima in Japan – eine »schmutzige Bombe« steht kurz vor der Explosion

Mike Adams

NaturalNews hat Informationen direkt von einem Amerikaner erhalten, der sich zur Zeit des Nuklearunfalls in Tokio aufhielt und über Hintergrundwissen zu Atomenergie und Kernreaktoren verfügt. Er übermittelte uns einige extrem erschreckende Informationen, die darauf hindeuten, dass die Lage im Zusammenhang mit den Reaktoren in Japan weit, weit  mehr …

Japan und die vier apokalyptischen Katastrophen: Erdbeben, Flutwellen, Nuklear-GAU und die Informationspolitik der Regierung. Ein persönlicher Kommentar

Thomas Mehner

Seitdem vor wenigen Tagen in Japan die Erde bebte, ist unsere moderne Welt nicht mehr die, die wir kannten. Mutter Natur hat uns in aller Deutlichkeit die Zerbrechlichkeit unseres auf Wissenschaft und Technik basierenden Wirtschaftssystems aufgezeigt, das zu seiner Existenz Unmengen von Energie benötigt, die – im Falle Japans – durch  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Goldjunge Gaddafi: Er kann sich den (Bürger-)Krieg finanziell noch lange leisten

Udo Ulfkotte

Alle Staaten, die Libyen angegriffen haben, sind finanziell gesehen pleite. Ganz anders ergeht es dem libyschen Diktator Gaddafi. Er braucht weder neue Öleinnahmen, noch Dollar, Euro oder japanische Yen. Er hat immerhin direkten Zugriff auf einen der größten Goldschätze der Welt.  mehr …

+++ Der Liveticker und die Nachrichtenseite des KOPP-Verlags werden derzeit von der Redaktion aktualisiert und in der nächsten Woche wieder geöffnet +++ Wir bitten um Ihr Verständnis +++

Redaktion

HINWEIS: Fremdsprachige Artikel können Sie mit dem Übersetzer bearbeiten ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Update 04.04.2011 um 21.15 Uhr: +++ Schweiz: Dutzende tunesische Flüchtlinge wollen illegal ins Land +++ Armee verstärkt Kontrollen  mehr …

»Träum weiter, Deutschland! – Politisch korrekt gegen die Wand«

Carlos A. Gebauer

Nach der Lektüre dieses Buches dürften die meisten Leser nur eines denken: Möge das alles doch, bitte, nicht wahr sein! Doch es steht zu fürchten, dass auch diese Arbeit Günter Ederers – wie stets, wenn er zu Stift oder Kamera greift – die Wirklichkeit verlässlich abbildet. Die hier akribisch und unbestechlich vorgelegte Faktensammlung zur Lage  mehr …

Die Stunde der Heuchler

Wolfgang Effenberger

In der Nacht zum Freitag verhängte der UN-Sicherheitsrat mit seiner Resolution 1973 eine Flugverbotszone über Libyen »zum Schutz der Zivilbevölkerung« vor weiteren Angriffen der Luftstreitkräfte des Gaddafi-Regimes. Damit wurde nach dem Golfkrieg von 1991 zum zweiten Mal in der 66-jährigen Geschichte der Vereinten Nationen der Einsatz nahezu  mehr …

Hintergrundinformationen über die Ereignisse im Kernkraftwerk Fukushima in Japan – eine »schmutzige Bombe« steht kurz vor der Explosion

Mike Adams

NaturalNews hat Informationen direkt von einem Amerikaner erhalten, der sich zur Zeit des Nuklearunfalls in Tokio aufhielt und über Hintergrundwissen zu Atomenergie und Kernreaktoren verfügt. Er übermittelte uns einige extrem erschreckende Informationen, die darauf hindeuten, dass die Lage im Zusammenhang mit den Reaktoren in Japan weit, weit  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.