Monday, 26. September 2016
15.09.2013
 
 

Anführer einer syrischen Rebellengruppe ruft zu Anschlägen in den USA auf

Paul Joseph Watson

Aiman az-Zawahiri, der Anführer der Schabhat an-Nusra (»Unterstützungsfront für das syrische Volk«), die zu den wichtigsten oppositionellen Kampfgruppen in Syrien gehört, hat zu Terroranschlägen in den USA aufgerufen. Az-Zawahiri ist vielen noch in einer anderen Funktion bekannt – nach Osama bin Ladens Tod stieg er zum Chef von al-Qaida auf. Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, »ruft Al-Qaida-Chef Aiman az-Zawahiri zu kleineren Anschlägen in den USA auf, um ›die USA wirtschaftlich auszubluten‹, darüber hinaus hoffe er aber darauf, dass es irgendwann auch zu größeren Anschlägen komme«

Weiter sagte er: »Wir sollten Amerika in wirtschaftlicher Hinsicht ausbluten, indem wir es dazu zwingen, seine extrem hohen Sicherheitsausgaben beizubehalten. Die Wirtschaft ist die schwache Flanke der USA, und sie ist aufgrund der hohen Ausgaben für Militär und Sicherheit bereits ins

Taumeln geraten.«

 

Das Bipartisan Policy Center wies in einem Anfang der Woche veröffentlichten Bericht darauf hin, dass az-Zawahiri die Kontrolle über die Schabhat an-Nusra übernommen habe, als er »persönlich eingriff, um einen Streit zwischen der Schabhat an-Nusra und der Gruppe al-Qaida im Irak [AQI, auch bekannt als Qaidat al-Dschihad fi Bilad ar-Rafidain‹] zu schlichten und dabei die syrische Gruppe seinem Befehl unterstellte«.

 

Schabhat an-Nusra spielt Berichten zufolge »bei den Kämpfen der Rebellen, die auf den Sturz Assads hinarbeiten, an den jeweiligen Fronten eine zentrale Rolle« und »liefert sich mit den Regierungstruppen an vorderster Front die heftigsten Kämpfe«. Im April dieses Jahres hatte die Gruppe sich offiziell al-Qaida angeschlossen. Seitdem lebt al-Qaida, die nach den Worten des Experten Peter Bergen massiv an Einfluss und Stärke verloren hatte und eigentlich »auf der Intensivstation lag«, wieder auf und erholt sich, da sie nun über die Schabhat an-Nusra in Syrien Fuß fassen konnte.

 

Bedenkt man, dass Al-Qaida-Chef az-Zawahiri nun auch der spirituelle Anführer der wichtigsten syrischen Oppositionsgruppe ist, überrascht es nicht, dass oppositionelle Kämpfer nun ein Loblied auf seinen Vorgänger Osama bin Laden singen und die Angriffe vom 11. September verherrlichen. Die Nachricht, dass der amerikanische Geheimdienst CIA Waffen an Aufständische liefert, die der Schabhat an-Nusra Gefolgschaft geschworen haben und in Scharen zu ihr überlaufen, sollte nicht nur Amerikaner schockieren. Immerhin ist diese Gruppe auch für die Tötung amerikanischer Soldaten im Irak verantwortlich.

 

Im Kern kann man sagen, dass die Central Intelligence Agency (CIA) eine Terrorgruppe mit Waffen versorgt, die vom Al-Qaida-Chef gesteuert wird, der gleichzeitig zu Terroranschlägen in den USA aufruft – und das alles vor aller Augen.

 

Die Amerikaner müssen erleben, dass ihre Steuergelder dafür ausgegeben werden, Terroristen auszurüsten, die der selben Ideologie folgen, die vor zwölf Jahren in der Ermordung von 3000 Amerikanern in New York, in Pennsylvania und Washington gipfelte. In dieser Woche begehen wir den zwölften Jahrestag der Anschläge vom 11. September 2001.

 

Nur wenn man sich diese Tatsache genau vor Augen führt und entsprechend würdigt, kann der Widerstand gegen die Politik der Regierung Obama, die Rebellen zu unterstützen, aufrechterhalten und verstärkt werden. Und vielleicht kann so die Entwicklung eines tödlichen Konflikts zu einem regionalen Krieg verhindert werden.

 

 

 


 

 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Deutschland vor der Wahl: Was die SPD verschweigt
  • Polizei: Bei diesen Zeichen kommen Einbrecher
  • Landfrust: Die Provinz als Immobilienfalle
  • Neue Rückrufaktionen

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

CIA nimmt Waffenlieferungen an al-Qaida in Syrien auf

Kurt Nimmo

Wie die Washington Post meldet, haben die USA jetzt offiziell die Lieferung »tödlicher Hilfsgüter« (die so genannte »lethal aid«) an die »Rebellen« aufgenommen. Zusätzlich zu modernen Kommunikationsgeräten und fortschrittlicher medizinischer »Erste-Hilfe«-Ausrüstung für den Kampfeinsatz, die von der CIA stammt, liefert das amerikanische  mehr …

Türkische Polizei beschlagnahmt Chemiewaffen bei Al-Nusra-Terroristen auf dem Weg nach Syrien

Geraóid Ó Colmáin

Die türkische Zeitung Zaman berichtete, Beamte der türkischen Polizei Emniyet Genel Müdürlüğü (EGM, »Generaldirektion für Sicherheit«) hätten am frühen Mittwochmorgen in der südtürkischen Stadt Adana zwei Kilogramm des Nervengases Sarin beschlagnahmt. Die Chemiewaffen befanden sich in der Hand der Terrorgruppe Dschabhat al-Nusra  mehr …

Amerika verliert seinen verdeckten Krieg in Syrien: Von den USA unterstützte An-Nusra-Rebellen unterliegen den syrischen Streitkräften

Prof. Michel Chossudovsky

Neueste Berichte aus Syrien lassen vermuten, dass Amerika und seine Verbündeten dabei sind, ihren geheimen Krieg zur Unterstützung der Schabhat an-Nusra (»Unterstützungsfront für das syrische Volk«) zu verlieren.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Aktuelle Warnmeldungen: Vorsicht bei diesen Produkten

Redaktion

Es hat lange gedauert, bis Millionen brandgefährliche Spülmaschinen, die vor vielen Jahren gebaut wurden, jetzt zurückgerufen wurden. Welche anderen Produkte gibt es derzeit, bei denen man höllisch aufpassen muss?  mehr …

Neuer Datenschutzskandal: Die Telefonverbindungen

Redaktion

In den vergangenen Tagen berichteten Medien aus den USA und vereinzelt dann auch aus Deutschland über einen neuen Datenschutzskandal. Jetzt geht es um Telefonate, die beim Telefongiganten AT&T gespeichert wurden. Seit 1987, was wieder einmal zeigt, wie weit die Überwachung schon geht.  mehr …

Obamas Rückzieher und das Projekt einer Neuen Weltordnung

Richard K. Moore

»Wir stehen kurz vor einer weltweiten Umgestaltung. Wir brauchen jetzt nur noch die richtige größere Krise, und die Länder werden die Neue Weltordnung akzeptieren.« David Rockefeller »Die Amerikaner wären heute empört, wenn Truppen der Vereinten Nationen in Los Angeles einmarschierten, um die öffentliche Ordnung wiederherzustellen, morgen  mehr …

Global-Warming-Computermodelle scheitern – Eisdecke der Arktis breitet sich aus – es naht ein Global Cooling

Mike Adams

Da hat man uns jahrelang erzählt, Global Warming bedrohe unsere Erde. Und jetzt gibt es plötzlich eine ganz erstaunliche Wende: Weltweit warnen Wissenschaftler, uns stehe offenbar eine Ära von Global Cooling bevor. Dafür spricht, dass allein im vergangenen Jahr eine enorme Ausweitung des Meereises gemeldet wird.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.