Freitag, 9. Dezember 2016
26.08.2014
 
 

Kriminaltechniker erklären: Enthauptungsvideo ist möglicherweise manipuliert

Paul Joseph Watson

Britische Kriminaltechniker sind zu dem Schluss gekommen, das mutmaßliche »Enthauptungsvideo«, dass den Mord an dem amerikanischen Kriegsberichterstatter James Foley durch die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS/ISIS) zeigen soll, sei aller Wahrscheinlichkeit nach gefälscht und mit Kameratricks und raffinierten Nachbearbeitungstechniken manipuliert worden. Damit wird die Einschätzung von Infowars vom vergangenen Donnerstag bestätigt.

 

Wie die britische Tageszeitung The Telegraph berichtet, ergaben die Untersuchungen einer international tätigen Kriminaltechnischen Forschungseinrichtung, die für die Polizei in ganz England tätig ist, dass »die Hinrichtung von James Foley möglicherweise inszeniert war und die tatsächliche Ermordung ohne Kamera stattfand«, so der Telegraph.

 

Die Experten stellten fest, dass kein Blut zu sehen ist, obwohl der Henker mindestens sechsmal scheinbar mit einem Messer den Hals seines Opfers Foley aufschlitzt. Das Video selbst zeigt ohnehin nicht die tatsächliche Enthauptung, sondern liefert lediglich ein Bild, auf dem angeblich Foleys abgetrennter Kopf zu sehen ist, der sich noch auf seinem Körper befindet.

 

»Aymenn al-Tamimi, ein Mitarbeiter der Denkfabrik Middle East Forum, bemerkte, ISIS habe ihre Fähigkeiten bei der Herstellung von Videos in den letzten Jahren enorm verbessert«, berichtete die Internetnachrichtenseite Inquisitr, »Sie beherrschen vermutlich durchaus die technischen Möglichkeiten, eine Enthauptung zu inszenieren. Und das Video selbst zeige auch einige verborgene Schwächen: So sei trotz der sechs Schlitzbewegungen in Richtung des Halses von James kein Blut in dem Video zu sehen, und auch seine Reaktion falle angesichts der Tat sehr schwach aus, so als beträfe sie ihn praktisch nicht, sagte der Analyst.«


Gerade diesen Aspekt hatten wir auch in unserer Einschätzung hervorgehoben, als wir darauf verwiesen, welch ruhigen und gesammelten Eindruck Foley machte, als er seine Erklärung verlas. Dieses Verhalten steht im völligen Gegensatz zu seiner Lage, in der er in Kürze mit seiner brutalen Hinrichtung rechnen musste.

 

Die Fachleute kamen auch zu dem Schluss, dass ein nur kurz zu erkennendes Leuchtzeichen in dem Video darauf hindeutet, dass Foley beim Verlesen des Textes einen Fehler gemacht hatte und dieser Teil noch einmal wiederholt und dann in den Film hineingeschnitten werden musste.

 

Aufgrund dieser Feststellungen stellt sich nun die offensichtliche Frage, warum die ISIS-Kämpfer, die für ihre Grausamkeit und ihren barbarischen Umgang mit menschlichem Leben berüchtigt sind, Foley nicht einfach vor der Kamera enthauptet haben, ohne sich mit den Schwierigkeiten einer Inszenierung zu belasten.

 

Die einzig logische Schlussfolgerung und Antwort auf die Frage, ob Foley später getötet wurde oder nicht, besagt, dass das Video nicht von den eigentlichen ISIS-Kämpfern, sondern von westlichen Geheimdiensten hergestellt oder zumindest verbreitet wurde, um auf diese Weise einen Vorwand für die Ausweitung der Militäroperationen im Nahen und Mittleren Osten zu liefern.

 

Seit vielen Jahren ist ausführlich dokumentiert, dass zahlreiche sogenannte Propagandavideos von Al-Qaida, Osama bin Laden und anderen Terroristen tatsächlich von Unternehmen gedreht wurden, die für das Pentagon und den amerikanischen Geheimdienst Central Intelligence Agency (CIA) tätig waren.

 

Zudem wurde behauptet, bei der Person, die angeblich die Hinrichtung durchführt, handele es sich in Wirklichkeit um einen gewissen Abdel-Majed Abdel Bary, einen früheren Rapper, der aus einer wohlhabenden Familie stammt und London verließ, um in Syrien zu kämpfen. Er passt genau ins Profil eines Informanten britischer Geheimdienste.

 

Das Enthauptungsvideo wurde in der Öffentlichkeit dazu benutzt, auf eine Wiederaufnahme amerikanischer Militäreinsätze in Syrien zu drängen. Das direkte Eingreifen der USA in Syrien war im vergangenen Jahr ins Hintertreffen geraten, nachdem sich herausstellte, dass ein angeblicher Chemiewaffenangriff, für den man die Regierung Assad verantwortlich machte, aller Wahrscheinlichkeit nach von den vom Westen unterstützten Rebellen durchgeführt worden war.

 

Vertreter der amerikanischen Regierung haben diesen »neuen Zwischenfall« dazu benutzt, militärisch gegen ISIS vorzugehen, was durch die Veröffentlichung dieses Enthauptungsvideos noch weiter beflügelt wurde. Washington gab am vergangenen Samstag offen seine Absicht zu erkennen, ein neuerliches militärisches Eingreifen in Syrien vorzubereiten.

 

In unserer Einschätzung haben wir noch auf verschiedene andere Faktoren hingewiesen, die darauf hindeuten, dass das Enthauptungsvideo nicht echt ist. Dazu zählt etwa das Fehlen anderer Kämpfer, die normalerweise bei Videos dieser Art immer zu sehen sind, das Fehlen jeglicher Bezüge auf den Koran und nicht zuletzt das Fehlen jeglicher Ausrufe »Allahu akbar« bei der Hinrichtung selbst.

 

 

 

.

Leser-Kommentare (15) zu diesem Artikel

31.08.2014 | 12:31

Mike

Vor der Enthauptung sind seine Ärmel unten .Die Leiche hat aber hochgekrempelte Ärmel .


29.08.2014 | 23:15

GLADIO

Hallo @ Leser habe neulich das hier zufällig gefunden >>> https://www.youtube.com/watch?v=RgNxNnQJsfs >>> sieht alles sehr merkwürdig aus >>> kein Blut, oder kaum >>> ja selbst die Leiche sieht aus wie aus dem Filmstudio, irgendwie alles unecht>>> der Kopf scheint nach meiner Meinung keine Ähnlichkeit mit der echten Person zu haben >>> ich meine schlimm genug sich mit diesen abartigen Kreaturen zu befassen, die sich so etwas ausdenken >>> ich kann nur sagen: "Oh Herr, gib...

Hallo @ Leser habe neulich das hier zufällig gefunden >>> https://www.youtube.com/watch?v=RgNxNnQJsfs >>> sieht alles sehr merkwürdig aus >>> kein Blut, oder kaum >>> ja selbst die Leiche sieht aus wie aus dem Filmstudio, irgendwie alles unecht>>> der Kopf scheint nach meiner Meinung keine Ähnlichkeit mit der echten Person zu haben >>> ich meine schlimm genug sich mit diesen abartigen Kreaturen zu befassen, die sich so etwas ausdenken >>> ich kann nur sagen: "Oh Herr, gib Hirn !!! >>> wann werden diese Idioten endlich gestoppt, ich meine die wirklichen Täter, ihr wisst von welchen 300 die Rede ist ...


27.08.2014 | 21:04

Leser

Kann sich die CIA denn keine guten Schauspieler leisten? https://www.youtube.com/watch?v=7KGrf2yyMno ... die Schauspielerin lacht, während Sie von ihrem Bruder erzählt, ... ??? ... wohl nicht die angemessene Reaktion, wenn es wirklich seine Schwester wäre, ... ... und wie schlecht sich der andere Schauspieler am Auge kratzt! ... nur um einen konditionierte Verlnüpfung (Anker) mit Obama / Amerika herzustellen, ... ... wer glaubt denn den USA noch? Hat jemand mal den Link zu...

Kann sich die CIA denn keine guten Schauspieler leisten? https://www.youtube.com/watch?v=7KGrf2yyMno ... die Schauspielerin lacht, während Sie von ihrem Bruder erzählt, ... ??? ... wohl nicht die angemessene Reaktion, wenn es wirklich seine Schwester wäre, ... ... und wie schlecht sich der andere Schauspieler am Auge kratzt! ... nur um einen konditionierte Verlnüpfung (Anker) mit Obama / Amerika herzustellen, ... ... wer glaubt denn den USA noch? Hat jemand mal den Link zu dem angeblichen Hinrichtungsvideo?


27.08.2014 | 14:36

Wellenstrom

Einfach mal nach dem Namen "Greenberg Se xton" googlen. Die mimen regelmäßig Zeugen oder Angehörige bei medialen Inszenierungen angeblicher Terrorakte, Amokläufe etc. Ich tippe bei der Schwester auch mal auf ein Familienmitglied. Schon bei 9/11 flogen einige "Zeugen" mit falschen Identitäten auf. Eine der kuriosesten Figuren damals z.B. war Gary Welz. Der tauchte als "Zeuge" gleich mit mehreren Identitäten (und an mehreren Orten)...

Einfach mal nach dem Namen "Greenberg Se xton" googlen. Die mimen regelmäßig Zeugen oder Angehörige bei medialen Inszenierungen angeblicher Terrorakte, Amokläufe etc. Ich tippe bei der Schwester auch mal auf ein Familienmitglied. Schon bei 9/11 flogen einige "Zeugen" mit falschen Identitäten auf. Eine der kuriosesten Figuren damals z.B. war Gary Welz. Der tauchte als "Zeuge" gleich mit mehreren Identitäten (und an mehreren Orten) auf. https://www.youtube.com/watch?v=zxxuoF5XyZo Willkommen in Zeiten der Scripted Reality. Nicht nur Fiktion ist gescriptet, sondern auch das, was man uns medial als Realität verkaufen will.


27.08.2014 | 13:31

Eule

Ein paar weitere Dinge die mir aufgefallen sind: Wenn mein Bruder so bestialisch ermordet würde, so würde ich unwillkürlich jeden Strohhalm greifen, daß das Video vielleicht nicht echt ist. In den Interviews seiner beiden Geschwister ist diesen die Authentizität jedoch vollkommen egal. Auch interessant: auf die Frage, was sie dabei empfinden, weil ein brit. Staatsangehördiger der Mörder sei, antowerten sie nicht etwa "die Folge von Multikulturalismus", "die Folge...

Ein paar weitere Dinge die mir aufgefallen sind: Wenn mein Bruder so bestialisch ermordet würde, so würde ich unwillkürlich jeden Strohhalm greifen, daß das Video vielleicht nicht echt ist. In den Interviews seiner beiden Geschwister ist diesen die Authentizität jedoch vollkommen egal. Auch interessant: auf die Frage, was sie dabei empfinden, weil ein brit. Staatsangehördiger der Mörder sei, antowerten sie nicht etwa "die Folge von Multikulturalismus", "die Folge der Islamisierung Europas", sie antworten daß ein noch größeres militärisches Engagement und Lösegeldzahlungen an vermeintliche Terroristen nötig wären. Auch die Mimik der beiden ist nicht authentisch. Ich müßte mich sehr irren, aber die Schwester ist zu 90% eine Jüdin, der Bruder zu 70%. Es handelt sich - sofern es die echten Gewister sein sollten, also wahrscheinlich um Juden. Ebenso deren angeblich ermordeter Bruder. Nun muß man wissen, daß alle Juden weltweit das Recht auf einen israelischen Paß haben. Foley wäre nicht der erste Kryptojude, der sich nach getaner "Arbeit" nach Erez-Israel zurückzieht und nie wieder gesehen ward. Wie passt das alles zusammen? Nun, Zion räumt einen stabilen Staat nach dem anderen aus dem Weg. Syrien wurde inzwischen seiner einzigen Lebensversicherung gegen die zionistische Aggressoren, der Möglichkeit mit Giftgas ggü. Israel Vergeltung zu üben, beraubt. Im Zuge des Enthauptungsvideos hat der Friedensnobelpreisträger im Weissen Haus sogleich wissen lassen, daß die USraelischen Angriffe auf ISIS keine Rücksicht auf Völkerrecht nehmen würden und auch Syrien zum USraelischen Operationsgebiet werden würde. Wir haben: Ein Video, bei dem jemand enthauptet wird, der vor seiner Enthauptung keinerlei psychischen Streß zeigt. Der, als das Messer an seine Kehle geführt wird, seinen Hals schön lang macht und nichteinmal mit seinen Schultern zuckt. Ein Video das den Enthauptungsvorgang gar nicht zeigt, obwohl es Angst und Schrecken verbreiten soll. Tatsächlich zeigt das Video weniger Blut und Grausamkeit als an einem typischen US-verseuchten TV-Abendprogramm zu sehen ist. Die Schlußszene des Videos bei dem der Kopf des Enthaupteten auf dessen Rücken drapiert ist, ist gar kein Video, sondern nur ein Foto, dem mit Keyframing eine Kamerabewegung übergelagert ist. ISIS ist eine starke Organisation. Wieso gibt es keine Bekenner zu dieser Tat? Wo ist der stolze Anführer dieser Gruppe? ISIS wendet islamisches Recht an. Also muß aus der Logik der angeblichen Täter, diese Tat konform mit den Grundsätzen dieses Staates sein, wenn es sich um eine "offizielle" ISIS-Aktion handelt. Wo sind die rechtlichen, islamischen Rechtfertigungen für dieses Vorgehen? Stattdessen wird uns ein Video vorgesetzt, in dem ein Maskierter alles das tut und sagt, was den zionistischen Kriegstreibern in die Karten spielt. Das 200 Jahre alte Lied, daß die USA immer bedroht sind udn sich immer nur wehren müssen, auch wenn es am anderen Ende der Kugel passiert und ein paar Kameltreiber in der Wüste ein Video drehen. Auch interessant: Als sich im Netz die offenen Fragen zu dem Video mehrten, wurde schnurstracks der angebliche Täter identifiziert. Die Flucht nach vorne (bei MH17 hat man den Retourgang eingeschlagen und die Medienberichterstattung abgedreht). Wie wurde denn der angebliche Täter identifiziert? Wo sind die Beweise? Wieso herrscht schon wieder völliges Desinteresse an diesen hochinteressanten und wichtigen Fragen im Mainstream?


27.08.2014 | 10:48

Wellenstrom

Nicht nur, dass das Video ein Fake ist. Vermutlich sind auch die Protagonisten des Laienstücks sogenannte Crisis Actors. Hier mal etwas zur "Schwester" des angeblich geköpften "Journalisten". Ein Interview. Hier nennt sie sich "Katie Foley". https://www.youtube.com/watch?v=QscFSYyzG9w Das ist allerdings nicht ihr erster Auftritt im us-amerikanischen Fernsehen. Vor einiger Zeit spielte sie eine gewisse Alex Israel - und spielte eine Rolle als...

Nicht nur, dass das Video ein Fake ist. Vermutlich sind auch die Protagonisten des Laienstücks sogenannte Crisis Actors. Hier mal etwas zur "Schwester" des angeblich geköpften "Journalisten". Ein Interview. Hier nennt sie sich "Katie Foley". https://www.youtube.com/watch?v=QscFSYyzG9w Das ist allerdings nicht ihr erster Auftritt im us-amerikanischen Fernsehen. Vor einiger Zeit spielte sie eine gewisse Alex Israel - und spielte eine Rolle als Freundin von Adam Lanza (ja, genau, Stichwort: Sandy Hook, Schulmassaker in Newtown (staged event) ). Hier stimmt alles überein: Gesicht, Stimme, Habitus. https://www.youtube.com/watch?v=VdbfVQ_J5qc Hier stimmt nichts. Weder die Identitäten noch Sachverhalte.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Echt peinlich: Journalisten-Darsteller, Copy & Paste und der abgeschnittene Kopf des James Foley

Udo Ulfkotte

Vor 2067 Jahren wurde Marcus Crassus im Irak der Kopf abgeschnitten. Jetzt traf es den Amerikaner James Foley. Tag für Tag wiederholt sich die Geschichte. Nur unsere Journalisten-Darsteller wissen nicht, was da passiert.  mehr …

»Islamischer Staat«: Die unheimliche Strategie

Redaktion

Irakische Terroristen der Organisation »Islamischer Staat« (IS) haben am Dienstag, den 19. August, ein Video online gestellt, in dem angeblich gezeigt wird, wie der amerikanische Fotoreporter James Wright Foley enthauptet wird. Der 40-Jährige war vor 22 Monaten in Syrien entführt worden. Vor der vermeintlichen Enthauptung drohten die Terroristen  mehr …

Es drohen inszenierte Provokationen – und ein möglicher Krieg zwischen den USA und Syrien

Tony Cartalucci

Die angebliche brutale Ermordung des amerikanischen Journalisten James Wright Foley hat in der westlichen Öffentlichkeit eine Welle der Empörung und Aggression ausgelöst. Diese Welle verfolgt zwei Ziele: Zum einen soll damit jeglichen Hinweisen darauf, dass der Westen selbst für die Entstehung der Terrorgruppe Islamischer Staat (IS, früher  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Echt peinlich: Journalisten-Darsteller, Copy & Paste und der abgeschnittene Kopf des James Foley

Udo Ulfkotte

Vor 2067 Jahren wurde Marcus Crassus im Irak der Kopf abgeschnitten. Jetzt traf es den Amerikaner James Foley. Tag für Tag wiederholt sich die Geschichte. Nur unsere Journalisten-Darsteller wissen nicht, was da passiert.  mehr …

Vetternwirtschaft: Politik befördert Günstlinge rechtzeitig vor Haushaltssperre

Torben Grombery

In Nordrhein-Westfalen regieren die Sozialdemokraten gemeinsam mit den Grünen. Beide Regierungsparteien wollten sparen und haben im Rahmen der Tariferhöhung für den öffentlichen Dienst die höheren Besoldungsgruppen mit einer Nullrunde versehen – was der Verfassungsgerichtshof in Münster für verfassungswidrig erklärt hat. Genau das nahmen die  mehr …

Das Erdbeben bei San Francisco ist für Kalifornien erst der Anfang

Michael Snyder

Sie meinen, das Erdbeben, das am Sonntag den Norden Kaliforniens heimsuchte, sei etwas Besonderes gewesen? Dann warten Sie mal ab, was in den nächsten Jahren noch so kommt. Wie ich Ihnen gleich erläutern werde, leben wir in einer Phase, in der die Erdbebenaktivität dramatisch ansteigt. Das gilt insbesondere für den »Pazifischen Feuerring«, der  mehr …

CDC-Whistleblower gesteht die Veröffentlichung falscher Daten, um Verbindung zwischen Impfstoffen und Autismus zu verschleiern

Ethan A. Huff

Ein medizinisches Komplott epischen Ausmaßes kann das ganze Impfstoff-Kartenhaus zum Einsturz bringen, nachdem jetzt bekannt wurde, dass die US-Gesundheits- und Seuchenschutzbehörde CDC (Centers for Disease Control and Prevention) wichtige Daten zensiert hat, die auf eine Verbindung zwischen dem MMR-Impfstoff und Autismus hinwiesen. Ein führender  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.