Tuesday, 24. May 2016
20.11.2015
 
 

»Die Anschläge von Paris sind Teil des Dritten Weltkriegs«

Peter Orzechowski

Papst Franziskus hat die Terroranschläge von Paris als »Teil des Dritten Weltkriegs in Stücken« bezeichnet, vor dem er immer wieder zuletzt gewarnt habe. Diese Warnungen sind allerdings bisher von den deutschen Politikern – mit wenigen Ausnahmen wie Willy Wimmer – nicht wahrgenommen worden.

 

Vor mehr als einem Jahr – wir hatten auf Kopp Online darüber berichtet – hatte der Papst bereits gewarnt: Während seines Rückflugs von Südkorea nach Rom am 18. August 2014 sagte Papst Franziskus vor Journalisten: »Wir erleben jetzt einen Dritten Weltkrieg – wenn auch verstreut über die Welt. Aber der Krieg ist überall.«

Übrigens hat sich auch der Schriftsteller Günter Grass – ein halbes Jahr vor seinem Tod – Ende Dezember 2014 in einem Interview ähnlich geäußert:

»Die Menschheit ist noch nie so gut informiert gewesen wie heute, sie ist überschüttet mit Nachrichten, doch die eine löscht die andere. Das Unrecht geschieht vor unseren Augen an vielen Orten der Welt, in Afrika, im Nahen Osten, in der Ukraine. Wir wissen das alles. Zu den Hungersnöten, die provoziert werden, obwohl Nahrung für alle da ist, kommt die Wasserknappheit, die Klimaveränderung. Es findet alles gleichzeitig statt. Der Dritte Weltkrieg hat schon begonnen – und es ist ein Verteilungskrieg.«

Die nächste Warnung des Papstes erfolgte am 14. September: Franziskus sprach offen davon, dass sich IS-Terroristen unter den Flüchtlingen befinden könnten. Auch Rom wäre nicht vor Anschlägen gefeit. Der Vatikan verstärke seine Sicherheitsmaßnahmen.

 

»Es ist wahr, dass nur 400 Kilometer von Sizilien entfernt eine unglaublich grausame terroristische Gruppe sitzt«, sagte der Papst dem portugiesischen Radiosender Renascenca mit Blick auf den Islamischen Staat in Libyen, berichtet Reuters.


Demnach schloss es Franziskus nicht aus, dass Rom ein Ziel von Anschlägen werden könnte. »Ja, niemand hat gesagt, Rom sei immun gegen eine solche Bedrohung. Aber man kann sich schützen«, so der Papst.

 

Die Terroristen des Islamischen Staats sprachen schon mehrfach Drohungen aus, katholische Ziele in Rom anzugreifen – wie ich bereits auf Kopp Online berichtete.

 

Was aber meint Papst Franziskus mit dem Dritten Weltkrieg? Warum nehmen wir ihn nicht als Weltkrieg wahr? Weil er anders ist als seine beiden Vorläufer: Terroranschläge und Flüchtlingsströme sind die Bilder dieses neuen Weltkriegs.

 

Vergessen Sie die alten Erinnerungen an breitflächige Panzerschlachten und marschierende Infanteriedivisionen. Der Dritte Weltkrieg ist ein groß angelegter Guerilla-Krieg. Seine wichtigste Waffe ist der Terror – gesteuerter Terror und in seinem Schlepptau Migrantenströme und Chaos.

 

In diesem Moment, in dem Sie diese Zeilen lesen, breitet sich das gewollt inszenierte Chaos vom Nahen und Mittleren Osten über die Balkanroute nach Mitteleuropa aus.

 

Was der Papst auch meint: Gleichzeitig mit Terror und Völkerwanderung hat die Destabilisierung in der Kaukasusregion im Süden Russlands und in Zentralasien begonnen. In Ostasien erfasst dieser Krieg China und seine Nachbarn. Der US-Historiker Eric Zuesse beschreibt die Strategie des neuen Weltkriegs: Die USA hätten den Irak, Libyen, Syrien und schließlich die Ukraine gezielt destabilisiert, um Europa und Russland zu schwächen.

 

Auf seinem Blog Strategic Culture schreibt er:

»In Libyen, Syrien, der Ukraine und anderen Ländern an der Peripherie oder den Rändern Europas hat US-Präsident Barack Obama eine Politik der Destabilisierung und sogar Bombeneinsätze und andere militärische Unterstützung betrieben, die Millionen Flüchtlinge aus diesen Peripherie-Gegenden und nach Europa getrieben hat. Dadurch wurde Benzin in die rechtsextremen Feuer der Einwanderungsgegner gegossen und die politische Landschaft in Europa destabilisiert, nicht nur an seiner Peripherie, sondern sogar bis nach Nordeuropa

Das gab sogar die Frankfurter Allgemeine Zeitung zu – und zwar schon 2011, als sie schrieb: Migrationsströme seien eine neue »Superwaffe«. Auch die New York Times beschrieb am 21. April 2011 ausführlich, wie Flüchtlingsströme als geostrategische Waffen missbraucht werden.

 

So weit, so schlecht. Aber wird es bei diesen Weltkriegsbildern von Terror und Chaos bleiben? Leider nein. Alle Informationen und Fakten deuten darauf hin, dass auch militärische Aktionen geplant sind – ich habe hier auf Kopp Online wiederholt darauf hingewiesen. Ich glaube, wir befinden uns auf direktem Weg in die heiße Phase der großen Konfrontation.

 

Die an Tempo zulegenden Kriegsvorbereitungen lassen den Schluss zu: »Krieg wird in Europa nicht immer wahrscheinlicher. Er wird konsequent vorbereitet«, wie Willy Wimmer bereits am 8. Dezember 2014 sagte.

 

 

 

 

 

.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

IS in Deutschland – ein erster Beweis?

Peter Orzechowski

Ein algerischer Asylbewerber in Arnsberg im Sauerland soll die Terrornacht von Paris angekündigt haben: Das berichtet die Westfalenpost. Bereits am 8. November soll er gegenüber zwei syrischen Mitbewohnern gesagt haben, dass in vier Tagen Paris in Angst und Schrecken versetzt werden soll. Auch von einer Bombe soll er gesprochen haben.  mehr …

Wladimir Putin warnt vor steigender Gefahr eines Weltkrieges – hier einige Gründe

Tyler Durden

Russlands Präsident Wladimir Putin sonnt sich in der triumphalen Rückkehr Russlands auf die Weltbühne. Was mit der Annexion der Krim begann und dann im Zuge der Unterstützung für die Separatisten in der Ostukraine eskalierte, findet nun seinen bisherigen Höhepunkt in dem dramatischen Eingreifen Moskaus in den anhaltenden Bürgerkrieg in Syrien.  mehr …

Der Dritte Weltkrieg kündigt sich an

Peter Orzechowski

Wie verschiedene Agenturen melden, sind bereits Hunderte Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat unter dem Schutzmantel der Flüchtlingsströme nach Mitteleuropa eingesickert. Sogar der Papst trifft bereits Vorsichtsmaßnahmen. Gleichzeitig beginnen die immer neuen Migrationswellen, Chaos zu erzeugen. Was mich an diesen Entwicklungen besonders  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Wladimir Putin warnt vor steigender Gefahr eines Weltkrieges – hier einige Gründe

Tyler Durden

Russlands Präsident Wladimir Putin sonnt sich in der triumphalen Rückkehr Russlands auf die Weltbühne. Was mit der Annexion der Krim begann und dann im Zuge der Unterstützung für die Separatisten in der Ostukraine eskalierte, findet nun seinen bisherigen Höhepunkt in dem dramatischen Eingreifen Moskaus in den anhaltenden Bürgerkrieg in Syrien.  mehr …

Der Dritte Weltkrieg kündigt sich an

Peter Orzechowski

Wie verschiedene Agenturen melden, sind bereits Hunderte Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat unter dem Schutzmantel der Flüchtlingsströme nach Mitteleuropa eingesickert. Sogar der Papst trifft bereits Vorsichtsmaßnahmen. Gleichzeitig beginnen die immer neuen Migrationswellen, Chaos zu erzeugen. Was mich an diesen Entwicklungen besonders  mehr …

IS in Deutschland – ein erster Beweis?

Peter Orzechowski

Ein algerischer Asylbewerber in Arnsberg im Sauerland soll die Terrornacht von Paris angekündigt haben: Das berichtet die Westfalenpost. Bereits am 8. November soll er gegenüber zwei syrischen Mitbewohnern gesagt haben, dass in vier Tagen Paris in Angst und Schrecken versetzt werden soll. Auch von einer Bombe soll er gesprochen haben.  mehr …

Brutale Vorschläge zur Terrorbekämpfung: »40 000 bis 50 000 Muslime exekutieren«

Udo Ulfkotte

Der gleichgeschaltete Einheitsbrei unserer »Leitmedien« soll das Denken der Bürger prägen. Die Propaganda blendet viele aktuelle Nachrichten mit ihrer Desinformationsstrategie einfach aus. Etwa offizielle Vorschläge zur massenhaften Liquidation von Muslimen, um Terror zu bekämpfen.  mehr …

Werbung

Countdown Weltkrieg 3.0

Die Prophezeiungen und Visionen der Hellseher erfüllen sich

Die Vorhersagen der traditionellen europäischen Prophetie sind angesichts der derzeitigen Krise mit Russland und der politischen Weltlage von einer nie da gewesenen Brisanz und Aktualität. Stephan Berndt, einer der profiliertesten Kenner der europäischen Prophetie, erklärt und analysiert mithilfe eines wissenschaftlich-parapsychologischen Ansatzes die Prophezeiungen der europäischen Hellseher und stellt sie in einen größeren Zusammenhang mit den tatsächlichen Ereignissen in Deutschland, Europa und der Welt.

mehr ...

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.