Monday, 30. May 2016
13.06.2013
 
 

Hillary Clinton: »Wir haben al-Qaida geschaffen« – Die Befürworter und Akteure des »weltweiten Krieges gegen den Terror« sind die Terroristen

Prof. Michel Chossudovsky

In diesem verlinkten Video räumt Hillary Clinton offen ein, dass Amerika auf dem Höhepunkt des sowjetisch-afghanischen Krieges al-Qaida als Terrororganisation aufgebaut und finanziert hat. Allerdings verschweigt sie, dass die USA in den seither vergangenen 30 Jahren daran festgehalten haben, al-Qaida zu unterstützen und zu finanzieren, um auf diese Weise souveräne Staaten zu destabilisieren. Der »weltweite Krieg gegen den Terror« wird von den USA angeführt – und er richtet sich nicht gegen al-Qaida.

Im Gegenteil: Dieser »Krieg gegen den Terror« benutzt Al-Qaida-Terroristen als Fußsoldaten. Der »politische Islam« und die Einführung eines »islamischen Staates« (nach dem Vorbild Katars oder Saudi-Arabiens) bilden integrale Bestandteile der amerikanischen Außenpolitik.

 

Amerika ist der Terrorstaat. Und der »weltweite Krieg gegen den Terror« ist ein diabolisches Instrument einer weltweiten Eroberungspolitik. Mit seiner Hilfe sollen souveräne Länder destabilisiert und »Regimewechsel« erzwungen werden.

 

Clintons Nachfolger im Amt des Außenministers, John Kerry, steht bspw. in direkter Verbindung mit der Terrororganisation Dschabhat an-Nusra (»Unterstützungsfront für das syrische Volk«, kurz Nusra-Front), einer mit al-Qaida verbundenen Organisation und Kampfgruppe in Syrien, in der viele Terroristen kämpfen und die von den USA und deren Verbündeten finanziell unterstützt wird.

 

Es ist schon mehr als eine bittere Ironie, dass US-Außenminister John Kerry sich auf diese Weise nicht nur zum Komplizen der Morde der Nusra-Front macht, sondern zugleich auch in unverhohlener Weise gegen die amerikanischen Gesetze zur Terrorbekämpfung verstößt. Würde man diese Gesetze gegen Politiker in führenden Positionen anwenden, müsste John Kerry als »Terrorverdächtiger« betrachtet werden.

 

Ist das die neue Normalität? Die Dschabhat an-Nusra steht auf der Liste der Terrororganisationen des amerikanischen Außenministeriums, und der Minister selbst versorgt an-Nusra mit Geld und Waffen.

 

Die Unterstützung von Al-Qaida-Kämpfern in verschiedenen Ländern durch die amerikanische Regierung ist bekannt und gut dokumentiert.

 

In dieser »verkehrten Welt« setzt sich die Lüge durch: Die Akteure und Befürworter des »weltweiten Krieges gegen den Terror« und der so genannten »Schutzverantwortung« (»Responsibility to Protect«, R2P) sind die eigentlichen Terroristen.

 

Ein Teufelskreis: Diejenigen, die im Namen der Demokratie an der Spitze des »weltweiten Krieges gegen den Terror« stehen, sind dieselben, die von ihnen aufgebaute Terrororganisationen unterstützen und finanzieren.

 

Verkehrte Welt.

 

 

Hier einige Auszüge aus Clintons Erklärung:

»Wir haben uns in der Vergangenheit immer wieder in Pakistan eingemischt. Vergessen wir nicht, die Leute, die wir heute bekämpfen, haben wir vor 20 Jahren finanziert und unterstützt. Und wir taten es, weil wir [damals, zur Zeit des Kalten Krieges] in diese Auseinandersetzung mit der Sowjetunion verstrickt waren. [Die Sowjets] waren in Afghanistan einmarschiert, und wir wollten verhindern, dass sie die Kontrolle über Zentralasien übernehmen. Und so haben wir mit der Arbeit begonnen. In Absprache mit dem Kongress, der damals von den Demokraten kontrolliert wurde, meinte Präsident Reagan, es sei doch eine gute Idee, mit dem [pakistanischen Geheimdienst] ISI und dem pakistanischen Militär zusammenzuarbeiten und diese Mudschaheddin und auch [Kämpfer aus anderen Ländern wie Saudi-Arabien] zu rekrutieren und deren wahhabitische Ausprägung des Islam zu importieren. Auf diese Weise können wir die Sowjetunion besiegen. Und was geschah: Die Sowjets zogen sich aus Afghanistan zurück, sie verloren viele Milliarden Dollar, und letztlich ging die Sowjetunion unter. Es gibt also gute Argumente dafür, dies als eine gute Investition zu bezeichnen…

 

 

 


 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Wie James Bond Kroatien in die EU führte
  • Lebensversicherungen: Die Kunden müssen bluten
  • Krankheit und Schmerzen durch Mikrowellen?
  • Warum werden Europäer immer dümmer?

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Türkische Polizei beschlagnahmt Chemiewaffen bei Al-Nusra-Terroristen auf dem Weg nach Syrien

Geraóid Ó Colmáin

Die türkische Zeitung Zaman berichtete, Beamte der türkischen Polizei Emniyet Genel Müdürlüğü (EGM, »Generaldirektion für Sicherheit«) hätten am frühen Mittwochmorgen in der südtürkischen Stadt Adana zwei Kilogramm des Nervengases Sarin beschlagnahmt. Die Chemiewaffen befanden sich in der Hand der Terrorgruppe Dschabhat al-Nusra  mehr …

Amerika verliert seinen verdeckten Krieg in Syrien: Von den USA unterstützte An-Nusra-Rebellen unterliegen den syrischen Streitkräften

Prof. Michel Chossudovsky

Neueste Berichte aus Syrien lassen vermuten, dass Amerika und seine Verbündeten dabei sind, ihren geheimen Krieg zur Unterstützung der Schabhat an-Nusra (»Unterstützungsfront für das syrische Volk«) zu verlieren.  mehr …

Geheimdienste: Israelischer Luftangriff auf Syrien mit Al-Qaida-Kämpfern abgestimmt

Paul Joseph Watson

Die israelischen Luftangriffe auf Syrien wurden nach Angaben ägyptischer und jordanischer Geheimdienstkreise bewusst zeitlich so gelegt, dass sie vor einer von al-Qaida angeführten Offensive der Aufständischen gegen die Streitkräfte Präsident Baschar al-Assads erfolgen sollten. Dies unterstreicht einmal mehr, dass die »Gotteskrieger« die  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Reif für den Rücktritt: Schickte Bayerns Justizministerin Merk Twitterin die Polizei auf den Hals?

Gerhard Wisnewski

Im Vorfeld einer Veranstaltung mit der bayerischen Justizministerin Beate Merk twittert eine Frau, man sollte der Ministerin aus diesem Anlass doch mal ein paar Fragen stellen. Kurz darauf erhält sie Besuch von der Polizei. Im Bananenstaat Bayern geht offenbar alles drunter und drüber.  mehr …

Ein höchst ungewöhnlicher China-USA-Gipfel

F. William Engdahl

Vor wenigen Tagen stattete Chinas neuer Staatspräsident Xi Jinping seinen ersten Staatsbesuch in den USA ab, bei dem er auch mit dem Präsidenten zusammentraf. Bei dem Besuch gab es eine ganze Reihe von Merkwürdigkeiten, die in den meisten Medien allerdings nicht erwähnt wurden. Dabei sind sie mehr als aufschlussreich für den gegenwärtigen Stand  mehr …

Verschwörung: Brachten Rotarier Mollath in die Klapsmühle?

Gerhard Wisnewski

2013 erreichten die Enthüllungen im Fall Gustl Mollath neue Höhepunkte. All jenen, die nichts von »Verschwörungstheorien« halten, sei gesagt: Verschwörungen existieren wirklich. Denn wie inzwischen überdeutlich wurde, wurde Mollath Opfer einer solchen Intrige. Es stellte sich heraus, dass in Deutschland unliebsame Personen genauso in der  mehr …

Amerika verliert seinen verdeckten Krieg in Syrien: Von den USA unterstützte An-Nusra-Rebellen unterliegen den syrischen Streitkräften

Prof. Michel Chossudovsky

Neueste Berichte aus Syrien lassen vermuten, dass Amerika und seine Verbündeten dabei sind, ihren geheimen Krieg zur Unterstützung der Schabhat an-Nusra (»Unterstützungsfront für das syrische Volk«) zu verlieren.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.