Wednesday, 25. May 2016
07.12.2014
 
 

Jetzt auch Belgien: Europas Wettlauf um die Heimholung von Gold 

Redaktion

Steht die baldige Ablösung des Dollars bevor? Oder ein neues internationales Währungssystem mit Deckung durch Gold? Der Verdacht nimmt zu, denn jetzt prüft auch Belgien die Rückführung seines in Übersee gelagerten Goldes.

 

Vor einer Woche hatten die Niederlande überraschend die Repatriierung von 122 Tonnen, die zuvor bei der US-Notenbank und bei anderen Zentralbanken gelagert waren, bekanntgegeben. Vor wenigen Tagen hatte zudem die Chefin der Front National in Frankreich, Marine Le Pen, gefordert, Frankreichs Gold so bald wie möglich zu repatriieren.

 

In der Schweiz haben die Bürger am vergangenen Sonntag nach einer massiven Negativ-Kampagne der Mainstream-Medien in einer Abstimmung darauf verzichtet, die Notenbank zu einer Aufstockung der Goldreserve zu verpflichten.

 

Die Nachricht über die belgischen Pläne kommt von Koos Jansen im Bullionstar Blogs. Er beruft sich auf eine Meldung von VTM Nieuws. Der Sender gibt an, dass die Notenbank eine Prüfung dieses Schrittes inzwischen bestätigt hat.

 

Harvey Organ bei den Silver Doctors meldet die belgischen Rückhol-Pläne ebenfalls. Er bezieht sich dabei auf den Autor des Buches The Big Reset von Willem Middelkoop.

 

Laut dem World Gold Council (WGC) besitzt Belgien 277 Tonnen Gold und rangiert damit an 22. Stelle der Länder mit den größten Goldreserven. Laut dem WGC hält das Land 35 Prozent seiner Reserven in Gold.

 

Neu soll VTM Nieuws zufolge sein, dass Belgien sein Auslandsgold vollständig heimholen will, im Unterschied zur Bundesbank und den Niederlanden. Die Nachrichten aus Belgien bedeuten eine Eskalation der europäischen Bemühungen, das im Ausland gelagerte Gold in Sicherheit zu bringen.

 

Die wachsenden europäischen Anstrengungen in diese Richtung – zusammen mit rekordhohen Käufen durch China, die übrigen BRICS und Russland – deuten darauf hin, dass in immer mehr Ländern mit einem Zusammenbruch des Fiatgeld-Systems oder mit einem Übergang zu einem goldgedeckten Währungssystem gerechnet wird.

 

Russland hat im dritten Quartal laut dem WGC mehr Gold zu seinen Reserven addiert als alle anderen Notenbanken der Welt zusammen. Im Falle Russlands kommt die Implosion des Rubelkurses mit ins Spiel, dieser hat im laufenden Jahr gegenüber dem Dollar 40 Prozent an Wert verloren.

 

Der Trend, der sich hier erkennbar festigt, hat enorme Symbolwirkung. Immer mehr Länder stehen Schlange, um ihr Gold heimzuholen. Das signalisiert wachsendes Misstrauen nicht nur gegen die USA und damit das bei der Fed eingelagerte Gold, sondern auch gegen das internationale Finanzsystem insgesamt.

 

 

 

 

.

Leser-Kommentare (18) zu diesem Artikel

30.12.2014 | 10:16

Paschasius

So viel ich weiß lagerte das Gold Deutschlands unter dem Worldtrade-Center. Zumindest das was nach dem Schein noch da war. Bevor das Gebäude bei den (Attentats-Sprengungen) vernichtet wurde fuhren 14 Tage lang Sicherheits-Trucks Tag und Nacht schwer beladen Transporte aus den Gebäuden. Jeb Bush hatte seine Sicherheit Firma abgezogen. Da hatten die Blutlinien des Bösen, Zeit genug unser Gpld zu verteilen. Film Loose Change! Blutlinien des Bösen ...

So viel ich weiß lagerte das Gold Deutschlands unter dem Worldtrade-Center. Zumindest das was nach dem Schein noch da war. Bevor das Gebäude bei den (Attentats-Sprengungen) vernichtet wurde fuhren 14 Tage lang Sicherheits-Trucks Tag und Nacht schwer beladen Transporte aus den Gebäuden. Jeb Bush hatte seine Sicherheit Firma abgezogen. Da hatten die Blutlinien des Bösen, Zeit genug unser Gpld zu verteilen. Film Loose Change! Blutlinien des Bösen http://kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/13blutlinien.html Die Begründung des Diebstahl lag in der Kriegsschuld Deutschlands, die auch immer von den Geschichtskletterern der SPD und Grünen mittlerweile auch von der CDU verbreitet wird: Hier ein Vortrag der Hochinteressant ist. https://www.youtube.com/watch?v=3ptV0AxE_mo&spfreload=10 Vorsicht sehr lang hat nichts direkt mit dem Gold zu tun, klärt aber Hintergründe.


08.12.2014 | 15:04

Sigrun Sturm

Wieder Meinungsänderung im Mainstream, auf einmal soll der Goldpreis wieder steigen. Müssen wir uns jetzt Sorgen machen? :) http://www.politikversagen.de/artikel/2014/12/vier-gruende-warum-der-goldpreis-nur-steigen-kann


08.12.2014 | 08:17

Wolly

@ Tobias S Das ist vorwiegend Gold, das von diesen Ländern bis 1971 durch Handelsbilanzüberschüsse erwirtschaftet wurde. Seitdem liegt es da bei den Amis. Da am 15. August 1971 der US-Präsident Richard Nixon die Bindung des Dollar an Gold aufhob, bekommen die Länder seitdem statt Gold für ihre Handelsbilanzüberschüsse nur noch Ami Staatsanleihen.


08.12.2014 | 07:19

Paul Weder

Es ist vollkommen richtig, dass in der Schweiz der Bürger nicht in der Lage ist, eine für ihn genehme Entscheidung zu fällen. Die Wirtschaftsverbände haben 10-100x mehr finanzielle Mittel für Werbung zu ihren Gunsten. Der Dummbürger und Regierungsgläubige Schweizer Bürger ist nicht in der Lage, die Interessenwerbung von seinen eigenen Absichten und für seinen Nutzen zu unterscheiden. Deshalb wurde diese Volksinitiative auch abgelehnt. Ca. 95% der Schweizerischen Bürger ist gar...

Es ist vollkommen richtig, dass in der Schweiz der Bürger nicht in der Lage ist, eine für ihn genehme Entscheidung zu fällen. Die Wirtschaftsverbände haben 10-100x mehr finanzielle Mittel für Werbung zu ihren Gunsten. Der Dummbürger und Regierungsgläubige Schweizer Bürger ist nicht in der Lage, die Interessenwerbung von seinen eigenen Absichten und für seinen Nutzen zu unterscheiden. Deshalb wurde diese Volksinitiative auch abgelehnt. Ca. 95% der Schweizerischen Bürger ist gar nicht in der Lage, demokratisch und für seine Interessen zu stimmen, weil er von Politik, Recht, Gesetz, Wirtschaft und Gesellschaft einfach zu wenig versteht.


08.12.2014 | 00:04

Hihi

Alles nur Muckefuck zum Beruhigen der naiven Gemüter. In wessen Händen liegen denn die Zentralbanken ihr Spezialisten im Übersehen des eigentlich wichtigen?


07.12.2014 | 21:11

HJS "5%Club"

@TOBIAS S....weil auch diese Länder nicht wirklich 100%tig souverän sind. Zu den Verlierer zählen und durch "den einzigen Sieger befreit wurden" So einfach ist das..

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Ukrainische Goldreserven »in Luft aufgelöst«: Unmut gegen die Zentralbanker wächst

Tyler Durden

Wie vor etwa zwei Wochen berichtet, konnte man nach einer überraschenden Erklärung der ukrainischen Zentralbankchefin Waleriya Gontarewa zur besten Zeit im ukrainischen Fernsehen erfahren, dass praktisch die gesamten Goldreserven der Ukraine verschwunden seien. Von den etwa 42,3 Tonnen noch im Februar seien nur noch geringe Mengen an Goldbarren  mehr …

Gold-Schocker: Marine Le Pen will Frankreichs Barren aus den USA heimholen

Redaktion

Jetzt auch noch die Franzosen. Marine Le Pen von der Front National, die bei der EU-Parlamentswahl im Mai Frankreich schockierte und derzeit laut Umfragen eine Präsidentenwahl gewinnen könnte, fordert von der Zentralbank die Rückführung der gesamten Goldreserven aus dem Ausland.  mehr …

»Bescheidener Vorschlag« der Deutschen Bank an die Zentralbanken: »Schnappt euch das Gold, das sich im Besitz der Privatleute befindet«

Tyler Durden

Dieselbe Bank, die uns vor wenigen Tagen darüber informierte, es werde davon geredet, »Helikopter-Geld«, also Geld, das wie das biblische Manna vom Himmel regnet, und Schuldenerlasse seien Anzeichen dafür, dass das Ende der Fahnenstange erreicht sei, vollzieht jetzt den nächsten logischen Schritt.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Ausländische Banker vergewaltigen die Ukraine

F. William Engdahl

Stünde nicht das Leben von 45 Millionen Menschen auf dem Spiel, man wäre versucht, die Politik der Ukraine als schlechten Witz zu verlachen. Alle Beteuerungen, die Wahlen im Oktober würden einen Hauch von echter Demokratie bringen, für die Tausende ukrainische Bürger noch vor einem Jahr auf dem Maidan-Platz demonstrierten, waren mit der Berufung  mehr …

CDC entschuldigen sich: Der diesjährige Impfstoff wirkt nicht

Mike Adams

Ein Video von Gary Franchi vom NextNewsNetwork enthält das schockierende Geständnis der CDC [US-Gesundheits- und Seuchenschutzbehörde, Centers for Disease Control and Prevention], der diesjährige Grippeimpfstoff sei unwirksam.  mehr …

30 Jahre danach: Amerikas Gesellschaft ähnelt immer stärker Orwells 1984

Michael Snyder

Wenn George Orwell das noch erlebt hätte … Als er 1948 seinen Roman 1984 schrieb, hätte er sich wahrscheinlich niemals erträumt, dass die von ihm erfundene »totalitäre, bürokratische Welt« tatsächlich Realität werden würde. Aber genau das passiert.  mehr …

Amerika auf dem »Kriegspfad«: Repräsentantenhaus ebnet Krieg mit Russland den Weg

Prof. Michel Chossudovsky

Amerika hat sich auf Krieg ausgerichtet. Das Szenario eines Dritten Weltkriegs wird in den Planungsabteilungen des Pentagons schon seit mehr als zehn Jahren vorangetrieben, aber nun setzt man ein militärisches Vorgehen gegen Russland auf die »operationelle Ebene«. Sowohl der amerikanische Senat, als auch das Repräsentantenhaus haben Gesetze  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.