Thursday, 25. August 2016
04.03.2016
 
 

Russland weist NATO-Vorwurf zurück: »Wir missbrauchen Flüchtlinge nicht als Waffe!«

Redaktion

Amüsiert hat Moskau auf Vorwürfe des NATO-Oberbefehlshabers reagiert, man nutze die Flüchtlingskrise als »Waffe« gegen den Westen. Ein Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums sagte, derartige Rhetorik nähre bloß die Sorge, dass General Philip Breedlove an einem gestörten Gedächtnis leide.

 

Breedlove hatte diese Woche vor dem Ausschuss des US-Senats zu den Streitkräften erklärt, Moskau mache gemeinsame Sache mit dem syrischen Präsidenten und forciere die Vertreibung von Syrern vorsätzlich.

»Gemeinsam nutzen Russland und das Assad-Regime die Migration vorsätzlich als Waffe. Damit sollen Europas Strukturen überfordert und Europas Entschlossenheit gebrochen werden«, sagte der NATO-Oberbefehlshaber vor den Senatoren.

 

Moskau profitiere von dem Strom an Migranten, der sich über Europa ergießt, so Breedlove.

 

Weiter sagte er, ausländische Milizionäre, die in Syrien gekämpft hatten, würden nun in ihre Heimat zurückkehren und könnten dort ihre auf dem Schlachtfeld gewonnenen Fähigkeiten anwenden. Die Präsidenten Russlands und Syriens würden mit dieser Strategie den Westen vom rechten Kurs abbringen wollen.

 

Der Westen sei damit beschäftigt, an einer Lösung der Krise zu arbeiten, und habe das eigentliche Grundübel übersehen, so der General. Das Grundübel bestehe in »wahllosem Waffeneinsatz seitens Baschar al-Assads und dem Einsatz unpräziser Waffen durch die russischen Streitkräfte«.

 

Der NATO-Oberbefehlshaber habe einzig seine übliche Rhetorik wiederholt, erwiderte Igor Konaschenkow, der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums. Das spreche bloß für die »Gedächtnisstörung« Breedloves.

 

»Wenn man berücksichtigt, dass derartige Symptome unmittelbar vor dem geplanten Treffen des Senatsausschusses zu den Streitkräften erfolgten, verwundert es nicht, dass die amerikanischen Kongressabgeordneten beschlossen haben, ihn von seinem Posten als Oberkommandeur der NATO-Streitkräfte in Europa abzuberufen«, so Konaschenkow.

 

Der Sprecher wies noch einmal darauf hin, dass Moskau unmöglich der Grund für die Flüchtlingskrise sein könne, denn diese sei ausgebrochen, lange bevor Russland in Syrien mit Maßnahmen zur Bekämpfung des Terrorismus begonnen habe.

 

Und anders als bei der Anti-IS-Koalition habe Russlands Vorgehen in Syrien die Flüchtlingskrise in dem Land gelindert und dazu geführt, dass die ersten Schritte Richtung Frieden gemacht worden seien, sagte Konaschenkow weiter.

 

»Wichtig ist: Infolge des russischen Eingreifens registrieren die Vereinten Nationen ein Abklingen der Flüchtlingsströme aus Syrien und die Anfänge eines Versöhnungsprozesses. In den drei Jahren zuvor, die der Westen mit seiner sogenannten ›Anti-IS-Koalition‹ gegen den Terrorismus ›gekämpft‹ hat, ist ihm etwas Derartiges nicht gelungen«, so Konaschenkow.

 

Was die Vorwürfe des »wahllosen« und »unpräzisen« Bombardierens anbelangt, erinnerte Konaschenkow den NATO-General daran, dass die Genauigkeit von Luftangriffen nicht nur davon abhänge, dass »kluge« Waffen eingesetzt werden. Auch die nötigen nachrichtendienstlichen Erkenntnisse, die Fähigkeiten der Piloten und der Waffenlenksysteme der Flugzeuge spielten eine Rolle.

 

»Dass sie sich einzig auf ›supersmarte‹ oder ›superpräzise‹ Waffen verlassen, bringt die amerikanischen Falken dazu, tragische Fehler mit fatalen Konsequenzen zu machen. Das konnte man wiederholt in Afghanistan, Irak und seit Kurzem auch in Syrien beobachten«, so Konaschenkow.

 

 

 

 

 


Wer profitiert vom Krieg gegen den Terror?

Amerika hat sich seit dem 11.9.2001 an einen permanenten Kriegszustand gewöhnt. Nur ein kleiner Teil der Gesellschaft - darunter viele arme Jugendliche vom Land, die zur Armee gehen - kämpft und stirbt, während eine fest etablierte nationale Sicherheitselite zwischen hohen Posten in Staatsapparat, Auftragsfirmen, Denkfabriken und Fernsehstudios rotiert.

Mehr...


 

.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Erdoğan narrt die NATO

Peter Orzechowski

Da vereinbaren die NATO-Staaten feierlich, dass sich Marineeinheiten des Bündnisses in die Flüchtlingskrise in der Ägäis einschalten sollen. Und wenn es dann soweit ist, bremst die Türkei. Um dann gleich zu dementieren: Nein, wir blockieren den Einsatz nicht, wir wollen ihn nur besser planen.  mehr …

»Kriminelle fluten Europa«: Nato-Oberbefehlshaber fällt Bundesregierung in den Rücken

Udo Ulfkotte

Der amerikanische General Philip Breedlove ist oberster militärischer Sprecher der NATO-Allianz. Er hat US-Reportern nun im Pentagon gesagt, was Angela Merkel schockieren wird: Mit den »Flüchtlingen« kommen Massen von Kriminellen, Terroristen und IS-Kämpfern nach Europa. Europa werde jetzt »wie von einem Krebsgeschwür zerfressen«.  mehr …

Kriegsvorbereitungen: Die NATO bringt sich in Stellung

Peter Orzechowski

Weitgehend unbeachtet von der Öffentlichkeit rüstet die NATO an allen Fronten auf. Und das seit Monaten, wie ich hier immer wieder dargelegt habe. Jetzt aber beschleunigt das transatlantische Bündnis das Tempo. In Osteuropa und in Syrien braut sich ein NATO-Einsatz zusammen.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Acht gesunde Pflanzen, die sich kinderleicht neu ziehen lassen

David Gutierrez

Wer sich ganz neu mit dem Gärtnern befasst, steht manchmal etwas eingeschüchtert vor der Aufgabe, aus winzig kleinen Samen große Pflanzen zu ziehen. Andere finden es knifflig, sich die Samen der Pflanzen sichern zu müssen. Aber jahrein, jahraus neues Saatgut für die immer gleichen Pflanzen kaufen? Das will man dann doch auch wieder nicht.  mehr …

Nebelkerzen: Die heuchlerischen Schlagzeilen der BILD

Peter Bartels

Die unendliche Geschichte ist längst eine unsägliche Geschichte geworden: Bild, einst von Wallraff gejagt, jagt heute selbst – seine eigenen Leser. Unfassbare drei Millionen tägliche Käufer wurden unter dem Chefredakteur Kai Diekmann bis Ende 2015 vertrieben! Statt einst über fünf Millionen, hinterließ er seiner von ihm »gemachten« Nachfolgerin  mehr …

Immer mehr Rentner sitzen auf Schuldenbergen

Michael Brückner

Die Zahl der überschuldeten Rentner in Deutschland steigt dramatisch. Für viele gibt es keinen Ausweg. Sie nehmen ihre Schulden gleichsam mit ins Grab. Und es könnte noch verheerender kommen.  mehr …

»Kriminelle fluten Europa«: Nato-Oberbefehlshaber fällt Bundesregierung in den Rücken

Udo Ulfkotte

Der amerikanische General Philip Breedlove ist oberster militärischer Sprecher der NATO-Allianz. Er hat US-Reportern nun im Pentagon gesagt, was Angela Merkel schockieren wird: Mit den »Flüchtlingen« kommen Massen von Kriminellen, Terroristen und IS-Kämpfern nach Europa. Europa werde jetzt »wie von einem Krebsgeschwür zerfressen«.  mehr …

Werbung

Wehrt euch, Bürger!

Wider den Rechtsbruch der EZB

Die Europäische Zentralbank (EZB) ist dabei, alle wesentlichen wirtschaftspolitischen Kompetenzen an sich zu reißen und niemandem mehr rechenschaftspflichtig zu sein. Damit ist die EZB zu einer Gefahr für das gesamte Finanzsystem geworden. Sie finanziert insolvente Staaten und pumpt aktuell mehr als 1 Billion Euro in den Geldkreislauf. Prof. Dr. Kerber beschreibt diese Selbstermächtigung und zeigt, wie Sie als Bürger die Folgen dieser Politik zu spüren bekommen und was Sie tun können, um sich der EZB zu erwehren. Dieses Buch ist wissenschaftliche Analyse und Aufruf zugleich.

mehr ...

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Der direkte Weg in den Dritten Weltkrieg

Wie uns NATO und USA in den Dritten Weltkrieg führen Und warum Deutschland eine Schlüsselrolle dabei spielt

Der Dritte Weltkrieg hat begonnen. Er tobt im weltweiten Netz genauso wie an den Börsen, in den Geheimdienstzentralen genauso wie in den militärischen Planungsstellen. Dort, wo er blutig wird, stehen sich keine feindlichen Armeen gegenüber, sondern finstere Banden aus Söldnern und Spezialkommandos. Ihre Waffe ist der Terror. Von den USA gesteuert, löst er Migrantenströme aus und Chaos. In dem Moment, in dem Sie diese Zeilen lesen, breitet sich das inszenierte Chaos vom Nahen und Mittleren Osten über die Balkanroute nach Mitteleuropa aus.

mehr ...

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Die Heilkfraft des Gehens

Die Heilkraft des Gehens

Das Gehen kann uns - in der natürlichen und physikalisch richtigen Haltung ausgeübt - körperlich und seelisch heilen. Wim Luijpers hat aus der Bewegungslehre Feldenkrais eine Methode des Gehens entwickelt, die wir bewusst einsetzen können, um Rücken- und Gelenkbeschwerden zu lindern, unsere Füße zu stärken und uns von Grund auf zu verjüngen. Anhand vieler praktischer Anleitungen zeigt uns Wim Luijpers die müheloseste Art, gesund zu werden und zu bleiben.

mehr ...

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.