Thursday, 25. August 2016
22.08.2013
 
 

Spezialeinheit der texanischen Polizei zerstört Biobauernhof während einer Razzia

Redaktion

Eine SWAT-Spezialeinheit der texanischen Polizei, in Deutschland würde man »SEK« (»Spezialeinsatzkommando«) sagen, stürmte in der vergangenen Woche einen Biobauernhof, weil man dort angeblich Marihuana vermutete. Nach der zehnstündigen Razzia waren viele der Pflanzen zerstört, und Hinweise auf Drogen hatte die Polizei auch nicht gefunden.

Der 1,4 Hektar große Hof in Arlington nennt sich »Garten Eden« und setzt sich für eine nachhaltige Lebensweise ein. Die Polizei vermutete dort Marihuana, nachdem Fotos des Anwesens, die das texanische Ministerium für öffentliche Sicherheit von einem Flugzeug aus geschossen hatte, angeblich Pflanzen zeigten, die Marihuana ähnlich sahen.

Als das SWAT-Team auf der Farm erschien, wurden die dort lebenden sechs Erwachsenen mit vorgehaltener Waffe bedroht und mit Handschellen gefesselt. Dann durchsuchten die SWAT-Beamten das Anwesen, wobei sie Teile des Hofes zerstörten.

 

Auch Beamte des so genannten City Code Enforcement Office (CCEO) suchten den Hof auf, obwohl ihre Arbeit eigentlich nichts mit Drogenbekämpfung zu tun hat. Diese Code Enforcement Offices sollen dafür sorgen, dass die Viertel sicher und »attraktiv« bleiben und sich alle anständig verhalten. Die Bewohner des »Garten Eden« glauben, dass die Razzia nur ein Vorwand dafür war, ihnen zu ermöglichen, das unkonventionelle Erscheinungsbild, das vielleicht vielen »guten Bürgern« ein Dorn im Auge war, zu »verändern«. »Sie sind unter dem Vorwand hier eingedrungen, dass wir hier Rauschgifthandel betreiben und Marihuana anbauen. Sie haben alles zerstört«, sagte die Besitzerin des Anwesens, Shellie Smith, gegenüber dem lokalen Fernsehsender WFAA-TV, der mit dem großen Fernsehsender ABC zusammenarbeitet.

 

In der letzten Zeit war der »Garten Eden« verschiedentlich wegen Regelverletzungen angesprochen worden: Einmal »war das Gras zu hoch, dann wuchsen die Büsche zu nahe an der Straße, ein Klavier und eine Couch waren im Hof aufgestellt und Holzscheite waren nicht ordentlich gestapelt worden, ein Teil der Verkleidung des Hauses war nicht ersetzt worden, und allgemein beklagte man sich über ›dreckige Gebäude‹«, sagte Smith in einer Erklärung.

 

Während die Spezialeinheit der Polizei nach Drogen suchte, begannen die CCEO-Mitarbeiter das Gras zu mähen und Wild- und Kulturpflanzen sowie andere Ausrüstung zu entfernen, was ein ziemlicher Schock für alle Bewohner war, wie Smith bemerkte. Die Polizei von Arlington behauptet, der ganze Einsatz habe nur 45 Minuten gedauert, aber die Einwohner des »Garten Eden« beharren darauf, dass der Einsatz zehn Stunden dauerte. »Große Mengen an Material wurden abtransportiert«, berichtete Quinn Eaker, ein anderer Bewohner des Hofes gegenüber dem Fernsehsender NBC. »Sie müssen sich nur einmal die Listen ansehen, in denen das beschlagnahmte Material erfasst wurde, das sind Seiten über Seiten. Das war kein Ramsch oder Abfall.«

 

Die Polizei beschlagnahmte und zerstörte 17 Brombeerbüsche, 15 Okra-Pflanzen (Gemüse-Eibisch), 14 Tomatenpflanzen und Sonnenblumen. Eakers ist überzeugt, dass die Polizei auf den Überwachungsfotos Tomatenpflanzen mit Marihuana verwechselte. »Sie kennen nicht einmal den Unterschied zwischen Tomatenpflanzen und einem Marihuana-Drogenkartell; das ist einfach nur miserable Aufklärung.«

 

Die Polizei fand zwar keine Anzeichen für Drogen oder andere Verbrechen, aber sie verhaftete Eaker, weil gegen ihn ein Vollstreckungsbefehl wegen einer ganz anderen Sache vorlag: Es ging dabei um ein noch unbezahltes Bußgeld wegen Falschparkens. Die Bewohner des Hofes verlangen eine Entschuldigung. Sie sagen, sie hätten sich nichts zuschulden kommen lassen, und sind immer noch über die Beschädigungen und Zerstörungen auf ihrem Hof sehr verärgert. »Wir haben niemandem geschadet. Dies ist unser Land«, sagte Eaker gegenüber dem Fernsehsender KXAS-TV. »Wir haben das Recht, persönlich und auf unserem Eigentum nicht behelligt zu werden. Punktum. Das steht nicht zur Diskussion.«

 

 

 

 


 

 

 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Korruption in Deutschland
  • So nehmen Kommunen Autofahrer aus
  • Gedächtnismanipulation statt Gehirnwäsche
  • Gesundheit: Kabeljau und Geigerzähler

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Elf Beispiele für die Eskalation von Gewalt und Verbrechen in Städten und Gemeinden der USA

Michael Snyder

Die USA weisen weltweit die mit Abstand höchste Rate an Gefängniseinweisungen und die größte Zahl von Häftlingen auf, und doch werden Gemeinden im ganzen Land von Verbrechen und Gewalt überschwemmt. Jahrelang waren Gewalttaten in den Vereinigten Staaten rückläufig, doch jetzt kehrt sich der Trend wieder um. 2011 und 2012 stieg die Zahl der  mehr …

Militarisierte Polizei läuft in den USA Amok: Sie terrorisiert Bürger, erschießt Haushunde, agiert wie eine Besatzungsarmee

Mike Adams

Amerika wird immer mehr zu dem repressiven Polizeistaat, vor dem wir die Leser schon seit geraumer Zeit warnen. Polizisten verhalten sich wie brutale, außer Kontrolle geratene »Mafiosi«, sie terrorisieren unschuldige Bürger, schießen auf die Autos von Leuten, die einfach nur auf öffentlichen Straßen fahren, entnehmen Fahrern ohne richterliche  mehr …

Kalifornischer Familienvater flehte um sein Leben, als Polizisten ihn zu Tode prügelten

Redaktion

Ein vierfacher Familienvater starb, nachdem eine Gruppe von Polizisten mit Schlagstöcken auf ihn eingeprügelt hatte, als er wehrlos auf dem Bürgersteig am Boden lag. Bevor die Polizisten die Kameras von Augenzeugen beschlagnahmten, ließen sie sogar noch eine Gruppe Polizeihunde auf ihn los.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Beeindruckende NASA-Karte zeigt die Bahnen von 1400 großen »gefährlichen« Asteroiden

Redaktion

Auf einer kürzlich von der NASA veröffentlichten Karte sind die Bahnen der Asteroiden abgebildet, die der Erde möglicherweise gefährlich nahekommen. Diese Karte, die auf den ersten Blick an die geometrischen Bilder erinnert, die man mit dem Kinderzeichengerät Spirograph herstellen konnte, zeigt die Bahnen von etwa 1400 teilweise riesigen  mehr …

Kalifornischer Familienvater flehte um sein Leben, als Polizisten ihn zu Tode prügelten

Redaktion

Ein vierfacher Familienvater starb, nachdem eine Gruppe von Polizisten mit Schlagstöcken auf ihn eingeprügelt hatte, als er wehrlos auf dem Bürgersteig am Boden lag. Bevor die Polizisten die Kameras von Augenzeugen beschlagnahmten, ließen sie sogar noch eine Gruppe Polizeihunde auf ihn los.  mehr …

Militarisierte Polizei läuft in den USA Amok: Sie terrorisiert Bürger, erschießt Haushunde, agiert wie eine Besatzungsarmee

Mike Adams

Amerika wird immer mehr zu dem repressiven Polizeistaat, vor dem wir die Leser schon seit geraumer Zeit warnen. Polizisten verhalten sich wie brutale, außer Kontrolle geratene »Mafiosi«, sie terrorisieren unschuldige Bürger, schießen auf die Autos von Leuten, die einfach nur auf öffentlichen Straßen fahren, entnehmen Fahrern ohne richterliche  mehr …

Kurkuma lässt den überlasteten Körper auf sechsfache Weise gesunden

PF Louis

Der Nutzen von Kurkuma – wegen seines aktiven Inhaltsstoffs Curcumin – ist sowohl durch die moderne schulmedizinische Forschung als auch durch die jahrhundertelange erfolgreiche Anwendung in Indien und China belegt.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.