Friday, 1. July 2016
25.02.2012
 
 

Syrien: Wer steckt in Wahrheit hinter den Kriegsvorbereitungen?

Redaktion

Ein Krieg in Syrien wird immer wahrscheinlicher. Nicht nur ein Bürgerkrieg, sondern durch das Eingreifen von außen – vor allem durch westliche Kräfte – wird es aller Voraussicht nach in Kürze zu kriegerischen Auseinandersetzungen unter internationaler Führung kommen. So, wie letztes Jahr in Libyen geschehen. Oder wie  es im Irakkrieg Anfang 2003 der Fall war, ebenso, wie es sich wahrscheinlich demnächst im Iran entwickeln und unser Weltfrieden dadurch erheblich gefährdet werden wird. Unser US-Korrespondent Webster Tarpley und zahlreiche weitere unabhängige Journalisten, zunehmend  jetzt sogar die Massenmedien, sprechen von einem nahenden Dritten Weltkrieg.

Webster Tarpley berichtet für uns über all die bevorstehenden Gefahren in einer lebendigen Dokumentation. Er erläutert den unseligen Einfluss des UNO-Sicherheitsrats, der, aus Washington und Katar gesteuert, Schritt für Schritt den blutigen Regimewechsel in Syrien vorantreibt. Welche Rolle spielt dabei die Arabische Liga? Warum mischt sie sich in die inneren Angelegenheiten Syriens ein? Welche Schlüsselfunktion hat der reiche Wüstenstaat Katar? Was wird der Weltöffentlichkeit vorenthalten durch flächendeckende Medien- und Meinungsmanipulation?

 

Tatsache ist, dass die »Freie syrische Armee« in Wahrheit die Dachorganisation  von Freischärlern im Dienste der NATO zu sein scheint. Diese Gruppen veröffentlichen ununterbrochen lauter Siegesberichte, die für eine verzerrte Wahrnehmung des gefährlichen Konflikts und der Ursachen sorgen. Hauptpropaganda-Küche für die Rebellion ist die selbst

ernannte »Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte« in London, (»Syrian Observatory for Human Rights«). Nahezu alle internationalen westlichen Mainstreammedien berufen sich nach wie vor auf diese Quelle als einzigem Informanten, ebenso wird diese in der internationalen Berichterstattung  lapidar als Gruppe von  »Menschenrechtsaktivisten« bezeichnet. Aber wie seriös ist dieses Büro? Und wer oder was steckt hinter der ominösen Agentur, die eigentlich niemand genau kennt oder kennen will?

 

 

Schon im Dezember 2011 und im August 2011 brachte der Kopp Verlag in seinen Nachrichten und auf der Kopp-Online-Seite mehrere Hinweise darauf, dass die meisten Medienmeldungen über die Unruhen in Syrien größtenteils auf Angaben dieser einen einzigen genannten Quelle basierten. Auch unabhängige Internet-portale berichteten von den Beiträgen der internationalen Presse, die sich offenbar unhinterfragt auf die mysteriöse Londoner Quelle berufen. Darunter: CNN, CBS, Associated Press, Reuters, AFP, BBC, Tagesschau, FAZ, Holtzbrinck, Springerpresse, Spiegel, Focus, Al Jazeera, al-Arabiya und so weiter und so fort bis hin zu taz, Guardian und RIA Novosti.

 

Dass die Berichte, die aus dem Londoner Büro kommen, mehr als fragwürdig sind, fanden  unabhängige internationale Journalisten bereits vor mehreren Monaten heraus, darunter der USA-Journalist und Historiker Webster Tarpley oder der französische Journalist Thierry Meyssan, ebenso wie das kanadische Portal Global Research.

 

Die Recherchen ergaben folgendes: Die Organisation Syrian Observatory for Human Rights ist ein dubioses Londoner Auskunftsbüro, das lediglich von einem Mann mit Namen Rami Abdul-Rahman vertreten zu sein scheint, der sich selbst kurzerhand als »Präsident« bezeichnet. Dieser Präsident scheint allerdings sehr viel Macht über die internationalen Medien zu besitzen. Weitere Informationen dazu hier.

 

Die Weltlage ist derzeit so explosiv wie selten zuvor. »Die USA und Großbritannien wollen vor allem die Arabische Liga als Feigenblatt für die Aggression benutzen. Die UN-Resolution, der unter anderem auch Deutschland, Großbritannien, Frankreich und die USA zustimmten, ist der erste Schritt für den geplanten Regimewechsel,« stellt der Historiker und Journalist Webster Tarpley in seinem Bericht fest. Der Einmarsch fremder Truppen auf syrisches Gebiet bedeutet den Beginn: Bürgerkrieg.

 

Eine besonders starke Rolle spielt derzeit Russland in diesem gefährlichen »Spiel«. Die Regierung unter Medwedew und bald wieder unter Wladimir Putin ist unentbehrlich zur Erhaltung des Friedens im Nahen Osten. Kein Wunder, dass mit allen Mitteln gearbeitet wird, um den entschlossenen Putin, der auch die Linie des Iran gegen den Westen verteidigt, kurz vor seiner Wahl am 4. März 2012 zu diskreditieren, wo es nur geht.

 

Die UNO-Charta spricht sich ganz klar gegen jegliche Einmischung fremder Mächte in die inneren Angelegenheiten souveräner Staaten wie Syrien aus. Sie sind demnach strengstens verboten. Dieses klare Verbot wurde bereits mit dem Libyen-Einsatz ausgehebelt. Man darf gespannt sein, welche unruhigen Zeiten der Welt beschieden werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

  • Vatikan-Verschwörung: Der Glaube und das liebe Geld
  • Bundessozialgericht: Kein Vermögensaufbau mit Sozialleistungen
  • Schizophrenie durch Toxoplasmose?
  • Hausputz im Weltall: Ein Staubsauger für die Erdumlaufbahn

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Syrien: Wie westliche Medien einen Dritten Weltkrieg entfachen

Eva Herman

Ein unverantwortliches Kapitel der Pressegeschichte wird derzeit von fast allen deutschen und internationalen Medien über Syrien geschrieben. Es ist ein Kapitel mit politischen Auswirkungen, mit weltpolitischen Dimensionen. Es sind ganz ähnliche Mechanismen, wie jene, die bereits den Irak-krieg und den Libyenkrieg auslösten und nun auch den Iran  mehr …

Die Globalisierung des Krieges: der »militärische Fahrplan« zum Dritten Weltkrieg (1)

Michel Chossudovsky und Finian Cunningham

Die weltweiten militärischen Planungen des Pentagon zielen auf die Weltherrschaft ab. In vielen Regionen der Welt sind bereits Streitkräfte der USA und der NATO gleichzeitig im Einsatz.Seit Ende des Zweiten Weltkrieges ist die amerikanische Militärdoktrin durch das Konzept des »langen Krieges« geprägt. [Ursprünglich bezeichnete dieser Begriff die  mehr …

Geheime Memoranden enthüllen Verbindung zwischen Erdölkonzernen und der Irak-Invasion

Paul Bignell

Wie Regierungsdokumente beweisen, wurden bereits ein Jahr bevor England eine führende Rolle bei der Invasion im Irak spielte, zwischen Ministern der Regierung und einigen der weltweit größten Erdölkonzerne Pläne zur Ausbeutung der irakischen Erdölreserven erörtert. Aus diesen Papieren, die hier zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgelegt werden,  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

»Klimakatastrophe«: Das Umdenken beginnt

Gerhard Wisnewski

Leser dieser Webseite wissen seit Jahren, dass es sich bei der so genannten »Klimakatastrophe« um einen ausgemachten Schwindel handelt. Ein bekannter Umweltpolitiker und Energie-Boss hat nun ein Buch geschrieben, das diese Einschätzung voll und ganz bestätigt: Die kalte Sonne von Fritz Vahrenholt zerlegt die Argumentation der Klimaforscher Stück  mehr …

Schizophrenie durch Toxoplasmose?

Edgar Gärtner

Schizophrenie ist eine weit verbreitete Krankheit. Bei der Ursachenforschung ist man nun einen Schritt weiter.  mehr …

Die Globalisierung des Krieges: der »militärische Fahrplan« zum Dritten Weltkrieg (1)

Michel Chossudovsky und Finian Cunningham

Die weltweiten militärischen Planungen des Pentagon zielen auf die Weltherrschaft ab. In vielen Regionen der Welt sind bereits Streitkräfte der USA und der NATO gleichzeitig im Einsatz.Seit Ende des Zweiten Weltkrieges ist die amerikanische Militärdoktrin durch das Konzept des »langen Krieges« geprägt. [Ursprünglich bezeichnete dieser Begriff die  mehr …

Syrien: Wie westliche Medien einen Dritten Weltkrieg entfachen

Eva Herman

Ein unverantwortliches Kapitel der Pressegeschichte wird derzeit von fast allen deutschen und internationalen Medien über Syrien geschrieben. Es ist ein Kapitel mit politischen Auswirkungen, mit weltpolitischen Dimensionen. Es sind ganz ähnliche Mechanismen, wie jene, die bereits den Irak-krieg und den Libyenkrieg auslösten und nun auch den Iran  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.