Samstag, 3. Dezember 2016
16.09.2014
 
 

»Moderate« Rebellen und Dschihadisten des Islamischen Staats schließen in Syrien Frieden – Wie wird Obama reagieren?

Timothy Alexander Guzman

Was ist denn jetzt los? Einer Meldung der französischen Nachrichtenagentur Agence France-Presse (AFP) zufolge haben sich »syrische Rebellen und Dschihadisten vom Islamischen Staat in einem Vorort der syrischen Hauptstadt Damaskus erstmalig auf einen Nichtangriffspakt geeinigt, berichtete eine Beobachtergruppe am Freitag«.

 

Wie wird die Regierung Obama darauf reagieren? In seiner Fernsehansprache erklärte Präsident Obama, er werde »die syrische Opposition militärisch unterstützen«. Wörtlich sagte er:

 

»Auf der anderen Seite der Grenze, in Syrien, haben wir unsere militärische Unterstützung der syrischen Opposition verstärkt. Heute Abend fordere ich den Kongress erneut auf, uns zusätzlich Befugnisse zu übertragen und Ressourcen freizugeben, um diese Kämpfer ausbilden und mit Waffen versorgen zu können. Im Kampf gegen ISIL können wir nicht auf das Assad-Regime vertrauen, das seine Bevölkerung terrorisiert; ein Regime, das niemals wieder seine verlorene Legitimität zurückerlangen kann. Stattdessen müssen wir als das beste Gegengewicht zu Extremisten wie ISIL die Opposition stärken, während wir gleichzeitig die politische Lösung vorantreiben, die notwendig ist, um die Krise in Syrien ein für alle Mal beizulegen.«

Jetzt hat sich eine interessante und spannende Situation entwickelt, da Washington Luftangriffe gegen die Terrormiliz Islamischer Staat im Irak und in der Levante (ISIL/ISIS/IS) auf syrischem Territorium durchführen will. Sowohl die Regierung Assad als auch China und Russland haben erklärt, dies sei ein aggressiver Akt und verstoße ohne Mandat des UN-Sicherheitsrats gegen das Völkerrecht.

 

Werden die Mainstreammedien über den Nichtangriffspakt zwischen diesen beiden Organisationen berichten? Washington könnte diese Entwicklung begrüßen, da beide Gruppen die Regierung Assad als gemeinsamen Feind bezeichnen.

 

Die Internetnachrichtenseite Middle East Eye berichtete ebenfalls unter Berufung auf AFP, die Regierung Assad sei der gemeinsame Feind der moderaten syrischen Rebellen und des IS:

»Die Syrische Beobachtergruppe für Menschenrechte berichtete, moderate und islamistische Rebellen hätten in einem Vorort der syrischen Hauptstadt Damaskus erstmalig einen Waffenstillstand vereinbart. In dem Abkommen heißt es: ›Die beiden Parteien werden einen Waffenstillstand einhalten, bis eine endgültige Lösung gefunden ist, und sie versprechen, sich nicht gegenseitig anzugreifen, da sie‹ die Regierung Assad und deren Streitkräfte ›als den Hauptfeind‹ betrachten.«

Sie vergessen leider zu erwähnen, dass die USA und andere westliche Verbündete das Assad-Regime ebenfalls als ihren Feind sehen. Auch wenn dieser Waffenstillstand eine neue Entwicklung ist, sollte er niemanden überraschen. Die USA haben die syrischen Rebellen von Anfang an unterstützt, um Assad zu stürzen.

 

Viele der Rebellen haben sich dem Islamischen Staat, al-Qaida, der Al-Nusra-Front und anderen Terrorgruppen in der Region, auch im Irak, angeschlossen. Washington könnte einen Waffenstillstand zwischen den beiden Gruppen durchaus begrüßen, weil diese gegen die syrische Regierung kämpfen.

 

Vermutlich wird Washington Luftangriffe gegen die gleichen Terroristen in Syrien fliegen, um eine Rechtfertigung zu konstruieren, auf syrisches Territorium einzudringen.

 

AFP hatte genau beschrieben, auf was sich die beiden Gruppen verständigt hatten:

»Die Syrische Beobachtergruppe für Menschenrechte berichtete, moderate und islamistische Rebellen hätten sich im südlich der Hauptstadt gelegenen Hadschar al-Aswad erstmalig auf einen Waffenstillstand verständigt. In der Vereinbarung heißt es: ›Die beiden Parteien werden einen Waffenstillstand einhalten, bis eine endgültige Lösung gefunden ist, und sie versprechen, sich nicht gegenseitig anzugreifen, da sie das Nussajri-Regime als den Hauptfeind betrachten.

›Nussajri‹ ist eine herabsetzende Bezeichnung für die dem schiitischen Islam zugerechneten Alawiten, zu denen auch Präsident Baschar al-Assad gehört.«

Die Welt muss diesen Krieg stoppen. Wenn die USA tatsächlich Luftangriffe in Syrien gegen diese Terrororganisationen fliegen, wird dies als aggressiver Akt gegen die Regierung Assad angesehen werden.

 

Sollten bei diesem Angriff unschuldige Zivilisten zu Tode kommen, würde die Regierung Assad wohl mit militärischen Mitteln reagieren. Russland, China und die meisten Länder weltweit würden das amerikanische Vorgehen auf dem souveränen Territorium Syriens verurteilen.

 

Die USA wollen Assad stürzen. ISIL wurde von den USA und ihren Verbündeten in der Region aufgebaut. Ist dies hier der Beginn des Dritten Weltkriegs? Ich hoffe, dass es nicht so kommen wird. Die syrische Regierung kann ISIL aus eigener Kraft besiegen, wenn Washington endlich damit aufhört, Waffen in die Region zu liefern.

 

Es stellt sich nun die Frage: In wessen Hände werden die amerikanischen Waffenlieferungen nun gelangen? Etwa in die Hände von ISIL?

 

 

 

.

Leser-Kommentare (9) zu diesem Artikel

16.09.2014 | 11:00

dvvoid

Gott zeigt dem US-Dreckspack offenbar gerade, wer wirklich Gott ist ;) ..... http://www.youtube.com/watch?v=V2DHR2uDJqA&list=PLqRVG-b6ZpHbd1unvvVy74U26Jzw-k4KG&index=1


16.09.2014 | 10:57

Jim Becker

Muss man eben gegen diesen Wahnsinn protestieren! Mit Demos, Petitionen, Briefen, Flugblättern und notfalls müssen wier SELBST Häuser besetzen!Wenn wir die für Asylanten veranschlagten Häuser besetzen, können die nicht mehr rein.Wenn die Häuser noch "unbewohnbar" werden würden, wäre das auch hilfreich!Ich will hier nicht zu Straftaten aufrufen, aber irgendwie müssen wir uns gegen diesen Ansturm wehren!!!Denkt an das was mit den Indianern passiert ist, als deren Land...

Muss man eben gegen diesen Wahnsinn protestieren!
Mit Demos, Petitionen, Briefen, Flugblättern und notfalls müssen wier SELBST Häuser besetzen!
Wenn wir die für Asylanten veranschlagten Häuser besetzen, können die nicht mehr rein.
Wenn die Häuser noch "unbewohnbar" werden würden, wäre das auch hilfreich!
Ich will hier nicht zu Straftaten aufrufen, aber irgendwie müssen wir uns gegen diesen Ansturm wehren!!!
Denkt an das was mit den Indianern passiert ist, als deren Land überfremdet wurde!!


16.09.2014 | 10:47

Jim Becker

Die Mainstreammedien werden das bestimmt totschweigen!Ginge es nach meinen Freunden vom "Orden der Patrioten" und mir, würde Assard den Krieg gewinnen und dann herrschte endlich Frieden in der Gegend!Aber das wird der globale Schureknstaat USA nicht zulassen :-(Denn die USA will Assard vernichten; ebenso wie sie Putin vernichten will.Beides sind nämlich national denkende Menschen, denen ihre Völker wichtig sind.Assard ist nicht aus Syrien abgehauen als er die Chance...

Die Mainstreammedien werden das bestimmt totschweigen!
Ginge es nach meinen Freunden vom "Orden der Patrioten" und mir, würde Assard den Krieg gewinnen und dann herrschte endlich Frieden in der Gegend!
Aber das wird der globale Schureknstaat USA nicht zulassen :-(
Denn die USA will Assard vernichten; ebenso wie sie Putin vernichten will.
Beides sind nämlich national denkende Menschen, denen ihre Völker wichtig sind.
Assard ist nicht aus Syrien abgehauen als er die Chance hatte und als es eng wurde; dafür bewundere ich ihn.
Er hätte locker nach Russland fliehen können, aber er ist geblieben.
Ihm ist sein Land wichtig und er lässt es nicht im Stich: RESPEKT!


16.09.2014 | 09:58

Ulrich

Das Ziel ist und bleibt, Syrien als einen wichtigen "Dominostein" zu vernichten um geostrategische und ökonomische Vorteile zu erlangen. Natürlich kann das Völkerrecht hier nicht beachtet werden. Die Terroristen im bisherigen Stellvertreterkrieg werden alle von der gleichen Seite ausgebildet, ausgerüstet, finanziert und instrumentalisiert. Alles andere, was aus dem Munde Obamas kommt, ist reine Demagogie. Gleichzeitig wird auch noch der Islam diffamiert, obwohl die...

Das Ziel ist und bleibt, Syrien als einen wichtigen "Dominostein" zu vernichten um geostrategische und ökonomische Vorteile zu erlangen. Natürlich kann das Völkerrecht hier nicht beachtet werden. Die Terroristen im bisherigen Stellvertreterkrieg werden alle von der gleichen Seite ausgebildet, ausgerüstet, finanziert und instrumentalisiert. Alles andere, was aus dem Munde Obamas kommt, ist reine Demagogie. Gleichzeitig wird auch noch der Islam diffamiert, obwohl die Masse der Muslime diese Terroristen fürchtet und ablehnt. Der "Krieg gegen den Terror", wäre es nicht so bitter ernst, ist eine derartig billige Lachnummer, dass mir immer wieder übel wird, wenn ich sehe, wie auch unser Regime und natürlich die "Qualitätsmedien" das alles nachplappern und mitmachen. Jede militärische Aktion auf syrischem Boden ohne Absprache mit der dortigen Regierung ist ein völkerrechtswidriger Angriffskrieg gegen einen souveränen Staat, und, wie jeder weiß, auch gegen Iran, Rußland und die anderen SCO- und Brics-Staaten gerichtet. Ich bin mal gespannt, wer den nächsten Friedensnobelpreis bekommt, von dort droht dann wahrscheinlich die nächste Gefahr.


16.09.2014 | 09:55

Livia

Schach! Moskau. Irgendwie muß es den USA doch gelingen einen Vorwand zu finden doch noch im Syrien einzumarschieren! Nur haben sich jetzt dummerweise die schwarzen Bauern mit den weißen verbündet! Wenn man unterschiedliche Gruppen zu dem Zweck, den nahen Osten aufzumischen, aufbaut und finanziert, mag es mitunter schwierig sein, den Söldnern klar zu machen, daß sie und die anderen zwar von den gleichen Leuten Geld bekommen, sie sich aber feindlich gegenüber zu stehen haben! Und...

Schach! Moskau. Irgendwie muß es den USA doch gelingen einen Vorwand zu finden doch noch im Syrien einzumarschieren! Nur haben sich jetzt dummerweise die schwarzen Bauern mit den weißen verbündet! Wenn man unterschiedliche Gruppen zu dem Zweck, den nahen Osten aufzumischen, aufbaut und finanziert, mag es mitunter schwierig sein, den Söldnern klar zu machen, daß sie und die anderen zwar von den gleichen Leuten Geld bekommen, sie sich aber feindlich gegenüber zu stehen haben! Und zu Bär Wolf: Moslem wird man, wenn der Vater einer ist - was war Obamas Vater?!? Richtig, Moslem!


16.09.2014 | 09:26

Larissa

Ist China und Russland naiv? Die Amis verstossen doch dauernd gegen das Völkerrecht ode sonstige Verträge und Mandate! Die haben noch keinen einzigen Vertrag eingehalten. Das mussten schon die Indianer erfahren. Verträge gelten doch nur für die anderen, nicht für sie.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Britischer ISIS-Gefangener David Haines nicht Mitarbeiter einer Hilfsorganisation sondern Ex-Geheimdienstoffizier?

John Ward

Dem Internetblog The Slog ist aufgefallen, dass alle drei angeblichen oder beabsichtigten Opfer der Terrormiliz IS/ISIS, die als Vergeltung für die Außenpolitik Obamas getötet wurden oder noch sterben sollen, eine eindeutige Gemeinsamkeit aufweisen: Sie alle sind von einem religiösen Fundamentalismus westlichen Musters geprägt. Diese Erkenntnis  mehr …

Nur ein Freudscher Versprecher? – McCain: »Beratergruppe zur nationalen Sicherheit empfahl Bewaffnung von ISIS«

Mikael Thalen

Senator John McCain aus Arizona entschlüpfte am Mittwochabend im amerikanischen Nachrichtensender Fox News eine interessante Äußerung zur Politik der Regierung gegenüber der Terrormiliz ISIS. Vielleicht fiel es ihm aber auch einfach nur schwer, noch zwischen den Terroristengruppen, deren Bewaffnung er fordert, zu unterscheiden.  mehr …

ISIS ist die neue »Terrormarke« Amerikas: Endlose Propaganda soll »Krieg gegen den Terror« neuen Schwung verleihen

James F. Tracy

Nach dem Ersten Weltkrieg definierte der frühere Propagandaleiter und Politikwissenschaftler Harold Lasswell Propaganda als »die Steuerung kollektiver Einstellungen« und die »Meinungskontrolle« durch »die Manipulation wichtiger Symbole« Das Ausmaß der Begeisterung, mit der diese Tradition im Westen und insbesondere den USA hochgehalten wird, ist  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Nahrungsmittel mit wissenschaftlich erwiesener krebshemmender Wirkung

Michael Edwards

Um Krebs zu besiegen und sicherzustellen, dass er nicht wiederkommt, muss der Körper ins Gleichgewicht gebracht und das Immunsystem wieder aufgebaut und fein abgestimmt werden. Aber wie schaffen wir das? Indem wir entgiften, entgiften und nochmals entgiften und im Körper einen leicht alkalischen pH-Wert erzeugen, während wir beste organische  mehr …

Russland verhandelt mit China über neues SWIFT-Abkommen

F. William Engdahl

Russland und China, die beiden strategisch wichtigen Länder Eurasiens, sind offenbar dabei, sich endgültig aus dem Würgegriff des Dollars zu befreien. Am 10. September führten beide Seiten Gespräche über die Einrichtung eines Interbank-Clearing-Systems unabhängig vom US-kontrollierten Zahlungssystem SWIFT. Wenn es tatsächlich dazu kommt, wäre dies  mehr …

Britischer ISIS-Gefangener David Haines nicht Mitarbeiter einer Hilfsorganisation sondern Ex-Geheimdienstoffizier?

John Ward

Dem Internetblog The Slog ist aufgefallen, dass alle drei angeblichen oder beabsichtigten Opfer der Terrormiliz IS/ISIS, die als Vergeltung für die Außenpolitik Obamas getötet wurden oder noch sterben sollen, eine eindeutige Gemeinsamkeit aufweisen: Sie alle sind von einem religiösen Fundamentalismus westlichen Musters geprägt. Diese Erkenntnis  mehr …

Mysteriöse Todesfälle unter Virologen – ermordet oder »geselbstmordet«

J. D. Heyes

Seit 2004 sind zahlreiche Wissenschaftler gestorben, viele von ihnen unter mysteriösen Umständen – und in alternativen Medien fragt man sich mittlerweile bei manchen Fällen, warum.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.