Thursday, 25. August 2016
23.07.2010
 
 

Künstliche Schlange in Diensten des Militärs

Udo Schulze

Wenn Sie einmal in Israel sind und dort einer Schlange im Tarnanzug begegnen sollten – keine Angst, die beißt nicht! Ansonsten aber hat sie es mächtig in sich: Viel Elektronik, einen Computer, manchmal auch ordentlich Sprengstoff und flink ist sie nebenbei auch noch.

Das Ding nennt sich »Snake« (Englisch für: Schlange) und ist eine meisterhafte Leistung für das israelische Militär. Entwickelt wurde das hochkomplizierte Gerät an der Technischen Hochschule von Haifa und hat sein Vorbild tatsächlich in der Natur. Forscher der israelischen Armee hatten beobachtet, dass sich natürliche Schlangen absolut lautlos an ihre Beute heranschleichen, schnell und gewandt sind. In mehrjähriger Entwicklung konzipierten Wissenschaftler darauf hin in Haifa schließlich die elektronische Schlange und übergaben sie dem Militär.

Bislang ist »Snake« zwar nur zu Testzwecken eingesetzt worden, hat aber schon erstaunliche Ergebnisse erzielt. So kann die 1,80 Meter lange und mit Tarnfarben versehene Schlange in kleinste Felsspalten eindringen oder sich durch hohe Gräser winden. Ihr Kopf, den sie wie eine Klapperschlange heben kann, besteht aus einer Kamera mit Mikrofon. Damit wird das Gerät zu Spionagezwecken eingesetzt und schleicht sich lautlos an den Gegner heran. Herr der Schlange ist ein in sicherer Entfernung befindlicher Soldat, der »Snake« von einem Notebook aus steuert. Doch das »Reptil« kann nicht nur spionieren, sondern auch zum Angriff übergehen, wenn es zuvor mit Sprengstoff befüllt wurde und der Soldat auf den elektronischen Auslöser drückt.

Ganz nebenbei hat das Elektronik-Vieh auch ausgesprochen nette Eigenschaften. Es kann zur Ortung Verschütteter oder Verschleppter eingesetzt werden und hat bereits das Interesse von Rettungsprofis geweckt. Statt Sprengstoff kann »Snake« nämlich auch Medikamente oder andere, dringend benötigte Gegenstände transportieren. Wie die Reaktionen natürlicher Schlangen bei einer »Begegnung der dritten Art« mit dem Elektro-Verwandten aussahen, ist bisher übrigens nicht bekannt.

 

 


 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

  • Windenergie: Die luftige Kapitalvernichtung
  • Vertraulich: Frankreich war zahlungsunfähig
  • Länderfinanzausgleich: Gerecht? Drei Reiche zahlen für 13 Arme
  • Hitlers Raketentechnik: Deutsche bauten an Boostern für strategische Raketen






Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Ach du dickes Ei – zwei neue »Geheimflugzeuge« enthüllt!

Andreas von Rétyi

Diese Woche begann gleich mit zwei Enthüllungen aus der Welt der unbemannten Flugzeuge. »Boeing« und »BAE Systems« stellten nun ihre angeblich jüngsten Projektentwicklungen vor, »Phantom Eye« beziehungsweise »Taranis«. Beiden Drohnen haftet ein relativ extravagantes Erscheinungsbild an, aber: Spiegelt das auch die »inneren Werte« wider?  mehr …

Enthüllt: Europäische Militärs nutzen den Totalausfall der zivilen Luftfahrt für Kriegsspiele

Udo Ulfkotte

Journalisten der Systempresse erwähnen – wenn überhaupt – nur ganz am Rande bei Berichten über die Sperrung des europäischen Luftraumes, dass einige NATO-Militärflugzeuge mit durch Vulkanasche hervorgerufenen Schäden vom Einsatz zurückgekehrt sind. Irgendwie ist der Systempresse im Trubel wohl auch entgangen, was da gerade über Europa stattfindet:  mehr …

»Area 51« und der US-Präsident

Andreas von Rétyi

Nach wie vor gilt die weitgehend von der Außenwelt abgeschottete »Area 51« als die geheimste und daher auch faszinierendste Militärbasis der Welt. Dieser Nimbus mag sich teils dadurch begründen, dass wir bis dato andere, noch geheimere Strukturen einfach nicht kennen. Zudem dürfte kaum eine zweite moderne Stätte von einer ähnlichen Zahl an  mehr …

Stillgestanden, Pappkameraden: Europäische Armeen verkommen zu militärischen Pleitegeiern

Udo Ulfkotte

Europäische Armeen waren einmal wehrhaft. Sie wurden aufgestellt, um jederzeit Land und Bürger zu verteidigen. Doch verweichlichte Politiker haben aus europäischen Demokratien Bananenrepubliken gemacht. Und aus den europäischen Armeen arme Pappkameraden. Für Verteidigung ist kein Geld mehr da. Denn Feinde sind aus der Sicht unserer Politiker ja  mehr …

Ist Angela Merkel eine Kriegstreiberin?

Michael Grandt

Kein anderes Regierungsoberhaupt ist so eng mit Israel befreundet, wie unsere Bundeskanzlerin. Egal was der jüdische Staat macht, Merkel offeriert eine beispiellose Nähe. Nächstes deutsch-israelisches Angriffsziel: Iran.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Unerklärlicher Kollaps der irdischen Hochatmosphäre – wegen mangelnder Sonnenaktivität oder aber doch wegen eines Geheimexperiments?

Andreas von Rétyi

US-amerikanische Wissenschaftler haben einen außergewöhnlich starken Zusammenbruch der irdischen Hochatmosphäre registriert. Seit mehr als 43 Jahren gab es keinen vergleichbaren Vorfall. Nun rätselt die Welt an den Ursachen.  mehr …

Ach du dickes Ei – zwei neue »Geheimflugzeuge« enthüllt!

Andreas von Rétyi

Diese Woche begann gleich mit zwei Enthüllungen aus der Welt der unbemannten Flugzeuge. »Boeing« und »BAE Systems« stellten nun ihre angeblich jüngsten Projektentwicklungen vor, »Phantom Eye« beziehungsweise »Taranis«. Beiden Drohnen haftet ein relativ extravagantes Erscheinungsbild an, aber: Spiegelt das auch die »inneren Werte« wider?  mehr …

Enthüllt: Europäische Militärs nutzen den Totalausfall der zivilen Luftfahrt für Kriegsspiele

Udo Ulfkotte

Journalisten der Systempresse erwähnen – wenn überhaupt – nur ganz am Rande bei Berichten über die Sperrung des europäischen Luftraumes, dass einige NATO-Militärflugzeuge mit durch Vulkanasche hervorgerufenen Schäden vom Einsatz zurückgekehrt sind. Irgendwie ist der Systempresse im Trubel wohl auch entgangen, was da gerade über Europa stattfindet:  mehr …

»Area 51« und der US-Präsident

Andreas von Rétyi

Nach wie vor gilt die weitgehend von der Außenwelt abgeschottete »Area 51« als die geheimste und daher auch faszinierendste Militärbasis der Welt. Dieser Nimbus mag sich teils dadurch begründen, dass wir bis dato andere, noch geheimere Strukturen einfach nicht kennen. Zudem dürfte kaum eine zweite moderne Stätte von einer ähnlichen Zahl an  mehr …

Martin Bormann: Ist sein Tod in Berlin doch nicht bewiesen?

Udo Schulze

Hitlers Privatsekretär und mächtiger Mann hinter den Kulissen – Martin Bormann. Sein Schicksal ist offiziell eindeutig geklärt. Der Mann starb in den Wirren der letzten Kriegstage auf einer Brücke in Berlin. Seine Überreste wurden 1972 bei Bauarbeiten gefunden, untersucht und 1998 mittels einer DNS-Analyse bestätigt. Damit sind alle Legenden um  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.