Dienstag, 6. Dezember 2016
22.12.2010
 
 

Echt cool? Die Terror-Opfer des »Klimawandels«

Udo Ulfkotte

Während sich Studenten an deutschen Hochschulen mit dem angeblichen Klimawandel befassen, erfrieren überall in Europa Menschen. Mit den Horrorgeschichten von einer angeblichen Erderwärmung kann man eben Geld verdienen – das sagt der deutsche Umweltminister Röttgen inzwischen ja ganz offen. Derweilen zieht neben dem Kältetod auch der Hunger in Europa ein – weil der Nachschub an Lebensmitteln wegen der Eiseskälte ausbleibt.

In Großbritannien gehen die Lebensmittel aus. Londoner Zeitungen berichten nun darüber, dass der Kühlschrank bei vielen Familien zu Weihnachten leer bleiben könnte, weil die Supermärkte wegen der Schneefälle keine neuen Lieferungen mehr bekommen. Da kämpfen sich die Menschen durch die Schneemassen – und stehen vor leeren Regalen. Rund zwei Kilometer lang ist zuweilen die Schlange jener Menschen, die in Großbritannien im Londoner Bahnhof St. Pancras darauf warten, mit dem Eurostar-Zug nach Frankreich zu fahren, weil die Flughäfen geschlossen sind. Man fragt diese vor Kälte zitternden Menschen wohl besser nicht, was sie von der »Erderwärmung« halten.

In Australien ist derweilen gerade Sommer. Dummerweise schneit es in Australien gerade – mitten im Sommer (!). Und in China können immer mehr Menschen nicht heizen, weil die Kohle ausgeht. Der Nachschub bleibt wegen der Eiskälte einfach stecken. Auch in Kalifornien schneit es in den Höhenlagen – in tieferen Lagen regnet es ununterbrochen. Im Bundesstaat Indiana schneien die Autofahrer während der Fahrt ein und bleiben einfach stecken. In Fort Lauderdale war es seit 169 Jahren nicht mehr so kalt. In Schweden wird gerade der Kälterekord der letzten hundert Jahre gebrochen. Trotzdem hören vor allem linkslastige Politiker nicht damit auf, uns vor der drohenden »Erderwärmung« zu warnen. Die Schweizer Zeitung Weltwoche hat nun aufgeschrieben, warum die linken Ideologen das machen, hier ein Auszug aus dem Bericht:

Sollte der Klimawandel als Bedrohung wegfallen, fiele das politische Konzept von Links-Grün in sich zusammen wie ein Kartenhaus. Die Grüne Partei verlöre den Boden unter den Füßen. Die Grünliberalen würden wieder zu gewöhnlichen Bürgerlichen. Im Volk würde ein Vertrauensverlust bei ökologischen Warnungen folgen, der weitaus größer wäre als nach dem Waldsterben, das nicht eintraf. Für Jahre oder sogar Jahrzehnte wäre Ökologie ein sekundäres politisches Thema. Insofern ist der Streit um die Wahrheit beim Klimawandel die Mutter aller Ökoschlachten. Die Klimaschützer kämpfen nicht nur gegen die Erderwärmung, sondern auch um ihre politische Existenz. (Quelle: Weltwoche 47/10, »Die Mutter aller Ökoschlachten«)

Der »Klimawandel« ist allerdings nicht nur ein linker Schwindel. Seine Mär ist auch wahrlich gefährlich. Erinnern Sie sich doch einmal zurück: Am 1. Oktober 2010 hat Al-Qaida-Chef Bin Laden einen verstärkten Kampf gegen die »Erderwärmung« und den »Klimawandel« gefordert – man kann seine Botschaft auch heute noch im Internet nachlesen. Wenn Bin Laden seine Freunde zum Kampf gegen die »Erderwärmung« ankämpfen lässt, was kommt dabei heraus? Die Antwort lautet Terror: Da erschlägt ein Libanese nahe Engelskirchen seinen deutschen Nachbarn beim Schneeschaufeln mit dem Spaten. Das Todesdrama macht die beiden Kinder von Wolfgang K. zu Vollwaisen. Ihre Mutter starb letztes Jahr an einem Herzinfarkt. Wolfgang K. – ein Terror-Opfer des Klimawandels?

 

 


 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Deutschland: Duales System vor dem Aus
  • Das perfekte Kind: Ungeborene auf dem genetischen Prüfstand
  • Eine fiktive Studie: Was passiert, wenn der Euro stirbt?
  • Vorgetäuschte Sicherheit: Einlagensicherungsfonds
  • Elektrofahrzeuge: Umjubelte Dreckschleudern
  • Menschenversuche an US-Soldaten: Nach 57 Jahren Hoffnung auf Aufklärung

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Die Global-Warming-Gespräche in Cancún sind gescheitert, doch die Gespräche gehen weiter …

F. William Engdahl

Der Klimagipfel im mexikanischen Cancún ist gescheitert – auch wenn man das angesichts der positiv gefärbten Berichterstattung der führenden Medien kaum glauben mag. Eines der schlimmsten Betrugsmanöver in der Geschichte der Wissenschaft, der Religion und der Weltpolitik steht heute näher davor aufzufliegen denn je, seit 2007 jener betrügerische  mehr …

Berlin-Konferenz: Es gibt keine Alternative zur Anpassung an den Klimawandel

Edgar Gärtner

Während sich hysterische grüne Aktivisten, UN-Bürokraten und nationale Klima-Diplomaten im vornehmen mexikanischen Badeort Cancún zum Abgesang der Klimapolitik nach Kioto-Muster versammelten, luden das Europäische Institut für Energie und Klima (EIKE) und das Berlin-Manhattan-Institut am 3. und 4. Dezember 2010 im Berliner Maritim-Arte-Hotel zum  mehr …

Global Warming? Die kälteste Woche in Europa seit 1772 …

F. William Engdahl

Regierungsvertreter aus aller Welt waren vergangene Woche im mexikanischen Ferienort Cancún versammelt, um über drakonische Maßnahmen zu beraten, die de facto auf eine Besteuerung des Kohle- und Ölverbrauchs hinauslaufen. Die Gastgeber des Klimagipfels hatten den Tagungsort, an dem es um diese Jahreszeit eigentlich schön warm sein sollte, mit  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

China und Russland schaffen den Dollar ab

Michael Grandt

China und Russland haben beschlossen, den US-Dollar als Sicherheit für den bilateralen Handel aufzugeben und auf ihre eigenen Währungen zurückzugreifen. Zudem will Peking Russland helfen, sich wieder als Großmacht zu etablieren.  mehr …

Ein Asteroid als »Mischwesen« – Die plötzliche Veränderung von 596 Scheila

Andreas von Rétyi

Für gewöhnlich kreist das Objekt als unscheinbares Pünktchen zwischen der Mars- und Jupiterbahn um unsere Sonne. Doch am 11. Dezember wurden Astronomen plötzlich Zeugen einer sehr deutlichen Veränderung. Seine Helligkeit stieg an und um den Lichtpunkt herum war nun eine neblige Hülle zu sehen. Was war dort draußen im All geschehen?  mehr …

Augenübungen verbessern innerhalb von nur zwei Tagen Sehvermögen bei älteren Menschen und Jugendlichen

S. L. Baker

Bereits seit Jahrzehnten empfehlen Befürworter von Naturheilverfahren, das Sehvermögen durch gezielte »Übungen« der Augen zu erweitern und zu verbessern; in einigen Fällen können dadurch sogar Sehhilfen überflüssig werden. Klingt das nicht nach unrealistischen Hoffnungen oder sogar Quacksalberei?  mehr …

Vereinte Nationen denken über weltweite Internet-Polizei nach

Jonathan Benson

Das Internet ist die einzig verbleibende Bastion der Rede- und Meinungsfreiheit, die der Vereinnahmung und Zensur durch Wirtschafts- oder politische Interessen entgangen ist. Aber die Vereinten Nationen (UN) erwägen derzeit, Schritte zur Errichtung einer internationalen Regulierungsbehörde für Internetinhalte zu unternehmen, die letzten Endes dazu  mehr …

Eine fiktive Studie: Was passiert, wenn der Euro stirbt?

Michael Grandt

Derzeit wird viel über das mögliche Ende des Euro als EU-Währung gesprochen. Britische Wirtschaftsfachleute haben eine Studie erstellt und skizzieren in einer fiktiven Geschichte, was passieren könnte, wenn der Euro beispielsweise im Jahr 2013 abgeschafft und die nationalen Währungen wieder eingeführt würden.  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.