Saturday, 28. May 2016
14.03.2016
 
 

Israelische Spionage im Kanzleramt: Wie erpressbar ist Angela Merkel?

Udo Ulfkotte

In den letzten Wochen sind an mehreren Orten in Europa israelische Spionageaktivitäten aufgeflogen – erst in der EU-Zentrale und jetzt auch im Kanzleramt. Deutsche Leitmedien schweigen dazu. Warum nur?

 

Als die Freiwillige Feuerwehr von Quarnbek vor wenigen Tagen echte israelische Mossad-Agenten aus dem Schlamm retten musste, da war das irgendwie lustig. Weniger lustig ist es, wenn der israelische Geheimdienst Mossad geheime Treffen von EU-Sicherheitskreisen belauscht und infiltriert – wie zuletzt am 15. Januar 2016 geschehen.

Viele europäische Medien berichteten darüber. Nur deutsche Medien schauten weg.

 

Ein griechischer Sicherheitsvertreter soll bei dem vertraulichen EU-Treffen zudem beständig per SMS Anweisungen vom Mossad dafür bekommen haben, welchen Einfluss er auf die Formulierung einer Erklärung zu dem Treffen, bei dem es um den Nahen Osten und um israelische Siedlungspolitik ging, zu nehmen habe.

 

Das alles ist schon unglaublich genug. Und erstaunlicherweise schweigen deutsche Leitmedien (wieder einmal) dazu.

 

Weitaus verheerender ist allerdings das, was derzeit im Hintergrund in Deutschland geschieht. Nachdem im Sommer 2014 alle deutschen Medien darüber berichteten, dass im Zuge der NSA-Spionageaffäre gegen Deutschland der CIA-Stationsleiter Deutschland verlassen musste, gibt es derzeit nur noch kleinere Meldungen zur westlichen Spionage in Deutschland. Bekannt ist, dass der BND und die NSA an Orten wie Bad Aibling längst wieder freundschaftlich zusammenarbeiten.

 

Weniger bekannt ist, dass Sicherheitskreise in den letzten Wochen ein umfangreiches israelisches Spionagenetzwerk im Berliner Regierungsviertel enttarnt haben.

 

Demnach soll es in unmittelbarer Umgebung der Bundeskanzlerin Personen geben, welche mit dem Mossad kooperieren.

 

Zudem berichten die gleichen Quellen, dass die Telefone im Kanzleramt längst wieder von der NSA – und jetzt auch vom Mossad ‒ abgehört werden. Kein Wort dazu in deutschen Medien. Einzig der unabhängige Informationsdienst Kopp Exklusiv berichtete darüber.

 

Warum verschweigt man israelische Aktionen, wie sie erst in Brüssel und jetzt im Berliner Regierungsviertel stattgefunden haben sollen? Ist die Bundesregierung etwa erpressbar? Und warum stellen sich die Leitmedien dann hinter sie?

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Angriff auf unsere Demokratie

Islamunterricht an deutschen Schulen. Öffentliche Aufrufe zum Mord an Andersgläubigen. Forderungen, auch in Deutschland, die Scharia einzuführen. Stellen radikale Islamisten immer mehr eine Bedrohung für unsere demokratische Ordnung dar? Sabatina James, Aktivistin und Publizistin, warnt vor den fatalen Folgen unserer falsch verstandenen Toleranz.

Mehr...


 

.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Freiwillige Feuerwehr Quarnbek rettet Mossad-Agenten

Udo Ulfkotte

Der israelische Geheimdienst fällt derzeit weltweit unangenehm auf: wegen eines angeblichen Mordes und wegen dilettantischer Arbeit.  mehr …

500 000 Syrien-Flüchtlinge extra: Wer steckt wirklich hinter dem »Merkel-Plan«?

Andreas von Rétyi

Derzeit zirkulieren Informationen zu einem als »Merkel-Plan« bezeichneten Dokument. Darin geht es um den Transport von Flüchtlingen aus der Türkei nach Deutschland und darum, freiwillige Verbündete für Deutschland zu finden, die sich an einer Aufnahme der Kontingente beteiligen. Der Plan gilt als Vorstoß des türkischen Premiers, während der Name  mehr …

Hoppla … israelischer Oberst mit heruntergelassenen IS-Hosen gefangen

F. William Engdahl

Das sollte nun wirklich nicht geschehen sein. Anscheinend wurde ein israelischer Soldat im Rang eines Obersts mit »heruntergelassenen IS-Hosen erwischt«. Damit meine ich, er wurde inmitten einer Gruppe der so genannten IS-Terroristen durch Soldaten der irakischen Armee gefangengenommen. Beim Verhör durch den irakischen Nachrichtendienst sagte er  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Eurasien oder Eurabien – Europa steht vor einer schwierigen Wahl

Peter Orzechowski

Einen interessanten Einblick in das chinesische geopolitische Denken hat jüngst ein Beitrag für das staatliche chinesische Fernsehen CCTV gegeben. Europa stehe vor der Entscheidung, heißt es darin, sich dem neuen großen Entwicklungsprojekt der Weltpolitik zuzuwenden: Eurasien, der Landmasse zwischen dem Atlantik im Westen und dem Pazifik im  mehr …

Willy Wimmer: Merkel hat das politische System in Deutschland auf die Felgen gefahren

Willy Wimmer

Jetzt soll niemand den Wähler für das verantwortlich machen, was jetzt in Deutschland kommen wird. Die Agonie ist geradezu angesagt. Dafür sprechen schon die normalen Dinge. Diese sind damit verbunden, dass wegen der bevorstehenden Bundestagswahl im Jahr 2017 ohnehin der politische Stillstand ab dem Sommer 2016 angesagt ist.  mehr …

Freiwillige Feuerwehr Quarnbek rettet Mossad-Agenten

Udo Ulfkotte

Der israelische Geheimdienst fällt derzeit weltweit unangenehm auf: wegen eines angeblichen Mordes und wegen dilettantischer Arbeit.  mehr …

Hoppla … israelischer Oberst mit heruntergelassenen IS-Hosen gefangen

F. William Engdahl

Das sollte nun wirklich nicht geschehen sein. Anscheinend wurde ein israelischer Soldat im Rang eines Obersts mit »heruntergelassenen IS-Hosen erwischt«. Damit meine ich, er wurde inmitten einer Gruppe der so genannten IS-Terroristen durch Soldaten der irakischen Armee gefangengenommen. Beim Verhör durch den irakischen Nachrichtendienst sagte er  mehr …

Werbung

Der Stern und das Schwert

Die unheimliche Allianz hinter 9/11

Wer stand wirklich hinter den Anschlägen vom 11. September 2001 in den USA? Eine Frage, deren Diskussion bis heute anhält. Dass die meisten - 15 der 19! - Attentäter von 9/11 saudischer Herkunft waren, gilt vielen als ein Beleg dafür, dass Saudi-Arabien, ein enger Verbündeter der USA, in die Terroranschläge verwickelt war. Der bekannte Washingtoner Journalist Wayne Madsen geht noch weiter und enthüllt in diesem Buch erstmals die zahlreichen Indizien, die nahelegen, dass Saudi-Arabien mit Israel am 11. September eng kooperierte.

mehr ...

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Inside IS – 10 Tage im »Islamischen Staat«

Beim Barte des Propheten: Auf den Spuren eines unbequemen Wahrheitssuchers

»Wer zugibt, dass er feige ist, der hat Mut. Der Politiker Jürgen Tödenhöfer hat diese mutige Feigheit jetzt auf 280 Seiten beschrieben. In einem Buch, welches man unbedingt lesen sollte - auch wenn man nicht seiner Meinung ist.Im Dezember 2014 ist es soweit: Todenhöfer reist unter abenteuerlichen Umständen aus der Türkei in das IS-Gebiet ein. Er hat einen Schutzbrief der IS-Führung, der ihm in den kommenden Tagen ganz sicher das Leben retten wird. Denn sein britischstämmiger Fahrer des IS, der sein Gesicht und seine Hakennase stets vor Todenhöfers Blicken gut zu verhüllen sucht und mehr als einmal ausrastet, hat mehr als nur ein dunkles Geheimnis.

mehr ...

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Die Wahrheit über das Attentat auf Charlie Hebdo

Gründungsakt eines totalitären Europa

7. Januar 2015. Dieses Datum wird man wohl ebenso wenig vergessen wie den 11. September 2001: Am Vormittag gegen 11.30 Uhr stürmen plötzlich zwei Vermummte die Redaktion des französischen Satiremagazins Charlie Hebdo in Paris und schießen wild um sich. Elf Redakteure und Mitarbeiter des Magazins sterben. Der Terroranschlag und die spektakuläre Flucht der Täter wird tagelang das bestimmende Medienereignis in Europa und der ganzen Welt. Im Großraum Paris wird der Ausnahmezustand verhängt.

mehr ...

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.