Donnerstag, 8. Dezember 2016
11.01.2012
 
 

Politisch korrekte Wettervorhersagen: Welche obskuren Vorgaben Meteorologen haben

Udo Ulfkotte

Auch das Wetter ist inzwischen Opfer der politischen Korrektheit. Um die Gender-Ideologie zu verbreiten, die Geschlechter bei der Benennung von Hochs oder Tiefs nicht zu diskriminieren und Angst vorm angeblichen Klimawandel zu schüren, gibt es bestimmte Regeln für Wettervorhersagen.

Viele Abonnenten werden sich noch an unseren Bericht über die verschwiegenen Ursachen für die immer schlechter werdenden Wetterprognosen erinnern: Weil nicht nur vor der Küste Somalias,

sondern in immer mehr internationalen Gewässern Piraten die Wetterfunksprüche der Frachtschiffe auffangen, werden diese zusammen mit den Positionsangaben seit einigen Jahren nur noch zeitversetzt gesendet. Die Piraten können die Frachtschiffe nun zwar mit deren für die Meteorologen gesendeten Wetterdaten nicht mehr orten, aber zugleich haben die Meteorologen Angaben, bei denen Wetterdaten und Positionsdaten in der Realität nicht übereinstimmen. Dennoch gehen sie in die Wetterprognosen ein – und führen zu Vorhersagen, die eben immer öfter mit der Realität nichts mehr zu tun haben. Die Wettervorhersagen werden immer unzuverlässiger. Zugleich werden sie im deutschsprachigen Raum politisch immer korrekter. Man sieht das etwa an der Benennung der Hochs und Tiefs. Und man sieht es an der immer größeren Zahl von »Unwetterwarnungen«. Wir listen die unglaublichen Vorgaben auf, an die sich jene Meteorologen halten müssen, die auf dem Pfad der politischen Korrektheit wandeln. Die Wettervorhersage, das wird schnell klar, ist inzwischen häufig eine reine Propagandaveranstaltung.

 

Den Volltext dieses Artikels lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Hintergrundinformationsdienstes KOPP Exklusiv.

 

 


 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

  • Rendite mit Zugkraft: Alte Traktoren als Wertanlage
  • Was ist aus dem »Waldsterben« geworden?
  • Geistige Entwicklung: Förderschüler werden auf Regelschulen verteilt
  • Landgerichtsurteil: Schluss mit unerwünschten Postwurfsendungen

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Climategate 2.0: So betrügen die Klimaschwindel-»Wissenschaftler«

Christine Rütlisberger

Für die Anhänger der Verschwörungstheorie von der angeblichen »Erderwärmung« ist es einer der schwersten Schläge der vergangenen Jahrzehnte. Jetzt wurden mehr als 5.000 Mails anonym ins Internet gestellt, die belegen, wie die »Wissenschaftler« um der politischen Korrektheit willen Daten fälschen und manipulieren, um das zu »belegen«, was es gar  mehr …

Der angebliche CO2-Rekordanstieg von 2010 – Recherchen zu einer Kampagne

Holger Thuss

Wie auf Knopfdruck stand es am 4. November in fast allen deutschen Blättern: »Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher« titelte der Spiegel um 15:15 Uhr. Um 18:37 Uhr folgte Claudia Ehrenstein in der Welt: »China treibt CO2-Ausstoß in Rekordhöhe«. Um 19:37 Uhr schlossen sich Hamburger Abendblatt und Süddeutsche gleichzeitig an. Mitwirkende  mehr …

Forscher: Globale Kohlenstoff-Modelle müssen überarbeitet werden

Redaktion

Die Produktivität der Vegetation ist vielleicht höher als bisher angenommen: Pflanzen könnten global bis zu 45 Prozent mehr Kohlenstoff aufnehmen als bisher angenommen. Das schlussfolgert ein internationales Wissenschaftlerteam aus Schwankungen schwerer Sauerstoffatome im Kohlendioxid in der Atmosphäre, die mit dem El-Niño-Effekt verbunden sind.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Gaddafis Alltag: Ein Insider packt aus

Gerhard Wisnewski

Wer war der am 20. Oktober 2011 von »Rebellen« gelynchte Muammar al-Gaddafi wirklich? War er tatsächlich ein skrupelloser »Diktator«, wie die westliche Propaganda behauptet? Oder doch ein treusorgender libyscher Revolutionsführer, wie er sich selbst gerne sah? Im Dezember 2011 packte ein echter Insider aus. In einem Interview für das serbische  mehr …

Climategate 2.0: So betrügen die Klimaschwindel-»Wissenschaftler«

Christine Rütlisberger

Für die Anhänger der Verschwörungstheorie von der angeblichen »Erderwärmung« ist es einer der schwersten Schläge der vergangenen Jahrzehnte. Jetzt wurden mehr als 5.000 Mails anonym ins Internet gestellt, die belegen, wie die »Wissenschaftler« um der politischen Korrektheit willen Daten fälschen und manipulieren, um das zu »belegen«, was es gar  mehr …

Natürliche Mittel gegen die Winterdepression

Tara Green

Wer in weiter nördlichen Regionen der Welt zuhause ist, erlebt den Winter oft genug als eine scheinbar nicht enden wollende Zeit kalten Wetters und kurzer Tage. Der Mangel an Sonnenschein in Kombination mit Stressfaktoren kann in vielen Fällen eine Depression auslösen.  mehr …

Forscher: Globale Kohlenstoff-Modelle müssen überarbeitet werden

Redaktion

Die Produktivität der Vegetation ist vielleicht höher als bisher angenommen: Pflanzen könnten global bis zu 45 Prozent mehr Kohlenstoff aufnehmen als bisher angenommen. Das schlussfolgert ein internationales Wissenschaftlerteam aus Schwankungen schwerer Sauerstoffatome im Kohlendioxid in der Atmosphäre, die mit dem El-Niño-Effekt verbunden sind.  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.