Wednesday, 4. March 2015

Colorado: Bürgern winkt Rückerstattung aus Cannabis-Steuern

Ethan A. Huff

Der Landtag des US-Bundesstaats Colorado versucht sich davor zu drücken, den Bürgern einen Teil der Steuereinnahmen aus dem legalen Verkauf von Cannabis zurückzuzahlen. Seit Marihuana 2014 legalisiert wurde, ist das Steueraufkommen so stark gestiegen, dass laut Steuergesetz des Bundesstaats – der so genannten Taxpayers‘ Bill of Rights – den Bürgern ein Teil davon erstattet werden muss.

 mehr …

Hypo Alpe Albtraum: Bad Bank »Heta« erschüttert Österreich

Markus Gärtner

Finanzlawine im Nachbarland Österreich. Bei der Bad Bank der Hypo Alpe Adria – »Heta Asset Resolution AG« − klafft ein Loch von bis zu 7,6 Milliarden Euro. Entdeckt wurde es am Freitag. Am Sonntag entschied der Ministerrat, kein weiteres Geld einzuschießen. Am Abend verhängte die Finanzmarktaufsicht (FMA) dann ein »Schuldenmoratorium«.

 mehr …

Greenspan: Wir stehen vor einem »bedeutenden Marktereignis«

Mac Slavo

Da die amerikanische Notenbank Federal Reserve (Fed) ja Billionen von Dollar bereitstellt, um das Wirtschaftssystem liquide zu halten, wiegen sich viele Investoren und Finanzexperten in der trügerischen Gewissheit, dass die grundlegenden wirtschaftlichen Probleme, denen sich die USA im Zusammenhang mit der Krise des Jahres 2008 gegenübersahen, endgültig gelöst seien.

 mehr …

Ein moralischer Kodex für die postapokalyptische Welt

Brandon Smith

Medien wie Fernsehen und Kino sind heute voll mit Beispielen für etwas, was häufig als »moralischer Relativismus« bezeichnet wird. Das bedeutet, man arbeitet mit falschen und fiktiven moralischen Dilemmata, um den Ansatz »Der Zweck heiligt die Mittel« vertreten zu können. Gleichzeitig bombardieren uns die Unterhaltungsmedien mit einem scheinbar endlosen Aufgebot an »Anti-Helden«, Protagonisten, die über wenige oder gar keine moralischen Werte verfügen.

 mehr …

Blind in der ersten Reihe: Berichte über »Griechen-Poker« sehr widersprüchlich

Markus Gärtner

Für Griechenland tickt bei den Schuldenverhandlungen die Uhr. Und für die Mainstream-Medien, die darüber berichten, auch. Nur: Bei manchen Zeitungen ticken die Uhren offenbar schneller als bei anderen.

 mehr …

Grexit unausweichlich? Krisengespräch mit Griechen wieder geplatzt

Markus Gärtner

Der zweite Schuldengipfel binnen fünf Tagen zwischen der neuen Regierung Griechenlands und den Euro-Finanzministern endet im Streit. Die Griechen haben einen Entwurf, den ihnen die Gläubiger auf den Tisch legten, gestern Abend als »absurd und inakzeptabel« zurückgewiesen.

 mehr …

Wohin mit den Ersparnissen: Lohnt sich Bausparen noch?

Michael Brückner

Nein, das ist kein Karnevalsscherz: Die erste europäische Bank vergibt jetzt Baudarlehen mit Negativzinsen. Das heißt im Klartext: Der Kunde muss weniger Geld zurückbezahlen, als er bekommen hat. Machen Bausparverträge in einem solchen Umfeld noch Sinn? Und warum kündigen viele Bausparkassen plötzlich mit dem Segen der Aufsichtsbehörde die Altverträge ihrer Kunden? Der folgende Beitrag gibt Antworten.

 mehr …

Sicherheitsberater Putins: »Vorgehen der USA führt unvermeidlich zu Konfrontation mit Russland und China«

Tyler Durden

Das sehnlich erwartete Treffen der Euro-Gruppe endete mit einer Pleite. Die Griechen haben Deutschlands forschen Finanzminister auflaufen lassen, woraufhin das Chaos komplett war. Vor lauter Panik schafften es die Finanzminister nicht einmal, sich auf eine kurze gemeinsame Presseerklärung zu verständigen. Europas Ruf, was Erfolg bei Verhandlungen anbelangt, leidet derzeit kräftig. Bleibt nur zu hoffen, dass die zweiten wichtigen Verhandlungen, die derzeit stattfinden, erfolgreicher verlaufen werden. Die Rede ist von den Gesprächen in Minsk, bei denen eine Lösung für den Bürgerkrieg in der Ukraine gefunden werden soll.

 mehr …

Griechenland, was jetzt? – Grexit, Kompromiss oder Russen-Kredite

Redaktion

Keine Einigung in Brüssel bei den Griechenland-Gesprächen, kein Abkommen, nur deprimierte Kommentare. Man habe nicht einmal über Details geredet, gab kurz nach Mitternacht der konsternierte Euro-Gruppen-Präsident Jeroen Dijsselbloem zu Protokoll.

 mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.