Sunday, 5. July 2015

Immobilienauktionen: Schnäppchen als Mogelpackung

Michael Brückner

Eine Eigentumswohnung für weniger als 10.000 Euro? Auf Immobilienauktionen ist das durchaus möglich. Dafür gibt es dann allerdings meist Schrottimmobilien an sozialen Brennpunkten, in denen kein solventer Mieter auf Dauer wohnen möchte. Viele scheinbare Schnäppchen sind daher reine Geldvernichtung.

 mehr …

Im Neben-Universum der Finanzmärkte droht ein galaktischer Sturm

Markus Gärtner

Im größten und gefährlichsten Neben-Universum der Kapitalmärkte rumort es. Dem Reich der Schattenbanken droht ein Kollaps, wenn die Turbulenzen an den Börsen weitergehen.

 mehr …

Der Albtraum beginnt erst: Den Griechen drohen massive Verluste bei Einlagen

Tyler Durden

Nach der Einführung von Kapitalverkehrskontrollen in Griechenland fragen sich viele, ob wir damit das Schlimmste gesehen haben. Doch wie das Beispiel Zypern zeigt, hat für die Griechen ihr Nightmare on Euro-Zone Street gerade erst begonnen. In Zypern verloren die Einleger etwa 40 Prozent ihrer Einlagen.

 mehr …

Gleitflug ohne Benzin: Die Notenbanken haben das Ruder verloren

Markus Gärtner

Griechenland ist nicht die größte Gefahr für die schwer angeknacksten Finanzmärkte. Das schlimmste Problem ist: Die großen Notenbanken in Frankfurt, Tokyo und Washington halten das Zepter nicht mehr in der Hand. Die politische Kaste weiß aber auch nicht weiter. Die Weltwirtschaft gleicht daher einem Passagierflugzeug, dessen Piloten bewusstlos im Cockpit liegen. Wir fliegen mit Autopilot. Aber die Tanks sind leer.

 mehr …

Neue WikiLeaks-Dokumente: Frankreich am Abgrund

Tyler Durden

Die Whistleblower-Plattform WikiLeaks veröffentlichte am Montag dieser Woche einen ganzen Schwung neuer NSA-Abhörberichte, von denen einer besonders hervorsticht. In dem betreffenden Gespräch mit Senator Martial Bourquin vom 31. Juli 2012 erklärte der damalige französische Finanzminister Pierre Moscovici, der französischen Wirtschaft gehe es sehr viel schlechter als damals (Mitte 2012) allgemein angenommen.

 mehr …

Peripherie-Pest: Die Welt gerät vom Rand her in Brand

Markus Gärtner

Europas politische Elite ist erschöpft und ratlos. In Griechenland sind die Banken für eine Woche zu. Der DAX-Index kracht zum Auftakt über vier Prozent in die Tiefe. Europa ist fassungslos. Es werden Schuldige gesucht und Schuldzuweisungen verteilt. Doch das lenkt vom großen Bild ab: In allen wichtigen Regionen der Welt hat der gefürchtete Großbrand begonnen, von den Rändern her. Die Feuerwehr? Fehlanzeige.

 mehr …

Der Drache kotzt: Startet Chinas Aktien-Crash die Finanz-Katastrophe?

Markus Gärtner

Geht der globale Börsen-Crash, den einige Fondsmanager für den Herbst vorhersagen, in China los? An den Börsen in Shanghai und Shenzhen rennen die Anleger zu den Ausgängen, als wäre ein Großbrand ausgebrochen. Am Freitag stürzte der »Shanghai Composite«-Index 7,4 Prozent ein. Der Leitindex in der südchinesischen Börsenstadt Shenzhen plumpste 8,2 Prozent.

 mehr …

Bricht im Herbst 2015 alles zusammen?

Markus Gärtner

Vergessen Sie Griechenland. Die Lunte am Fass für die nächste Finanzkrise liegt nicht in Südeuropa. Die Lunte glimmt an der Wall Street. Die Kurse an den US-Börsen seien so übertrieben, dass ein Crash droht, sagt die Webseite Money Week vorher. Sie behauptet allerdings, es sei nicht möglich, den kommenden Crash mit einem Datum zu versehen.

 mehr …

Europa: Wenn die Seenot-Retter selbst versinken

Markus Gärtner

Die Mainstream-Zeitungen schreiben seit Wochen die Konjunktur in der Eurozone schön. Gleichzeitig hält der Schulden-Poker mit Athen den ganzen Kontinent in Atem. Doch das »Grexit«-Drama lenkt davon ab, dass sich anderswo in Europa ebenfalls schweres Unheil zusammenbraut. Das Mutterschiff, das Rettungsboote auswerfen soll, ist selbst am Sinken.

 mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.