Wednesday, 23. July 2014

Frankreich am Abgrund – Topmanager warnt: »Lage ist katastrophal«

Markus Gärtner

Wenn Frankreich so weitermacht, kann es eine Staatspleite nicht mehr abwenden, warnen Ökonomen. Ganz besonders Alarm schlägt in einem Interview mit der Zeitung Le Figaro der Chef des französischen Unternehmerverbandes MEDEF, Pierre Gattaz.

 mehr …

Weltwirtschaft am Kliff: Das sind die größten Gefahren

Markus Gärtner

Die Börsen sind umzingelt von Gefahrenherden, die ignoriert werden: Blasen an den Immobilien- und Wertpapiermärkten, eskalierende Spannung im Nahen Osten und der Ukraine, das wackelnde Finanzsystem in China, die Dümpelwirtschaft in der Euro-Zone, Japan und den USA.

 mehr …

Zombieland

Michael Morris

Reich werden kann man nur auf drei Arten: Entweder man wird reich geboren, oder man hat eine brillante Idee und enorm viel Glück (zur rechten Zeit am rechten Ort), oder aber man hat große kriminelle Energie und ausreichende Intelligenz, um daraus ordentlich Kapital zu schlagen. Die meisten Superreichen gehören der ersten oder der dritten Gruppe an. Ich weiß, das klingt nach Klischee, aber wenn man die Welt heute sachlich betrachtet (was nicht einfach ist), dann stellt man fest, dass man mit ehrlicher, anständiger Arbeit nicht weit kommen kann.

 mehr …

Teures Platin: Ist Ihr Auspuff noch am Auto?

Michael Brückner

Weil Platin immer teurer wird, haben Metalldiebe aus Osteuropa in Deutschland Hochkonjunktur. Sie demontieren nachts von abgestellten Autos und Kleintransportern komplette Auspuffanlagen ab.

 mehr …

US-Konsumenten: Durch den Fleischwolf

Markus Gärtner

Amerikas Konsumenten ächzen unter dem wachsenden Druck einer Zwangsjacke. Das enge Korsett könnte der gesamten Konjunktur die Luft abschnüren. Über die Hälfte der US-Bürger gibt mehr für Lebensmittel, Benzin, Strom und Gesundheit aus als vor einem Jahr, berichtet der Meinungsforscher Gallup nach der jüngsten Verbraucher-Umfrage.

 mehr …

Rundfunkbeitrag – Nicht ärgern, sondern kämpfen!

Bernd Höcker

Kennen Sie den neuen Rundfunkbeitrag bereits? Ein Beitrag für buchstäblich nichts, nur dafür, dass sich bestimmte Leute weiterhin bereichern können und dafür, dass damit die Finanzierung des Monopols staatlicher Sendeanstalten gesichert bleibt. Im neuen sog. Rundfunkbeitragsstaatsvertrag (RBStV) kommen Wörter wie »Rundfunkgerät«, »Radio«, »Fernseher« oder »PC« schon gar nicht mehr vor. Es ist unseren »Volksvertretern« schlichtweg egal, ob wir überhaupt irgendwelche Geräte besitzen. Ganz zu schweigen davon, ob wir ausgerechnet die öffentlich-rechtlichen Staatsfunksender konsumieren möchten.

 mehr …

Koma, oder Chaos-Warnung?

Markus Gärtner

Verschläft die Wall Street gerade den Start der nächsten Finanzkrise? Es scheint immer mehr so. Mit dem Absturz des malaysischen Verkehrsflugzeuges über der Ukraine ist der Konflikt zwischen Russland und dem Westen in dieser Woche gefährlich eskaliert.

 mehr …

BRICS-Staaten kündigen Einrichtung eines 100 Milliarden Dollar schweren Reservefonds an

Tyler Durden

Das gegen die Vorherrschaft des Dollar gerichtete Bündnis der BRICS-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika) hat auf seinem Gipfeltreffen in Fortaleza im Nordosten Brasiliens, sozusagen einen »Mini-IWF«, nämlich einen eigenen Reservefonds, die »Contingent Reserve Arrangement (CRA), sowie eine eigene Entwicklungsbank, die New Development Bank (NDB), gegründet.

 mehr …

Der Chef der »Zentralbank der Zentralbanken« warnt vor einer weiteren herannahenden Finanzkrise

Michael Snyder

Die meisten Menschen haben vermutlich noch nie von Jaime Caruana gehört, obwohl er an der Spitze einer ungemein einflussreichen Organisation steht. Der Name »Bank für Internationalen Zahlungsausgleich« klingt nicht sehr abenteuerlich und aufregend, und nur wenigen Menschen ist bewusst, dass diese Institution das Zentrum unseres zentral gesteuerten weltweiten Finanzsystems bildet. Wenn sich also Jaime Caruana äußert, sollte man aufmerksam zuhören.

 mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.