Thursday, 30. July 2015

Die EU als Vulkan: Geheimdienste, Hedgefonds und Heugabeln

Markus Gärtner

Jeder fünfte Deutsche soll bereit sein, die Heugabel aus dem Keller zu holen und vom Artikel 20 Absatz 4 Gebrauch zu machen. Kein Wunder: Wir stecken in einer Dauerkrise, die unsere Demokratie aushöhlt.

 mehr …

Der Wert des Goldes steigt täglich

F. William Engdahl

Der Wert des Goldes steigt täglich. Das klingt vielleicht paradox, ist es aber nicht. Denn der Wert des Goldes wird nicht bei der COMEX-Warenterminbörse oder beim Handel in London oder Zürich festgelegt. Allerdings orientiert sich der Goldhandel am Preis für COMEX-Gold-Futures der CME, und dort sieht es momentan nicht so aus, als würde der Wert eines Goldbarrens steigen. Wie kann man da von steigendem Wert des Goldes reden?

 mehr …

Die nächste Finanzkrise ist schon da

Markus Gärtner

Auf der Webseite The Financialist der Credit Suisse sieht man eine Grafik, die bis 2020 im Verhältnis zur gesamten Wirtschaftsleistung sinkende Zinslasten für Italien, Deutschland und den Rest der Eurozone vorhersagt. Das geht bei stagnierenden oder langsam wachsenden Volkswirtschaften aber nur, wenn die Zinsen am Rekordtief bleiben.

 mehr …

Chinesische Schienen verbinden Eurasien

F. William Engdahl

China ist mittlerweile der weltweit größte Produzent moderner Eisenbahnen – dank einer weitsichtigen Strategie zur Erschließung eines neuen Wirtschaftsraums und dem Aufbau ganz neuer Märkte.

 mehr …

Kupfer, China und Welthandel – alles spricht für die nächste Wirtschaftskrise

Michael Snyder

Sie suchen nach Frühindikatoren dafür, dass die gesamte Weltwirtschaft in Probleme geraten könnte? Kein Problem, Sie können sich aus einem bunten Strauß herauspicken, was Ihnen passt. So sind die Kupferpreise gerade auf den tiefsten Stand seit sechs Jahren gefallen. Morgan Stanley warnt vor dem schwersten Ölpreiscrash seit 45 Jahren. Chinas Wirtschaft verfällt plötzlich in Leerlauf und der Welthandel bremst sein Wachstum so schnell wie seit der letzten Finanzkrise nicht mehr. Man muss sich schon sehr bewusst anstrengen, um all diese Anzeichen für eine weltweite Konjunkturkrise zu übersehen.

 mehr …

Privatisierung als Enteignung: Der größte Raubzug der Geschichte

Markus Gärtner

Wenn die Steuerzahler wüssten, wie sie derzeit ausgeplündert werden, dann wären Aufstände der Bevölkerung gewiss. Doch die Bürger ahnen nichts. Und Politiker lächeln, weil sie nur so ihre Macht erhalten können.

 mehr …

Globales Muffensausen – wenn das Undenkbare Normalität wird

Markus Gärtner

Ist das der weltweite wirtschaftliche »worst case?« ‒ Die Zuversicht der Amerikaner in die Zukunft kollabiert, während sich enorme Kreditblasen wie am Automarkt weiter aufblähen und führende Konzerne wie IBM horrend schlechte Bilanzen vorlegen. In Europa spitzt sich die Schuldenkrise weiter zu, weil die Regierung Tsipras die vor einer Woche versprochenen Reformen schon jetzt verschleppt. In China setzen die Aktien ihren Crash auf Raten fort. Und die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) schlägt Alarm wie vor der Finanzkrise von 2008.

 mehr …

Tsipras soll Putin um 10 Mrd. Dollar für den »Druck neuer Drachmen« gebeten haben

Tyler Durden

Als wir bereits im Januar sozusagen über den ersten Akt »offenen Ungehorsams« gegenüber Europa seitens der damals gerade neu gewählten griechischen Regierung berichteten (Nur zur Erinnerung: Tsipras legte als zweite Amtshandlung am Schießstand in Kaisariani, wo Nazis am 1. Mai 1944 200 Griechen erschossen hatten, Blumen nieder. Unter den Opfern befand sich auch der Bruder des Syriza-Europaparlamentariers Manolis Glezos), werteten wir dies als Beginn einer strategischen Neuorientierung Griechenlands weg von Europa in Richtung Russlands.

 mehr …

Goldmarkt: Spekulanten machen Kasse

Janne Jörg Kipp

Der Goldkurs fällt und fällt. Inzwischen haben Charttechniker Alarm gerufen, da die Kurse auf weniger als 1140 Dollar/Unze sanken. Wirtschaftlich seltsam, denn die Papiergeldkrisen setzen sich munter fort. Lösungen sind weder in China, noch in den USA und erst recht in Europa nicht in Sicht. Dennoch scheint Gold Vertrauen zu verlieren. Oder greifen die großen Zentralbanken tatsächlich ein?

 mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.