Tuesday, 21. April 2015

Aktuelle Marketingfallen: Abzocke mit Null-Prozent-Zinsen und Superrabatten

Michael Brückner

Null-Prozent-Zinsen für den neuen Fernseher oder Computer. 50 Prozent Rabatt auf die Traumküche. Was gut klingt, ist meist alles andere als gut. Mit solchen Offerten werden die Verbraucher erst angelockt und dann abgezockt.

 mehr …

Staatlich regulierte »private« Altersvorsorge: Die Zeitbombe tickt noch lauter

Janne Jörg Kipp

Vor wenigen Tagen wurde durch eine kleine Randnotiz des früheren Bundestagsabgeordneten Frank Schäffler bekannt, dass das Bundesfinanzministerium die Anlagerichtlinien für Lebensversicherer geändert hat. Die Lebensversicherungen können jetzt »einfacher« in den Energiesektor investieren. Wenn Sie einen der fast 90 Millionen Verträge in Deutschland haben, zahlen Sie jetzt also die Energiewende mit. Die Versicherung hat es Ihnen nicht mitgeteilt. Die Zeitbombe der gesamten Vorsorge tickt indes noch lauter.

 mehr …

Weltwirtschaft: Auf dem Weg über das Kliff

Markus Gärtner

Wer in diesen Tagen noch die Mainstream-Zeitungen liest, kann sich über ein gutes Jahr in der Weltwirtschaft freuen: In der Euro-Zone erholt sich die Konjunktur. Mario Draghi pumpt, was das Zeug hält. In den USA ist die Wirtschaft stark genug, um die angekündigten Zinserhöhungen der Notenbank auszuhalten. In China lockert die Notenbank die Kreditvergabe und schießt 200 Milliarden Dollar zusätzlich in die Wirtschaft ein.

 mehr …

Ron Paul: Dollar-Kollaps wird »sehr bald« die USA zerstören

Markus Gärtner

Aus dem Parlament hat er sich verabschiedet, von den Mikrofonen zum Glück noch nicht. Ron Paul, der 22 Jahre lang dem US-Kongress angehörte, warnt in einem neuen Video vor einer verheerenden Währungskrise. Diesmal, so Paul, werden nicht die Spekulations-Eskapaden von Banken sowie marode Hypotheken der Auslöser sein, sondern »sehr bald schon« ein Kollaps des Vertrauens in den Dollar.

 mehr …

Die Zocker-»Elite« – 278.000 Milliarden im Feuer

Michael Snyder

Gerade haben sie noch die jüngste Wirtschaftskrise ausgelöst, jetzt haben exakt diese Leute eine 278 000 Milliarden Dollar schwere Derivatebombe erschaffen, die uns jederzeit um die Ohren fliegen könnte. Wir sprechen hier über eine Blase von absolut unvorstellbarem Ausmaß und wenn die platzt, werden die Vereinigten Staaten die brutalste Wirtschaftskrise ihrer Geschichte erleben.

 mehr …

Zinsen auf Griechenland-Anleihen schießen in die Höhe

Markus Gärtner

Anleger und Investoren an den Kapitalmärkten schreiben Griechenland jetzt offenbar ab. Die Rendite auf die zehnjährige Griechenland-Anleihe schoss am Donnerstag um elf Prozent auf knapp 13 Prozentpunkte nach oben. Je höher der Zinssatz, desto geringer die Erwartungen, dass das Land irgendwann seine Schulden abtragen kann. Gemessen an der aktuellen Zinskurve (siehe Grafik) haben viele zur Wochenmitte jegliche Hoffnung aufgegeben.

 mehr …

Spekulationsblase Anleihen…: wo der Mainstream recht hat

Janne Jörg Kipp

Die Welt kommentiert heute das Verhalten von EZB-Präsident Draghi. Der Banker »beschwichtigt«, wo es nichts mehr zu beschönigen gibt. Ein so genanntes »Risiko« zeigt sich bereits in deutschen Staatsanleihen. Mehr als 70 Prozent bringen inzwischen negative Renditen. Wer kauft, zahlt drauf. Vor 15 Monaten lag dieser Anteil bei vier Prozent. Erneut ein Werbeargument für Edelmetall-Investitionen...

 mehr …

Zinsen, nicht Überzeugung: Japan wird größter internationaler Anleihe-Gläubiger der USA

Markus Gärtner

Japan hat die Chinesen als größter ausländischer Anleihe-Gläubiger der USA überholt. Beide Länder haben im jüngsten Berichtsmonat Februar laut dem US-Finanzministerium ihren Bestand an US-Anleihen abgebaut. China mit 16 Milliarden Dollar jedoch etwas schneller als Japan mit 14 Milliarden.

 mehr …

Texas Fracking Desaster: Der nächste Finanztsunami hat begonnen

F. William Engdahl

Der letzte Finanztsunami war so heftig, dass er das Finanzsystem an den Rand des Zusammenbruchs brachte. Das war im Jahr 2007, als die Blase der Mortgage Backed Securities (durch Hypotheken gesicherte Wertpapiere) an der Wall Street platzte. Die Auswirkungen dieses Kollapses sind weltweit bis heute spürbar.

 mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.