Samstag, 10. Dezember 2016
13.11.2015
 
 

Massive Goldkäufe: Private Anleger wittern die nächste Finanzkrise

Markus Gärtner

Die Goldnachfrage der USA hat sich im dritten Quartal bis September bei Münzen und Barren verdreifacht. Die Chinesen haben 70 Prozent mehr Anlagegold gekauft als im selben Quartal des Vorjahres. Die weltweite Nachfrage stieg immerhin um acht Prozent an. Das meldet der World Gold Council im neuen Quartalsbericht.

 

Die Anleger sind verunsichert über zunehmende geopolitische Konfliktzonen, über die kräftige Abschwächung der Weltwirtschaft und über die Führungslosigkeit, die sich während der Flüchtlingskrise in Europa wieder einmal zeigt. Dass die Spannungen zwischen den USA und China im Südchinesischen Meer zunehmen, trägt zu der allgemeinen Verunsicherung bei.

 

Dass die US-Notenbank mit der seit langem angekündigten Zinswende nach oben zögert, weil die Welt in Schulden ertrinkt und sich eine höhere Zinsbelastung nicht leisten kann, das sorgt zusätzlich für Zweifel an den wirtschaftlichen Perspektiven.

 

Vor der Küste von Galveston, im Öl-Bundesstaat Texas, hat sich eine zwei Kilometer lange Schlange von Öltankern aufgestaut, die im Meer geparkt werden, weil die Nachfrage so schwach ist und sich keine Abnehmer finden.

 

Es ist zu einem guten Teil Öl aus dem Irak, das dringend verkauft werden muss, um mit dem Erlös die Verfallserscheinungen des Landes zu bremsen und den Kampf gegen den Islamischen Staat mitzufinanzieren. China hat sämtliche Öl-Speicher bis an den Rand aufgefüllt.

 

Wohin man schaut, auch an den Finanzmärkten, wo die Zinsen für Ramschanleihen weiter steigen, stehen die Signale auf Rot.

 

Am Strand heißt das: auf keinen Fall ins Wasser gehen. In der Weltwirtschaft heißt das: der nächste Sturm zieht auf.

 

Wie hat Paul C. Martin einmal gesagt: »Am Ende einer Epoche stand immer BÜROKRATIE, VERSCHULDUNG, STAATSBANKROTT. Am Anfang war immer GOLD die Grundlage eines neuen Finanzsystems. So war es immer und so wird es auch wieder sein!«

 

Es scheint, als würden private Sparer und Anleger mit ihren wachsenden Goldkäufen den richtigen Riecher haben, lange bevor – wie bei der letzten Finanzkrise – die sogenannten Experten und die Mainstream-Medien die rote Flagge hissen.

 

 

 

 

.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Edelmetallmesse: Nicht Notenbanken, sondern Großinvestoren treiben Gold nach unten

Janne Jörg Kipp

In der vergangenen Woche war der Kopp Verlag auf der Edelmetallmesse in München zu Besuch. Zeit und Gelegenheit, um sich mit Ihnen, liebe Leser, mit Ausstellern sowie Spezialisten zu unterhalten. Hauptthema war der niedrige Goldpreis. Ist er manipuliert?  mehr …

Risse im Betongold: Kommt bald der Immobilien-Crash?

Thomas Trepnau

Der Crash am Immobilienmarkt wird kommen. Und zwar mit brachialer Gewalt. Diese Prognose für das »Betongold« lässt sich sogar nachvollziehbar begründen. Jedoch weiß niemand, wann genau der Markt implodieren wird. Versuchen wir eine Annäherung an den möglichen Zeitpunkt:  mehr …

Gold – Je absurder das System, desto wertvoller wird das Edelmetall

Simon Black

Vor rund vier Monaten geschah im kanadischen Edmonton etwas sehr Ungewöhnliches. Am 2. Juni sackte dort der Preis für Propan ins Negative, eine Gallone Propan kostete unglaubliche minus 0,625 US-Cent. Es ist schwer zu glauben, dass der Preis eines Rohstoffs vom Markt so weit gedrückt werden kann, dass die Hersteller den Käufern Geld dafür geben  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Heinz Buschkowskys Deutschland 2020: Zehn Millionen Flüchtlinge, Ghettoisierung, Islamisierung

Stefan Schubert

Der ehemalige Bürgermeister von Berlin-Neukölln ist einer der letzten Klartext-Politiker der Republik. Seinem Realitätssinn, nach 15-jähriger Amtszeit in dem Problemstadtteil, haben die weltfremden Ideologen in den Talkshow-Karussells nichts entgegenzusetzen. Dies allein schützt ihn, um nicht neben seinem Parteigenossen Thilo Sarrazin auf dem  mehr …

Edelmetallmesse: Nicht Notenbanken, sondern Großinvestoren treiben Gold nach unten

Janne Jörg Kipp

In der vergangenen Woche war der Kopp Verlag auf der Edelmetallmesse in München zu Besuch. Zeit und Gelegenheit, um sich mit Ihnen, liebe Leser, mit Ausstellern sowie Spezialisten zu unterhalten. Hauptthema war der niedrige Goldpreis. Ist er manipuliert?  mehr …

Medikamente versagten, Cannabisöl half: Dreijähriger von Krebs in der Endstufe geheilt

Jennifer Lea Reynolds

Die Ärzte hatten Landon Riddle schon abgeschrieben und erklärt, der Junge habe nur noch Tage zu leben. Doch jetzt ist der Dreijährige aus Utah, der an Leukämie erkrankt war, wieder wohlauf und munter. Aber es hat nicht etwa endlich die Chemotherapie angeschlagen – der Erfolg ist vielmehr einer Behandlung mit Cannabisöl zu verdanken!  mehr …

Schweigen über Flüchtlinge: Wie der Spiegel die Sorgen der Bürger kaserniert

Markus Mähler

Spiegel Online schreibt »besorgte Bürger« als hirnverbrannte Unmenschen ab. Die Leser springen deshalb ab. Focus Online nimmt Ängste im Flüchtlingschaos ernst. Und siehe da: Die Leser kommen. Diese Massenwanderung will Stefan Niggemeier stoppen. Das selbsternannte deutsche Medien-Gewissen hetzt gegen Focus Online, wo man »dreckige Likes aus der  mehr …

Werbung

Finale Deutschland

Warum die US-Machtelite die Destabilisierung islamischer Staaten forciert

Die Bürgermeister, die Stadtkämmerer und die Leiter der Sozialämter wissen, wie es um Deutschland steht: Diese Nation wird gegen die Wand gefahren!" Hans-Hermann Gockel, der TV-Journalist und langjährige Nachrichten-Moderator (SAT.1 und N24), schreibt Klartext. Die politische Elite verfängt sich in Gedankenfeigheit, Heuchelei und Scheinheiligkeit und verliert dabei die Kontrolle über maßgebliche Bereiche des öffentlichen Lebens.Mit dramatischen Folgen für Deutschland. Eine Gesellschaft ohne Schutz ist eine Gesellschaft ohne Zukunft.

mehr ...

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.