Tuesday, 26. July 2016
18.02.2016
 
 

500-Euro-Verbot: Die Scheinheiligen und die »Schurkenscheine«

Michael Brückner

Auf den ersten Blick scheint die geplante Abschaffung der 500-Euro-Geldnoten nur die Wohlhabenden zu treffen. Genau dieser Eindruck ist auch erwünscht. Aber in der Realität wird schnell jeder Sparer Geld verlieren und darunter leiden.

Schon in wenigen Wochen könnte der 500-Euro-Schein abgeschafft werden. Staaten wie Deutschland und Österreich haben keine Möglichkeit, sich im EZB-Rat dagegen zu wehren. Sie werden einfach überstimmt. Vor allem Frankreich und die Pleitestaaten Südeuropas scheinen Druck auszuüben – aus ganz eigennützigen Motiven.

Der Zeitpunkt schien perfekt: Während die Nation mit den Folgen der Flüchtlingswelle beschäftigt war, ließ Wolfgang Schäubles Finanzministerium die Katze aus dem Sack:

 

Auch in Deutschland soll es ein Barzahlungslimit geben. Gleichzeitig verlautete aus der Europäischen Zentralbank (EZB), man überlege, den 500-Euro-Schein abzuschaffen.

 

Offenbar sind die Notenbanker mit ihren Überlegungen schon weit vorangekommen, denn EZB-Chef Mario Draghi geht es nur noch darum, wie man den Europäern die Abschaffung des violetten Euro-Scheins verkauft. Das alles ist von langer Hand geplant. Und es verfolgt ein Ziel, welches man ungern öffentlich bekannt geben würde.

 

 

Den Volltext dieses Artikels lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Hintergrundinformationsdienstes KOPP Exklusiv

 

 

 

 


 

 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?


Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Massenzuwanderung und Bundeswehr
  • Deutscher Polizeidienst: Ausländer bevorzugt
  • Schaden Vegetarier der Umwelt?
  • 500-Euro-Verbot: Die »Schurkenscheine«

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

 

 

 

.

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Französisches Notstandsgesetz bringt Islamkritiker zum Schweigen

Edgar Gärtner

In Frankreich wurde der nach den blutigen Attentaten am 13. November 2015 verhängte Ausnahmezustand gerade bis zum Mai verlängert. Eine von der sozialistischen Parlamentsmehrheit durchgeboxte Verfassungsänderung macht das möglich. Offiziell dient das Notstandsgesetz, das nächtliche Hausdurchsuchungen ohne richterlichen Beschluss erlaubt, in erster  mehr …

Wie sich die Regierung Unterstützung kauft: Demokratie ist das letzte Opfer

James Brovard

Im Irak und in Afghanistan verteilten amerikanische Offiziere routinemäßig ganze Geldbündel an Afghanen, um sich Einfluss zu verschaffen und den Widerstand gegen die amerikanische Besatzung zu untergraben. Derartige Zahlungen erfolgten vor allem dann, wenn amerikanische Soldaten unabsichtlich Zivilisten oder Nutztiere getötet hatten. Milliarden  mehr …

Mehrheit der Ökonomen sieht Asylzustrom skeptisch

Birgit Stöger

Eine Mehrheit der deutschen Wirtschaftsprofessoren sieht den aktuellen Andrang von Asylbewerbern nach Deutschland skeptisch. Das zeigt eine neue Umfrage des ifo-Instituts, das sogenannte Ökonomenpanel, das in Zusammenarbeit mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung erstellt wurde. An der Umfrage beteiligten sich rund 220 Wirtschaftsprofessoren.  mehr …

Erdoğan: Der Westen hat keine Chance

Birgit Stöger

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan versucht nach wie vor, die EU in Fragen der Immigration vor sich her zu treiben. Dass der islamische Despot hierbei keinerlei Gegenwehr befürchten muss, zeigte das griechische Nachrichtenmagazin euro2day in der vergangenen Woche auf.  mehr …

Erich von Däniken – Die große Vortrags-Tournee

Werbung

Grenzenlos kriminell

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Selbstversorgung

 

Spendenaktion

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Gold: 10.000 Dollar?

Vorsicht Bürgerkrieg!

Der Atlas der Wut

Lesen Sie, in welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen erwartet. Die Gründe dafür sind unterschiedlich: Finanzcrash und Massenarbeitslosigkeit, Werteverfall, zunehmende Kriminalität, Islamisierung, ständig steigende Steuern und Abgaben, der Zusammenbruch von Gesundheits- und Bildungssystem und die vielen anderen verdrängten Probleme werden sich entladen. Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker - das explosive Potenzial ist gewaltig..

mehr ...

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.

Der große Gesundheits-KONZ

Massenmigration als Waffe

Flüchtlinge als geopolitisches Druckmittel

Mit Massenmigration als Waffe präsentiert Kelly M. Greenhill die erste systematische Untersuchung dieses verbreitet eingesetzten, aber weitgehend unbeachteten Instruments der Einflussnahme von Staaten. Sie befasst sich zudem mit den Fragen, wer dieses politische Werkzeug benutzt, zu welchem Zweck, und wie und warum es funktioniert. Die Urheber dieser Nötigungspolitik verfolgen das Ziel, das Verhalten der Zielstaaten zu beeinflussen, indem sie vorhandene und miteinander konkurrierende politische Interessen und Gruppen ausnutzen und indem sie die Kosten oder Risiken beeinflussen, die den Bevölkerungen der Zielstaaten auferlegt werden.

mehr ...

Selbstverteidigung, die funktioniert

Werbung