Friday, 29. July 2016
29.11.2015
 
 

Mit Niedrigzinsen in die Schuldenfalle

Michael Brückner

Immer mehr Deutsche verlieren den finanziellen Überblick. Zu verführerisch sind Kredite zu extrem niedrigen Zinsen. Fast jeder dritte Bundesbürger hat keine Rücklagen mehr für kleinere Reparaturen. Viele sitzen auf Pulverfässern, ohne es zu ahnen.

 

Wirtschaft kann mitunter recht einfach sein. Der Begriff Liquidität zum Beispiel lässt sich sehr bildhaft beschreiben: Ein Mensch liegt entspannt in seiner Badewanne. Zwar fließt ständig Wasser ab (Ausgaben), gleichzeitig jedoch fließt auch Wasser in gleicher Menge zu (Einnahmen).

 

So lange dieser Ausgleich funktioniert, steht es gut um die Liquidität des Betreffenden.

 

Fließt mehr Wasser zu als abfließt, so nennt man dies Vermögensaufbau. Das Wasser muss auf Sparkonten oder in Depots umgeleitet werden. Reicht jedoch das zufließende Wasser nicht mehr aus, um das abfließende auszugleichen, sitzt man irgendwann buchstäblich auf dem Trockenen.

 

Den Volltext dieses Artikels lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Hintergrundinformationsdienstes KOPP Exklusiv

 

 

 

 


 

 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?


Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Europa: Jetzt kommt der neue Dreißigjährige Krieg
  • Zu dick? Die Bundespolizei stellt jetzt jeden ein
  • Deutschlands Atomausstieg fördert die Atomkraft
  • Champagner schützt angeblich vor Demenz

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

 

 

.

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Sternenkrieg 2.0: US-Rüstungskonzern baut »Weltraum-Killer«

Andreas von Rétyi

Es ist wieder Hochzeit für die heißen Krieger. Reagans »Starwars«-Programm der 1980er-Jahre wurde in Wahrheit nie aufgegeben. Im Gegenteil: Jetzt erlebt die Rüstungsindustrie auch im All eine Renaissance. Der US-amerikanische Rüstungskonzern Raytheon kommt einen entscheidenden Schritt weiter, um sein »Multi-Objekt«-System zur Eliminierung  mehr …

Thüringen: AfD bald im Visier der Schlapphüte?

Torben Grombery

Der designierte Verfassungsschutzpräsident im tiefroten Thüringen, Stephan Kramer, hat schon als Generalsekretär des Zentralrats der Juden häufiger Aufsehen erregt und an seiner neutralen Amtsführung zweifeln lassen. Damals unterstellte er Thilo Sarrazin eine geistige Nähe zu den Nazis und heute will der Mann nicht ausschließen, »dass sich  mehr …

Hurra, wir ziehen wieder in den Krieg!

Peter Orzechowski

Deutschland wird sich am Kampf gegen die Terrormiliz IS beteiligen. Die Bundesregierung will Aufklärungs-Tornados und ein Kriegsschiff nach Syrien schicken, die Zustimmung des Bundestages gilt als sicher. Die Reaktion des IS auch.  mehr …

Erich von Däniken – Die große Vortrags-Tournee

Werbung

Grenzenlos kriminell

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Der große Gesundheits-KONZ

Spendenaktion

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Gold: 10.000 Dollar?

Krieg um jeden Preis

Wer profitiert vom Krieg gegen den Terror?

Amerika hat sich seit dem 11.9.2001 an einen permanenten Kriegszustand gewöhnt. Nur ein kleiner Teil der Gesellschaft - darunter viele arme Jugendliche vom Land, die zur Armee gehen - kämpft und stirbt, während eine fest etablierte nationale Sicherheitselite zwischen hohen Posten in Staatsapparat, Auftragsfirmen, Denkfabriken und Fernsehstudios rotiert: Karrierechancen, mit denen es vorbei wäre, wenn die Vereinigen Staaten plötzlich im Frieden leben.

mehr ...

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.

Die geheime Migrationsagenda

Massenmigration als Waffe

Flüchtlinge als geopolitisches Druckmittel

Mit Massenmigration als Waffe präsentiert Kelly M. Greenhill die erste systematische Untersuchung dieses verbreitet eingesetzten, aber weitgehend unbeachteten Instruments der Einflussnahme von Staaten. Sie befasst sich zudem mit den Fragen, wer dieses politische Werkzeug benutzt, zu welchem Zweck, und wie und warum es funktioniert. Die Urheber dieser Nötigungspolitik verfolgen das Ziel, das Verhalten der Zielstaaten zu beeinflussen, indem sie vorhandene und miteinander konkurrierende politische Interessen und Gruppen ausnutzen und indem sie die Kosten oder Risiken beeinflussen, die den Bevölkerungen der Zielstaaten auferlegt werden.

mehr ...

Und sie hatten sie doch!

Werbung