Donnerstag, 8. Dezember 2016
11.03.2016
 
 

Strafzinsen für Sparer und Wucherzinsen für den Fiskus

Michael Brückner

Während die EZB in manchen Bereichen Negativzinsen verlangt, berechnen die Finanzämter nach wie vor sechs Prozent Nachzahlungszinsen – so wie seit 50 Jahren. Mancher kann den Fiskus aber mit seinen eigenen Waffen schlagen und selbst sechs Prozent Rendite einstreichen.

 

Wer auf sein Tagesgeld heute noch 0,5 Prozent Zinsen erhält, der kann sich glücklich schätzen. Die meisten Banken und Sparkassen zahlen deutlich weniger.

 

Aktuell steht der Biallo-Tagesgeldindex, der den durchschnittlichen Zinssatz für täglich verfügbare Sparguthaben abbildet, bei 0,29 Prozent.

 

Angesichts solcher Magerzinsen kann man schon mal auf ausgefallene Ideen kommen und sein Geld beim Finanzamt »anlegen«.

 

Denn unter bestimmten Voraussetzungen bekommt man dort sage und schreibe sechs Prozent pro Jahr. Wie das funktioniert, haben nun erfahrene Steuerfüchse herausgefunden.

 

 

Den Volltext dieses Artikels lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Hintergrundinformationsdienstes KOPP Exklusiv

 

 

 


 

 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?


Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Ohne Schulabschluss und kriminell: Ein Blick auf unsere Abgeordneten
  • Strafzinsen für Sparer und Wucherzinsen für den Fiskus
  • Bargeldverbot: Deutsche sollen jetzt unter der Haut gechipt werden
  • Amerikas Kriege bescheren der Rüstungsindustrie hohe Milliardengewinne

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

 

.

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Grenzschließungen funktionieren und entlarven Merkels große Lüge

Stefan Schubert

Was wurde in den vergangenen Monaten der Bevölkerung nicht alles versucht einzureden: Eine funktionierende Grenzsicherung wurde als nicht durchführbar, unrealistisch oder gar utopisch gebrandmarkt. Als das alles nichts mehr half, versuchte Angela Merkel mit den Ängsten der Menschen zu spielen und durch Schreckensszenarien über eine angeblich  mehr …

Wie Mario Draghi mit unserem Vermögen pokert

Markus Gärtner

Deutsche Medien bezeichnen EZB-Präsident Mario Draghi immer noch gerne als »Super-Mario«. Doch der zündete heute die nächste Stufe in seinem aggressiven Geldvermehrungs-Programm, zum Schaden aller Sparer und der gesamten Gesellschaft. Draghi ist dabei, den Deutschen regelrecht einen Teil ihres Vermögens wegzusprengen.  mehr …

Tragen Pestizide und Herbizide wie Glyphosat zu Nervenkrankheiten wie Parkinson bei?

L. J. Devon

Noch nie wurden die Gene der menschlichen Rasse so stark von der Umwelt beeinflusst wie heute. Pflanzenschutzmittel und Unkrautvernichtungsmittel bringen das natürliche Gleichgewicht von Leben und Mikrobiologie durcheinander, verzerren und zerstören es. Mit diesen Mitteln werden die Lebensmittel besprüht, die wir essen, und die negativen  mehr …

Ausländer und Kriminalität ‒ St. Georg ist überall

Peter Bartels

St. Georg ist ein bekannter Hamburger Bezirk. Nach St. Pauli und Blankenese vielleicht der bekannteste ‒ gleich hinterm Hauptbahnhof. Kleine, manchmal feine Geschäfte. In der ältesten Hamburger »St. Georg Klinik« soll einer der drei besten Herzchirurgen der Welt operieren. Schöner Marktplatz. Viel Gründerzeit. Viel Multikulti. Ein Steinwurf zur  mehr …

Volkspädagogen

Werbung

Die GEZ-Lüge

Erinnerung ans Recht

Deutschland zeichnet sich nicht mehr als Rechtsstaat aus.

Die freiheitlich-demokratische Grundordnung beruht auf den in der Aufklärung entwickelten Gedanken der Freiheit und der Souveränität der Bürger. Diese Ordnung wurde für Deutschland im Grundgesetz niedergelegt und ist das rechtliche Fundament jeder Republik. Sie ist ein wesentliches Kennzeichen des europäischen Erfolgs und Selbstverständnisses. Während die Eliten in Berlin und Brüssel vordergründig an etablierten Werten der Demokratie festhalten, zerstören sie vorsätzlich und systematisch die Eckpfeiler unserer Rechtsordnung.

mehr ...

Das große farbige Wilhelm Busch Album

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Spendenaktion

Mitochondrien

Das große Detox-Buch

Werbung

Deutschland von Sinnen

»Voll das Tollhaus!«

»Es ist ein Skandal, die indigene Bevölkerung als einen Haufen von Reaktionären, Nazis, ja, verhinderten Mördern zu verunglimpfen, sobald sie mitbestimmen möchte, mit welcher Sorte von Menschen sie in ihrem eigenen Land zusammenzuleben wünscht und mit welcher nicht. Migranten sind keine Touristen. Das hier ist immer noch Deutschland und nicht Circus Roncalli.« Akif Pirinçci

mehr ...

Durch globales Chaos in die Neue Weltordnung

Mit Holz, Herz und Hand

Ur-Obst