Samstag, 25. März 2017
19.06.2016
 
 

Wie werden Sie mit einem niedrigeren Lebensstandard zurechtkommen?

Tom Chatham

Es zeichnen sich tiefgreifende Entwicklungen ab, die die meisten Amerikaner irgendwann völlig überraschend treffen und ihren Lebensstandard massiv absenken werden. Die amerikanische Bevölkerung kennt bisher nur die Phase eines relativen Wohlstands, die nach dem Zweiten Weltkrieg einsetzte, und ist weder mental noch physisch darauf vorbereitet, unter den Bedingungen einer Depression zu leben. Die Möglichkeit, leicht Kredite zu bekommen und damit seine Wünsche umgehend befriedigen zu können, hat in den USA eine weinerliche, selbstbezogene und einem Anspruchsdenken verhaftete Bevölkerung ohne moralische oder mentale Stärke hervorgebracht.

 

Doug Casey ist überzeugt, dass wir uns auf eine schwere Krise zubewegen, die er als »Superdepression« bezeichnet, weil jetzt ein »Schulden-Superzyklus« zu Ende gehe. Je größer der Schuldenzyklus ist, desto stärker fällt auch die anschließende Depression aus. So sieht die Wirklichkeit nun einmal aus. Aber die wenigsten Menschen sind auf diese Realität vorbereitet.

 

Wenn diese Depression, die bereits eingesetzt hat, an Stärke zunimmt, wird sie alle Erwartungen einer Gesellschaft zunichtemachen, die davon ausgeht, dass Versprechen wie soziale Sicherheit, Renten und die Auszahlung von Pensionsplänen, in die jahrelang eingezahlt wurde, auch eingelöst werden.

 

Alle diese Dinge werden praktisch über Nacht verschwinden und eine Gesellschaft zurücklassen, die entsetzt nach Luft schnappt und keinen Schimmer hat, wie es weitergehen soll. Dann wird das große Heulen und Zähneknirschen losgehen, und man wird nach Schuldigen suchen. Aber die Einzigen, die die Menschen für die Misere verantwortlich machen sollten, sind sie selbst.

 

Viele kluge Leute haben schon vor Langem Alarm geschlagen und versucht, die schlafende Öffentlichkeit aufzurütteln und zu warnen. Aber diese schlummernden Massen haben die Warnungen in den Wind geschlagen und den Wecker noch einmal ausgeschaltet. Die Masse der Menschen hat keine Ahnung von Wirtschaftswissenschaft und will die Zusammenhänge auch gar nicht verstehen. Aber irgendwann wird sie für diese Ignoranz teuer bezahlen müssen.

 

Wenn die reale Arbeitslosenrate allgemein bekannt wird und sich weiter substanziell erhöht, wird den Menschen nichts anderes übrig bleiben, als sich mit den Ersparnissen und Ressourcen über Wasser zu halten, die sie außerhalb des Bankensystems angespart und zurückgelegt haben und die ihnen weder von den Politikern noch von den Bankern weggenommen werden können. Und das ist genau der entscheidende Punkt: Es geht um die Werte, über die man außerhalb des Bankensystems verfügt und die nicht mit wenigen Anschlägen auf einer Computertastatur gestohlen werden können.

 

Diejenigen, die darauf hoffen, dass wie durch ein Wunder die Zeit zurückkehrt, in der die USA noch über eine starke Industrie und Vollbeschäftigung verfügten, werden diese Hoffnungen endgültig begraben müssen. Diese Tage sind unwiederbringlich vorbei.

 

Nach der sogenannten »Westlinien«-Theorie, die die geografische Verlagerung der Zentren des maritimen Handelns im Verlauf der vergangenen 5000 Jahre beschreibt, wird sich das amerikanische Wirtschaftswachstum verlangsamen und auf einem niedrigeren Stand einpendeln, da sich die internationalen Transportzentren in Richtung der neuen Wachstumsregion Asien bewegen. Diese Lehre können wir aus der Geschichte ziehen.

 

Wenn die Leute eines Morgens aufwachen und erkennen müssen, dass sie ihren Arbeitsplatz verloren haben, ihre Rente futsch ist und sie dennoch allen Widrigkeiten zum Trotz für den Lebensunterhalt ihrer Familie sorgen müssen – was werden sie dann tun? Und wenn die Leute plötzlich begreifen, dass die sozialen Sicherungssysteme der Regierungen zusammengebrochen sind und sie nun in einem Drittweltland leben, von dessen Regierung sie keine großartigen sozialen und anderen Leistungen erwarten können – wie werden sie dann reagieren? Wenn die Banken schließen und nur wenige Leute mit Beziehungen noch über Geld und Zugang zu Gütern und Dienstleistungen verfügen – was werden sie dann tun?

 

Mit dieser Realität werden sich viele Menschen in Zukunft konfrontiert sehen, und sie haben keinerlei Vorstellung davon, wie schlimm es noch werden kann. Sie lehnen es ab, sich mit dieser düsteren Realität auseinanderzusetzen, in der sie möglicherweise schon bald leben werden, und weigern sich, entsprechende Maßnahmen zur Vorbereitung auf diese Krise zu ergreifen, um deren Folgen abzumildern. Denn wenn sie dies täten, wäre dies ein Eingeständnis, dass eine solche schwere Krise durchaus Realität werden könnte, und dann müssten sie persönliche Verantwortung übernehmen. Aber persönliche Verantwortung ist in unserer vom Anspruchsdenken geprägten Welt ein Unwort. Um eine Ahnung davon zu bekommen, was uns möglicherweise bevorsteht, muss man nur einen Blick auf den verheerenden Zusammenbruch der Gesellschaft in Venezuela werfen.

 

Wenn diese Krise eintritt, steht jeder in der unabweisbaren Verantwortung, für seine Familie zu sorgen. Um das leisten zu können, muss man sich bereits jetzt auf den Eventualfall vorbereiten und Vorräte anlegen und entsprechende Maßnahmen ergreifen, um die Versorgung mit einer Unterkunft, mit ausreichenden Nahrungsmitteln und Kleidung sowie angemessene Sicherheit gewährleisten zu können, sollte das System zusammenbrechen. Man sollte sich mit Noah in seiner Arche identifizieren und nicht mit den Menschen, die ihm hinterherschauten, als er davonsegelte.

 

Vorräte anzulegen ist zwar ein unbedingtes Muss, reicht aber allein nicht aus, um allen Schwierigkeiten gewachsen zu sein, die in einer solchen, sich möglicherweise einige Jahre hinziehenden Zusammenbruchskrise auftreten können. Aus diesem Grund muss man etwa konkret planen, die Vorräte, bei denen das Haltbarkeitsdatum bald abläuft, im Laufe der Zeit gegen frischere Vorräte auszutauschen und nach Möglichkeiten zu suchen, irgendein Einkommen zu erzielen oder sich zumindest Güter zu verschaffen, die man tauschen kann. Güter des täglichen Bedarfs eignen sich dabei für einen kürzeren Zeitraum, während Gold, Silber und Gerätschaften für die Her- oder Bereitstellung wichtiger Güter dazu beitragen können, eine längere Krise durchzustehen, ohne übermäßige Leiden erdulden zu müssen.

 

Aber trotz sorgfältiger Planung werden die vor uns liegenden Zeiten noch dadurch erschwert werden, dass der Lebensstandard der Gesellschaft auf ein Niveau absinken wird, wie man es aus gescheiterten Drittweltstaaten oder von alten Bildern her kennt. Die Vermögenswerte, die den meisten Menschen heute gehören, sind im Vergleich mit dem Lebensstandard oder den eingegangenen Verpflichtungen sehr gering. Viele werden ihre Hypotheken und ihre Raten für den Autokredit nicht mehr bezahlen und ihr Kreditkartenkonto nicht mehr ausgleichen können.

 

Letztlich werden ihnen nur wenige reale Vermögenswerte und kaum Möglichkeiten bleiben, ihren verbleibenden Besitz zu transportieren, selbst wenn sie über eine Bleibe verfügen. Letztlich werden diese Menschen zu den neuen Leibeigenen der Schicht der Reichen werden, die alles an sich reißen, was noch einen Wert hat. Eine neue Form des Feudalismus wird die Macht übernehmen.

 

Vor allem das Fehlen entsprechender vorausblickender Planung könnte diese düstere Vision Wirklichkeit werden lassen, wenn nicht jetzt die richtigen Schritte unternommen werden. Was werden Sie tun, wenn Ihnen alles, wofür Sie ein Leben lang gearbeitet haben, plötzlich genommen wird? Sind Sie darauf vorbereitet, Ihren Besitz zu bewahren? Haben Sie sich überlegt, wie Sie an Geld kommen könnten, wenn Sie keine Arbeit mehr finden? Haben Sie vorgesorgt, damit Sie Ihre Familie weiter mit allem Notwendigen versorgen können, bis sich die Lage wieder stabilisiert? Verfügen Sie über eine sichere Unterkunft, wenn das ganze System zusammenbricht? Was wollen Sie unternehmen, wenn Strom oder Treibstoff für die allgemeine Bevölkerung zu teuer geworden oder überhaupt nicht verfügbar sind? Diese und ähnliche Fragen sollten Sie sich jetzt stellen. Und Sie sollten gute Antworten parat haben, denn Ihre Familie wird Ihnen die gleichen Fragen stellen, wenn die Depression mit voller Kraft zuschlägt.

 

 

 

 

.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Immobilienschulden: Immer mehr tanzen auf dem Vulkan

Michael Brückner

Rasant steigende Immobilienpreise stürzen immer mehr Haushalte in zahlreichen Ländern in eine existenzbedrohende Verschuldung. Stolze Immobilieneigentümer werden so unversehens zu verzweifelten Schuldensklaven. Die extrem niedrigen Zinsen zögern den Crash noch eine Weile hinaus. Dafür wird er umso heftiger ausfallen. Vermögensverwalter  mehr …

»Kelly Kettle«: Die »Sturmkanne«, die funktioniert, wenn andere Kocher längst nicht mehr einsetzbar sind

Redaktion

Die »Kelly Kettle« ist der ideale Begleiter beim Zelten, Campen, Fischen, bei Picknicks und anderen Aktivitäten im Freien. Sie wird Ihnen aber auch in Krisensituationen wie bei längeren Stromausfällen unschätzbare Dienste leisten. Denn mit dem seit Generationen bewährten Helfer kochen Sie extrem schnell Wasser, das Sie zum Zubereiten von  mehr …

Schrille Sirenen: Prominente Wirtschaftsgrößen sehen einen totalen Crash im Steilanflug

Markus Gärtner

Es soll niemand sagen, er sei diesmal nicht gewarnt worden. Die Weltbank streicht drastisch ihre Wachstumsprognose zusammen. Goldman Sachs warnt vor »Verzweiflung« an den Finanzmärkten. Ex-Notenbanker Alan Greenspan sieht ein »Desaster« heraufziehen. Einer der meistrespektierten Volkswirte in Nordamerika, David Rosenberg, hält die  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Sonntagsmatinée: Pearl Harbor ‒ Der Köder zum Krieg?

Redaktion

Immer wieder stoßen wir bei unseren Recherchen auf sehenswerte, oft längst vergessene Filme und Dokumentationen. In loser Folge wollen wir an den kommenden Sonntagen einige dieser »Schätzchen« präsentieren. Die Dokumentation Pearl Harbor ‒ Der Köder zum Krieg? von Roy Davies wurde im Jahr 1989 von der BBC erstausgestrahlt und auch von deutschen  mehr …

In Kalifornien und in Yellowstone hört die Erde gar nicht mehr auf zu beben

Michael Snyder

Ein Thema hat in den vergangenen Tagen die Mainstreammedien in den USA voll und ganz in den Bann geschlagen: das größte Massaker in der Geschichte der USA. Gleichzeitig allerdings wurden ungewöhnliche seismische Aktivitäten entlang den größeren Verwerfungslinien in Kalifornien und in der Nähe des Supervulkans Yellowstone verzeichnet.  mehr …

Warum es für die optimale Gesundheit so wichtig ist, den Eisenspiegel checken zu lassen

Dr. Joseph Mercola

Dieses Gesundheitsproblem ist weit verbreitet, aber nur wenige Ärzte erkennen seine Gefahr. Wird es jedoch nicht behandelt, kann es zu Organschäden und sogar zu Krebs, Herzerkrankungen und schließlich zum Tod führen. Fallen Sie ihm nicht zum Opfer wie Gerry Koenig: Bei ihm blieb es unerkannt und verursachte derart irreversible Schäden, dass eine  mehr …

Schon wieder Milliarden: Deutsche zahlen auch noch für Griechenland-Kredite des IWF

Michael Brückner

Auf die deutschen Steuerzahler kommen neue Belastungen in Milliardenhöhe zu. Bundesfinanzminister Schäuble hat einen genialen Weg gefunden, um die Bürger finanziell bis nach der Bundestagswahl über die wahre Lage zu belügen.  mehr …

Werbung

Zitat des Tages

"TEST Wer eine gute, verständige und schöne Frau sucht, sucht nicht eine, sondern drei."
Oscar Wilde
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Insiderwissen: Gold

»Gold und Silber haben ihre beste Zeit noch vor sich!«

Jenseits der Tagesnachrichten erfahren Sie in diesem Buch von Bruno Bandulet, Peter Boehringer, Marc Faber, Thorsten Schulte und Dimitri Speck Unbekanntes, wenig Bekanntes und Hintergründe aus der Welt von Gold, Geld und Zentralbanken. Profitieren Sie von der Erfahrung und dem Insiderwissen der Autoren, die teilweise seit drei Jahrzehnten auf den Edelmetall- und Devisenmärkten zu Hause sind.

mehr ...

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Benzinkocher

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.