Thursday, 2. July 2015

Auf der Prioritäten-Liste der NSA standen 69 führende deutsche Regierungsvertreter

Redaktion


Wie aus neuen Dokumenten der Enthüllungsplattform WikiLeaks hervorgeht, wurde nicht nur Bundeskanzlerin Angela Merkel vom amerikanischen Geheimdienst NSA abgehört. Unter den Dokumenten befindet sich auch eine Liste mit Telefonnummern deutscher Minister und hochrangiger Regierungsvertreter, die von der NSA ausspioniert wurden. Teilweise reicht die Ausspähung bis in die 1990er-Jahre zurück. Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, befindet sich auch die »Bonner Büronummer des ehemaligen Finanzministers Lafontaine« darunter. Er war 1999 zurückgetreten.

 mehr …

Ohne »wir« geht es nicht – Ein Plädoyer für den Nationalstaat

Markus Gärtner

Multilaterale Abkommen. Internationale Gerichtshöfe. Schiedsstellen, die für global aufgestellte Konzerne und gegen Regierungen entscheiden. Dazu die wirtschaftliche Globalisierung. Nicht zu vergessen, die rasant wachsende Bürokratie in Brüssel, die immer mehr Befugnisse von nationalen Parlamenten an sich reißt. Willkommen beim Abschiedsfest für den souveränen Nationalstaat.

 mehr …

Diabetes-Risiko steigt mit dem Konsum von Light-Limonaden

Raw Michelle

Die meisten Menschen, die zu Light-Getränken greifen, wissen wahrscheinlich, dass das nicht die gesündeste Wahl ist, denken aber fälschlicherweise, sie könnten damit ihr Gewicht unter Kontrolle halten. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass dem nicht so ist.

 mehr …

Temperaturaufzeichnung: Wird es wirklich wärmer?

Edgar Gärtner

Wir können sicher sein, dass unsere Medien bei nächster Gelegenheit wieder verkünden werden, wir hätten den wärmsten Monat seit Menschengedenken oder das heißeste Kalenderjahr erlebt. Aber stimmt das auch?

 mehr …

Im Neben-Universum der Finanzmärkte droht ein galaktischer Sturm

Markus Gärtner

Im größten und gefährlichsten Neben-Universum der Kapitalmärkte rumort es. Dem Reich der Schattenbanken droht ein Kollaps, wenn die Turbulenzen an den Börsen weitergehen.

 mehr …

Der Albtraum beginnt erst: Den Griechen drohen massive Verluste bei Einlagen

Tyler Durden

Nach der Einführung von Kapitalverkehrskontrollen in Griechenland fragen sich viele, ob wir damit das Schlimmste gesehen haben. Doch wie das Beispiel Zypern zeigt, hat für die Griechen ihr Nightmare on Euro-Zone Street gerade erst begonnen. In Zypern verloren die Einleger etwa 40 Prozent ihrer Einlagen.

 mehr …

Das Geheimnis intelligenter Zellen

Redaktion

Jan van Helsing im Interview mit Klaus Medicus

 mehr …

Rätselhafte Lichtpunkte und ein pyramidenförmiger Berg: Geheimnisvoller Zwergplanet Ceres

Andreas von Rétyi

Nun scheint es immer rätselhafter um Ceres zu werden, den größten Himmelskörper in der weiten Trümmerzone zwischen Mars und Jupiter. Zunächst registrierte die Raumsonde Dawn mehr und mehr seltsame Lichtpunkte auf der Oberfläche des knapp 1000 Kilometer großen Objekts, jetzt taucht dort auch noch ein pyramidenförmiger Berg auf.

 mehr …

Gekaufte Journalisten: So läuft’s beim MDR

Udo Ulfkotte

Fast 8,5 Milliarden Euro vereinnahmen die öffentlich-rechtlichen Sender pro Jahr an Zwangsgebühren, um die Unabhängigkeit der Berichterstattung zu gewährleisten.  Doch die Gier der Mitarbeiter kennt offenkundig keine Grenzen. Wenn keiner hinschaut, werden aus angeblich seriösen MDR-Kräften große Raffkes.

 mehr …

Grüne »Willkommenskultur«: Benimmkurse für Flüchtlinge, um Frauen und Mädchen in Ruhe zu lassen

Michael Grandt

Die Grünen setzen sich wie keine andere Partei für die Aufnahme von Flüchtlingen ein. Sogar Kleinstädte werden mit immer mehr Menschen überfrachtet. Ein Beispiel dafür ist Meßstetten auf der Schwäbischen Alb. Was sich in diesem Örtchen ereignet, ist ein erschreckendes Synonym für die völlig verirrte Willkommenskultur, die uns allenthalben von den grünen Moralaposteln aufgezwängt wird. Ein Vorort-Besuch.

 mehr …

Gleitflug ohne Benzin: Die Notenbanken haben das Ruder verloren

Markus Gärtner

Griechenland ist nicht die größte Gefahr für die schwer angeknacksten Finanzmärkte. Das schlimmste Problem ist: Die großen Notenbanken in Frankfurt, Tokyo und Washington halten das Zepter nicht mehr in der Hand. Die politische Kaste weiß aber auch nicht weiter. Die Weltwirtschaft gleicht daher einem Passagierflugzeug, dessen Piloten bewusstlos im Cockpit liegen. Wir fliegen mit Autopilot. Aber die Tanks sind leer.

 mehr …

Neue WikiLeaks-Dokumente: Frankreich am Abgrund

Tyler Durden

Die Whistleblower-Plattform WikiLeaks veröffentlichte am Montag dieser Woche einen ganzen Schwung neuer NSA-Abhörberichte, von denen einer besonders hervorsticht. In dem betreffenden Gespräch mit Senator Martial Bourquin vom 31. Juli 2012 erklärte der damalige französische Finanzminister Pierre Moscovici, der französischen Wirtschaft gehe es sehr viel schlechter als damals (Mitte 2012) allgemein angenommen.

 mehr …
Hier geht es zu weiteren aktuellen Artikeln unserer Autoren ... mehr

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.