Monday, 2. May 2016

Geldwäsche, Terror, Sanktionen: Britische Bankenaufsicht wirft Deutscher Bank systematisches Versagen vor

Tyler Durden


Am 28. Mai verließ der Wirtschaftsanwalt Georg Thoma, Chef des Integritätsausschusses des Aufsichtsrats der Deutschen Bank und Mitglied des Aufsichtsrats, mit sofortiger Wirkung die Bank. Thoma sollte die verschiedenen Skandale, die die Bank in den letzten Jahren erschüttert haben, aufarbeiten. Aber nach den Worten des Betriebsratsvorsitzenden und stellvertretenden Aufsichtsratschefs Alfred Herling habe Thoma maßlos überzogen.

 mehr …

400 Millionen Euro ohne System: Warum ARD und ZDF nicht einmal ihre IT im Griff haben

Markus Mähler

Alarmstufe Rot bei den Öffentlich-Rechtlichen: Die Finanzkommission KEF schickte Wirtschaftsprüfer in die Sender. Sie untersuchten die IT-Systeme und fanden dort Chaos und Verschwendung. Man könnte hier pro Jahr 42,4 Millionen einsparen. Fazit: ARD und ZDF verwalten ihre Bits und Bytes wie eine Bananenrepublik. Jetzt soll gekürzt werden. ARD und ZDF haben schon eine Arbeitsgruppe gegründet. Sie findet gerade Gründe, warum das nicht geht.

 mehr …

EU-Kommission spielt Brüssel-Roulette mit Glyphosat

F. William Engdahl

Die EU-Kommission ist offenbar entschlossen, einen »wahrscheinlichen Krebserreger« beim Menschen, Glyphosat, trotz überwältigender Beweise für seine Toxizität zu genehmigen. Sie ist offensichtlich einverstanden, sich auf die Seite von Monsanto, der Lobby für chemische Unkrautvernichtungsmittel der Agrarindustrie und Washingtons gegen die Gesundheits- und Sicherheitsbedenken der EU-Bürger zu stellen. Juristisch gedacht könnte man das ein kriminelles fahrlässiges Verhalten nennen. Es geht um die anstehende Erneuerung der Lizenz für den Einsatz des wahrscheinlichen Krebserregers Glyphosat, dem Hauptbestandteil in Monsantos weit verbreitetem Unkrautvernichtungsmittel Roundup®. Die Intensität der Lügen und Betrugsversuche seitens gesichtsloser EU-Bürokraten in Bezug auf das umstrittene Glyphosat gibt einen Hinweis darauf, weshalb immer mehr EU-Bürger einen völligen »Opt-out« (Ausstieg) aus der Europäischen Union fordern.

 mehr …

Mord ohne Aussicht: Worum es beim Kükenschreddern wirklich geht

Andreas von Rétyi

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt stellt sich gegen den Tierschutz, dafür umso mehr hinter die Industrie. Er hat das Kükenschreddern abgesegnet.

 mehr …

Verfassungsfeindlicher Akustikschrott zum 827. Hamburger Hafengeburtstag

Heinz-Wilhelm Bertram

Mit dem 827. Hafengeburtstag vom 5. bis 8. Mai steht der Stadt Hamburg einmal mehr ein großes Ereignis bevor. Neben Schiffsparaden, standesgemäßen Seemannsliedern und Schifferklavierromantik gibt es auch dieses Mal wieder »Musik« zum Weghören: Auf der »Jolly-Roger-Bühne« werden linksextremistische Musikgruppen – mit ausdrücklicher Billigung staatlicher Stellen – wieder verfassungsfeindliches »Liedgut« zum Besten geben.

 mehr …

Kriegstrommeln, Flüchtlinge und TPP – in Riesenschritten zur Neuen Weltordnung

Peter Orzechowski

Durch Destabilisierung zur Neuen Weltordnung – das funktioniert in Europa und im Nahen Osten, wie ich es in einem ersten Beitrag aufgezeigt habe. Es funktioniert genauso auch im Fernen Osten, wie dieser Artikel belegen wird. Die Mittel sind hier wie dort die gleichen: Migrationsströme, Handelsabkommen und Kriegstreiberei.

 mehr …

»Null und nichtig« – UN-Sicherheitsrat watscht Benjamin Netanjahu ab

Michael Snyder

Der UN-Sicherheitsrat hat den israelischen Anspruch auf Souveränität über die syrischen Golanhöhen, die Israel im Jahr 1967 eroberte und im Jahr 1981 weitgehend annektierte, einstimmig abgelehnt. Dies dürfte die Spannungen im Nahmittelosten noch weiter erhöhen. Am vergangenen Sonntag hatte der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu dreist erklärt, die »Golanhöhen werden auf ewig unter israelischer Souveränität bleiben«. Nach fast 50 Jahren der Besetzung der Golanhöhen durch Israel dürfte diese Botschaft eigentlich kaum überraschen.

 mehr …

Angepasst ‒ obrigkeitshörig ‒ verängstigt: Die deutsche Jugend

Birgit Stöger

Zu brav. Zu angepasst. Zu wenig rebellisch. So das Fazit der neuen Jugendstudie zum Thema »Wie ticken die Jugendlichen 2016?«. Im Auftrag des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) wurde die Lebenswelt von Jugendlichen im Alter von 14 bis 17 Jahren in Deutschland in der sogenannten Sinus-Jugendstudie untersucht. Fazit: Die Jugendlichen sind anpassungs- und leistungsbereit, weltoffen und tolerant.

 mehr …

Aus für den 500-Euro-Schein: Anfang vom Bargeld-Ende

Michael Brückner

Schon im Mai dürfte der 500-Euro-Schein abgeschafft werden. Offiziell haben EZB und EU dem »Schurken-Geld« den Kampf angesagt. In Wahrheit geht es aber weniger um Geldwäsche. Das Ende des großen Euro-Scheins ist der Einstieg in den Ausstieg aus dem Bargeld.

 mehr …

Wer soll das bezahlen? Lass deinen Worten Taten folgen!

Michael Morris

Sie schätzen Kompetenz und guten Service? Sie sind kritisch, umwelt- und verantwortungsbewusst, legen Wert auf regionale und gesunde Lebensmittel, auf alternative Medizin und auf ausreichend hochwertige geistige Nahrung? Und Sie wollen gut über diese Themen informiert werden? Sie wollen, dass Sie selbst und andere anständig bezahlt werden und unter ordentlichen Bedingungen arbeiten? Warum unterstützen Sie dann nicht jene Firmen, die genau das leisten?

 mehr …

AfD-Parteitag: CDU entdeckt plötzlich den radikalen Islam

Stefan Schubert

Am Wochenende des Programmparteitags der AfD in Stuttgart produziert der Mainstream große Schlagzeilen, weil Volker Kauder »eine staatliche Überwachung von Moscheen fordert«. Dabei sind Kauder und die CDU seit Jahrzehnten »der Staat« und bleiben nicht nur untätig, sondern haben dem radikalen Islam Tür und Tor geöffnet.

 mehr …

Still und heimlich – Wie Transatlantiker versuchen, die wirtschaftliche NATO durchzudrücken

Michael Morris

US-Präsident Obama und die deutsche Kanzlerin Merkel haben einiges gemeinsam: Beide sind angezählt, beide sind unbeliebt, beide sehen dem Ende ihrer Amtszeit entgegen und beide fürchten um ihr Ansehen. Nun trafen sie sich auf der Hannover-Messe, um einen gemeinsamen letzten großen Coup zu landen: Sie wollen noch in diesem Jahr still und heimlich das vermeintliche »Freihandelsabkommen TTIP« unterzeichnen, denn falls im November 2016 Donald Trump neuer US-Präsident wird, ist das Abkommen gefährdet – damit wäre Angela Merkels Traum geplatzt.

 mehr …

Wie lange müssen wir noch Zwangsgebühren für öffentliche Propagandasender zahlen?

Markus Gärtner

Während immer mehr Bürger murren und die Zahlungen für ARD und ZDF einstellen, werden im Hintergrund gerade schon wieder die nächsten Gebührenerhöhungen vorbereitet. Der Proteststurm wird allerdings allmählich zu einer Massenbewegung, welche die Politik kaum noch ignorieren kann.

 mehr …

Willy Wimmer: NATO – neue Mieter für die »Wolfsschanze«

Willy Wimmer

Berlin scheint sich zur Welthauptstadt für kriminelle Geschichtsvergessenheit zu entwickeln. Ohne Empfinden für die im deutschen Volk vorhandene Nachdenklichkeit und ohne Rücksicht auf unsere Nachbarn im Osten reißt man wieder die Klappe auf, wie es Äußerungen hoher deutscher Offiziere im NATO-Auftrag auf den altbekannten Schlachtfeldern des östlichen Europa deutlich machen. Aber es geht weit darüber hinaus.

 mehr …

Wahrheit unwahrscheinlich: Die BBC präsentiert eine Dokumentation über den Absturz von Flug MH17

Gerhard Wisnewski

Ja, wurde sie denn nun abgeschossen oder nicht? Und wenn ja von wem? Wer holte am 17. Juli 2014 den Malaysian-Airlines-Flug MH17 vom Himmel? Ausgerechnet der britische Propagandasender BBC will den Fall nun aufklären. Für den 3. Mai 2016 hat die BBC eine Dokumentation über den Fall angekündigt, die angeblich eine erstaunliche Wende in der bisherigen westlichen Darstellung bringen soll: Nun soll möglicherweise doch ein ukrainischer Kampfjet die Passagiermaschine abgeschossen haben. Oder ist das alles etwa nur ein Missverständnis?

 mehr …

Putin spielt mit Netanjahu Energie-Schach

F. William Engdahl

Am 21. April flog der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu nach Moskau zu Gesprächen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin hinter verschlossenen Türen. In den Medien hieß es, die Gespräche drehten sich um die Lage in Syrien. Zu diesem Thema hatte Moskau einen regelmäßigen Dialog über den »Heißen Draht« eingerichtet, um mögliche militärische Zusammenstöße zu vermeiden. Anscheinend haben Netanjahu und Putin jedoch ein ganz anderes Thema diskutiert, nämlich die mögliche russische Beteiligung an der Erschließung des riesigen israelischen Erdgasfelds Leviathan vor der Küste im östlichen Mittelmeer. Sollten die beiden zu einem Abkommen gelangen, könnte dies enorme geopolitische Auswirkungen auf Putins und Russlands strategische Rolle im Nahen Osten sowie auf die Zukunft des Einflusses der USA in der Region haben.

 mehr …

Wenn die Glocken leisʼ verstummen und der Muezzin durch Deutschland grölt

Peter Bartels

Es war einmal ... vor langer, langer Zeit, als die meisten Menschen noch an den lieben Gott glaubten. Sie gingen zur Kirche und beteten. Sie spendeten manchen Taler in den Klingelbeutel. Und sie zahlten brav ihre Kirchensteuer. Und der Pfarrer predigte ihnen das Wort des Herrn von der Kanzel. Dann aber zogen immer mehr Pfarrer/innen die Kampfsandalen an und drohten den Christen mit dem Jüngsten Gericht. Wenn sie nicht endlich ihre Feinde mehr lieben würden als sich selbst. Da wurden die Christen immer stiller. Und schließlich immer weniger. Denn sie hörten, sahen und lasen immer öfter, wie ihre »Feinde« ihre christlichen Schwestern und Brüder vergewaltigten und abschlachteten, in die Luft sprengten.

 mehr …

»Keine Garantien« mehr: Erdoğan maximiert seinen Zensurkrieg gegen Europa

Markus Mähler

Majestätsbeleidigung gegen den Sultan vom Bosporus – das sollte sich jeder verkneifen, der noch einmal in die Türkei reisen will. Er könnte direkt in der Haftzelle landen. Was verrückt klingt, ist tatsächlich die aktuelle Reisewarnung des niederländischen Außenministers. Bert Koenders empfahl seinen Landsleuten: Äußert euch nicht mehr kritisch in den sozialen Netzwerken. Ankara ruft türkische Migranten in Europa zum Überwachen auf. Droht hier eine fünfte Kolonne der Denunzianten?

 mehr …

Video: Rebellion gegen die GEZ erreicht eine kritische Größe

Redaktion

Kurz nachdem die Inhaftierung der GEZ-Rebellin Sieglinde Baumert publik wurde, zog der MDR den Antrag auf Erlass des Haftbefehls zurück. Der Sender hatte wegen gerade einmal 191,82 Euro die erste politische Gefangene seit dem Fall der Mauer auf seiner Kappe.

 mehr …

Rückblick auf den Obama-Besuch: »Hilfe, die Amis kommen«

Stefan Schubert

Der Staatsbesuch im Schloss Herrenhausen in Hannover stellte die Deutschen vor große Herausforderungen. Wir sagen Ihnen, was dazu nicht in den Zeitungen stand.

 mehr …
Hier geht es zu weiteren aktuellen Artikeln unserer Autoren ... mehr

Werbung

Der große Gesundheits-KONZ

Vom Gelde

Briefe eines Bankdirektors an seinen Sohn

Dieses vor beinahe 100 Jahren geschriebene Buch vermittelt Insiderkenntnisse eines Berliner Bankiers über Geld und dessen Auswirkungen auf das Wohlergehen der Menschen. Der Bankdirektor war ein Mahner gegen die damaligen Bankenkonzentrationen und fürchtete eine Finanzkrise, wie sie während der Weltwirtschaftskrise und dem Börsenkrach im Oktober 1929 bittere Wahrheit wurde. Es waren ähnlich unruhige Zeiten, wie wir sie heute erleben.

mehr ...

Spendenaktion

Life Hacks

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Selbstversorgung

 

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Die einzige Weltmacht

»Ein Buch, das man lesen und ernst nehmen sollte.« Helmut Schmidt

Ende des 20. Jahrhunderts hat sich gezeigt, dass die Vereinigten Staaten von Amerika die einzige noch verbliebene Supermacht sind: Keine andere Nation besitzt eine vergleichbare militärische und ökonomische Macht oder verfolgt Interessen, die den ganzen Globus umfassen. Doch die entscheidende Frage in Bezug auf Amerika bleibt unbeantwortet: Welche globale Strategie sollten die USA verfolgen, um ihre Vormachtstellung in der Welt zu bewahren? Zbigniew Brzezinski geht in seinem enthüllenden Buch dieser Frage offensiv nach.

mehr ...

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.