Wednesday, 17. September 2014

Willkommen auf dem Planeten der Notenbank-Zombies

Markus Gärtner


Die fest eingefrorenen Minizinsen der Notenbanken sind die gefährlichste Massenvernichtungswaffe, die die Finanzwelt bislang hervorgebracht hat. Anstatt sie zu beseitigen, wird ihr Arsenal derzeit rasant ausgebaut, was die nächste Finanzkrise noch viel schrecklicher machen wird.

 mehr …

Kongress: Das geheime Wissen der Goldanleger

Redaktion

Am 04. Oktober 2014 veranstaltet der Kopp Verlag in der Filderhalle in Stuttgart einen Kongress der Superlative. Unter dem Motto »Das geheime Wissen der Goldanleger« erleben Sie die Top-Referenten Bruno Bandulet, Peter Boehringer, Marc Faber, Thorsten Schulte und Dimitri Speck. Jenseits der Tagesnachrichten erfahren Sie bei diesem Kongress Unbekanntes, wenig Bekanntes und Hintergründe aus der Welt von Gold, Geld und Zentralbanken.

 mehr …

Neue Technologien zur Energiegewinnung

Andreas von Rétyi

Allerorten wird an neuer Energietechnologie gearbeitet. Auch der Mainstream berichtet immer wieder über aktuelle Konzepte und Erfindungen auf diesem Sektor. Tatsächlich klingen die Ideen zumindest teilweise innovativ und vielleicht sogar zielführend. Und doch weisen diese Medienberichte eher in die falsche Richtung.

 mehr …

Überfälliger Schritt: Bundesregierung verbietet Terrororganisation »Islamischer Staat« (IS)

Torben Grombery

Wenn nach langer Zeit ein vorzeigbares Ergebnis erzielt wird, benutzt man gerne die Phrase: »Was lange währt, wird endlich gut.« Mit der längst überfälligen Maßnahme hat die Bundesregierung, stellvertretend durch den zuständigen Bundesinnenminister Thomas de Mai­ziè­re (CDU), jetzt richtigerweise alle Aktivitäten der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) in Deutschland verboten. Damit können Salafisten, die die Fahne des IS solidarisch auf ihre Balkone hängen, nun strafrechtlich verfolgt werden. Als »ausländische terroristische Vereinigung« ist der IS damit hingegen noch nicht eingestuft –– dazu ist ein Gerichtsurteil erforderlich.

 mehr …

Mehr US-Soldaten im Kampf gegen Ebola als gegen IS-Terroristen

Markus Gärtner

Barack Obama schickt 3.000 Soldaten zum Kampf gegen die Ausbreitung der Ebola-Epidemie nach Westafrika. Das ist zehnmal so viel militärisches Personal wie die 300 Berater und Ausbilder, die im Irak und in Syrien den Kampf gegen den sogenannten »Islamischen Staat« unterstützen sollen.

 mehr …

Geheimplan Volksbetrug: Verlogene EU-Politiker

Udo Ulfkotte

Die Europäische Union hat mit allen Mitteln versucht, die Aufklärungsarbeit über die amerikanische NSA-Spionageaffäre in Europa zu verhindern.

 mehr …

US-Außenministerium bestellt 160.000 Ebola-Schutzanzüge

Paul Joseph Watson

Das amerikanische Außenministerium hat 160.000 Ebola-Schutzanzüge bestellt und damit Befürchtungen geweckt, die Regierung in Washington gehe von einer raschen Verbreitung der gefährlichen Viruserkrankung aus, der bereits tausende Menschen zum Opfer gefallen sind.

 mehr …

Washingtons Krieg gegen Russland

Dr. Paul Craig Roberts

Als reine Wirtschaftsmaßnahmen ergeben die Sanktionen, die Washington und Europa gerade gegen Russland verhängt haben, keinen Sinn. Es sollte mich überraschen, wenn Ölbranche und Militärindustrie in Russland in größerem Umfang von Europas Kapitalmärkten abhängig wären. Eine derartige Abhängigkeit spräche nämlich für einen Fehler im strategischen Denken Russlands. Russlands Unternehmen sollten imstande sein, sich bei den russischen Banken oder dem Staat mit ausreichend Kapital einzudecken. Und sollte tatsächlich Geld aus dem Ausland benötigt werden, kann sich Russland immer noch an China wenden.

 mehr …

Wie das Establishment die Massen in die Irre führt, bedroht und ruhigstellt

Markus Gärtner

Falls noch ein Kandidat für das Wort des Jahres gesucht wird, hier kommt ein heißer Favorit. Es ist das Wort »überraschend«. Von der WELT über die ARD bis hin zur BILD und vielen weiteren Mainstream-Medien waren die meisten überrascht, dass bei den Landtagswahlen die Euro-kritische »Alternative für Deutschland« in die regionalen Parlamente einzieht und bei praktisch allen etablierten Parteien Stimmen wilderte. Kurz vor dem Referendum in Schottland scheint auch alle Welt geschockt und überrascht zu sein, wie wahrscheinlich es ist, dass am 18. September für die Unabhängigkeit votiert wird. Schon bei der Wahl im Mai war das komplette europäische Establishment mitsamt den Leitmedien überrascht, wie kräftig EU-kritische Parteien zulegen konnten.

 mehr …

Massenpanik bei den Massenmedien

Udo Ulfkotte

Den Massenmedien laufen in Massen die Kunden weg. Bei der FAZ sollen schon wieder 200 Arbeitsplätze gestrichen werden. Warum nur kehren die Menschen da draußen den einstigen »Qualitätsmedien« den Rücken?

 mehr …

Signal aus Edinburgh?

Rainer Liesing

Gut vier Millionen wahlberechtigte Schotten befinden diese Woche über die Unabhängigkeit ihres Landes. Dem Ausgang dieses Referendums, das nach langem Hin und Her am 15. Oktober 2012 zwischen dem schottischen Regierungschef Alex Salmond und Premierminister David Cameron  vertraglich vereinbart wurde, blicken nicht nur London und Brüssel – die Hauptstädte stehen quasi synonym für Großbritannien und die Europäische Union (EU) – mit Sorge entgegen. Auch Madrid und Rom sind die Vorgänge jenseits des Ärmelkanals alles andere als geheuer, gewärtigen doch Spanien und Italien gleichlautendes sezessionistisches Verlangen.

 mehr …

Platzmachen für Flüchtlinge: Osnabrücker Mieter müssen Wohnungen verlassen

Torben Grombery

Wegen des fortwährenden, unkontrollierten Zustroms an Flüchtlingen, Asylbewerbern und Armutszuwanderern sprechen die Verantwortlichen der Städte, Gemeinden und Kommunen längst nicht mehr von akutem Platzmangel. Man berichtet jetzt immer häufiger von katastrophalen Zuständen. Weil im Gegensatz dazu, die Angebote an neuen Unterbringungsmöglichkeiten für Flüchtlinge recht dürftig bis überschaubar sind, sehen sich die Verantwortlichen nun zu drastischen Maßnahmen gezwungen: die fristlose Kündigung – auch für langjährige Mieter von städtischem Wohnraum.

 mehr …

Nahrungsmittel mit wissenschaftlich erwiesener krebshemmender Wirkung

Michael Edwards

Um Krebs zu besiegen und sicherzustellen, dass er nicht wiederkommt, muss der Körper ins Gleichgewicht gebracht und das Immunsystem wieder aufgebaut und fein abgestimmt werden. Aber wie schaffen wir das? Indem wir entgiften, entgiften und nochmals entgiften und im Körper einen leicht alkalischen pH-Wert erzeugen, während wir beste organische nährstoffdichte Kost zu uns nehmen. Das Ziel ist, wieder ein funktionierendes Immunsystem aufzubauen und gleichzeitig jede Nicht-Krebszelle im Körper buchstäblich in Nährstoffen zu baden.

 mehr …
Hier geht es zu weiteren aktuellen Artikeln unserer Autoren ... mehr

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.