Tuesday, 28. July 2015

Männlich, ledig, jung: Warum die »Flüchtlingswaffe« bald explodieren wird

Gerhard Wisnewski


Schon jetzt klagen Menschen über zunehmende Kriminalität in der Nähe von Flüchtlingsheimen. Dabei ist das gar nicht der eigentliche Punkt. Richtig spannend wird es erst, wenn sich die wirtschaftliche Lage in Deutschland verschlechtert und die Migranten nicht mehr ausreichend versorgt werden können. Dann erst werden die Flüchtlingslager zu tickenden Bomben und wird die »Migrationswaffe« explodieren...

 mehr …

Chinesische Schienen verbinden Eurasien

F. William Engdahl

China ist mittlerweile der weltweit größte Produzent moderner Eisenbahnen – dank einer weitsichtigen Strategie zur Erschließung eines neuen Wirtschaftsraums und dem Aufbau ganz neuer Märkte.

 mehr …

Ausufernde Gewalt in Schwedens drittgrößter Stadt

Redaktion

Allein in der letzten Woche explodierten fünf Sprengkörper in der südschwedischen Großstadt Malmö, nach Stockholm und Göteborg die drittgrößte Stadt Schwedens. Die Polizei äußerte sich danach über die ausufernde Gewalt beunruhigt. Zahlreiche Explosionen, Schusswechsel und Brandanschläge erschüttern seit Längerem die Stadt, in der viele Einwanderer leben.

 mehr …

Was Medien verschweigen: Die Angst vor Flüchtlingen ist so groß wie noch nie

Peter Harth

Am Asyl-Dilemma scheiden sich die Umfragen. Pro: Meinungsforscher und die Bild erklären, dass Deutschland für Flüchtlinge gerne mehr bezahlt. Die Umfrage unterstützt – rein zufällig – die Haltung der Bundesregierung und wird von den Mainstream-Medien munter verbreitet. Kontra: Eine GfK-Umfrage zeigt, dass Zuwanderung inzwischen die größte Angst der Deutschen ist. Die Medien ignorieren sie. Getürkt wird aber noch mehr.

 mehr …

Vorentscheidung über die US-Präsidentschaftswahl in Wien ‒ Das Atomabkommen mit dem Iran

Willy Wimmer

Man sollte, wenn man an das Atomabkommen mit dem Iran denkt, Kuba nicht vergessen. Natürlich waren in beiden Fällen die von den USA ausgehenden Sanktionen reine Willkür. Dies nicht nur für diese beiden Staaten, sondern für mehr als 70 weitere Staaten weltweit. Das ist die weltweite Dispositionsmasse der USA, auch um lästige Wettbewerber aus dem eigenen Lager beiseitezufegen, wenn es gilt, Märkte zu übernehmen.

 mehr …

Wie man das »Männer-Hormon« DHT auf natürliche Weise erhöht

Jonathan Benson

Es ist das Hormon, das den Mann zum Mann macht – das DHT oder Dihydrotestosteron, das als stärkstes männliches Sexualhormon über ein gesundes Testosteron-Gleichgewicht entscheidet. Bei Männern in der modernen westlichen Welt kann der DHT-Wert durch die feminisierende Wirkung von Medikamenten, Plastik-Chemikalien wie Bisphenol A (BPA), Unkrautvernichtungsmittel wie Roundup von Monsanto (Glyphosat) und vielen anderen chemischen Umweltgiften zu niedrig sein.

 mehr …

Windräder belasten die Umwelt kilometerweit mit »Infraschall«

Daniel Barker

Fans von »grüner« Energie wollen uns weismachen, alternative Energien hätten allenfalls geringfügige Nachteile. Das hat sich in den meisten Fällen als falsch erwiesen, und Windräder machen dabei keine Ausnahme.

 mehr …

Rette dich, wer kann: Was Asylbewerber uns alle kosten

Udo Ulfkotte

Nicht mehr Arbeitslosigkeit bereitet den Deutschen die größte Sorge, sondern Zuwanderung. 35 Prozent lehnen sie ab. Denn immer mehr Menschen wird klar, welche Kosten dauerhaft damit verbunden sind. Unterdessen fordern unsere Politiker immer lauter einen »Flüchtlingssoli«. Und für Deutsche ist immer weniger Geld da.

 mehr …

Platzmachen für Flüchtlinge: Neue Nachbarn über Nacht

Torben Grombery

Immer mehr Deutsche dürfen in diesen Tagen erleben, wie schnell und flexibel ihre sonst so trägen und in vielen Witzen verspotteten Behörden agieren können, wenn es um Unterkünfte für Flüchtlinge geht. So finden Bürger im Briefkasten eine Mitteilung ihrer Behörde vor, dass in unmittelbarer Nachbarschaft eine Notunterkunft errichtet wird, und wenn sie die Zeit finden, sich das anzuschauen, sind die neuen Nachbarn schon eingezogen – zu Hunderten.

 mehr …

»Völkerwanderung«: Römisches Reich ging an Einwanderern zugrunde

Gerhard Wisnewski

Manchmal lohnt es sich doch, in Zeitungsarchiven zu stöbern. Und was findet man da: Einen Text des freien Historikers Dr. Wolfgang Kaufmann, der schon 2011 darauf bestand, das Römische Reich sei nicht an chronischer Bleivergiftung, Degeneration oder Egoismus zugrunde gegangen, wie »moderne« Historiker behaupten sondern an seinen Einwanderern ...

 mehr …

Bill Gates will Technik für ferngesteuerte Sterilisierung von Frauen

J. D. Heyes

Als Bill Gates 1975 zusammen mit Paul Allen in einer Garage eine kleine Technikfirma namens »Microsoft« startete, hätte er sich wohl kaum vorstellen können, dass daraus der weltgrößte Anbieter von Computern und Betriebssystemen werden würde. Oder dass sie ihn einmal zum reichsten Mann der Welt machen würde.

 mehr …

Kupfer, China und Welthandel – alles spricht für die nächste Wirtschaftskrise

Michael Snyder

Sie suchen nach Frühindikatoren dafür, dass die gesamte Weltwirtschaft in Probleme geraten könnte? Kein Problem, Sie können sich aus einem bunten Strauß herauspicken, was Ihnen passt. So sind die Kupferpreise gerade auf den tiefsten Stand seit sechs Jahren gefallen. Morgan Stanley warnt vor dem schwersten Ölpreiscrash seit 45 Jahren. Chinas Wirtschaft verfällt plötzlich in Leerlauf und der Welthandel bremst sein Wachstum so schnell wie seit der letzten Finanzkrise nicht mehr. Man muss sich schon sehr bewusst anstrengen, um all diese Anzeichen für eine weltweite Konjunkturkrise zu übersehen.

 mehr …
Hier geht es zu weiteren aktuellen Artikeln unserer Autoren ... mehr

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.