Tuesday, 2. September 2014

Abriss-Birne über dem US-Immobilienmarkt: Geht auch die nächste Finanzkrise hier los?

Markus Gärtner


Die Furcht vor einer erneuten Finanzkrise wächst gewaltig: Von extrem verschuldeten Studenten über sinkende Reallöhne bis hin zu massiv übertriebenen Wertpapierkursen, einer massiven Renaissance für zerstörerische Derivate an der Wall Street und den wachsenden Konflikten überall auf der Welt: Die stotternde US-Konjunktur, die auch sechs Jahre nach der Finanzkrise von 2008 nicht aus den Startlöchern kommt, gleicht einem Minenfeld. Dort kommt mit dem erneut abkühlenden Immobilienmarkt, der schon 2008 den Finanz-GAU auslöste, jetzt noch ein neues Pulverfass hinzu.

 mehr …

Kongress: Das geheime Wissen der Goldanleger

Redaktion

Am 04. Oktober 2014 veranstaltet der Kopp Verlag in der Filderhalle in Stuttgart einen Kongress der Superlative. Unter dem Motto »Das geheime Wissen der Goldanleger« erleben Sie die Top-Referenten Bruno Bandulet, Peter Boehringer, Marc Faber, Thorsten Schulte und Dimitri Speck. Jenseits der Tagesnachrichten erfahren Sie bei diesem Kongress Unbekanntes, wenig Bekanntes und Hintergründe aus der Welt von Gold, Geld und Zentralbanken.

 mehr …

»Gebt ihnen die Waffen die sie brauchen!«: Zu den Ukrainern, denen John McCain Waffen liefern will, gehören auch Neonazis

Paul Joseph Watson

Nachdem sich der republikanische Senator aus Arizona, John McCain, zuvor schon vehement dafür eingesetzt hatte, syrische extremistische Kämpfer mit Waffen zu versorgen, drängt er Washington nun dazu, Waffen an ukrainische Kampfgruppen zu liefern, zu denen auch rechtsextreme Neonazis gehören. In der Sendung Face the Nation des amerikanischen Fernsehsenders CBS wurde McCain gefragt, ob die Bereitstellung weiterer Waffen die Lage in der Region verbessern oder verschlechtern würde. Der Senator entgegnete: »Warum um Himmels willen sollten wir diesen Menschen, die sich selbst verteidigen, nicht helfen. Hier geht es nicht um ein Eindringen, hier geht es um einen Einmarsch.«

 mehr …

Ausführlicher Augenzeugenbericht: Passagiere von Flug MH 17 definitiv »Dosenfleisch«

Gerhard Wisnewski

»Dosenfleisch« – ein böses Wort. Geheimdienste benutzen es für alte Leichen, die zuweilen für die verschiedensten Zwecke gebraucht werden. Zum Beispiel, um Katastrophen oder Attentate zu inszenieren. Jetzt ist ein detaillierter Bericht von der Absturzstelle des Fluges Malaysian Airlines Flug MH 17 aufgetaucht. Eine Augenzeugin gab dem abchasischen Sender Anna News anhand von Fotos ein ausführliches Interview über den Zustand der Leichen. Demnach bestätigt sich nicht nur alles, was wir bisher gehört haben – es ist alles sogar noch viel schlimmer...

 mehr …

Ein Ebola-Opfer, das mit dem experimentellen Medikament ZMapp behandelt wurde, ist gestorben

Jonathan Benson

Das als ZMapp bekannte experimentelle Ebola-Medikament hat versagt. Ein führender Arzt aus Liberia, der das ungetestete Mittel erhalten hatte, ist vor wenigen Tagen gestorben. Wie der liberianische Informationsminister Lewis Brown bekanntgab, schien es Dr. Abraham Borbor nach der Gabe von ZMapp zunächst besser zu gehen. Doch plötzlich habe es »eine Verschlimmerung« gegeben; die Wirksamkeit des experimentellen Medikaments ist damit zweifelhaft geworden.

 mehr …

Rätselhafte Sichtung: Rotes Glühen über dem Pazifik

Andreas von Rétyi

Piloten einer Boeing 747-8 auf dem Flug von Hongkong nach Anchorage haben am 24. August ein ungewöhnliches Phänomen beobachtet: Südlich der russischen Kamtschatka-Halbinsel tauchte ein sehr intensiver Blitz senkrecht von unten auf, bald folgte ein mysteriöses rötliches Glühen über dem Ozean. Fachleute rätseln nun zur Ursache.

 mehr …

Diese Komiker ziehen uns in einen Krieg hinein

Raúl Ilargi Meijer

In acht Wochen, am 26. Oktober, sollen in der Ukraine Parlamentswahlen stattfinden. Wie soll man sich das vorstellen? Wer wird und kann seine Stimme abgeben? Bei den letzten Präsidentschaftswahlen vor einigen Monaten gingen im Osten der Ukraine viele Wahlberechtigte nicht zur Wahl (Wahlbeteiligung Donezk: 15,37 Prozent, Lugansk: 38,9 Prozent). Wie unterschiedlich kann man Demokratie definieren und trotzdem glaubwürdig bleiben?

 mehr …

Wahl in Sachsen: Demokratie größter Verlierer

Torben Grombery

Schon vor dem vorläufigen amtlichen Endergebnis der Landtagswahl im Bundesland Sachsen feierten sich wieder die üblichen vielen Wahlgewinner der Politik. Die Beute für die Meute: der aufzuteilende »100-Prozent-Kuchen«. Dieser umfasst die abgegebenen gültigen Stimmen für alle Parteien, die es über die umstrittene Sperrklausel von fünf Prozent der Stimmen geschafft haben. Das sind in absoluten Zahlen 1 410 681 Stimmen von insgesamt 3 375 734 Wahlberechtigten – rund 41,8 Prozent. Die offizielle Wahlbeteiligung wurde mit traurigen 49,2 Prozent deklariert. Und das sind noch nicht alle kuriosen Daten des Wahlabends.

 mehr …

No-Fly-List: Eine Million potentielle Denunzianten

Henning Lindhoff

Abe Mashal fiel aus allen Wolken. Als der 31-jährige Trainer für Begleithunde im April 2010 sein Flugticket am Chicagoer Flughafen Midway buchen wollte, sah er sich plötzlich einem guten Dutzend Sicherheitskräften von FBI, TSA und lokaler Polizei gegenüber. »Sie stehen auf der No Fly List und dürfen kein Flugzeug betreten«, raunte die Dame der Fluggesellschaft. Und die Herren der Sicherheitsbehörden schmunzelten lediglich über Mashals Fragen, wie er denn auf diese Liste geraten sei und wie er wieder gestrichen werden könne. Sie könnten ihm diesbezüglich nicht weiterhelfen, war die lapidare Antwort.

 mehr …

Frühe Warnzeichen für Krebs, die nicht übersehen werden sollten

Sandeep Godiyal

Niemand möchte gern unvorbereitet mit der Diagnose Krebs konfrontiert werden. Trotzdem sind noch immer viele Betroffene anfänglich überrascht, wenn sie hören, dass bei ihnen Anzeichen für eine bestimmte Krebsart vorliegen. Erst später wird ihnen bewusst, dass die Warnzeichen schon eine ganze Zeitlang bestanden.

 mehr …

Strategischer Propagandatrick der NATO: »Russland marschiert in die Ukraine ein« − Aber wo sind die Panzer?

Prof. Michel Chossudovsky

In Boulevardzeitungen liest man, Russland habe eine »offene Invasion« begonnen. Eine gigantische Propagandakampagne nahm ihren Lauf. Aber wo bleiben die Beweise für diese Behauptungen? In der Woche vor dem NATO-Gipfeltreffen in Wales verbreiten die Medien »gefälschte Meldungen«. Russland soll als Aggressor gebrandmarkt werden. Hier handelt es sich um einen strategischen Propagandatrick. Auf dem NATO-Gipfeltreffen in Wales vom 4. - 5. September werden 60 Länder vertreten sein, darunter selbstverständlich alle 28 NATO-Mitgliedsstaaten. Die Lügen der Medien passen maßgenau zu den militärischen Absichten und Plänen, die bereits vom Pentagon und der Regierung Ihrer Majestät vorformuliert wurden.

 mehr …

Schlachtfeld Europa – Wie die nächste globale Katastrophe unseren Kontinent und damit auch Deutschland treffen wird

Janne Jörg Kipp

Peter Orzechowski legt seit mehr als 35 Jahren Sachbücher und Fachartikel über historische, politische und metaphysische Themen vor. Das vorliegende Buch über den »Dritten Weltkrieg« dürfte eine herausragende Stellung einnehmen. Um uns herum eröffnen sich immer mehr Schlachtfelder. Der Nahe Osten, der Mittlere Osten, die Ukraine, Nordafrika, südlichere afrikanische Zonen … überall drohen Hungerkatastrophen, Bürgerkriege, eskalierende Konflikte und unlösbar scheinende Probleme. Worum aber geht es tatsächlich?

 mehr …

Chinas Schiefergas-Strategie – ein Fiasko

F. William Engdahl

Noch vor zwei Jahren setzte die Regierung der Volksrepublik China große Hoffnungen auf die Ausbeutung inländischen Erdgases aus den großen Schiefergasformationen des Landes. Mit dem sogenannten Schiefergas hoffte man, die zukünftige Energieversorgung sichern zu können. Doch heute, nach der Investition von mehreren Hundert Millionen Dollar und ausgedehnten Bohrungen, ist dieser Traum genauso verflogen wie das flüchtige Erdgas, mit dem die Regierung gerechnet hatte.

 mehr …

Miese Tricks: Wenn Scheidungen im Ruin enden

Michael Brückner

Mehr als jede dritte Ehe in Deutschland wird geschieden. Und das Alter der scheidungswilligen Paare steigt seit Jahren. Gelingt keine einvernehmliche Lösung, dann droht am Ende ein finanzielles Desaster. Denn das Arsenal an miesen Scheidungstricks ist atemberaubend.

 mehr …

Brasilianische Wissenschaftler: Neonicotinoide und Pyrazole töten Honigbienen

Ethan A. Huff

Aus Brasilien kommen neue Erkenntnisse darüber, wie Agrarchemikalien Honigbienen töten. Forscher einer dortigen Universität berichten, sie hätten den Mechanismus hinter bienenschädlichen Pestiziden wie Fipronil (Pyrazole) und Imidacloprid (Neonicotinoide) entdeckt. Eine Studie, die in der Fachzeitschrift Environmental Toxicology and Chemistry veröffentlicht wurde, ergab, dass diese zwei Gruppen von Insektiziden, die in der konventionellen Landwirtschaft häufig angewendet werden, die Zellfunktion bei Bienen stören, sodass sich ein oftmals tödliches Energiedefizit entwickelt.

 mehr …
Hier geht es zu weiteren aktuellen Artikeln unserer Autoren ... mehr

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.