Friday, 18. April 2014

Forschungseinrichtung »verliert« Tausende von Gefäßen mit tödlichen Viren

Mac Slavo


Ein französisches Forschungsinstitut hat offenbar Tausende von Gefäßen verlegt. Beim Pariser Institut Pasteur, in dem auch an tödlichen Viren wie SARS gearbeitet wird, weiß niemand so recht, wo die Phiolen abgeblieben sein könnten. 2349 Gefäße mit Fragmenten des Virus, das 2002 insgesamt 774 Menschen das Leben kostete, würden fehlen, wie eine routinemäßig durchgeführte Inventur ergab, teilte das Institut mit.

 mehr …

Nach dem Rausschmiss des saudi-arabischen Spionagechefs Bandar Bush: Was nun?….

F. William Engdahl

Offizielle saudi-arabische Medien haben bestätigt, was Gerüchte schon seit Monaten besagten: Prinz Bandar bin Sultan, von 1983 bis 2005 Botschafter in Washington, ist als Chef des Geheimdienstes von Saudi-Arabien, dem Gegenstück zur CIA, abgelöst worden. Bandar hatte so enge Beziehungen zum US-Präsidenten aufgebaut, dass ihm George W. Bush den Spitznamen »Bandar Bush« verpasste. Der König hatte ihn als Geheimdienstchef eingesetzt und mit der Aufgabe betraut, Syriens Präsidenten Baschar al-Assad zu stürzen. Es stellt sich die interessante Frage, warum Bandar fallengelassen wurde und was auf ihn folgt.

 mehr …

Gold und Silber: Das geheime Wissen der Zykliker

Dr. Bernd Heim

Gold und Silber sind derzeit vergleichsweise schwach, auch wenn die Krise in der Ukraine sowie die weiterhin hohen Schulden in allen westlichen Nationen eine Flucht in Edelmetalle nahelegen. Auch China meldet jetzt größte wirtschaftliche Probleme mit Preisblasen. Deshalb müsste Gold nach Lehrbuchmeinung teurer werden. So vermelden es die Massenmedien derzeit, zumindest auf den Anlegerseiten. Doch professionelle Käufer, so genannte Zykliker, wissen, warum es jetzt – auch für Sie – besonders günstig sein kann, einzusteigen. Wer sich mit Ersatzwährungen absichern möchte, findet aktuell beste Gelegenheiten.

 mehr …

US-Post deckt sich mit Waffen und Munition ein: »Sinn ergibt das nicht«

Mac Slavo

Dieses Jahr hat Kit Daniels berichtet, dass sich der US Postal Service – wie andere Bundesbehörden auch – mit Waffen und Munition eindeckt. Ein alarmierender Trend, der da seit einigen Jahren landesweit um sich greift. Das sei »höchst ungewöhnlich«, sagt Alan Gottlieb, Vorsitzender des in Washington ansässigen »Bürgerausschusses für das Recht, Waffen zu besitzen und zu tragen« (Citizens Committee for the Right to Keep and Bear Arms).

 mehr …

Blick in die nahe Zukunft: Fließbandoperationen

Markus Gärtner

Im deutschsprachigen Raum wird das Gesundheitssystem rabattiert und an die Wand gefahren. Für nichts ist mehr Geld da, die Ärzte wandern immer schneller ab. Das nutzen supermoderne indische Kliniken aus.

 mehr …

Vor seinem Tod gab der »Vater« von ADHS zu: Es ist eine fiktive Krankheit

Ethan A. Huff

Wenn bei einem Ihrer Kinder oder beim Kind eines Ihrer Bekannten die Diagnose Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) gestellt wurde, so ist das Kind möglicherweise völlig gesund. Zumindest würde das der »Vater« von ADHS, Leon Eisenberg, vermutlich sagen, wenn er noch am Leben wäre. Auf seinem Totenbett gab der Psychiater und Autismus-Pionier nämlich zu, dass es sich bei ADHS im Wesentlichen um eine »fiktive Krankheit« handelt. Das bedeutet, dass heutzutage Millionen von Kindern unnötig schwere persönlichkeitsverändernde Medikamente verordnet werden, die sie für ein Leben vorbereiten, das von Medikamentenabhängigkeit und Scheitern gekennzeichnet ist.

 mehr …

»Heartbleed«: Hacker stehlen kanadischer Steuerbehörde Hunderte von Datensätzen

Redaktion

Datensätze mit persönlichen Angaben zu rund 900 Personen sind der kanadischen Steuerbehörde CRA gestohlen worden, wie die Behörde selbst mitteilte. Der Datenraub steht im Zusammenhang mit dem »Heartbleed«-Leck. Experten warnen vor weiteren Angriffen.

 mehr …

Unterdrückte Nachrichten: Sind Spiegel-Leser doof?

Christine Rütlisberger

Es gibt sie noch, die wunderbaren Nachrichten, welche leider oft untergehen. Der Spiegel beschimpft etwa gerade seine eigenen Leser. Und es gibt noch viele andere schöne Nachrichten.

 mehr …

Sensation am Saturn: Ein neuer Mond entsteht

Andreas von Rétyi

In den Saturnringen geht Ungewöhnliches vor sich. Aktuelle Aufnahmen der Raumsonde Cassini zeigen Veränderungen in der Außenzone des A-Rings. Eine verdächtige, nach außen gerichtete und auffallend helle Verdickung deutet darauf hin, dass hier gegenwärtig tatsächlich ein neuer Eismond des Saturn entsteht.

 mehr …

Von Jazenjuk zu Turtschynow: Stiller Machtwechsel in der Ukraine?

Gerhard Wisnewski

Arsenij Jazenjuk, der markante Eierkopf mit der schwarzen Brille, war zuletzt wohl zu lasch. Gegenüber den russisch geprägten Regionen schlug der Ministerpräsident der Ukraine versöhnliche Töne an und erklärte einen Verzicht auf Gewalt. Ein Albtraum für die Geostrategen, die fest auf einen Konflikt mit Russland setzen. Deshalb gibt nun ein anderer Mann den Ton an: Übergangspräsident Olexandr Turtschynow hetzte schon mal Panzer auf die prorussischen Widerstandskräfte – also auf das eigene Volk...

 mehr …

NATO will Luft- und Marinepräsenz in Osteuropa verstärken, Niederlande schicken vielleicht F-16 in die Ukraine

Tyler Durden

Wenn es für die NATO einen Weg gibt, um sicherzustellen, dass es auch tatsächlich zu einer weiteren Eskalation in der Ukraine kommt, die noch über das hinausgeht, was dort bereits geschieht, dann besteht dieser Weg darin, genau das zu tun, wovon Russland die NATO schärfstens abgeraten hat: eine Verstärkung ihrer Präsenz in den russischen Anrainerstaaten. Deshalb finden wir es schon verwirrend, dass die NATO nun ankündigt, genau das tun zu wollen, wie die britische Tageszeitung The Guardian berichtet.

 mehr …

Schwarze Liste: Wie Hotels sich vor unangenehmen Gästen schützen

Torben Grombery

Jeder Bürger weiß im deutschsprachigen Raum, dass es Auskunfteien für seine Kreditwürdigkeit gibt. Doch wohl kaum einer ahnt, dass ab sofort im Urlaub sein Benehmen beobachtet und bewertet wird.

 mehr …

Noch ein toller Grund, grünen Tee zu trinken

Josh Anderson

Allgemein wissen wir, dass grüner Tee auf vielfältige wissenschaftlich bestätigte Weise gesund ist (insbesondere in der Krebsverhütung). Und jetzt gibt es noch ein neues Argument auf der Liste! Eine neue Studie der Universität Basel, die in der Zeitschrift Psychopharmacology veröffentlicht wurde, hat erstmals gezeigt, wie Grüntee-Extrakt kognitive Funktionen wie beispielsweise das Arbeitsgedächtnis stärken kann!

 mehr …

Die Menschheit hat keinen schlimmeren Feind als Washington

Dr. Paul Craig Roberts

Die USA sind eine Demokratie, ein Land, in dem Freiheit herrscht – wie um alles in der Welt kommt Washington mit so einer absurden Aussage durch? Wohl kaum eine Behauptung in der Geschichte der Menschheit ist derart haltlos.

 mehr …

VII. EIKE-Konferenz in Mannheim: Nüchterne Bestandsaufnahme statt Angstmache

Edgar Gärtner

Drei Tage vor der massenmedial inszenierten Vorstellung des Teils 3 des fünften Sachstandsberichts des politischen »Weltklimarats« der UN (IPCC) über Wege zum Abbremsen des Klimawandels in Berlin hatte das ausschließlich über Privatspenden finanzierte Europäische Institut für Klima und Energie (EIKE) am 10. April zu seiner VII. Internationalen Konferenz ins Steigenberger Hotel Mannheimer Hof eingeladen. Etwa 130 Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, sich einen von den Machenschaften der »großen« Politik unbeeinflussten Überblick über den Stand der Klimaforschung und die Widersprüche der »Klimaschutzpolitik« in Gestalt der Geisterfahrt der deutschen Energiewende zu verschaffen.

 mehr …

Putin: Militärisches Vorgehen der Regierung in Kiew bringe die Ukraine an den Rand des Bürgerkrieges

Redaktion

In einem Telefongespräch mit Bundeskanzlerin Merkel erklärte der russische Präsident Wladimir Putin am Dienstagabend, die jüngste scharfe Eskalation der Krise in der Ukraine, damit bezog er sich auf das militärische Vorgehen der Regierung in Kiew im Osten der Ukraine, bringe das Land praktisch an den Rand des Bürgerkrieges. Putin und Merkel erörterten auch den für morgen geplanten Krisengipfel in Genf, an dem Russland, die Ukraine sowie die EU-Außenbeauftragte Ashton und die USA teilnehmen werden.

 mehr …

Französisches Parlament verbietet gentechnisch veränderten Mais

Redaktion

Am Dienstag verabschiedete das französische Parlament ein Gesetz, das aus Umweltschutzgründen den Anbau gentechnisch veränderten (GV-) Maises verbietet. Es schließt alle GV-Maissorten ein, auch wenn sie auf EU-Ebene zugelassen wurden. Vor diesem Gesetz hatte das französische Landwirtschaftsministerium bereits im März per Erlass den Einsatz und Anbau der GV-Maissorte MON 810 des Biotech-Großkonzerns Monsanto verboten, deren Zulassung in der EU noch ansteht.

 mehr …
Hier geht es zu weiteren aktuellen Artikeln unserer Autoren ... mehr

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.