Donnerstag, 8. Dezember 2016
10.11.2013
 
 

Säuberungen beim US-Militär: Obama will Soldaten, die ihm und nicht der Verfassung gehorchen

Kit Daniels

Die Regierung Obama führt derzeit Säuberungen im amerikanischen Militär durch, indem man Offizieren Tests an die Hand gibt, mit deren Hilfe sie diejenigen herausfiltern sollen, die wahrscheinlich eher der Verfassung die Treue halten als die Politik des Präsidenten unterstützen wollen.

In den vergangenen zwei Jahren hat die Militärführung Offiziere – von Generälen bis herunter zum Sergeanten – Tests unterzogen, in deren Verlauf sie unter anderem gefragt wurden, ob sie bereit seien, amerikanische Bürger zu entwaffnen oder sogar auf sie zu schießen. »Seit Amtsantritt

dieser Regierung stoße ich auf Freunde im Militär, die darüber diskutierten, wie sie vorgeladen und dann von höheren Offizieren befragt wurden«, sagte Benjamin Smith, ein früherer Angehöriger der Spezialeinheit US Navy SEALs, am 23. Oktober in der Alex Jones Show. »Die Fragen liefen darauf hinaus … wie ich mich fühlen würde, amerikanische Bürger zu entwaffnen. Man sieht das auch an dem gegenwärtigen Vorgehen gegen zahlreiche Offiziere und ähnlichen Entwicklungen. Wir haben keinen vollständigen Überblick, aber derzeit geschehen im Militär viele seltsame Dinge.«

 

Dies erklärt vermutlich auch die beispiellose Entlassung von mindestens 197 Offizieren durch die Regierung Obama in den vergangenen fünf Jahren. Generalmajor a.D. Patrick Brady erklärte in der letzten Woche auf der Internetseite WMD, Generäle und Oberste seien von ihren Pflichten entbunden worden, wenn sie nicht die Pläne Obamas unterstützten.

 

Selbst Unteroffiziere der Militärpolizei werden indoktriniert, die amerikanische Notstandsbehörde Federal Emergency Management Agency (FEMA) in ihren verfassungswidrigen Forderungen zu unterstützen. In einem Video, das Infowars zugespielt wurde, informiert ein Armeekommandeur die Militärpolizisten über ihre Inlands-Pflichten, sollte in den USA das Kriegsrecht ausgerufen werden. Dazu zählt auch die Unterstützung von Bundesbeamten, die Schusswaffen amerikanischer Bürger beschlagnahmen.

»Wir haben jegliche Kontrolle verloren, wenn sich das Militär in Ihren Wohngebieten bewegt«, erklärte der Kommandeur. »Sie [die Vertreter der Regierung] sagen, Sie haben keine Rechte mehr. Gehen Sie in Ihr Haus zurück. Wir werden nicht im Falle von Unruhen eingesetzt werden, und wir haben keine Befugnisse, etwas zu unternehmen.«

Gegenwärtige und frühere Militärangehörige werden von den politischen Funktionären in Washington wie Bauern auf einem Schachbrett eingesetzt. Diese Entwicklung kennzeichnet die gesamte bisherige Amtszeit der Regierung Obama.

 

Während des Regierungs-Shutdowns ordnete Obama die Schließung der Kriegsdenkmäler an und bewies damit, dass er für unsere Veteranen den gleichen geringen Respekt wie gegenüber der Verfassung aufbringt.

 

Jeden Tag sterben etwa 800 Veteranen des Zweiten Weltkriegs. Ein Besuch der Denkmäler während des Shutdowns wäre vielleicht für viele die letzte Gelegenheit gewesen, diese Denkmäler, die ihnen und den Gefallenen zu Ehren errichtet wurden, zu besuchen. Aber das Weiße Haus scherte sich nicht um ihre Empfindungen und ihre Rechte.

 

Der Regierung geht es mehr darum, das Gewaltmonopol des Staates auszubauen und alles auf die letzte große Auseinandersetzung vorzubereiten, als das Geburtsrecht des Einzelnen zu schützen.

 

Die Regierung befördert eine Entwicklung, in der die Bürger zu Untertanen werden, anstatt individuellen Tatendrang zu respektieren, der zu wirtschaftlichem Fortschritt und Wohlstand führt.

 

Um dieses Ziel zu erreichen, setzt die Regierung Überprüfungen ein, um die letzten Hindernisse auf diesem Weg zu beseitigen – Soldaten, die die Verfassung verteidigen – und um auf diese Weise den Niedergang der Bevölkerung in die Sklaverei zu beschleunigen, während die Geier, die sich von untergegangenen Imperien ernähren, die Dynastien der Elite, bereits mit hungrigen Augen warten.

 

Die gegenwärtigen Säuberungen im amerikanischen Militär sind als Belagerung der verbleibenden Relikte der Republik zu werten.

 

 

 


 

 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Gold verschwindet beim Finanzcrash nicht einfach
  • Chemotherapie kann Krebs beschleunigen
  • Totale Überwachung: Wenn aus Satire Realität wird
  • Gefahr bei Immobilien

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Führende US-Generäle enthüllen Präsident Obamas geheime Säuberungen in hochrangigen Militärkreisen

Anthony Gucciardi

Im Amerika unter Präsident Obama sieht sich das Militär zunehmend unter Druck, seinen Eid auf die Verfassung durch blinden Gehorsam gegenüber Obama als Oberbefehlshaber zu ersetzen. Ob nun führende Kommandeure der Nuklearstreitkräfte entlassen werden, weil sie sich den Befehlen der globalen Elite verweigern, oder ob »nur« potenzielle Whistleblower  mehr …

Paul Craig Roberts: Obama könnte die Schuldenkrise zur völligen Machtergreifung nutzen

Paul Joseph Watson

Paul Craig Roberts, der frühere Staatssekretär im Finanzministerium unter Präsident Ronald Reagan, warnte, Präsident Barack Obama könnte die Krise im Zusammenhang mit der Schuldenobergrenze dazu benutzen, sich durch die Ausrufung des Staatsnotstandes und über Präsidialdirektiven, die angeblich einen Wirtschaftszusammenbruch verhindern sollen,  mehr …

Seymour Hersh: Bin-Laden-Militäreinsatz »eine große Lüge«

Paul Joseph Watson

Pulitzer-Preisträger Seymour Hersh erklärte in einem umfangreichen und thematisch breitgefächerten Interview mit der britischen Tageszeitung The Guardian, der Militäreinsatz, bei dem Osama bin Laden am 2. Mai 2011 getötet wurde, sei »eine große Lüge«. Nicht »ein Wort« der offiziellen Darstellung der Ereignisse seitens der Regierung Obama  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Führende US-Generäle enthüllen Präsident Obamas geheime Säuberungen in hochrangigen Militärkreisen

Anthony Gucciardi

Im Amerika unter Präsident Obama sieht sich das Militär zunehmend unter Druck, seinen Eid auf die Verfassung durch blinden Gehorsam gegenüber Obama als Oberbefehlshaber zu ersetzen. Ob nun führende Kommandeure der Nuklearstreitkräfte entlassen werden, weil sie sich den Befehlen der globalen Elite verweigern, oder ob »nur« potenzielle Whistleblower  mehr …

Eisenkammer nutzen – mehr Blutbildung

Redaktion

Wer seine Blutbildung fördern möchte und nach geeigneten Nahrungsmitteln sucht, landete lange Zeit beim Spinat. Nachdem ein Messfehler festgestellt wurde, ist das jahrzehntelange Geheimrezept vom Speiseteller verschwunden. Neue Hilfsmittel tauchen auf.  mehr …

Klischee oder Realität: Was unterscheidet Frauen und Männer?

Andreas von Rétyi

Können Frauen mehrere unterschiedliche Aufgaben zeitgleich bewältigen? Und denken Männer eingleisig? Eine neue Studie stellt solche Klischees in Frage.  mehr …

Israel »kauft« den amerikanischen Kongress: Sabotage der amerikanisch-iranischen Friedensverhandlungen

James Petras

Die Antwort auf die Frage »Krieg oder Frieden mit dem Iran« hängt von der Politik ab, für die sich das Weiße Haus und der amerikanische Kongress entscheiden. Die Geste der Verständigung und der Verhandlungsbereitschaft des neugewählten iranischen Präsidenten Hassan Rohani wurde von der ganzen Welt mit Wohlwollen aufgenommen – mit Ausnahme Israels  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.