Freitag, 9. Dezember 2016
15.06.2014
 
 

Symptome eines Vitamin-D-Mangels, neun wichtige Warnzeichen

Aurora Geib

Schon in den 1930er Jahren erkannten Ärzte den Zusammenhang zwischen Vitamin-D-Mangel und der Knochenkrankheit Rachitis, die zur Erweichung von Knochen und Zähnen führt. Auch bei einer Ernährung mit genügend Kalzium kann es zu einer Entmineralisierung der Knochen kommen, wenn nicht genug Vitamin D vorhanden ist, um den Kalzium- und Phosphatwert im Blut stabil zu halten. Zu den Symptomen der Rachitis zählen krumme Beine, Knochenschmerzen, Zahnprobleme, geschwollene und verkrümmte Handgelenke, häufige Knochenbrüche und Abflachung des Schädels.

 

Da Rachitis in Industrieländern heutzutage selten vorkommt, könnte man versucht sein zu glauben, der Vitamin-D-Mangel gehöre der Vergangenheit an. Neue wissenschaftliche Untersuchungen zeigen jedoch andere, subtilere Symptome eines Vitamin-D-Defizits. Viele Krankheiten, bei denen der Zusammenhang auf den ersten Blick nicht so offensichtlich ist wie bei Rachitis, können von einem Mangel an Vitamin D herrühren.

 

Was ist eigentlich Vitamin D?

 

Mit dem Namen »Vitamin D« werden laut der Website Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel der Mayo-Klinik (1) verschiedene Formen des Vitamins bezeichnet, beispielsweise das D2, das wir aus der Nahrung erhalten, und das D3, das in der Haut gebildet wird, wenn sie dem Sonnenlicht ausgesetzt ist. Im Körper dient Vitamin D vor allem zur Steuerung der Blutwerte von Kalzium und Phosphor.

 

Das Sonnenschein-Vitamin?

 

Sich über die normale Ernährung ausreichend mit Vitamin D zu versorgen, ist schwierig. In höherer Konzentration findet es sich in fettem Fisch wie Thunfisch, Makrele und Lachs. Auch einige Pilze enthalten viel Vitamin D, der Gehalt lässt sich durch Bestrahlung mit UV-Licht sogar noch steigern.

 

Unsere Haut bildet zwar einen Teil des täglich benötigten Vitamins D, aber das Sonnenlicht alleine reicht in der Regel nicht aus. Faktoren wie Jahreszeit, Einstrahlwinkel der Sonne, Bewölkung, Luftverschmutzung und sogar der Gebrauch von Sonnenschutzmitteln können die Vitamin-D-Produktion in der Haut erheblich einschränken.

 

Symptome eines Vitamin-D-Mangels, die neun wichtigsten Warnzeichen

 

Viele Menschen mit einem Vitamin-D-Defizit spüren keine unmittelbaren Symptome. Bei anderen können unruhiger Schlaf, Muskelkrämpfe, allgemeine Müdigkeit, Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen, Konzentrationsschwäche, Kopfschmerzen, Verstopfung oder Durchfall und Blasenprobleme auftreten.

 

Auch die folgenden neun schweren Erkrankungen werden mit einem Vitamin-D-Mangel in Verbindung gebracht:

 

  • Asthma – Studien haben ergeben, dass eine Vitamin-D-Konzentration von 1200 IE täglich die Häufigkeit und Schwere von Asthmaanfällen senkt.
  • Depression – Vitamin-D-Mangel wird mit Depression und anderen psychischen Erkrankungen in Verbindung gebracht. Es zeigt sich, dass die Gefahr, dass ein ungeborenes Kind im späteren Leben eine Geisteskrankheit entwickelt, bei einer Frau, die während der Schwangerschaft ausreichend mit Vitamin D versorgt wird, geringer ist.
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen – Die Zeitschrift Molecular Nutrition & Food Research (2) berichtet, Herz-Kreislauf-Erkrankungen seien bei Menschen mit Vitamin-D-Mangel wesentlich häufiger. Kinder mit schweren Herzproblemen hätten ebenfalls sehr gut auf eine Vitamin-D-Behandlung reagiert.
  • Hoher Blutdruck – Hoher Blutdruck wird mit einem Mangel an Kalzium, Magnesium, Kalium und Vitamin D in Verbindung gebracht.
  • Rheumatoide Arthritis – Die RA ist eine schwere Krankheit mit systemischer Entzündung, starken Schmerzen und Schädigung der Gelenke. Studien haben gezeigt, dass Vitamin D die Schmerzen und Steifigkeit bei RA lindern kann.
  • Multiple Sklerose – Untersuchungen ergeben, dass die geografische Lage bei der Entwicklung einer MS von Bedeutung ist: Je weiter Sie vom Äquator entfernt leben – und je weniger Sonnenschein Sie abbekommen –, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung. Es ist ein Hinweis auf einen Zusammenhang zwischen MS und Vitamin D.
  • Krebs – Verschiedene Krebsformen werden mit einem Vitamin-D-Defizit in Verbindung gebracht, beispielsweise Brustkrebs, Prostatakrebs und Darmkrebs. Der kausale Zusammenhang ist so deutlich, dass die Mayo-Klinik (3) verschiedene empfohlene Dosierungen auflistet, sowohl zur Krebsprävention als auch zur Behandlung von Prostatakrebs.
  • Zahnfleischerkrankungen – Die Entzündung des Zahnfleischs kann Schmerzen, Blutung und Zahnverlust hervorrufen. Vitamin D hilft bei der Bildung von Defensinen und Cathelicidinen, die die Menge der schädlichen Bakterien im Mund reduzieren können.
  • Diabetes – ein Artikel der Zeitschrift World’s Healthiest Foods (4) nennt schlechte Blutzuckerregulierung als Symptom eines Vitamin-D-Defizits. Diese kann das Diabetesrisiko erhöhen.

 

 

 

Quellen:

 

1) MayoClinic.org

2) NaturalNews.com

3) MayoClinic.org

4) WHFoods.org

 

 

 


 

 

 


Interesse an mehr Hintergrundinformationen?


Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

  • Geldanlage: Die Lunte am Goldmarkt brennt
  • Unkorrekte Nachrichten zum Klimawandel
  • Seuchengefahr durch grüne Kreislaufwirtschaft
  • Forschung: Kann man neue Menschen drucken?

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Warum ein Vitamin-D-Mangel Sie umbringen kann: Wie Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes durch ein Defizit verschlimmert werden

Aurora Geib

Fast alle, nicht nur Kliniker, wissen, dass eine ausreichende Versorgung mit Vitamin D für gesunde Knochen wichtig ist. Tatsächlich war die Knochenkrankheit Rachitis – die Folge eines Vitamin-D-Mangels – bis in die 1930er Jahre hinein eine ernste Bedrohung. Erst in jüngster Zeit wird auch die allgemeine Bedeutung von Vitamin D für den Erhalt der  mehr …

Ist Vitamin D der »Wunder«-Nährstoff für Menschen mit Multipler Sklerose?

David Gutierrez

Immer häufiger bestätigen Wissenschaftler, was sie bereits seit Langem vermutet haben: Eine Erhöhung des Vitamin-D-Spiegels könnte das Fortschreiten der Multiplen Sklerose (MS) bremsen und die Degeneration des Gehirns verhindern.  mehr …

Aktives Vitamin D unterstützt den Abbau von toxischem Aluminium bei Patienten mit chronischer Nierenerkrankung

L. J. Devon

Bei Untersuchungen in speziellen Labors wird immer wieder Aluminium in Lebensmittelprodukten gefunden. Allmählich verstehen wir, wie sich Metalle wie Aluminium im Körper ansammeln und im Laufe der Zeit die Organe belasten.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Die Wahrheit ist oft kaum noch zu ertragen

Christine Rütlisberger

Wut im Bauch? Dann sind Sie nicht alleine. Es gibt Nachrichten, bei denen man nicht nur fassungslos zurückbleibt. Man fühlt sich dann angeschlagen wie ein Boxer nach einem schweren Treffer.  mehr …

Warum ein Vitamin-D-Mangel Sie umbringen kann: Wie Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes durch ein Defizit verschlimmert werden

Aurora Geib

Fast alle, nicht nur Kliniker, wissen, dass eine ausreichende Versorgung mit Vitamin D für gesunde Knochen wichtig ist. Tatsächlich war die Knochenkrankheit Rachitis – die Folge eines Vitamin-D-Mangels – bis in die 1930er Jahre hinein eine ernste Bedrohung. Erst in jüngster Zeit wird auch die allgemeine Bedeutung von Vitamin D für den Erhalt der  mehr …

Obergrenzen bei Bargeldabhebungen in Europa insgeheim bereits in Kraft

Mark Kempton

Einige von Ihnen erinnern sich vielleicht noch daran, dass die Bank Hongkong & Shanghai Banking Corporation (HSBC) im Januar dieses Jahres versucht hatte, Obergrenzen bei Bargeldabhebungen einzuführen. Nun zeigte sich, dass es sich dabei nur um einen Testballon gehandelt hatte, mit dem man herausfinden wollte, wie die Öffentlichkeit auf die  mehr …

Der US-Wirtschaft geht es gut? 19 Gründe, warum das ein Witz ist

Michael Snyder

Die amerikanische Wirtschaft erholt sich prächtig. Ach, den Witz kannten Sie schon? Jeden Tag schreibt das Medien-Establishment, dass weltweit die Aktienmärkte von Rekord zu Rekord eilen. Für sie ist das Beweis dafür, dass es der Wirtschaft besser geht.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.