Wednesday, 28. September 2016
25.09.2013
 
 

Von der Wissenschaft bestätigt: Sie können DNS wirklich verändern

Carolanne Wright

Wenn Sie meinen, Sie seien unabänderlich von Ihrem genetischen Code bestimmt, dann gibt es eine gute Nachricht: Sie sind es nicht. Nach Erkenntnissen der Epigenetik (der Untersuchung, wie sich neben dem Einfluss der DNS auch Umweltfaktoren auf die Genexpression auswirken) können Stammzellen und sogar die DNS durch Magnetfelder, Herzkohärenz, positiven mentalen Zustand und Intention verändert werden. Top-Wissenschaftler auf der ganzen Welt sind sich darin einig: Die Theorie des genetischen Determinismus ist falsch.

 

Der genetischen Opfermentalität Einhalt gebieten

 

Die DNS, mit der wir geboren werden, entscheidet nicht allein über unsere Gesundheit und unser Wohlergehen. In einem Interview mit der Zeitschrift SuperConsciousness beschreibt der Stammzellenbiologe Dr. Bruce Lipton den Unterschied zwischen genetischem Determinismus und Epigenetik:

 

»Der Unterschied zwischen beiden ist bedeutsam, denn der Glaube namens genetischer Determinismus besagt buchstäblich, unser Leben, das als unsere körperlichen, physiologischen und emotionalen Verhaltensmerkmale definiert ist, werde vom genetischen Code beherrscht. Ein solcher Glaube betrachtet den Menschen als Opfer: Wenn die Gene unsere Lebensfunktion bestimmen, so wird unser Leben von etwas Unabänderlichem beherrscht. Das führt zu der irrigen Annahme, häufige Krankheiten in Familien würden durch die Weitergabe der entsprechenden Gene übertragen. Laborerkenntnisse zeigen, dass dies nicht zutrifft.«

 

Liptons Theorie wird von Dr. Carlo Ventura, Professor und Forscher an der Universität Bologna in Italien, unterstützt. Anhand von Laborversuchen hat Dr. Ventura gezeigt, dass die DNS von Stammzellen mithilfe von Magnetfeldfrequenzen verändert werden kann.

 

»Es ist wie eine Zeitmaschine. Man reprogrammiert diese Zellen gewissermaßen zurück auf einen ungewissen Zustand, in dem jede Entscheidung möglich ist; sogar die, sich zu einer beliebigen Zelle des Organismus zu entwickeln. Denken Sie nur einmal über das ungeheure Potenzial dieser Entdeckung nach.«

 

Wie er betont, haben zwei Nobelpreisträger entdeckt, dass sogar »adulte Zellen, die keine Stammzellen sind, epigenetisch in einen Zustand zurückprogrammiert werden können, in dem schließlich Nervenzellen, Herzzellen, Skelettmuskelzellen oder Insulin bildende Zellen entstehen können«.

 

Die DNS durch Intention verändern

 

Nach Aussage des Institute of HeartMath im kalifornischen Boulder Creek umfasst die Epigenetik weit mehr als nur die DNS, unsere Umwelt und Lebenserfahrung. Nach 20-jähriger Untersuchung haben die Forscher entdeckt, dass auch Faktoren wie Liebe und Wertschätzung oder Ängstlichkeit und Ärger den Bauplan eines Menschen beeinflussen. Bei einem Experiment konnten ausgesuchte Teilnehmer DNS durch eine positive mentale Haltung verändern.

 

»Ein Teilnehmer, der drei DNS-Proben hielt, wurde angewiesen, Herzkohärenz herzustellen – einen heilsamen Zustand von mentaler emotionaler und körperlicher Balance und Harmonie –, und zwar mithilfe einer HeartMath-Technik, die Herzatmung und intentionale positive Emotionen verwendet. Dem Teilnehmer gelang es, wie instruiert, intentional und simultan zwei der DNS-Proben in unterschiedlichem Maße zu entfalten und die dritte unverändert zu lassen.«

Freiwillige Teilnehmer in einer Kontrollgruppe mit niedriger Herzkohärenz waren nicht in der Lage, die DNS zu verändern.

 

Gesunde Zellexpression und eine Quantennährstoff-Ernährung

 

Wenn wir unseren Körper auf der Zellebene ernähren (und keine Krankheiten fördern) wollen, so empfiehlt das Institut eine reichhaltige Ernährung mit Quantennährstoffen. Wenn wir gestresst oder negativ gestimmt sind, werden unsere biologischen Reserven von der wichtigen Aufgabe der Regeneration und Reparatur des Körpers abgelenkt. Dieser zellulären Aushungerung können wir begegnen, indem wir uns auf Pflege, Zuwendung und Liebe konzentrieren. Diese positiven Emotionen stärken unser Energiesystem und ernähren den Körper bis hinunter auf die Ebene der DNS. HearthMath bezeichnet solche positiven Gefühle als »Quantennährstoffe«.

 

Das Institut bietet einige kostenlose Techniken, die Ihnen helfen, schnell und einfach einen kohärenten Zustand zu erreichen. Zwei Beispiele finden Sie hier und hier.

 

 

Quellen:

 

HeartMath.org

SuperConsciousness.com

HeartMath.org

HeartMath.org

Item-Bioenergy.com

 

 

 


 

 

 

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Antibakterieller Wirkstoff in Haushaltsprodukten schwächt nachweislich Herz und Muskeln

Carolanne Wright

Triclosan, das sich in vielen Seifen, Hand-Desinfektionsmitteln, Zahnpasten, Mundspülungen und sogar im Leitungswasser findet, ist alles andere als harmlos.  mehr …

Sechs gefährliche Medikamente, deren Einnahme Sie sich zweimal überlegen sollten

Ethan A. Huff

Dass Ihr Arzt es Ihnen verschrieben hat, heißt noch lange nicht, dass Sie das Medikament auch gefahrlos einnehmen können. Denn bei den meisten beliebten verschreibungspflichtigen Mitteln besteht die Gefahr ernster Nebenwirkungen, von kurzzeitiger Übelkeit und Kopfschmerzen bis zur entzündlichen Myopathie oder Herzkrankheiten – und Schlimmerem.  mehr …

Ölziehen: Ein preiswertes, einfaches und wirksames Mittel bei gesundheitlichen Beschwerden? Ja, sagt die moderne Forschung

Carolanne Wright

Die seit Jahrtausenden in der ayurvedischen Medizin praktizierte Methode des Ölziehens mag manchem als zweifelhafte Wunder-Heilmethode erscheinen, weil sie so einfach ist. Und doch preisen Anwender ihre heilende Wirkung bei Krankheiten von AIDS bis Diabetes, von Herzerkrankungen bis zur Leukämie.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Sechs gefährliche Medikamente, deren Einnahme Sie sich zweimal überlegen sollten

Ethan A. Huff

Dass Ihr Arzt es Ihnen verschrieben hat, heißt noch lange nicht, dass Sie das Medikament auch gefahrlos einnehmen können. Denn bei den meisten beliebten verschreibungspflichtigen Mitteln besteht die Gefahr ernster Nebenwirkungen, von kurzzeitiger Übelkeit und Kopfschmerzen bis zur entzündlichen Myopathie oder Herzkrankheiten – und Schlimmerem.  mehr …

Antibakterieller Wirkstoff in Haushaltsprodukten schwächt nachweislich Herz und Muskeln

Carolanne Wright

Triclosan, das sich in vielen Seifen, Hand-Desinfektionsmitteln, Zahnpasten, Mundspülungen und sogar im Leitungswasser findet, ist alles andere als harmlos.  mehr …

Studien: Kurkuma wirkt krebshemmend und ist der beste Freund Ihrer Leber

Jonathan Benson

Ein einfaches, aber hochwirksames Mittel, Krebs zu verhüten und die Leber vor Krankheiten zu schützen, ist ein bekanntes Gewürz, das seit Jahrtausenden in der indischen Küche verwendet wird. Kurkuma, genauer gesagt dessen aktiver Inhaltsstoff Curcumin, ist bis heute ein eindrucksvolles, krebshemmendes »Superfood« mit einem breiten Spektrum  mehr …

Kokosöl – ein wahres Wundermittel gegen Hautalterung

PF Louis

Eine Zeit lang hatte die unsinnige Angstmache vor gesättigten Fetten ihr Ziel erreicht: Alle Welt machte einen Bogen um das Kokosöl. Kaum jemand nahm es noch, weder zum Kochen noch zu anderen Zwecken. Doch allmählich verblassten die Falschinformationen und jetzt wird es wieder eifrig genutzt, und zwar nicht nur in der Küche.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.