Tuesday, 31. May 2016
12.01.2016
 
 

Wer sich auf Katastrophen vorbereiten will, sollte auch an naturbelassenen Honig denken

Daniel Barker

Honig ist eines der erstaunlichsten Geschenke der Natur. Neben seinem wunderbaren, süßen Geschmack und Aroma verfügt er über Dutzende weitere nützliche und gesundheitsfördernde Eigenschaften. Alle diejenigen, die sich ernsthaft bemühen, sich auf Katastrophen aller Art vorzubereiten (in den USA bezeichnet man diese Leute als »Prepper«), sollten einen nicht unerheblichen Vorrat an naturbelassenem Honig zusätzlich zu ihren anderen, das Überleben sichernden Vorräten einlagern.

 

 

Honig gehört zu den seltenen Nahrungsmitteln, die praktisch unbegrenzt haltbar sind. Honig wird aufgrund seiner antibakteriellen Eigenschaften, die zugleich auch gesundheitsfördernd wirken, niemals verderben. Und bedenkt man seine vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten in der Küche und seinen medizinischen Wert, dürfte Honig zu den besonders wertvollen Rohstoffen gehören, auf die man während einer möglicherweise lang anhaltenden Notsituation nicht verzichten sollte.

 

Wenn man nun darangeht, sich eine ausreichende Menge an Honig zu verschaffen, sollte man sicherstellen, dass es sich dabei um naturbelassenen und nicht pasteurisierten Honig handelt. Die meisten Honigsorten, die man in den Regalen der Lebensmittelgeschäfte vorfindet, sind pasteurisiert, was zwangsläufig zum Verlust zahlreicher gesundheitsfördernder Eigenschaften führt.

 

»Aus dem handelsüblichen Honig wurde auch der Großteil der Pollen entfernt. Bienenpollen wird aufgrund seines hohen Gehalts an Aminosäuren und Antioxidantien als eines der diätetisch vollständigsten Lebensmittel eingestuft. Die meisten handelsüblichen Honigsorten, die in den Läden angeboten werden, wurden allerdings auf hohe Temperaturen erhitzt und pasteurisiert und verlieren damit einen Großteil ihrer gesundheitsfördernden Enzyme, Antioxidantien und anderer hitzeempfindlicher Inhaltsstoffe«, heißt es auf der Internetseite Allselfsustained.

 

Vorsicht vor handelsüblichem Honig


Laut Angaben eines unabhängigen Forschers wird der Großteil des handelsüblichen Honigs – etwa 76 Prozent – extrem gefiltert und enthält daher überhaupt keine Pollen mehr. Dieser Pseudohonig hat nicht nur fast alle seine gesundheitsfördernden Eigenschaften eingebüßt, sondern kann darüber hinaus sogar Pestizide und andere Giftstoffe enthalten.

 

Die kanadische Internetseite The Organic Prepper bemerkt dazu:

»Ultrafiltration [mit der sich makromolekulare Substanzen und kleine Partikel von einer Größe im Bereich von zwei bis 100 Nanometer (10-9 m) herausfiltern lassen] entfernt den Pollen, sodass die Herkunft des Honigs nicht mehr genau bestimmt werden kann. Lieferanten billiger Honigsorten versuchen auf diese Weise, die Herkunft des Honigs vor dem Verbraucher zu verbergen. Oft ist billiger Honig mit Pestiziden, illegalen Antibiotika und Schwermetallen belastet. Darüber hinaus wurden einige billige Honigsorten durch Zusatz mit stark zuckerhaltigem Maissirup verdünnt. Ein Großteil dieses fragwürdigen Honigs stammt aus China.«

 

Am besten versucht man, Rohhonig über einen vor Ort ansässigen, vertrauenswürdigen Anbieter zu beziehen. Am besten kauft man den Honig direkt beim Imker oder auf dem Wochenmarkt.

 

Gesundheitsfördernde Eigenschaften und ernährungsbezogene Vorteile rohen, ungefilterten Honigs


Honig gilt als eine der »Substanzen mit der größten Heilwirkung weltweit«. Er wird seit vielen Jahrtausenden zur Behandlung einer großen Bandbreite von sowohl innerlichen wie auch äußerlichen Beschwerden und Erkrankungen eingesetzt. Honig besitzt antivirale, antifugale und antibakterielle Eigenschaften.

 

Hier eine kleine Auswahl aus der Vielzahl nutzbringender Anwendungsmöglichkeiten:

  • Lokale Anwendungen: Honig kann zur Wundbehandlung, bei Sonnenbrand, Hautausschlag, Akne und fast allen anderen Hautproblemen eingesetzt werden. Er fördert die Heilung und trägt dazu bei, Narbenbildung zu verhindern.
  • Innerliche Anwendungen: Honig trägt zur Bekämpfung von Halsschmerzen und Halsentzündungen, Allergien, eines hohen Cholesterinspiegels, Bluthochdruck, Magenverstimmungen und Verdauungsstörungen sowie anderer Beschwerden bei. Darüber hinaus fördert er ein gesundes Immunsystem.
  • Ernährungswert: Als wirkliches Superfood, also als Lebensmittel mit einem großen gesundheitlichen Nutzen, enthält Honig zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe. Zugleich wirkt er als Antioxidans sowie als hoher und reichhaltiger Energielieferant.

Wie viele andere Naturheilmittel wurde auch der Honig mit seiner gesundheitsfördernden Wirkung durch zahlreiche andere Produkte und Medikamente ersetzt, die allerdings nur eine fragwürdige Wirksamkeit aufweisen.

 

Durch die Filtration und Pasteurisierung wurden dem handelsüblichen Honig zudem zahlreiche seiner gesundheitsfördernden Wirkstoffe genommen. Man könnte fast den Eindruck gewinnen, als bestünde ein Interesse daran, uns den Zugang zu Naturheilmitteln zu verwehren, die unserer Gesundheit förderlich sind und dazu beitragen, Krankheiten zu verhindern.

 

Für die pharmazeutische Industrie besitzt das Naturheilmittel Honig aber kaum einen Wert, weil man damit keine Profite einstreichen kann, und daher ist es vielleicht keine Überraschung, dass roher, ungefilterter Honig praktisch Seltenheitswert besitzt.

 

Aber es ist immer noch möglich, das unbehandelte Naturprodukt zu erwerben, und ich empfehle jedem, sich damit einzudecken. Naturbelassener Honig weist eine beeindruckende Zahl wertvoller Vorteile auf – nicht nur für den Katastrophenfall, sondern ebenso im alltäglichen Leben.

 

 

 

 

 

 


 


Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zur Erhaltung oder Wiedererlangung Ihrer Gesundheit!

Transdermale Magnesiumtherapie bietet eine umfassende medizinische Übersicht über die Wirkung von Magnesium bei den verschiedensten Krankheiten. Unter anderem bei Krebs, Herzleiden, Diabetes, psychischen Störungen, Entzündungen und chirurgischen Eingriffen und vielen anderen.

Mehr...


 

 

 

 

 

.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Bio-Landwirtschaft dient dem Bienenschutz

L. J. Devon

Die konventionelle Landwirtschaft ist zu einer rücksichtslosen Institution verkommen, die sich nicht mehr um Bodenerhalt, Bodenmikroben, Wildblumen und das natürliche Habitat von Bestäubern schert. Insekten und Kräuter sind entbehrlich; Ackerbau geht nicht mit der Natur, sondern gegen sie. Die Gesundheit der Erde wird geopfert, wenn der  mehr …

Biologin: Marihuana bringt Tumorzellen dazu, »Selbstmord« zu begehen

Jonathan Benson

Das therapeutische Potenzial von Cannabis scheint praktisch unbegrenzt zu sein und reicht weit über die Linderung von Übelkeit oder Schmerzen bei unheilbar Kranken hinaus. Die Molekularbiologin Christina Sanchez von der Universität Complutense Madrid untersucht die molekularen Aktivitäten der Cannabinoide seit mehr als zehn Jahren. In dieser Zeit  mehr …

Honig – gesundes Wunder der Natur

Antonia

Seit Jahrtausenden wird Honig überall auf der Welt geschätzt, nicht nur als Leckerei und natürliches Süßmittel, sondern auch wegen seiner Heilkraft bei so manchen Leiden. Die moderne Wissenschaft erkennt allmählich, wie vielseitig sich Honig einsetzen lässt.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

»Super-Gonorrhoe« auf dem Vormarsch

Daniel Barker

Gegenwärtig droht sich eine nicht behandelbare »Super-Gonorrhoe« aufgrund des übermäßigen Einsatzes von Antibiotika (und der damit verbundenen Entwicklung resistenter Erreger) sowie der Zunahme von »Gelegenheitssex« (»One-Night-Stands«) weltweit auszubreiten. Eine wesentliche Rolle dabei spielen so genannte »Hookup«-Apps wie etwa Tinder, über  mehr …

Libanesische Großfamilien drohen der deutschen Polizei mit Krieg

Stefan Schubert

Im tiefroten Nordrhein-Westfalen haben es sich kriminelle Clans aus dem Libanon, Bulgarien und Rumänien gemütlich eingerichtet.  mehr …

Der Dritte Weltkrieg: Die heiße Phase steht uns bevor

Redaktion

Vor wenigen Tagen hatten wir Gelegenheit, mit Peter Orzechowski zu sprechen. Anlass war sein neu erschienenes Meisterwerk Der direkte Weg in den Dritten Weltkrieg. Was er uns da unterbreitete, haben wir so noch nie gehört.  mehr …

Biologin: Marihuana bringt Tumorzellen dazu, »Selbstmord« zu begehen

Jonathan Benson

Das therapeutische Potenzial von Cannabis scheint praktisch unbegrenzt zu sein und reicht weit über die Linderung von Übelkeit oder Schmerzen bei unheilbar Kranken hinaus. Die Molekularbiologin Christina Sanchez von der Universität Complutense Madrid untersucht die molekularen Aktivitäten der Cannabinoide seit mehr als zehn Jahren. In dieser Zeit  mehr …

Honig – gesundes Wunder der Natur

Antonia

Seit Jahrtausenden wird Honig überall auf der Welt geschätzt, nicht nur als Leckerei und natürliches Süßmittel, sondern auch wegen seiner Heilkraft bei so manchen Leiden. Die moderne Wissenschaft erkennt allmählich, wie vielseitig sich Honig einsetzen lässt.  mehr …

Entzündungen – Die heimlichen Killer

Die unterschätzte Gefahr

Welche Gemeinsamkeiten mag es zum Beispiel zwischen einer Schnittverletzung, einem Herzinfarkt, einer Zahnfleischentzündung, einem Schlaganfall, Diabetes, Magengeschwüren, einer Sportverletzung, der Alzheimererkrankung oder Krebs geben? All diesen Beschwerden und Erkrankungen liegt eine Entzündungsreaktion zugrunde. Nach neuesten Erkenntnissen ist eine dauerhafte Entzündung Gift für unseren Körper        - und vermutlich hauptverantwortlich für zahlreiche Zivilisationskrankheiten.

mehr ...

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Ebola unzensiert

Fakten und Hintergründe, von denen Sie nichts wissen sollen

Was Sie zum Thema Ebola in den Medien erfahren, ist das, was Sie über Ebola glauben sollen. In Wahrheit jedoch läuft derzeit hinter den Kulissen der vielleicht größte Wissenschaftsbetrug aller Zeiten ab. Mit von der Partie ist eine inzwischen global vernetzte medizinische Forschungsgemeinschaft (einschließlich bestimmter deutscher Institute), die eifrig eine drastische Selbstzensur betreibt, weil sie direkt oder indirekt am finanziellen Tropf einer mächtigen und fast unkontrollierbar gewordenen Industrie hängt.

mehr ...

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Die Zitronensaft-Kur

Schritt für Schritt den Körper entgiften mit der Master-Cleanse-Methode

Die Zitronensaft-Kur ist simpel, aber wirksam. Das Rezept ist in wenigen Minuten gelernt. Bei richtiger Anwendung ist die Entgiftungskur überraschend einfach und erstaunlich wirkungsvoll. Schritt für Schritt führt Sie Die Zitronensaft-Kur durch ein Programm, das Ihnen die Kraft und Vorzüge der Master-Cleanse-Methode sichert.

mehr ...

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.