Wednesday, 29. June 2016
12.04.2013
 
 

Gegen das Altern wirkt Kurkuma genauso gut wie Sport

David Gutierrez

Eine chemische Substanz in der Kurkumawurzel schützt das Herz offenbar genauso gut vor dem Altern wie moderate sportliche Betätigung. Das besagen drei Studien von Wissenschaftlern der Universität Tsukuba in Japan.

Kurkumawurzel ist schon seit Jahrhunderten Bestandteil der traditionellen asiatischen Medizin. In den letzten Jahren wurden die entzündungshemmenden und antioxidativen Eigenschaften der drei Wirkstoffe im Kurkuma – der so genannten »Curcuminoide«, die der Wurzel ihre leuchtend gelb-orange Farbe verleihen – bei wissenschaftlichen Studien bestätigt. Obwohl streng genommen nur eine der drei Substanzen als »Curcumin« bezeichnet werden kann, wird der Begriff zumeist für alle drei gemeinsam verwendet.

 

Bei den drei neuen Studien wurde die Wirkung von sportlicher Betätigung und Kurkuma auf die Herzgesundheit und auf Frauen nach den Wechseljahren untersucht. Die Laufzeit der drei Studien betrug jeweils acht Wochen. Bei allen handelte es sich um randomisierte, placebokontrollierte Doppelblindstudien. Curcumin wurde in Form kolloidaler Nanopartikel verabreicht.

 

Kann Kurkuma eine Herzkrankheit verhindern?

 

Bei der ersten Studie teilten die Wissenschaftler 32 Frauen in drei Gruppen ein, die entweder ein Curcumin-Ergänzungsmittel erhielten, an einem moderaten aeroben Sportprogramm teilnahmen oder überhaupt nicht behandelt wurden. Vor und nach Beendigung der Studie wurde die Funktion des Gefäßendothels gemessen – die Reaktionsfähigkeit der Zellschicht, die die Gefäßwände auskleidet. Sie ist ein Schlüsselindikator für die allgemeine Herz-Kreislauf-Gesundheit. Bei der Kontrollgruppe beobachteten die Forscher keine Veränderung, doch sowohl bei der Sport- als auch bei der Curcumin-Gruppe zeigte sich eine deutliche Verbesserung, und zwar überraschenderweise in identischem Ausmaß.

 

Gegenstand der zweiten Studie war die Wirkung von Curcumin auf die Reaktionsfähigkeit der Arterien bei Blutdruckveränderungen (»arterielle Compliance«), ebenfalls ein Schlüsselwert der Herz-Kreislauf-Gesundheit. Bei dieser Studie erhielten 32 Frauen nach willkürlicher Zuweisung entweder ein Curcumin-Ergänzungsmittel oder ein Placebo, oder sie absolvierten ein Sportprogramm und erhielten entweder Curcumin oder ein Placebo. Wiederum stellten die Forscher bei der Kontrollgruppe keine deutliche Verbesserung fest, bei der reinen Sport- und der reinen Curcumingruppe beobachteten sie jedoch eine deutliche (und identische) Verbesserung. Die deutlichste Verbesserung zeigte sich bei den Teilnehmerinnen, die Sport trieben und das Ergänzungsmittel einnahmen.

 

Bei der dritten Studie untersuchten die Forscher die Wirkung von Sport und Curcumin auf die Rate der altersbedingten Degeneration der linken Herzkammer. 45 Teilnehmer wurden willkürlich einer derselben vier Gruppen zugeteilt, wie sie auch in der zweiten Studie verwendet worden waren.

 

Wieder fanden die Wissenschaftler, dass sowohl Sport als auch das Curcumin zu einer deutlichen Verbesserung der Herzgesundheit führte. Doch bei dieser Studie zeigte das Curcumin allein keinen Vorteil. Insbesondere der systolische Blutdruck (SBP) sank bei den Teilnehmerinnen, die Sport trieben, unabhängig davon, ob sie Curcumin einnahmen oder nicht. Darüber hinaus sank sowohl der Aorten-Augmentationsindex (AIx) als auch der systolische Blutdruck in der Aorta nur bei den Teilnehmerinnen deutlich, die Sport trieben und Curcumin einnahmen.

 

»Die regelmäßige Einnahme von Curcumin könnte bei postmenopausalen Frauen eine präventive Maßnahme gegen eine Herz-Kreislauf-Erkrankung darstellen«, schrieben die Autoren der ersten Studie. »Darüber hinaus deuten unsere Ergebnisse darauf hin, dass Curcumin für Patienten, die keinen Sport treiben können, eine mögliche Alternative sein kann.«

 

Curcumin wird am besten aus der Kurkumawurzel und nicht in Form eines Ergänzungsmittels eingenommen.

 

 

Quellen:

 

VitalChoice.com

ProHealth.com

 

 

 


 

 

 

 

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Coenzym Q10 zur Prävention und Behandlung von Herzkrankheiten

John Phillip

Coenzym Q10 (CoQ10) gilt als Schlüsselsubstanz, die der Körper für die Umwandlung von Adenosintriphosphat (ATP) in den Zellen braucht. Dadurch wird die Energie freigesetzt, ohne die Stoffwechsel und Leben überhaupt unmöglich sind. Deshalb ist es auch keine Überraschung, dass dieser wichtige natürliche Enzymkomplex für Prävention und Heilung vieler  mehr …

Studie belegt: CoQ10 unterstützt Heilung bei neurodegenerativer Erkrankung

PF Louis

Dass das Coenzym Q10 (CoQ10) für die Herzgesundheit wichtig ist, wissen die Meisten. Doch jetzt hat eine neue Fallstudie gezeigt, dass es auch für die Heilung schwerer neurodegenerativer Erkrankungen von Wert sein kann. Die Studie betraf einen 75-Jährigen, der an einer der schlimmsten als unheilbar geltenden neurodegenerativen Krankheiten litt:  mehr …

Alternativen zur Grippeimpfung: Natürliche Mittel zur Vorbeugung und Behandlung

Talya Dagan

Natürliche Grippemittel wie Vitamine oder Heilkräuter und die Homöopathie können vorbeugend gegen Grippe- und Noroviren wirken und im Ernstfall auch eine Erkrankung lindern. Grippeviren sind mittlerweile »in hohem Maße resistent« gegen Grippeimpfstoffe, deshalb empfiehlt es sich, in der diesjährigen Grippesaison auf andere Methoden der Vorbeugung  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Neun Gründe, warum Sie nie wieder industriell verarbeitete Lebensmittel essen sollten

Ethan A. Huff

Es kann schwerfallen, der Lust auf eine Limonade oder Kartoffelchips zu widerstehen, besonders, wenn Sie sich an solche süchtig machenden Lebensmittel gewöhnt haben.  mehr …

Gift-Alarm: Appetit auf Maden, Antibiotika und Arsen?

Christine Rütlisberger

Immer mehr »heimische« Lebensmittel kommen tatsächlich aus China. Und sie sind durchweg mit Gift- oder Schadstoffen kontaminiert. Das gilt sogar für erlesene Produkte.  mehr …

Vorsicht Kontrolle: Mobiltelefone als virtuelle Fußfesseln

Andreas von Rétyi

Bei Mobiltelefonen ist die permanente behördliche Überwachung der Nutzer vorprogrammiert. Nach Angaben einer Forschungsgruppe sind die erstellten Bewegungsprofile »genauer als ein Fingerabdruck«.  mehr …

Chinesischer Supertanker mit zwei Mio. Barrel Rohöl an iranischem Terminal beladen

Redaktion

Nach Angaben des britischen Forschungsunternehmens IHS Fairplay ging der chinesische Tanker Yuan Yang Hu, der zur Flotte der größten Reederei Chinas gehört, am 21. März an der Insel Khark, die sich etwa 25 Kilometer vor der iranischen Küste befindet und der größte Erdölverladehafen des Landes ist, vor Anker, wie Bloomberg berichtete.  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.