Friday, 30. September 2016
27.07.2013
 
 

Studie zeigt: Fischöl senkt das Brustkrebsrisiko

David Gutierrez

Bei Frauen, die regelmäßig Fischöl-Ergänzungsmittel einnehmen, besteht ein deutlich niedrigeres Brustkrebsrisiko als bei Frauen, die kein Fischöl einnehmen. Das ergab eine Studie, die 2010 von Forschern der gemeinnützigen Krebsforschungsorganisation Fred Hutchinson Cancer Research Center durchgeführt wurde. Die Ergebnisse wurden in der Zeitschrift Cancer Epidemiology, Biomarkers and Prevention veröffentlicht.

»Bei dieser Studie handelt es sich um eine der größten Untersuchungen, die gezeigt haben, dass Fischöl bei der Krebsverhütung, spezifisch bei der Verhütung von Brustkrebs, eine Rolle spielen könnte«, sagte Lorenzo Cohen vom MD Anderson Cancer Center der University of Texas, der an der Studie nicht beteiligt war.

Um ein Drittel niedrigeres Risiko

 

Die Forscher befragten 35 016 Frauen nach den Wechseljahren, alle im Alter zwischen 50 und 76 Jahren und allesamt Teilnehmerinnen an der größeren Studie Vitamins and Lifestyle (VITAL, Vitamine und Lebensweise). Die Teilnehmerinnen beantworteten Fragen, beispielsweise wie regelmäßig, beziehungsweise wie häufig und wie lange sie bereits Fischöl-Ergänzungsmittel einnahmen.

 

Den Forschern zeigte sich folgendes Bild: Bei den Frauen, die regelmäßig Fischöl-Ergänzungsmittel einnahmen, lag die Wahrscheinlichkeit, einen duktalen Brustkrebs zu entwickeln, um 32 Prozent niedriger als bei Frauen, die nicht regelmäßig Fischöl einnahmen. Der Schutz war am deutlichsten bei den Frauen, die das Fischöl seit circa zehn Jahren einnahmen.

 

Duktaler Brustkrebs, der in den Milchgängen entsteht, ist die häufigste Form von Brustkrebs. Bei der Studie zeigte sich keine Wirkung des Fischölkonsums auf die weniger häufige Form des lobulären Brustkrebses, der sich in den Milchdrüsen bildet. Keinen Schutz gewährten laut der Studie andere Ergänzungsmittel, darunter die natürlichen Mittel gegen Wechseljahrebeschwerden wie Wanzenkraut, Dong Quai, Johanniskraut und Soja.

 

Kräftige entzündungshemmende Eigenschaften

 

Es bleibt unklar, wie genau das Fischöl die Entwicklung von Brustkrebs beeinflusst, insbesondere, da andere Studien keinen Zusammenhang zwischen dem Konsum von fettem Fisch und einer niedrigeren Krebserkrankungsrate ergeben haben. Einige Forscher vertreten die Ansicht, dass die krebshemmenden Eigenschaften nur wirksam werden, wenn Fischöl in größeren Mengen eingenommen wird, die durch den Fischverzehr allein nicht erreicht werden können (daher die positive Wirkung bei Frauen, die Ergänzungsmittel einnahmen).

 

Fischöl könnte möglicherweise aufgrund seiner entzündungshemmenden Wirkung zum Schutz vor Brustkrebs beitragen. Man nimmt an, dass die Entzündung bei der Entwicklung vieler chronischer Krankheiten, darunter auch Krebs, eine Rolle spielt. »Fischöl ist ein entzündungshemmender Stoff, und Entzündung spielt bei der Krebsentstehung eine Rolle«, sagt der Krebsforscher Peiying Yang vom MD-Anderson-Krebszentrum, der ebenfalls nicht an der Studie beteiligt war.

 

Fischöl enthält besonders viel Omega-3-Fettsäuren, ein wichtiger Nährstoff, der nachgewiesenermaßen das Herzinfarktrisiko senkt. Die Omega-3-Fettsäuren im Fischöl werden auch mit besseren Cholesterinwerten in Verbindung gebracht, mit der Regulierung von ungleichmäßigem Herzschlag und besserer geistiger Klarheit und kognitiver Leistung.

 

Da die Qualität von Fischöl-Ergänzungsmitteln ganz erheblich schwanken kann, riet Cohen Verbrauchern, nur Produkte vertrauenswürdiger Hersteller zu kaufen. »Manche Produkte können mit Schwermetallen belastet sein«, betonte er. »Wenn Sie Fischöl nicht vom Fisch selbst bekommen, dann achten Sie darauf, ein renommiertes Produkt zu wählen.«

 

 

Quellen für diesen Beitrag waren u.a.:

 

VitaSearch.com

ABCNews.go.com

 

 

 

 

 


 

 

 

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Quak, Quak, Quacksalberei: Wie Studien über Vitamine frisiert werden

Mike Adams

Quak, quak, quak, die Quacksalber sind wieder da – und dieses Mal geht es Fischöl-Ergänzungsmitteln an den Kragen: Angeblich erhöht Fischöl das Prostatakrebs-Risiko.  mehr …

Omega-3-Fettsäuren aus Fischöl reduzieren das Diabetesrisiko drastisch

John Phillip

Die Zahl neu diagnostizierter und nicht diagnostizierter Fälle von Diabetes wächst rapide. Berechnungen zufolge könnte bis 2025 jeder dritte Mensch – Männer, Frauen und sogar Kinder – an dieser Stoffwechselkrankheit leiden.  mehr …

Krill-Öl – geballte Lebenskraft aus der Antarktis

Brigitte Hamann

Krill, das ist geballte Lebenskraft. Die kleine Krebsart mit dem lateinischen Namen Euphausia superba lebt in großen Schwärmen in der Antarktis. Das aus Krill gewonnene Öl besitzt beeindruckende Eigenschaften: Der Anteil an den wertvollen Omega-3-Fettsäuren ist deutlich höher als bei Fischölen oder pflanzlichen Ölen und das Verhältnis von Omega-3-  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Wir sind diejenigen, auf die wir immer gewartet haben! – Interview mit Michael Morris

Redaktion

Soeben ist im Amadeus Verlag das neue Buch von Bestsellerautor Michael Morris erschienen: Jetzt geht’s los!  mehr …

Mindern Sie die chronische Entzündung ganz einfach mit Top-Antioxidantien

PF Louis

Ein lautloser Killer geht um, sein Name ist »chronische Entzündung«.  mehr …

Steigende CO2-Werte lassen Wüsten »ergrünen«

Sam Lehman

Bisher standen in den allermeisten Untersuchungen zum Thema steigende CO2-Werte die negativen Auswirkungen im Vordergrund. Eine neue Studie der australischen Forschungsorganisation CSIRO (Commonwealth Scientific and Industrial Research Organisation), die sich auf die Auswertung von Satellitenbildern stützt und in Zusammenarbeit mit der Australian  mehr …

Mit dem Rummel um ihre Brustamputation inspiriert Angelina Jolie andere Frauen, sich verstümmeln zu lassen

Mike Adams

Am Dienstag gab Angelina Jolie bekannt, dass sie sich beide Brüste hat entfernen lassen, obwohl sie keinen Brustkrebs hatte. Als Trägerin des BRCA1-Gens hat sie sich zu dem Glauben verleiten lassen, der genetische Code sei eine Art absolut zuverlässiger Blaupause für die Entwicklung einer Krankheit.  mehr …

Omega-3-Ergänzungsmittel bieten einen wirksamen Schutzschild vor Hautkrebs

John Phillip

Längst ist erwiesen, dass Omega-3-Fettsäuren aus Fisch, Walnüssen, Samen und Ergänzungsmitteln wirksam vor vielen Formen von Krebs, vor Herzkreislauferkrankungen und Demenz schützen.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.