Dienstag, 6. Dezember 2016
08.11.2010
 
 

Teile der Krebsindustrie räumen ein: Der Rat, die Sonne zu meiden, könnte zu Vitamin-D-Mangel führen

David Gutierrez

Eine große britische Krebsorganisation bereitet ein neues Positionspapier zur Frage vor, ob man Vitamin-D-Mangel riskiert, wenn man die Sonne meidet.

»Die Kampagne SunSmart der Organisation Cancer Research UK ermutigt die Menschen, die Sonne in Maßen zu genießen und ein Zuviel zu vermeiden, um Sonnenbrand aus dem Weg zu gehen«, heißt es in dem Entwurf, der der Zeitung The Independent vorliegt. »Für die meisten Menschen ist das Sonnenlicht allerdings die wichtigste Quelle zum Aufbau von Vitamin D, das für eine gute Gesundheit der Knochen sorgt.«

Vitamin D wird unter Sonneneinstrahlung vom Körper aufgebaut und spielt nicht nur für die Gesundheit der Knochen, sondern auch für das Immunsystem und bei der Krebsvorsorge eine wichtige Rolle. Aber da sich die Menschen immer weniger in der freien Natur bewegen und in der Öffentlichkeit immer wieder auf die Gefahr von Hautkrebs hingewiesen wird, der man durch schützende Kleidung und Sonnenschutzmittel begegnen soll, nimmt der Vitamin-D-Mangel vor allem in den Industrienationen zu.

»Die Zeitspanne, in der ausreichend Vitamin-D aufgebaut werden kann, ist in der Regel nicht lang und weit kürzer als die Zeitspanne, in der man Gefahr läuft, Sonnenbrand zu bekommen«, heißt es in dem Entwurf weiter. »Wenn man sich regelmäßig etwa um die Mittagszeit einige Minuten ohne Sonnenschutz in der Sonne aufhält, sollte das ausreichen. Es ist besser, sich der Sonne kurz, aber häufiger auszusetzen. Die Menschen sollten aber ihren eigenen Hauttyp kennen, damit sie einschätzen können, wie lange und unter welchen Bedingungen sie sich der Sonne aussetzen können, ohne Sonnenbrand zu riskieren.«

Sara Hiom von Cancer Research UK erklärte, ihre Organisation werde keine spezifischen Empfehlungen mehr aussprechen. Man habe erkannt, dass der individuelle Farbton der Haut wesentlich darüber entscheidet, wie schnell es zu Sonnenbrand kommt und wie lange der Körper braucht, um Vitamin-D mithilfe des Sonnenlichts aufzubauen. »Selbst wenn wir in dieser Frage einen Konsens erreichten, werden wir der Öffentlichkeit nicht empfehlen, sich mittags ohne Sonnenschutz in der Sonne aufzuhalten«, fuhr sie fort, »denn für einige Menschen, gerade die mit einem Hautkrebsrisiko, reichen einige Minuten in der Mittagssonne schon aus, einen Sonnenbrand zu bekommen und der Haut anhaltende Schäden zuzufügen … Unsere Ratschläge sollen für alle gültig sein. Daher raten wir nur, die Sonne in Maßen zu genießen, in der Mittagszeit im Schatten zu bleiben und den eigenen Hauttyp zu kennen.«

 

__________

Quellen zu diesem Artikel unter:

independent.co.uk

 

NaturalNews

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Sie wollen Ihre Stimmung verbessern? Versuchen Sie Vitamin C

Jonathan Benson

Nach einer neuen Untersuchung wurden die schon bekannten positiven Effekte von Vitamin C jetzt noch um einen erweitert: Stimmungsaufhellung, wie Wissenschaftler des Allgemeinen Jüdischen Krankenhauses im kanadischen Montreal (JGH) herausfanden. In einer klinischen Doppelblindstudie zeigten sich bei Patienten nach Gabe von Vitamin C deutliche und  mehr …

Vitamin D schützt tatsächlich vor Krebs und Autoimmunkrankheiten

Ethan A. Huff

Eine neue Untersuchung der Universität Oxford benennt Vitamin-D-Mangel als Verursacher schwerwiegender Erkrankungen wie Krebs oder Autoimmunkrankheiten. Der Studie zufolge, die kürzlich in der Fachzeitschrift Genome Research veröffentlich wurde, benötigen Genrezeptoren überall im Körper ausreichende Mengen an Vitamin D, um die genannten oder  mehr …

Vitamin D verhindert Grippeinfektionen wirksamer als Impfstoffe

David Gutierrez

Die zusätzliche Einnahme von Vitamin D reduziert wirksamer das Risiko von Grippeinfektionen als Impfstoffe oder antivirale Medikamente, heißt es in einer Studie von Wissenschaftlern der medizinischen Fakultät der Jikei-Universität in Tokio, die im American Journal of Clinical Nutrition veröffentlicht wurde.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Immer mehr Menschen verzichten in diesem Jahr auf eine Grippeimpfung

Jonathan Benson

Immer mehr Amerikaner kommen dem Impfbetrug auf die Schliche. Nach Angaben einer Studie, die auf der Verbraucherschutzseite Consumer Reports veröffentlicht wurde, haben sich in diesem Jahr weniger Menschen als im Vorjahr gegen Grippe impfen lassen oder beabsichtigen dies noch. 31 Prozent der Befragten erklärten, sie seien aufgrund von  mehr …

Vitamin D schützt tatsächlich vor Krebs und Autoimmunkrankheiten

Ethan A. Huff

Eine neue Untersuchung der Universität Oxford benennt Vitamin-D-Mangel als Verursacher schwerwiegender Erkrankungen wie Krebs oder Autoimmunkrankheiten. Der Studie zufolge, die kürzlich in der Fachzeitschrift Genome Research veröffentlich wurde, benötigen Genrezeptoren überall im Körper ausreichende Mengen an Vitamin D, um die genannten oder  mehr …

Vitamin D verhindert Grippeinfektionen wirksamer als Impfstoffe

David Gutierrez

Die zusätzliche Einnahme von Vitamin D reduziert wirksamer das Risiko von Grippeinfektionen als Impfstoffe oder antivirale Medikamente, heißt es in einer Studie von Wissenschaftlern der medizinischen Fakultät der Jikei-Universität in Tokio, die im American Journal of Clinical Nutrition veröffentlicht wurde.  mehr …

Sie wollen Ihre Stimmung verbessern? Versuchen Sie Vitamin C

Jonathan Benson

Nach einer neuen Untersuchung wurden die schon bekannten positiven Effekte von Vitamin C jetzt noch um einen erweitert: Stimmungsaufhellung, wie Wissenschaftler des Allgemeinen Jüdischen Krankenhauses im kanadischen Montreal (JGH) herausfanden. In einer klinischen Doppelblindstudie zeigten sich bei Patienten nach Gabe von Vitamin C deutliche und  mehr …

Kratzer am Superweib-Image

Niki Vogt

Ursula von der Leyen wird derzeit von den Marketingabteilungen der CDU zum Sympathieträger aufgebaut. Neben »Gutti« soll sie zum möglichen Kanzlerkandidaten aufgebaut werden. Wie groß die Kratzer am Image der »Mutter der Nation« durch die eine oder andere »Unstimmigkeit« in der politischen Vita oder ihrem Umfeld sind, wird sich zeigen.  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.