Samstag, 10. Dezember 2016
01.11.2013
 
 

Kokosöl verhilft Parkinson-Patienten zu neuer Lebensqualität

Ethan A. Huff

Versetzen Sie sich für einen Moment in die Lage eines 74-Jährigen, bei dem Parkinson diagnostiziert wurde, und bei dem Denkvermögen, Bewegungsfreiheit und Körperfunktionen rapide schwinden, obwohl er sich einer intensiven Behandlung mit den modernsten Pharmazeutika gegen die schreckliche Krankheit unterwirft. Und nun stellen Sie sich vor, dass all Ihre Symptome auf beinahe wundersame Weise verschwinden, seit Sie Ihre Ernährung umgestellt haben und täglich hohe Dosen natürliches Kokosöl zu sich nehmen.

Würden Sie dann nicht gern diese unglaubliche Heilung der Welt mitteilen und andere in ähnlicher Lage ermutigen, das Gleiche für ihre Gesundheit zu tun? Genau das tat kürzlich ein älterer Herr: Er berichtete seine Geschichte auf HealthUnlocked.com, einem Unterstützungsforum für Menschen mit allen möglichen Krankheiten und gesundheitlichen Beschwerden.

 

Als Medikamente bei ihm nicht wirkten, wählte er eine Behandlung mit Kokosöl, die sein Leben veränderte

In einem Forumsbeitrag zum Thema »Kokosöl hat mein Leben verbessert« erklärt der Mann, der sich selbst den Decknamen »fwes« gibt, wie sich seine Lebensqualität rapide verschlechterte, nachdem er in eine schuldmedizinische Parkinson-Behandlung an der renommierten Mayo-Klinik eingewilligt hatte. Er beschreibt, wie er Medikamente wie Mirapex Er (Pramipexol-Dihydrochlorid), Azilect (Rasagilin) und Sinemet (Carbidopa/Levodopa) einnahm, die keinerlei Wirkung zeigten.

 

Seine Symptome hätten sich sogar verschlechtert, er habe an unerträglichen Schmerzen gelitten und habe sich nicht mehr bewegen können. Er beschreibt seine Symptome so: schweres Verlangsamen, verzerrter Gesichtsausdruck, chronische Steifigkeit und Gelenkschmerzen, Wackligkeit, schwere Schwellung des linken Beins und extreme Schmerzen im unteren Rücken. Diese und viele weitere Symptome sind charakteristisch für Parkinson im späten Stadium, sie führen schließlich dazu, dass der Patient nicht mehr für sich selbst sorgen kann.

 

Nach dreieinhalb quälenden Jahren, in denen er diese Medikamente gegen seine Krankheit einnahm und keine Besserung feststellte, beschloss der Mann, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen. Untersuchungen, die er auf CoconutKetones.com, der Website der Ärztin Dr. Mary Newport, entdeckte, veranlassten ihn, täglich Kokosöl einzunehmen und die Toleranzschwelle auf acht Esslöffel pro Tag zu steigern. Die Ergebnisse waren atemberaubend.

 

Schon nach wenigen Tagen drastische Verbesserung durch Kokosöl

Seinem persönlichen Bericht zufolge bemerkte der Mann schon nach wenigen Tagen eine »deutliche Verbesserung« durch das Kokosöl. Familie und Freunde waren freudig überrascht, dass er sich plötzlich im Haus wieder schnell bewegen und ohne fremde Hilfe vom Stuhl aufstehen konnte. Außerdem konnte er wieder anfangen, Übungen wie einen »Football-Beweglichkeits-Drill« durchzuführen oder sich auf Kommando nach links und rechts, vorwärts und rückwärts zu bewegen.

 

So lange er jeden Tag sein Kokosöl einnimmt – vier Esslöffel zum Frühstück, zwei zum Mittagessen und zwei zum Abendessen –, spürt er nur minimale Symptome und kann seinen Alltag fast normal bewältigen. Neben verbesserter Beweglichkeit habe sich auch sein Gesichtsausdruck durch das Kokosöl verbessert und die Schwellung des linken Beins sei zurückgegangen.

 

»Ich habe noch immer Parkinson-Symptome, aber meine Lebensqualität ist deutlich erhöht«, schreibt er. »Jetzt sind ungefähr drei Monate vorüber und die positive Wirkung hält an. Mit mir ist etwas Reales geschehen.«

 

Quellen für diesen Beitrag waren u.a.:

 

HealthUnlocked.com

CoconutKetones.com

NaturalNews.com

 

 

 

 


 

 

 

 

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Kokosnüsse – eine vielfach verwertbare »Wundernahrung«

P. Simard

Der wissenschaftliche Name der Kokosnuss lautet »Cocos nucifera«. Der Wortteil »Coco« leitet sich von den spanischen Entdeckern her, die meinten, die Kokosnuss ähnele dem Gesicht von Affen. Die Kokosnuss ist extrem nahrhaft, auf einigen Inseln ist sie Hauptbestandteil der Ernährung.  mehr …

Schon eine Dosis Kokosöl kann Gehirnfunktion und geistige Leistung enorm ankurbeln

PF Louis

Es ist schon erstaunlich zu beobachten, wie Kokosöl in jüngster Zeit als gesundes Öl gepriesen wird, nachdem es jahrzehntelang als Herzinfarkt-Öl verteufelt wurde. Jetzt haben Wissenschaftler entdeckt, dass es sogar gesund für das Gehirn ist.  mehr …

Kokosöl, das beste Superfood unserer Tage

Hesh Goldstein

Für mich ist Kokosöl das Beste vom Besten. Bei meinen Nachforschungen habe ich mit Freunden festgestellt, dass es alle möglichen guten Eigenschaften besitzt: Es pflegt Haut und Haar, hilft beim Stressabbau, erhält gesunde Cholesterinwerte, stärkt das Immunsystem, sorgt für gute Verdauung und Stoffwechsel, wirkt lindernd bei Nierenproblemen und  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Schon eine Dosis Kokosöl kann Gehirnfunktion und geistige Leistung enorm ankurbeln

PF Louis

Es ist schon erstaunlich zu beobachten, wie Kokosöl in jüngster Zeit als gesundes Öl gepriesen wird, nachdem es jahrzehntelang als Herzinfarkt-Öl verteufelt wurde. Jetzt haben Wissenschaftler entdeckt, dass es sogar gesund für das Gehirn ist.  mehr …

Superfood: Die einzigartige Qualität von Maca erneut bestätigt

Willow Tohi

Die Maca-Pflanze, die manchmal auch als »peruanischer Ginseng« bezeichnet wird, stammt aus den Anden, wo sie seit Urzeiten als Lebensmittel und als Naturarznei geschätzt wird. Sie liefert wichtige Nährstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe, Fettsäuren, Aminosäuren und Sterole. In der alten wie in der heutigen peruanischen Naturheilkunde wird sie gegen  mehr …

Kokosnüsse – eine vielfach verwertbare »Wundernahrung«

P. Simard

Der wissenschaftliche Name der Kokosnuss lautet »Cocos nucifera«. Der Wortteil »Coco« leitet sich von den spanischen Entdeckern her, die meinten, die Kokosnuss ähnele dem Gesicht von Affen. Die Kokosnuss ist extrem nahrhaft, auf einigen Inseln ist sie Hauptbestandteil der Ernährung.  mehr …

Interview mit dem Krisenfachmann: Deutschland vor dem Kollaps

Redaktion

In Deutschland hat die Geheimhaltungsaffäre die Krisendiskussion etwas verdrängt. Zu Unrecht. Denn Deutschland steht vor dem Kollaps, behauptet Dr. Michael Grandt und stellte sich uns für ein brisantes Interview zur Verfügung. Exklusiv und hochaktuell.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.