Friday, 30. September 2016
26.09.2013
 
 

Warum Sie eine Impfung gegen Grippe meiden sollten

Ethan A. Huff

Jedes Jahr um diese Zeit macht die Impfstoffindustrie, vermittelt über ihr dichtes Netz von unternehmenskontrollierten Gesundheitsbehörden und Partnern in den Massenmedien, der Öffentlichkeit Angst vor der Grippe. Dabei hat sie nur ein Ziel im Auge: So viele Menschen wie möglich sollen sich impfen lassen. Dabei mehren sich von Jahr zu Jahr die Hinweise, warum man sich eben nicht gegen Grippe impfen lassen sollte, zumindest nicht, ohne die ernsten Auswirkungen der Teilnahme am diesjährigen Injektions-Ritual sorgfältig abzuwägen.

Wie Sie vermutlich schon gemerkt haben, ist es gar nicht so einfach, dieser Tage irgendwo hinzugehen, ohne auf Plakate, Banner oder Schilder zu stoßen, auf denen Sätze zu lesen sind wie: »Schützen Sie sich und Ihre Angehörigen durch eine Grippeimpfung« oder »Holen Sie sich die Impfung, nicht die Grippe«. Doch egal, wie aggressiv die Impfstoffindustrie versucht, der Öffentlichkeit den Grippeimpfstoff aufzudrücken, sie wird stets ein unbewiesener, angstgetriebener, pseudowissenschaftlicher Schwindel bleiben, der keinen messbaren gesundheitlichen Gewinn einbringt.

 

»Nutzen« einer Grippeimpfung statistisch insignifikant

 

So ergab beispielsweise im vergangenen Jahr eine Studie des Center for Infectious Disease Research and Policy der University of Minnesota, dass die Grippeimpfung nur eine Wirksamkeitsrate von mageren 1,5 Prozent aufweist – von 100 gegen Grippe Geimpften erkranken nur 1,5 deswegen nicht an der Grippe. Bestenfalls ist die Grippeimpfung vollkommen unnütz, denn dieselbe Studie ergab, dass ungefähr 97 Prozent der Menschen, die keine Grippeimpfung erhalten, auch nicht an Grippe erkranken.

 

Anders gesagt: Grippeimpfstoffe sind zu rund 98,5 Prozent unwirksam. Das bedeutet, dass die allermeisten Menschen, die gegen Grippe geimpft werden, nicht den geringsten gesundheitlichen Nutzen davon haben. Und auch hier ist das die beste Annahme, bei der mögliche Fehlermargen nicht berücksichtigt und statistische Anomalien beiseite gelassen werden. In Wirklichkeit gibt es nicht den geringsten unumstrittenen Beweis dafür, dass Grippeimpfungen überhaupt wirksam sind, die Grippe zu verhindern.

 

36 000 Menschen sterben jedes Jahr nicht an der Grippe

 

Trotzdem beeilt sich die US-Gesundheitsbehörde Centers for Disease Control and Prevention (CDC), dieses Jahr in Amerika 135 Millionen Dosen Grippeimpfstoff auszugeben. Sie führt einen Psychokrieg gegen die Bevölkerung, indem sie die ebenso falschen Behauptungen wiederholt, wonach Hunderttausende jedes Jahr infolge einer Grippeinfektion im Krankenhaus landen und 36 000 davon an grippebezogenen Komplikationen sterben.

 

Wahr ist: Nur einige Dutzend Menschen sterben jedes Jahr als direkte Folge einer Grippeinfektion. Die üblichen Todesfälle, die unter der Kategorie Grippeinfektion zusammengefasst werden, lassen sich tatsächlich auf eine Lungenentzündung zurückführen, die oftmals die Folge eines erheblich geschwächten Immunsystems ist. Und in einigen Fällen ist ein durch die Grippeimpfung geschwächtes Immunsystem die Ursache für Todesfälle, die dann einer Grippeinfektion angelastet werden.

 

Impfstoffe gehen mit einer Unzahl potenzieller Nebenwirkungen einher

 

Neben ihrer Unwirksamkeit gehen Grippeimpfungen mit einer Fülle von potenziell tödlichen Nebenwirkungen einher, über die die Gesundheitsbehörden die Öffentlichkeit nur in seltenen Fällen informieren. Solche Nebenwirkungen sind beispielsweise eine Schädigung des Gehirns und Demenz – viele Impfstoffe enthalten schließlich giftiges Quecksilber –, epileptische Anfälle und sogar grippeähnliche Symptome, was dagegen spricht, sich überhaupt impfen zu lassen.

 

Vitamin D und »Superfoods« sind zur Grippeverhütung weit wirksamer als eine Impfung

 

Gleichzeitig erfährt die Öffentlichkeit nicht, dass Vitamin D, das sich jeder leicht verschaffen kann, indem er sich dem Sonnenlicht aussetzt, zur Grippeverhütung wesentlich wirksamer ist, als es eine Grippeimpfung jemals sein wird. Auch die Einnahme von immunstärkenden »Superfoods« wie Spirulina, Knoblauch und medizinischen Pilzen zusammen mit viel sauberem Wasser und ausreichend Ruhe hilft besser, sich vor einer Grippe zu schützen als eine Grippeimpfung.

 

 

 

 

 


 

 

 

 

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Bleibende Behinderung nach einer Grippeimpfung: Familie verklagt Pharmafirma

J. D. Heyes

Eine australische Familie verlangt Entschädigung von einem großen Pharmaunternehmen, weil ihre Tochter seit einer Grippeimpfung mit dem Impfstoff Fluvax im Jahr 2010 schwer behindert ist.  mehr …

Warnung vor Grippeimpfstoffen und natürliche Methoden zur Prävention

Jonathan Landsman

Vorweg sollten Sie eines wissen: Die Grippeimpfung beruht auf »geschulter« Raterei, nicht auf einer soliden wissenschaftlichen Grundlage. Außerdem werden die verschiedenen Grippeviren-Stämme bei der Impfstoffherstellung mit Formaldehyd, MSG, Natriumchlorid und Quecksilber vermischt. Und jetzt kommt der Hammer: Diese gefährlichen Impfstoffe werden  mehr …

Europäischer Bericht zeigt Verbindung zwischen Schweinegrippeimpfung und Narkolepsie bei Kindern

Redaktion

Ein zur Bekämpfung der Schweinegrippe verwendeter Impfstoff wird mit der Schlafstörung Narkolepsie bei rund 800 Kindern und Jugendlichen in ganz Europa in Verbindung gebracht. Darüber entwickelt sich nun eine Debatte über das Risiko von Impfungen und die möglicherweise größeren Gefahren durch Impfstoffe.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Warnung vor Grippeimpfstoffen und natürliche Methoden zur Prävention

Jonathan Landsman

Vorweg sollten Sie eines wissen: Die Grippeimpfung beruht auf »geschulter« Raterei, nicht auf einer soliden wissenschaftlichen Grundlage. Außerdem werden die verschiedenen Grippeviren-Stämme bei der Impfstoffherstellung mit Formaldehyd, MSG, Natriumchlorid und Quecksilber vermischt. Und jetzt kommt der Hammer: Diese gefährlichen Impfstoffe werden  mehr …

Vom Millionär zum Tellerwäscher: Deutschland nach der Wahl

Udo Ulfkotte

Mit dem Ergebnis dieser Bundestagswahl wird für die meisten Bürger bald schon die Ernüchterung kommen. All das, was man den Wählern bislang verschwiegen hatte, wird nun nicht länger verdrängt. Es wird richtig teuer – für jeden.  mehr …

Bleibende Behinderung nach einer Grippeimpfung: Familie verklagt Pharmafirma

J. D. Heyes

Eine australische Familie verlangt Entschädigung von einem großen Pharmaunternehmen, weil ihre Tochter seit einer Grippeimpfung mit dem Impfstoff Fluvax im Jahr 2010 schwer behindert ist.  mehr …

Islamistische Terrorgruppen morden weltweit Christen und Obama will, dass wir uns mit ihnen verbünden

Michael Snyder

In den letzten Tagen mussten wir einige absolut erschreckende Beispiele miterleben, wie islamistische Terrorgruppen gegen insbesondere Christen und Angehörige anderer nichtmoslemischer Religionen vorgingen. Leider ist das kein neues Phänomen. Auf der ganzen Welt greifen radikalislamische »Gotteskrieger«, die so genannten »Dschihadisten«, immer  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.