Saturday, 30. July 2016
05.01.2011
 
 

Änderung der Ernährungsweise senkt Risiko für Herzerkrankungen über Nacht um 80 Prozent

John Phillip

Fast eine Million Menschen fallen alljährlich Herzerkrankungen zum Opfer. Die große Mehrheit dieser Menschen war sich der Tatsache nicht bewusst, dass dieser verheerende Zustand durch eine natürliche Ernährungsweise hätte vermieden werden können. Forscher der Europäischen prospektiven Untersuchung von Krebs und Ernährungsweise (EPIC) haben einen Ernährungs-Plan aufgestellt, der das Risiko von Erkrankungen der Herzkranzgefäße um 81 Prozent senken kann. Den Medizinern ist klar, dass Herzerkrankungen sehr früh im Leben beginnen und dann in der späten Lebensphase ihre lebensbedrohliche Wirkung entfalten. Aber – so lautet die gute Nachricht – Herzerkrankungen können durch einfache Veränderungen der Lebens- und Ernährungsweise kontrolliert und sogar rückgängig gemacht werden.

Medikamente sind nicht in der Lage Herzerkrankungen zu heilen

In der Regel wird ein Patient, bei dem Herzerkrankungen festgestellt wurden, auf eine fettarme Diät gesetzt und erhält zahlreiche Medikamente, darunter auch Statine. Statine führen bei 40 Prozent der Patienten zu Muskelschmerzen, und eine Untersuchung, die in der Fachzeitschrift Lancet veröffentlicht wurde, bestätigt, dass diese Sorte von Medikamenten Diabetes auslösen kann. Zudem belegen zahlreiche Untersuchungen, dass ein hoher Cholesterinspiegel im Blut nicht der Grund für Herzerkrankungen ist. Dennoch gilt eine Senkung dieses Wertes als vorrangiges Behandlungsziel, weil der Cholesterinwert leicht medikamentös gesenkt werden kann. In ähnlicher Weise trägt eine fettarme Diät dazu bei, die Herzerkrankungen aufrechtzuerhalten und sogar zu verschlimmern, da sie anhaltend hohe Blutzuckerwerte und hohe Blutanteile an Triglyceriden nach sich zieht.

Die wirklichen Gründe für Herzerkrankungen bekämpfen

Die Ergebnisse der EPIC-Studie, die in den Archives of Internal Medicine veröffentlicht wurden, zeigen, dass Veränderungen der Ernährungsweise das Risiko von Herzinfarkten durch eine Verringerung entzündlicher Prozesse und eine Blutdrucksenkung um 81 Prozent verringern können. Die Untersuchung nennt vier zentrale Ernährungsfaktoren, die zu Herzerkrankungen führen.

Raffinierte Kohlenhydrate und Zucker: Raffinierte Lebensmittel bilden in einer typischen Diät in der Regel die Grundnahrungsmittel. Diese Lebensmittel bestehen oft aus einfachen Kohlenhydraten, die leicht in Glukose aufgespalten werden können und die Blutzuckerwerte in die Höhe schnellen lassen. Dies führt möglicherweise zu Insulinresistenz und schädigt die empfindliche innere Wandschicht der Koronargefäße. Deshalb sollte man Brot, Nudeln, Reis, zuckerhaltige Leckereien, und alle Nahrungsmittel, die Weizen oder Mais (auch als Vollkorn) enthalten, meiden.

Übermaß an Omega-6-Pflanzenölen: Pflanzenöle kommen in fast allen Backerzeugnissen und industriell hergestellten Lebensmitteln vor, in denen sie den Geschmack verstärken und die Haltbarkeit verlängern. Ein Übermaß an pflanzlichen Ölen führt zu einer Ausschüttung entzündlicher chemischer Botenstoffe, die den oxidativen Stress erhöhen und das Gefäßsystem schädigen. Pflanzenöle sind nur bei Zimmertemperatur stabil und sollten nicht zum Kochen verwandt werden. Man sollte alle Tiefkühlkost sowie Fleisch von Tieren, die mit Mais gefüttert wurden, meiden.

Mangel an Omega-3-Fettsäuren: Unsere moderne Ernährung verzichtet fast vollständig auf gesundheitserhaltende Omega-3-Fettsäuren, die für zahllose frühere Generationen fester Bestandteil der Ernährung waren. Das angemessene Verhältnis zwischen Omega-6- und Omega3-Fettsäuren liegt im Idealfall bei 1:1. Ernährungsexperten stimmen darin überein, dass dieses Verhältnis bei vielen heute lebenden Menschen eher bei 20:1 liegen dürfte. Das dadurch entstehende Ungleichgewicht fördert chronische  systemische entzündliche Prozesse. Der Verzehr von Thunfisch, Lachs, Sardinen, Nüssen und Samen trägt dazu bei, das Verhältnis zwischen beiden Fettarten auszugleichen. Das Gleiche erreicht man mit der Einnahme hochangereicherter Fischöl-Nahrungsergänzungsstoffe.

Oxidativer Stress: Durch die normale Atmung, Nahrungsaufnahme und Bewegung entstehen im Körper freie Radikale, die die genetische Struktur schädigen und dazu führen können, dass LDL-Cholesterin oxidiert. Dieser Prozess kann nicht vollständig verhindert werden, aber der Verzehr einer gesunden Menge an frischem Gemüse, Beeren und Nahrungsergänzungsmitteln, die genau gegen freie Radikale wirken, können die negativen Auswirkungen freier Radikaler auf das Herz und andere Organe vermindern.

Herzerkrankungen fordern in der westlichen Gesellschaft die meisten Todesopfer. Viele dieser Todesfälle könnten durch eine Veränderung der Ernährungsweise und eine gesunde Lebensweise verhindert werden. Verringern Sie Ihr persönliches Risiko von Herzerkrankungen, indem Sie sich ab heute gesund und natürlich ernähren und eine gesunde Lebensweise praktizieren, damit Sie diese Lehren noch Ihren Enkeln persönlich vermitteln können.

__________
Quellen zu diesem Artikel unter:
http://epic.iarc.fr/SNIPE/snipe.php
http://www.healthiertalk.com/slash-heart-disease-risk-81-percent-2768
http://www.thelancet.com/journals/l...

 

NaturalNews

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Einige der 15 gefährlichsten Medikamente, die Ihre Familie und Sie vielleicht heute schon einnehmen

Anthony Colpo

Ich habe meine Leser schon seit langer Zeit vor den giftigen Eigenschaften und der größtenteils unnützen Einnahme cholesterinsenkender Medikamente mit einem Wirkstoff der Gruppe der Statine gewarnt. In ihrem neuen Artikel erklärt Martha Rosenberg, deren Arbeiten schon in etablierten Printmedien wie dem Boston Globe, dem San Francisco Chronicle und  mehr …

Wandern, Vitamin E und Änderung der Ernährungsweise wirken Alzheimer-Krankheit entgegen

John Phillip

Die medizinische Forschung legt immer neue Hinweise dazu vor, dass die Entwicklung und das Fortschreiten einer der gefürchtetsten Krankheiten unserer Generation kein unvermeidliches Schicksal sein muss. Bereits ein Zehntel der Menschen im Alter von 65 Jahren und fast die Hälfte aller Menschen im Alter von 85 Jahren und älter sind von der  mehr …

Cholesterinblocker werden gesunden Menschen ohne Befund einer Herzerkrankung verschrieben

S. L. Baker

Die Schulmedizin will, dass immer mehr Menschen das sogenannte »Wundermedikament«, den Cholesterinsenker Statin, einnehmen. So wurde vorgeschlagen, Statine rezeptfrei oder sogar kostenlos abzugeben, wenn Menschen minderwertige, stark fetthaltiges Fastfood kaufen. Denn, so lautet die Begründung, bei gesenkten Cholesterinwerten würden die Gefäße  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Einige der 15 gefährlichsten Medikamente, die Ihre Familie und Sie vielleicht heute schon einnehmen

Anthony Colpo

Ich habe meine Leser schon seit langer Zeit vor den giftigen Eigenschaften und der größtenteils unnützen Einnahme cholesterinsenkender Medikamente mit einem Wirkstoff der Gruppe der Statine gewarnt. In ihrem neuen Artikel erklärt Martha Rosenberg, deren Arbeiten schon in etablierten Printmedien wie dem Boston Globe, dem San Francisco Chronicle und  mehr …

Sensationelle Enthüllungen: Warum der Mensch nach dem Tod weiterlebt

Redaktion

Es klingt wie ein Wunder, und doch muss man es ernst nehmen: Ein Weiterleben nach dem Tod erscheint immer wahrscheinlicher. Drei ausgesuchte Experten, Nahtod- und Sterbeforscher, enthüllen in einem exklusiven Kopp-Interview mit Eva Herman, warum es keinen Zweifel an einem Weiterleben nach dem Tod geben kann. In einer spannenden Dokumentation, die  mehr …

Wandern, Vitamin E und Änderung der Ernährungsweise wirken Alzheimer-Krankheit entgegen

John Phillip

Die medizinische Forschung legt immer neue Hinweise dazu vor, dass die Entwicklung und das Fortschreiten einer der gefürchtetsten Krankheiten unserer Generation kein unvermeidliches Schicksal sein muss. Bereits ein Zehntel der Menschen im Alter von 65 Jahren und fast die Hälfte aller Menschen im Alter von 85 Jahren und älter sind von der  mehr …

Trümmerfrau Angela Merkel: So vernichtet sie die Ersparnisse der Bundesbürger

Udo Ulfkotte

Nach dem Zweiten Weltkrieg haben deutsche Trümmerfrauen das vom Krieg zerstörte Deutschland aus Ruinen wieder aufgebaut. 65 Jahre später ist eine neue Trümmerfrau angetreten, das von zwei Generationen Erschaffene mitsamt dem Ersparten wieder zu zerstören: Angela Merkel, einst erfolgreiche sozialistische FdJ-Aktivistin in der DDR, hat das Ansehen  mehr …

Cholesterinblocker werden gesunden Menschen ohne Befund einer Herzerkrankung verschrieben

S. L. Baker

Die Schulmedizin will, dass immer mehr Menschen das sogenannte »Wundermedikament«, den Cholesterinsenker Statin, einnehmen. So wurde vorgeschlagen, Statine rezeptfrei oder sogar kostenlos abzugeben, wenn Menschen minderwertige, stark fetthaltiges Fastfood kaufen. Denn, so lautet die Begründung, bei gesenkten Cholesterinwerten würden die Gefäße  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.