Saturday, 27. August 2016
10.11.2011
 
 

Arthritis: Omega-3-Fette wirksames Gegenmittel

John Phillip

Schon seit Generationen verzehren Menschen Omega-3-Fette aus Fisch, Nüssen und Samen. Für die Bildung der Zellwände und für unzählige Stoffwechselfunktionen – kurz, für strahlende Gesundheit – hängt unsere genetische Struktur von der regelmäßigen Zufuhr der langkettigen Omega-3-Fette EPA und DHA ab. Ein Ungleichgewicht zwischen Omega-3- und Omega-6-Fetten kann einen Anstieg entzündungsauslösender Zytokine bewirken, die zur Osteoarthritis, einer schmerzhaften, kräftezehrenden Erkrankung führen. Neue Forschungsergebnisse, die jetzt in der Zeitschrift Osteoarthritis and Cartilage veröffentlicht wurden, zeigen erstmals, dass Omega-3-Fettsäuren aus Fischöl imstande sind, Auftreten und Symptome der Osteoarthritis bei zunehmendem Alter »in erheblichem Ausmaß« zu reduzieren.

Forscher der englischen University of Bristol haben die Wirkung von Omega-3-Fetten auf eine besondere, genetisch für eine Arthritis prädisponierte Meerschweinchenrasse getestet. Die Meerschweinchen wurden deshalb für diese Studie ausgewählt, weil sie eine ähnliche Form der Osteoarthritis entwickeln wie die Menschen. Schon zuvor hatte es immer wieder Berichte gegeben, in denen die positive Wirkung des Fischkonsums auf die Gesundheit der Gelenke bestätigt worden war. Dr. John Tarlton von der Matrix Biology Research Group und sein Team hatten sich jetzt die Aufgabe gestellt, die Wirkung von Omega-3-Fettsäuren, entweder aus Fischöl oder Leinsamenöl, bei Prävention oder Verlangsamung des Verlaufs einer Osteoarthritis zu untersuchen.

 

Ergänzung mit Omega-3-Fettsäuren bei Osteoarthritis verlangsamt das Fortschreiten der Erkrankung

Das Forscherteam fütterte eine Gruppe Meerschweinchen mit Breitband-Omega-3-Fetten (EPA und DHA), während die Kontrollgruppe keine Nahrungszusätze erhielt. Sowohl der typische Abbau von Kollagen im Knorpelgewebe als auch der Verlust von Substanzen, denen es seine stoßabfedernde

Eigenschaft verleiht, wurden bei der Omega-3-Gruppe verlangsamt. Die Forscher berichteten von einem Rückgang der Erkrankung um 50 Prozent gegenüber der Kontrollgruppe.

 

Nach Auswertung der Ergebnisse erklärte Dr. Tarlton: »Es gab deutliche Hinweise darauf dass Omega-3 die mit der Erkrankung verbundenen biochemischen Prozesse beeinflusst und somit nicht nur zur Prävention der Krankheit beiträgt, sondern deren Verlauf verlangsamt, sodass potenziell eine bereits bestehende Osteoarthritis beherrscht wird.« In der Tat eine höchst wichtige Entdeckung, denn den meisten Arthritispatienten werden zahllose unwirksame Schmerzmittel verschrieben, die das Risiko einer Herz-Kreislauf-Erkrankung oder eines Herzinfarkts geradezu dramatisch erhöhen.

Omega-Fettsäuren-Ungleichgewichte durch falsche Ernährung haben Gelenkentzündungen und vermeidbare Schmerzen zur Folge. Die an der Studie beteiligten Forscher kamen zu dem Schluss: »In den entwickelten Ländern mangelt es bei der normalen Ernährung an Omega-3. Die moderne Kost enthält oftmals bis zu 30-fach zu viel Omega-6 und zu wenig Omega-3. Durch die Einnahme von Omega-3 kann dieses Ungleichgewicht ausgeglichen werden, bei gleichzeitiger positiver Beeinflussung anderer Krankheiten wie beispielsweise Herzerkrankungen.« Gesundheitsbewusste Menschen sollten mit molekular destilliertem Fischöl (mit einem EPA-DHA-Gehalt von mindestens 1.200 mg) täglich ergänzen, um Entzündungen und Osteoarthritis zu bekämpfen.

 

Quellen für diesen Artikel waren u. a.:

oarsijournal

sciencedaily

eurekalert

 

 


 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

  • Geheimdienste im Euro-Krieg: Wie Paris die Bundesregierung überwacht
  • Schäden in Milliardenhöhe: Rohstoff-Mafia plündert Deutschland aus
  • Der nächste GAU: Immer mehr Kommunen finanzieren Sozialhilfe auf Pump
  • Mit Titan-Nadeln im Ohr gegen Parkinson?

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Omega-3-DHA-Fettsäuren senken das Risiko von Schlaganfällen und verbessern kognitive Fähigkeiten

John Phillip

In verschiedenen, vor Kurzem veröffentlichten Artikeln wird die besondere Bedeutung der Aufnahme von Omega-3-Fettsäuren durch den Verzehr fettreichen Fischs und die Einnahme von Fischöl-Ergänzungsmitteln hervorgehoben. In der medizinischen Fachzeitschrift Stroke der amerikanischen Herz-Gesellschaft AHA zeigen Wissenschaftler auf, dass die  mehr …

Eskimo-Studie zeigt: Omega-3-Fettsäuren schützen Gesundheit selbst bei Fettleibigkeit

S. L. Baker

Leiden Sie unter Übergewicht und machen Sie sich Sorgen wegen damit verbundener gesundheitlicher Risiken? Das sollten Sie auch. Fettleibigkeit hat in den USA epidemische Ausmaße angenommen und geht mit einer Vielzahl anderer heute weit verbreiteter Erkrankungen wie Diabetes oder Herzerkrankungen Hand in Hand.  mehr …

Verzehr von Fisch verhindert Augenerkrankung im Alter

Ethan A. Huff

In einer Studie, die kürzlich in der Fachzeitschrift »Ophthamology« erschien, wurde festgestellt, dass Menschen, die mindestens einmal pro Woche fetthaltigen Fisch verzehren, ein geringeres Risiko tragen, an der altersbedingten Makulardegeneration (AMD) zu erkranken. Diese Augenerkrankung, von der vor allem ältere Menschen betroffen sind, führt im  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Umweltschutz: Für Politiker gelten offenkundig Sonderrechte

Christine Rütlisberger

Politiker fordern von Bürgern mehr Engagement beim Umweltschutz. Für sie selbst gilt das allerdings offenkundig nicht. Doch Politiker mögen es nicht, wenn Medien über ihre ganz privaten Umweltschweinereien berichten.  mehr …

Verhindert Aspirin erblichen Darmkrebs?

Edgar Gärtner

Die regelmäßige Einnahme von Aspirin kann angeblich bestimmte Tumorerkrankungen verhindern.  mehr …

Grippezeit: Wirksames Heilmittel gegen lästige Erreger

Eva Herman

Wer kennt das nicht, vor allem in der jetzt kälter und feuchter werdenden Jahreszeit: Gerade noch konnte man Bäume ausreißen, doch plötzlich geht es los: Gliederschmerzen, ein schwerer Kopf mit Dunstglocke und Fieberschauer: Eine Erkältung naht. Bloß das nicht, mag man denken, denn Erkältungen passen nie ins Konzept. Doch wie wird man die  mehr …

Omega-3-DHA-Fettsäuren senken das Risiko von Schlaganfällen und verbessern kognitive Fähigkeiten

John Phillip

In verschiedenen, vor Kurzem veröffentlichten Artikeln wird die besondere Bedeutung der Aufnahme von Omega-3-Fettsäuren durch den Verzehr fettreichen Fischs und die Einnahme von Fischöl-Ergänzungsmitteln hervorgehoben. In der medizinischen Fachzeitschrift Stroke der amerikanischen Herz-Gesellschaft AHA zeigen Wissenschaftler auf, dass die  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.