Samstag, 3. Dezember 2016
12.02.2015
 
 

Hausputz mit selbstgemachten natürlichen Reinigungsmitteln

Kali Sinclair

Sie haben also beschlossen, gesund zu werden. Und zwar komplett. Sie haben Ihre Ernährung umgestellt und treiben regelmäßig Sport. Was bleibt noch? Sie müssen entgiften. Aber zuerst sollten Sie sich einmal die Chemikalien ansehen, die Sie täglich benutzen – und sie entsorgen.

 

Werfen Sie giftiges Shampoo, Haarspülung, Rasiercreme, Aftershave, Parfüm, Seife, Lotion, Make-up weg – alles, womit Sie Ihren Körper einreiben, als sauge Ihre Haut es nicht auf wie ein Schwamm. Seien Sie ehrlich: Was immer wir auf unsere Haut geben, gelangt direkt in den Blutstrom.

 

Auch alles, was wir einatmen, landet im Körper. Also, sobald sie all die giftigen Körperpflegeprodukte entsorgt haben, nehmen Sie sich das Zeug vor, mit dem Sie Ihre Wohnung saubermachen. Es gibt ausgezeichneten Ersatz für die gefährlichen Chemikalien, die Sie bisher benutzt haben.

 

Die Badewanne schadstofffrei reinigen

 

Jahrelang hing ich über der Badewanne und schrubbte sie mit allen möglichen Reinigern, ob konventionell oder »grün«. Man kann die Badewanne auf verschiedene Weise saubermachen. Hier ist die mit Abstand einfachste und billigste Methode:

 

Lassen Sie nach dem Bad die Hälfte des Wassers ablaufen. Dann geben Sie Seife auf Waschlappen, Luffa-Handschuh oder womit sonst Sie sich waschen. Waschen Sie damit den Seifenring in der Badewanne ab. Genau der Seifenring, gegen den Sie sonst mit verschiedenen Sprays und Pulvern vorgegangen sind, löst sich mit reiner (am besten organischer!) Seife mühelos auf. Reiben Sie mit kreisenden Bewegungen und spülen Sie mit klarem Wasser nach, und zwar nach jedem Bad. Ihre Badewanne bleibt sauber.

 

Reinigen Sie Ihren Backofen ohne scharfe Chemikalien

 

Das Team von Healthy Food schlägt diese einfallsreiche, simple Methode vor: Reiben Sie die Oberflächen Ihres Backofens mit einer Paste aus Backnatron und Wasser ein und lassen sie zwölf Stunden einweichen. Am nächsten Tag wischen Sie die Paste mit einem feuchten Lappen ab. Eventuell verbleibende Rückstände mit Essig einsprühen und erneut mit einem feuchten Tuch abwischen.

 

Wie Sie den Fußboden natürlich reinigen

 

Wischen Sie den Kachel-, Linoleum oder Holzfußboden mit einem Gemisch aus Wasser und Essig. Geben Sie eine viertel Tasse Essig in fünf Liter warmes Wasser. Möglich sind auch ein paar Tropfen ätherisches Öl in warmem Wasser.

 

Ein natürlicher Lufterfrischer

 

Kochen Sie Zitronenschalen in einem Topf mit Wasser, besprenkeln Sie die Luft mit etwas Wasser und ein paar Tropfen ätherischen Öls oder verwenden Sie einen Diffusor mit ätherischem Öl. Noch besser: Öffnen Sie die Fenster und lassen Sie die frische Luft herein.

 

Wie Sie Ihre Teppiche umweltfreundlich reinigen

 

Auf verschiedenen Websites wird Maismehl und/oder Backnatron zur Teppichreinigung empfohlen. Maismehl kommt für mich nicht infrage.

 

Denn Teppiche sind deshalb so schwer sauber zu bekommen, weil sich der Dreck in dem Netz festsetzt, das die Teppichfasern und die Dämmschicht unter dem Teppich zusammenhält. Warum sollte man dort Lockmittel für alle möglichen Schädlinge ablagern? Dann schon eher Backnatron.

 

Teppiche werden nicht nur sauberer, wenn Sie Backnatron darauf verstreuen und sie anschließend mit dem Staubsauger bearbeiten, sondern die Teppiche riechen auch besser. Sie können klares heißes Wasser zur Teppichreinigung nehmen oder Sie können dem Wasser ätherisches Öl oder Essig zugeben. Versuchen Sie, Flecken mit einem Mix aus gleichen Teilen Wasser und Essig zu bearbeiten.

 

Und vergessen Sie nicht: Wann immer etwas auf den Teppich gerät, sofort mit einem Handtuch oder Küchenpapier aufsaugen. Nach leichtem Abtupfen stellen Sie sich auf das Handtuch, sodass alles, was unter den Fasern sitzt, aufgesaugt wird. Geben Sie dann etwas kochend heißes Wasser auf den Fleck und tupfen Sie es erneut ab.

 

Andere ungiftige Reiniger

 

Achten Sie beim Kauf auf umweltfreundliche Wasch- und Spülmittel. Es ist nicht nur gut für die Umwelt, es ist auch gut für Sie! Denken Sie daran, dass alle Chemikalien, mit denen Sie in Kontakt kommen, von der Haut aufgesaugt werden, auch Chemikalien auf Ihren Tellern und in Ihrer Kleidung!

 

Verwenden Sie so oft wie möglich Backnatron, Zitrone, Salz und Essig anstelle chemischer Reiniger.

 

Wenn Sie ein Reinigungsmittel kaufen, lesen Sie aufmerksam das Etikett – und hüten Sie sich vor »grünen Waschmitteln«. Nur weil etwas »natürlich« genannt wird, ist es noch lange nicht gut.

 

Entgiften

 

Und jetzt, wo Sie alle giftigen Produkte aus Ihren Regalen entsorgt haben, ist es Zeit, die Rückstände aus dem Körper zu entfernen. Viele Chemikalien stören den Hormonhaushalt, andere machen uns auf andere Weise krank, beispielsweise über eine Darmentzündung, die die Bakterien, die für alle Vorgänge im Körper wichtig sind, aus dem Gleichgewicht bringt.

 

 

Quellen:

 

organiclifestylemagazine.com

organiclifestylemagazine.com

organiclifestylemagazine.com

healthyfoodteam.com

naturalnews.com

homeguides.sfgate.com

 

 

 

 

 

.

Leser-Kommentare (5) zu diesem Artikel

16.02.2015 | 13:29

Halja Ertel

Ist dieser Beitrag nur für Leute die von Chemie keine Ahnung haben? Essig wird aus Essigsäure erzeugt (ist zwar sauer aber die Kalkablagerungen lachen sich tot wenn man Essig nimmt) u. Bachpulver heißt Natriumbicarbonat, also reine Chemie. Es gibt auch keine Seife mehr zu kaufen, weil Fettalkoholsulfonate eben besser waschen, das heißt Fett besser lösen auf dem meistens der Dreck klebt ( wenn wir nicht Fett auf der Haut hätten könnten wir uns einfach abstauben. Immer wieder lese...

Ist dieser Beitrag nur für Leute die von Chemie keine Ahnung haben? Essig wird aus Essigsäure erzeugt (ist zwar sauer aber die Kalkablagerungen lachen sich tot wenn man Essig nimmt) u. Bachpulver heißt Natriumbicarbonat, also reine Chemie. Es gibt auch keine Seife mehr zu kaufen, weil Fettalkoholsulfonate eben besser waschen, das heißt Fett besser lösen auf dem meistens der Dreck klebt ( wenn wir nicht Fett auf der Haut hätten könnten wir uns einfach abstauben. Immer wieder lese ich solchen Unsinn u. jetzt bin ich schon zornig, das ist üble Geschäftemacherei.


14.02.2015 | 12:43

Erwachendes Schaf

@Planeton: Ich kann nur zustimmen! Das lesen der "Bombe...." war einer der Knalleffekte ;-) meines persönlichen Umdenk-Prozesses. Nicht nur was globalistengesteuerte Selbstvergiftung angeht...


13.02.2015 | 00:29

Planeton

Ich kann Dr. Walter Mauchs Buch "Die Bombe unter der Achselhöhle" empfehlen. Er rechnet hierin gnadenlos mit den Chemikalien des Alltages ab und gibt einfache und wirksame Vorschläge als Alternative. Z.B. Salz, mit dem alle Oberflächen in Küche und Bad sauber werden. Solange sich der Mensch mit Deos, die Aluminium enthalten, die empfindliche Stelle unter den Achseln einsprüht, die für die Entgiftung des Körpers wichtig sind, wird er es schwer haben gesund zu leben. Die...

Ich kann Dr. Walter Mauchs Buch "Die Bombe unter der Achselhöhle" empfehlen. Er rechnet hierin gnadenlos mit den Chemikalien des Alltages ab und gibt einfache und wirksame Vorschläge als Alternative. Z.B. Salz, mit dem alle Oberflächen in Küche und Bad sauber werden. Solange sich der Mensch mit Deos, die Aluminium enthalten, die empfindliche Stelle unter den Achseln einsprüht, die für die Entgiftung des Körpers wichtig sind, wird er es schwer haben gesund zu leben. Die Haut atmet und der Körper wird beim Schwitzen entgiftet (deshalb der Geruch). Bringt man nun auf die geöffneten Poren diese Chemikalien, können sie ungehemmt ins Körperinnere gelangen und die Pharmaindustrie und deren dunkle Lenker erfreuen sich an dem nicht reflektierenden Verhalten der Menschen, die, einer Schafsherde gleich, die etablierten Strukturen und angelernten, massenkonformen Vehaltensweisen in einer scheinbaren Endlosschleife übernehmen.


12.02.2015 | 10:25

Beate Hall

Ein guter Abflußreiniger ist Backpulver, Essig gemischt und anschließend mit heißem Wasser nachspülen.


12.02.2015 | 09:09

Karin Männle

Seitdem wir unseren aio-Dampfreiniger haben, wird unsere Wohnung gänzlich ohne Reinigungsmittel sauber, nur mit reinem Wasserdampf. Matratzen, Teppiche, Backöfen, Abflüsse und und und alles tiefenrein durch reinen Dampf. Allerdings ist der Preis für dieses Gerät sehr hoch, doch kann man bei ebay das Glück haben ein Schnäppchen zum halben Preis zu bekommen. Es lohnt sich sehr, ich spreche aus erlebter Erfahrung. http://aio-ag.com/index.php?id=112 Herzlichste Grüße Karin Männle

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Was Sie zur Entgiftung des Körpers essen sollten

Raw Michelle

Den Körper zu entgiften, bedeutet mehr, als ihm nach einem Wochenende ungesunder Schlemmerei wieder zu alter Form zu verhelfen. Regelmäßig Toxine aus dem Körper zu spülen, hilft schädliche Substanzen loszuwerden, die sich mit der Zeit im Blut ansammeln und im ganzen Körper Schaden anrichten.  mehr …

Nahrungsmittel zur Entgiftung von Schwermetallen – Reichen Sie mir den Teichschmodder, bitte!

Michael Edwards

Ob über die Atemluft oder über unser Essen – in unserer heutigen giftstoffbelasteten Welt gelangen täglich Chemikalien und Schwermetalle in unseren Körper. Durch ihren Stoffwechsel und bei ihrem Zerfall sondern schlechte Bakterien und Candida Giftstoffe ab. Ein Entgiftungstag zweimal im Jahr hilft, den Körper zu reinigen und ihn von diesen  mehr …

Regelmäßige Trockenbürstenmassagen stärken Abwehrkräfte und regen Entgiftung an

Carolanne Wright

Das trockene Abbürsten der Haut – in der ayurvedischen Methode schon seit Langem Usus – ist ein wirksames und dabei kostengünstiges Heilverfahren. Auf den ersten Blick wirkt es vielleicht nicht besonders beeindruckend. Wir fragen uns, wie ein kurzes Abbürsten der Haut so imponierende Resultate wie gestärkte Abwehrkräfte, gestraffte Orangenhaut und  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

USA: in zehn Jahren null Maserntote, aber über 100 Tote durch Masernimpfstoff

Brian Shilhavy

Im Internet kocht die Debatte über Masern und Masernimpfstoff, da scheint es geraten, einige harte Fakten ins Feuer zu werfen. Es folgen ein paar leicht zu verifizierende Fakten aus den letzten zehn Jahren über Todesfälle im Zusammenhang mit Masern sowie Todesfälle durch Masernimpfstoffe im selben Zeitraum in den USA.  mehr …

Was Sie zur Entgiftung des Körpers essen sollten

Raw Michelle

Den Körper zu entgiften, bedeutet mehr, als ihm nach einem Wochenende ungesunder Schlemmerei wieder zu alter Form zu verhelfen. Regelmäßig Toxine aus dem Körper zu spülen, hilft schädliche Substanzen loszuwerden, die sich mit der Zeit im Blut ansammeln und im ganzen Körper Schaden anrichten.  mehr …

Der Dritte Weltkrieg – Schlachtfeld Europa

Peter Orzechowski

Noch vor wenigen Monaten haben mich viele für verrückt erklärt: Krieg in der Ukraine ja, aber Krieg in Europa oder sogar in Deutschland – das war so weit weg wie der Neoliberalismus vom Sozialstaat. Aber nun haben es sogar die Schönbeter kapiert: Der militärisch-industrielle Komplex des Westens will unbedingt Putin stürzen und sich Russland  mehr …

Wohin mit dem Geld, wenn der »Grexit« kommt?

Markus Gärtner

Die Halbwertszeit der Euro-Zone ist in der vergangenen Nacht weiter geschrumpft. Alexis Tsipras hat im Parlament in Athen die Vertrauensabstimmung gewonnen. Zuvor hatte er eine »Rückkehr zum Zeitalter der Bailouts« ausgeschlossen.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.